Aktuelle Zeit: 02.04.2020, 06:30

Silber.de Forum

Angriff auf deutsche Botschaft im Sudan

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

Ag-Nostiker
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 08.08.2012, 22:28

Beitragvon Ag-Nostiker » 14.09.2012, 23:11

Noch etwas zum Thema Sudan, weil es ja die deutsche Botschaft betrifft:

Das hat doch alles nichts mit irgendeinem Video zu tun, was da abläuft. Machthaber al-Baschir hat richtig gewackelt und versucht alles, irgendwie Macht zu demonstrieren. Dann kann er den Machtverzicht ab 2015 ja nochmal überdenken. Nicht ohne Grund spielte er eine große Rolle bei der Unterstützung der Rebellen in Libyen. Seit der Autonomie des Südsudan (dort übrigens rd. 75% Christen) schauts auch wirtschaftlich übel aus.

Das hat also alles NULL mit einem Video zu tun. Es wird durch bestimmte Kreise dort instrumentalisiert, um die eigene Vorherrschaft zu manifestieren.

Im DRadio übrigens die Korrespondenten-Meldung, dass in Koranschulen im Sudan seit einigen Wochen gegen Deutschland gehetzt wird (in Berlin würden Moscheen beschmiert, usw.). Militante Kreise hetzen dort und sorgen dafür, dass die "normalen" Leute zur Sicherheit besser daheim bleiben.
Zuletzt geändert von Ag-Nostiker am 14.09.2012, 23:14, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeigen
Silber.de Forum
trophy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 10.11.2009, 15:33

Beitragvon trophy » 14.09.2012, 23:12

numerobis hat geschrieben:
trophy hat geschrieben: Ich ziehe meine Rolex neu auf und bin glücklich. Nach mir die Sintflut.

Trotzdem sinds armselige Hunde da unten! Affen, Kreaturen ohne zivilisierte Erziehung.


Nu simmer aber Allesamt von Deiner Erziehung tief beeindruckt.


Ich habe 100% eine bessere Erziehung als Du aber darauf kann und will ich nicht weiter eingehen. Finde es toll das Du diese Ausschreitungen und Gewalt gegen Deutschland mit Deinem Gewissen tolerieren kannst.

Benutzeravatar
Silberschwabe
Silber-Guru
Beiträge: 3329
Registriert: 03.04.2009, 22:42

Beitragvon Silberschwabe » 14.09.2012, 23:13

trophy hat geschrieben:Ist mir egal was die da unten machen. Die sollen sich einen Job suchen und Ihre Aggressionen in den Griff kriegen. Jetzt fangen wir schon an und hinterfragen psychologisch was in den kranken Köpfen vorgeht, soweit kommt's noch.


Hallo, wir müssen lernen sie zu verstehen, damit wir ihnen auf arabisch - das wir natürlich gerne lernen - erklären können, dass ihr Verhalten eventuell als feindseelig eingestuft werden könnte, was sie sicherlich nicht beabsichtigt haben ...

Die haben eine andere Mentalität und ob wir Weichspüler sie verbal erreichen, bezweifle ich. Von daher gebe ich Dir trophy recht.
Meines Erachtens sollte man sie fair stoppen, klar machen, dass wir Grenzüberschreitungen nicht tolerieren und wenn der Rauch sich gelichtet hat, wieder an freundschaftlichen Beziehungen arbeiten. Hat unsere Kultur und was wir geleistet haben nicht auch etwas Respekt verdient??? Wenn wir das nicht selber achten, werden die es erst recht nicht tun - meine kleine Meinung.
Die high-relief-Andorra - das Schönste, was man aus Silber machen kann smilie_06

numerobis

Beitragvon numerobis » 14.09.2012, 23:15

snowrain hat geschrieben:
numerobis hat geschrieben:
snowrain hat geschrieben:
Silberschwabe hat geschrieben:Ich bin stolz auf unserer Land und will es auch bleiben.


Aber das recht ja schon in den Augen vieler unserer "Volksvertreter" um Dich (uns)
in die rechte Ecke zu schieben.

snowi


Was ist denn eigentlich das Problem an "Rechts?"


Wieso Problem :?:

snowi


Soll doch genauso aufgefasst werden.

Rechts=Rassistischer ,chauvinistischer ,kahlrasierter ,eingepisster,weißeschnürsenkelimstiefeltragender Handhochreißer.

Euer permanents Distanzieren ",um Dich (uns) in die rechte Ecke zu schieben."überläßt doch Euren Gegnern die völlige Deutungshoheit über Begriffe.
Meinerseits deute ich zwar vieles aus einer klassisch konservativen(im Antifasprech RECHTEN) Perspektive,allerdings sehe ich im Gesamtzusammenhang die klassischen Kampfbegriffe "Links" und "Rechts"als in den meisten Fragen eher obsolet an.

numerobis

Beitragvon numerobis » 14.09.2012, 23:23

Silberschwabe hat geschrieben:
trophy hat geschrieben:Ist mir egal was die da unten machen. Die sollen sich einen Job suchen und Ihre Aggressionen in den Griff kriegen. Jetzt fangen wir schon an und hinterfragen psychologisch was in den kranken Köpfen vorgeht, soweit kommt's noch.


Hallo, wir müssen lernen sie zu verstehen, damit wir ihnen auf arabisch - das wir natürlich gerne lernen - erklären können, dass ihr Verhalten eventuell als feindseelig eingestuft werden könnte, was sie sicherlich nicht beabsichtigt haben ...

Die haben eine andere Mentalität und ob wir Weichspüler sie verbal erreichen, bezweifle ich. Von daher gebe ich Dir trophy recht.
Meines Erachtens sollte man sie fair stoppen, klar machen, dass wir Grenzüberschreitungen nicht tolerieren und wenn der Rauch sich gelichtet hat, wieder an freundschaftlichen Beziehungen arbeiten. Hat unsere Kultur und was wir geleistet haben nicht auch etwas Respekt verdient??? Wenn wir das nicht selber achten, werden die es erst recht nicht tun - meine kleine Meinung.

Komm Schwabe,
es geht hier gewiß nicht um Weichspüler oder Stuhlkreisbilder,wer allerdings den Superproll raushängen läßt (und obendrein von zivilisierter Erziehung spricht) zeigt weder Härte(welche notwendig sein kann)noch Reife(welche notwendig ist).

numerobis

Beitragvon numerobis » 14.09.2012, 23:35

trophy hat geschrieben:
numerobis hat geschrieben:
trophy hat geschrieben: Ich ziehe meine Rolex neu auf und bin glücklich. Nach mir die Sintflut.

Trotzdem sinds armselige Hunde da unten! Affen, Kreaturen ohne zivilisierte Erziehung.


Nu simmer aber Allesamt von Deiner Erziehung tief beeindruckt.


Ich habe 100% eine bessere Erziehung als Du aber darauf kann und will ich nicht weiter eingehen. Finde es toll das Du diese Ausschreitungen und Gewalt gegen Deutschland mit Deinem Gewissen tolerieren kannst.
smilie_20

smilie_20

Tschuu..huu..hulligung.

Ich bin fest davon überzeugt daß Deine Erziehung die meinige weit überragt und mindestens wenn nicht noch mehr viel Größer ist.

So,
und nun Schluß mit lustig!

Mir sind die gezeigten Randalefatzkes völlig schnuppe!
Ich bin KEIN Gutmensch welcher da relativierend drangeht.
Allerdings sehe ich aber auch daß eine Rolle Deutschlands welches sich eben nicht als Amiwurmfortsatz begreift in der heutigen Zeit immer dringlicher wird.
Allerdings sehe ich da eher schwarz,solange unsere Elite mit Rolexaufziehen beschäftigt ist wird das eher nix.

Benutzeravatar
Vargas
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1614
Registriert: 14.03.2010, 18:00
Wohnort: Davao City, PH

Beitragvon Vargas » 14.09.2012, 23:42

Was jetzt da abgeht ist pure Frust, und am meisten schaden Sie sich selber.
Nächstes Jahr haben den gleichen Ramba Zamba weil alles viel teurer wird (Nahrungsmittel)
Da unten gibts auch keinen Funken Hoffnung für bessere Zeiten, und es wird immer schlimmer.
Kein Unternehmen investiert in solche Länder. No cash no hope no future.

Gruss
vargas
Lebe deine Träume
Erfolgreich gehandelt mit,Grauwolf,John Silver,Lauterer,derserioese,Sascha2711,Reiman,Futura,Sauerländer,element47,Jcder,
ddaakk,Morller,Andriau84,detonic96,eBullion,Silberschwabe,Lunarjäger,silbernase,metalle,danidee

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 15.09.2012, 00:49

smilie_06
Zuletzt geändert von Kursprophet am 26.09.2012, 03:45, insgesamt 1-mal geändert.
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
99Suki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 01.11.2010, 17:43
Wohnort: Bei meiner Frau

Beitragvon 99Suki » 15.09.2012, 02:11

trophy hat geschrieben:Was ist falsch wenn ich von Affen und armseligen Hunden bei diesen Bildern rede?


Du beleidigst die Affen und Hunde.

Ich rede bei denen lieber von Eselfic...n !

Das kommt der Wahrheit am nächsten.

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 15.09.2012, 02:56

smilie_06
Zuletzt geändert von Kursprophet am 26.09.2012, 03:44, insgesamt 1-mal geändert.
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
AgCluster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1325
Registriert: 01.04.2012, 21:35
Wohnort: AufSchalke

Beitragvon AgCluster » 15.09.2012, 06:23

Kursprophet hat geschrieben:
Der Islam ist Maßlos und völlig Unverhältnismäßig in seinem Handeln und das schlimmste daran ist tatsächlich das die Religionsführer des Islams das sogar begrüßen durch passivität und es so noch fördern , ja geradezu dazu lautlos aufrufen !


Die christlich westliche Welt ist nicht besser!

Wenn die US-Streitmächte in den Irak wegen Öl- oder sonstigen Interessen einfallen, dabei 600000 tote, muslimische Zivilisten als Kollateralschaden verbucht werden, weil sie nichts wert sind. Selbst heute noch veranstalten Angehörige des Christlichen Glaubens dort eine Art Tontaubenschießen auf muslimische Zivilisten. Die werden wie Straßenköter einfach abgeknallt und allen ist es einfach egal. Nein, nicht ganz! Im arabischen Fernsehsendern wird darüber fast täglich berichtet.

Aber das alles wäre ja zu verschmerzen, da hier Mensch gegen Mensch „arbeitet“. So richtig beleidigend wird es erst, wenn computergesteuerte Drohnen aus 5000 m mehr oder minder selbstständig auf Menschenjagd gehen. Und wenn die Drohnen versagen, dann ist es halt Pech!
The euro zone has the power to defeat market speculations.

snoerch

Beitragvon snoerch » 15.09.2012, 08:04

AgCluster hat geschrieben:Die christlich westliche Welt ist nicht besser!

Wenn die US-Streitmächte in den Irak wegen Öl- oder sonstigen Interessen einfallen, dabei 600000 tote, muslimische Zivilisten als Kollateralschaden verbucht werden, weil sie nichts wert sind. Selbst heute noch veranstalten Angehörige des Christlichen Glaubens dort eine Art Tontaubenschießen auf muslimische Zivilisten. Die werden wie Straßenköter einfach abgeknallt und allen ist es einfach egal. Nein, nicht ganz! Im arabischen Fernsehsendern wird darüber fast täglich berichtet.

Aber das alles wäre ja zu verschmerzen, da hier Mensch gegen Mensch „arbeitet“. So richtig beleidigend wird es erst, wenn computergesteuerte Drohnen aus 5000 m mehr oder minder selbstständig auf Menschenjagd gehen. Und wenn die Drohnen versagen, dann ist es halt Pech!


Moin AgCluster,

Du hast mit Deinem Posting insofern recht, als dass bei den Kriegen, die die USA und ihre Verbündeten führen, alles den wirtschaftlichen Interessen untergeordnet ist.
Wenn also Geld eine Religion wäre (wie? Das ist es nicht? Donnerwetter!!), dann könnte ich Dir uneingeschränkt zustimmen, denn wie teilweise im westlichen Lager argumentiert wird (Krieg gegen den Terror etc etc) geht meines Erachtens nach meilenweit an der Realität vorbei. Und die Kriegsführung mit Drohnen unterscheidet sich vom Stil her nicht sonderlich von Anschlägen, auch das kann man so sehen.
Allerdings, und diese Frage wurde hier ja auch schon angesprochen:
Wieso schwingt sich mit dem Islam eine Religion zum Feldmarschall auf?
Wieso fällt im Kampf der Unterdrückten und Benachteiligten immer wieder das Wort "Dschihad"?

Du schreibst in Deinem Posting von "Angehörigen des christlichen Glaubens", und da will ich mal gegensteuern, denn pro forma bin ich das auch. Genau wie viele Andere der westlichen Welt, die aber keine praktizierenden Christen sind, nur eben getauft.
Ich schreibe das gern nochmal: Im Westen stellen sich die meisten christlich religiösen Führer hin und rufen die kriegführenden Parteien zur friedlichen Konfliktlösung auf. Hierzulande wird seitens der Kirche ein Abzug der Truppen aus Afghanistan gefordert. Diese Haltung vermisse ich auf Seiten des Islam, und ich bin gespannt, ob sich da in den nächsten Tagen etwas tut.
Es gibt, gerade in den USA, genug fundamentalistische christliche Spinner.
Aber die Religion an sich hegt (zumindest nach aussen) kein Interesse an irgendwelchen heiligen Kriegen.

Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2126
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 15.09.2012, 08:26

Viel zu lesen in diesem Faden. Ich bin sehr angetan von einigen guten und recht sachlich vorgetragenen Meinungen wie etwa von Reblis, snoerch, malamute, Joker, dem Frosch und einigen anderen mehr, die ich jetzt nicht alle aufzählen möchte. Angewidert bin ich eher von den vor Intoleranz und Hass strotzenden Beiträgen einiger anderer. Meiner Meinung nach verstoßen solche Beiträge eklatant gegen die Forenregeln.

Das Thema kann man nicht anders zusammenfassen als: Religionen schaffen uns die Probleme, die wir ohne sie nicht hätten.

Der Islam ist absolutistisch und achtet die Interessen anderer nicht. Wer nicht dazugehört, wird als Feind bekämpft. Er erhebt Anspruch auf alleinige Richtigkeit. Neutrale Haltung gilt bereits als verwerflich und ist auszulöschen. Menschen werden in diesem System von der Geburt an im Hass erzogen. Toleranz gegenüber anderen Denkweisen gibt es nicht, wird aber weltweit für den Islam und seine Ziele eingefordert. Ein Bauantrag für eine katholische Kirche in Istanbul oder Kairo ist demnach ziemlich aussichtslos. Aber können wir ihnen das wirklich verdenken? Schon zur Zeit der Kreuzzüge wollten wir den dortigen Völkern unsere Religion aufzwingen. Es war eine sehr blutige Zeit.

Wie sieht es heute aus? Wir bestehlen diese Völker seit vielen Jahrzehenten und berauben sie ihrer Bodenschätze. Ihnen ist scheißegal, ob das ein Amerikaner, ein Deutscher, ein Brite oder ein Spanier ist. WIR sind alle böse für sie. Die meisten wissen nicht einmal wo unsere Länder liegen, gegen die sie demonstrieren. Wenn wir faire Preise für deren Bodenschätze böten, wären viele dieser Konflikte deutlich schwächer.

Nun zum Thema der Unruhen: selbstverständlich sind die Vorgänge NICHT zufällig. Auch das Video nicht. Die gesamte nordafrikanische Gegend und hier vor allem der westliche Rand ist extrem interessant für die Transportwege. Die Gegend ist ein Interessengebiet der Aufklärung durch Geheimdienste und Militär. Seit mehreren Jahren wird mit der Mission Enduring Freedom am Horn von Afrika intensv elektronische Aufklärung betrieben. Zum Beispiel sind dort auch die Flottendienstboote der Bundeswehr eingesetzt worden. Was vor Syriens Küste kürzlich als Skandal gehandelt wurde, ist dort jahrelange Praxis. Selbstverständlich ist der BND involviert. Alles andere wäre geopolitisch auch höchst unprofessionell.

Der Erscheinugszeitpunkt des Videos, die fast sofortigen Live-Fernsehaufnahmen und die offensichtlich gut organisierten Aufmärsche und Trasportleistungen der Demonstranten sprechen für geplante Aktionen. Wieso konnten die deutschen Botschaften rechtzeitig geräumt werden? Warum wurde dort keinem ein Haar gekrümmt? Weil man genau wusste, wann das Happening stattfinden wird. Westerwelle war mit der Meldung zur Evakuierung schon auf den Sendern, als noch nicht ein einziger Stein gefogen war. (Scheißtiming!) Die getöteten Amerikaner könnten sowohl organisatorische Fehlleistung, als auch einkalkulierte Strategie sein. Denen traue ich alles zu. Man inszeniert einen Flächenbrand, der jederzeit zu einem großen Konflikt ausgeweitet werden kann. Die große Gefahr ist der Verlust der Kontrolle der Vorgänge. Israel, Jordanien und der Iran sind die möglichen Lunten zum großen Knall. Bisher ist es dort auffällig still.

Was ist die Auswirkung? Hass auf beiden Seiten und sogar bei uns. Er reicht bis hier ins Forum und einige ansonsten friedliche Mitmenschen geraten aneinander oder äußern furchtbare Geisteshaltungen, von Verachtung geprägt. Fazit: Ziel erreicht. Wir sollten lieber zusammenstehen und der Ausbreitung des Islam in unserem Kulturkreis wirksame Grenzen setzen. Stattdessen lassen wir uns spalten. So werden wir leicht führbar und Europa wird zum Spielball religiöser und finanzieller Interessen, die nicht einmal unbedingt miteinader zu tun haben müssen.

Unser Ex-Präsi hat nicht Recht! Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Jede einzelne Moschee hier ist ein riesiger Fehler. In einigen Jahrzehnten wird sich der Islam hier im Land und in der Bevölkerung tatsächlich mehrheitlich verbreitet haben. Unsere Lebensweise und bisherige Kultur wird so auf Dauer verschwinden. Ich selbst lehne jegliche Form von Religion vollständig ab, vertrete jedoch ein humanistisches Menschenbild mit einigen Elementen verschiedener Religionen. Mit dem Glauben an den "Großen Gasförmigen", unter welchem Namen auch immer, habe ich nichts am Hut. Leider bin ich damit ein Feind mehrerer Religionen oder werde zumindest als Unhold angesehen.

Silverneck

Benutzeravatar
Kriegsgeier
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 880
Registriert: 27.07.2011, 13:57

Beitragvon Kriegsgeier » 15.09.2012, 08:41

Genau so (oder fast genau so) sehe ich das auch. Es werden immer und immer wieder die gleichen Maschen angewandt: Problem -> Reaktion -> Lösung. Und natürlich nicht vergessen 2 Parteien gegen sich aufhetzen damit sie sich beschäftigen und den Wald vor lauter Bäume nicht sehen.

PS: die Religionen (alle 3) kann man als altertümliche Parteien ansehen, wobei die jüngere von denen der Islam ist.

Benutzeravatar
AgCluster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1325
Registriert: 01.04.2012, 21:35
Wohnort: AufSchalke

Beitragvon AgCluster » 15.09.2012, 08:44

snoerch hat geschrieben:
AgCluster hat geschrieben:Die christlich westliche Welt ist nicht besser!

Wenn die US-Streitmächte in den Irak wegen Öl- oder sonstigen Interessen einfallen, dabei 600000 tote, muslimische Zivilisten als Kollateralschaden verbucht werden, weil sie nichts wert sind. Selbst heute noch veranstalten Angehörige des Christlichen Glaubens dort eine Art Tontaubenschießen auf muslimische Zivilisten. Die werden wie Straßenköter einfach abgeknallt und allen ist es einfach egal. Nein, nicht ganz! Im arabischen Fernsehsendern wird darüber fast täglich berichtet.

Aber das alles wäre ja zu verschmerzen, da hier Mensch gegen Mensch „arbeitet“. So richtig beleidigend wird es erst, wenn computergesteuerte Drohnen aus 5000 m mehr oder minder selbstständig auf Menschenjagd gehen. Und wenn die Drohnen versagen, dann ist es halt Pech!


Moin AgCluster,

Du hast mit Deinem Posting insofern recht, als dass bei den Kriegen, die die USA und ihre Verbündeten führen, alles den wirtschaftlichen Interessen untergeordnet ist.
Wenn also Geld eine Religion wäre (wie? Das ist es nicht? Donnerwetter!!), dann könnte ich Dir uneingeschränkt zustimmen, denn wie teilweise im westlichen Lager argumentiert wird (Krieg gegen den Terror etc etc) geht meines Erachtens nach meilenweit an der Realität vorbei. Und die Kriegsführung mit Drohnen unterscheidet sich vom Stil her nicht sonderlich von Anschlägen, auch das kann man so sehen.
Allerdings, und diese Frage wurde hier ja auch schon angesprochen:
Wieso schwingt sich mit dem Islam eine Religion zum Feldmarschall auf?
Wieso fällt im Kampf der Unterdrückten und Benachteiligten immer wieder das Wort "Dschihad"?

Du schreibst in Deinem Posting von "Angehörigen des christlichen Glaubens", und da will ich mal gegensteuern, denn pro forma bin ich das auch. Genau wie viele Andere der westlichen Welt, die aber keine praktizierenden Christen sind, nur eben getauft.
Ich schreibe das gern nochmal: Im Westen stellen sich die meisten christlich religiösen Führer hin und rufen die kriegführenden Parteien zur friedlichen Konfliktlösung auf. Hierzulande wird seitens der Kirche ein Abzug der Truppen aus Afghanistan gefordert. Diese Haltung vermisse ich auf Seiten des Islam, und ich bin gespannt, ob sich da in den nächsten Tagen etwas tut.
Es gibt, gerade in den USA, genug fundamentalistische christliche Spinner.
Aber die Religion an sich hegt (zumindest nach aussen) kein Interesse an irgendwelchen heiligen Kriegen.


@ snoerch

Du unterscheidest zwischen Christen und nicht praktizierenden Christen, dann muss man auch zwischen den verschiedenen Muslimen unterscheiden. Die Schiiten, die im Iran, Irak, Kuwait etc. die Bevölkerungsmehrheit stellen, sind deutlich „zivilisierter“ als Teile der Sunniten. Und es sind bei weitem nicht alle Sunniten, sondern die in Saudi-Arabien beheimateten und sehr reichen Wahabiten, die den ganzen Terror veranstalten bzw. finanziell unterstüzten (z.B. der Baulöwe Bin Laden)

Und wer unterstützt die Wahabiten militärisch und finanziell? Natürlich die USA!

Verrückte Welt!
The euro zone has the power to defeat market speculations.


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste