Aktuelle Zeit: 02.07.2020, 14:39

Silber.de Forum

Aus die Maus für Griechenland

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Herbstgewitter

Beitragvon Herbstgewitter » 06.03.2012, 16:22

Quin hat geschrieben:
Haha, herrlich wie du in die Belanglosigkeit-phile Schreibweise verfällst smilie_57

Alles cool.


freut mich, auf dein Wohl smilie_57

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 06.03.2012, 16:38

SebCoe hat geschrieben:Ich kenn einige, die haben mit kleinen Summen auf den großen Reibach mit Griechenanleihen gehofft. Tja, ging wohl schief ...


Das Problem ist aber eigentlich das einige große Summen damit verdienen können wenn Griechenland über den Finanzjordan wandert ! Darin liegt die Tragik und auch Problematik im Kern die auch alle einholen wird ! :|
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5501
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Beitragvon Bumerang » 06.03.2012, 16:52

Leute,

denkt doch mal nach.

Warum versucht man unbedingt eine Einigung herbeizuführen? Warum eine Einigung??
Wenn ich pleite bin, dann bin ich pleite. Ich kann nicht mehr alles zurückzahlen. Basta.

Es geht genau um die CDS! Denn nur für die CDS ist es entscheiden ob und in welcher Höhe es eine Einigung zum Haircut gibt!

http://www.handelsblatt.com/finanzen/bo ... 63942.html

Wer wie viele CDS hält, weist nur der der liebe Gott! Obwohl selbst da habe ich meine Zweifel!

Wer aber selber CDS emittiert hat, der weiß was auf ihn zukommt! Möglicherweise das Schicksal von Lehman Brothers!

Das interessante ist, dass die International Swaps and Derivatives Association festlegt wann die Versicherungen fällig werden. Es ist so, als würde der Mieter festlegen, wann die Kaution einbehalten werde darf :-).

Deshalb versuchen die Großen (Deutsche Bank, Goldman Sachs, Blackrock, Pimco etc) Druck auf die Politik auszuüben, und so eine Einigung herbeizuführen. Die Politik ist ja auch bereit. Leider büchsen die kleineren Anleger aus! Warum auch nicht? Es ist als ob man bei einer Versicherung gegen Einbruch, mit dem Dieb verhandeln müsste, was er behalten darf! Wofür hat man die Versicherung abgeschlossen?

Die Zahlen vom Herbstgewitter, wonach GR Anleger nur ca 8 Mrd. mit CDS abgesichert hätten, ist irrelevant, selbst wenn sie stimmt!
Erstens, würden die Banken bei so einer Summe müde lächeln. Tun sie aber nicht.
Zweitens existieren viel mehr CDS auf GR Anleihen, als solche die nur von den Haltern der GR Anleihen gekauft wurden!!!!

Das Perverse (oder Gerechte?) ist, wenn sich die Gläubiger der GR Anleihen einigen, gehen die anderen CDS Halter, die als Nichtgläubiger nicht im Einigungsprozess involviert werden müssen, leer aus! Die einzige Schlussfolgerun kann nur sein, dass deren Zahl bzw. Volumen deutlich höher ist!

Wenn dadurch eine Bank in Schieflage gerät, wird schwer sein, die Rettung politisch zu argumentieren. Anders als ein Banken die durch Kredite an Staaten oder Häuslebauer - also aus vernünftigen und gerechten Gründen - in Schwierigkeiten gerieten, würde in so einem Fall nur das Zocken übrig bleiben! Ich glaube nicht, dass eine Rettung folgen wird!

In Deutschland mag das wohl nur die DB sein. In Frankreich und vor allem UK, mögen da einige sein!

Vor allem würde eine einzige Pleite wg CDS, den ganzen Markt in trouble bringen! Allen voran den amerikanischen!
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3375
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 06.03.2012, 17:07

Die Größenordnung der griechischen "CDS-Bombe" soll sich lt. n-tv im einstelligen Milliarden-Dollar-Bereich bewegen, also konsistent mit den Zahlen von Herbstgewitter. Im Vergleich zu den durch die Lehman-Pleite ausgelösten CDS-Zahlungen wäre das ja ein "Non-Event". Die angelsächsischen Medien werden trotzdem keine Gelegenheit auslassen, dies zu einer großen Story aufzublähen, gar das Ende des Euro und der EU auszumalen.

Uns Silberanlegern kann es doch nur recht sein. Die neue, künstlich angefachte Nervosität schickt alle Anlageklassen erst einmal Richtung Süden. So entstehen günstige Nachkaufgelegenheiten. smilie_45

Benutzeravatar
alfman
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 892
Registriert: 25.08.2011, 19:04
Wohnort: Weimar/Wien

Beitragvon alfman » 06.03.2012, 17:43

Bumerang hat geschrieben:Leute,

denkt doch mal nach.

Warum versucht man unbedingt eine Einigung herbeizuführen? Warum eine Einigung??
Wenn ich pleite bin, dann bin ich pleite. Ich kann nicht mehr alles zurückzahlen. Basta.




noch ein aspekt zu dem "freiwilligen" schuldenschnitt:
denke, das war vor zwei wochen, als die ezb ihre GR-anleihen in "neue" papiere mit längerer laufzeit getauscht hat. diese neuen anleihen waren auch nach britischem recht ausgestellt (CAC-klausel). draghi wollte auf keinen fall die ezb bei einem schuldenschnitt (oder gar totalen zahlungsausfall) beteiligen.
diese nachricht ist etwas untergegangen (dank zerohedge habe ich das mitbekommen).
für GR ist das nicht mehr relevant, aber für die halter anderer eu-anleihen bedeutet das: neben dem iwf ist auch die ezb ausserhalb des rechtlichen rahmens. und das mögen privatanleger gar nicht, nämlich schlechter als andere gläubiger gestellt zu sein.

schluss:
die ezb hat dem €-raum einen bärendienst erwiesen. zwar hat sie vordergründig die banken mit liquidität versorgt (und eventuell damit einige gerettet), gleichzeitig hat sie aber viele (ausser)europäische anleger vertrieben. die staaten werden schwierigkeiten haben, sich zu refinanzieren.
Life, Liberty and Property!

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1302
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Beitragvon amabhuku » 06.03.2012, 17:54

Finerus hat geschrieben:Die Größenordnung der griechischen "CDS-Bombe" soll sich lt. n-tv im einstelligen Milliarden-Dollar-Bereich bewegen, also konsistent mit den Zahlen von Herbstgewitter. Im Vergleich zu den durch die Lehman-Pleite ausgelösten CDS-Zahlungen wäre das ja ein "Non-Event".


Das weiss keiner, da OTC-CDS außerhalb der Börse gehandelt werden.
Jeder Emittent weiß nur was er selbst ausgegeben hat und jeder Käufer von CDS kennt seine Menge.
Mehr nicht.
Da davon ausgegangen wird, daß die fünf größten US Banken bei Fälligkeit der CDS Pleite gehen würden (Jim Sinclair), ist von einer anderen Größenordnung als 1-stelliger Miliardenbereich auszugehen.
"Etwas" mehr.
Aber genaue, nicht mal annähernd genaue, Zahlen gibt es nicht.
Wenn man Sinclair und anderen nicht glaubt, die Angst der Banken vor CDS Fälligkeit spricht eine eindeutige Sprache.

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5501
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Beitragvon Bumerang » 06.03.2012, 18:33

amabhuku hat geschrieben:
Finerus hat geschrieben:Die Größenordnung der griechischen "CDS-Bombe" soll sich lt. n-tv im einstelligen Milliarden-Dollar-Bereich bewegen, also konsistent mit den Zahlen von Herbstgewitter. Im Vergleich zu den durch die Lehman-Pleite ausgelösten CDS-Zahlungen wäre das ja ein "Non-Event".


Das weiss keiner, da OTC-CDS außerhalb der Börse gehandelt werden.
Jeder Emittent weiß nur was er selbst ausgegeben hat und jeder Käufer von CDS kennt seine Menge.
Mehr nicht.
Da davon ausgegangen wird, daß die fünf größten US Banken bei Fälligkeit der CDS Pleite gehen würden (Jim Sinclair), ist von einer anderen Größenordnung als 1-stelliger Miliardenbereich auszugehen.
"Etwas" mehr.
Aber genaue, nicht mal annähernd genaue, Zahlen gibt es nicht.
Wenn man Sinclair und anderen nicht glaubt, die Angst der Banken vor CDS Fälligkeit spricht eine eindeutige Sprache.


smilie_01
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 06.03.2012, 18:44

Ich dachte Griechenland ist nur deshalb noch nicht Pleite weil man es noch nicht geschafft hat alle BadPapiere zusammenzukratzen und zur EZB zu schaffen !

smilie_10
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5501
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Beitragvon Bumerang » 06.03.2012, 18:44

Finerus hat geschrieben:Die Größenordnung der griechischen "CDS-Bombe" soll sich lt. n-tv im einstelligen Milliarden-Dollar-Bereich bewegen, also konsistent mit den Zahlen von Herbstgewitter. Im Vergleich zu den durch die Lehman-Pleite ausgelösten CDS-Zahlungen wäre das ja ein "Non-Event". Die angelsächsischen Medien werden trotzdem keine Gelegenheit auslassen, dies zu einer großen Story aufzublähen, gar das Ende des Euro und der EU auszumalen.

Uns Silberanlegern kann es doch nur recht sein. Die neue, künstlich angefachte Nervosität schickt alle Anlageklassen erst einmal Richtung Süden. So entstehen günstige Nachkaufgelegenheiten. smilie_45


Die angelsächsischen Medien schreiben schlecht über den Euro zu jeder Gelegenheit.! Auch wenn Merkel pupst oder Sarkozy Wein trinkt!
Die Anleger außerhalb der Eurozone werden sich aus den €Anleihen dann hraushalten, wenn die CDS nicht fällig werden!

Egal was passiert, gerät der CDS Merkt unter Druck! Denn entweder ist die Versicherung sinn -und wertlos (Einigung) oder die Emittenten könnten insolvent werden ( keine Einigung).
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Herbstgewitter

Beitragvon Herbstgewitter » 06.03.2012, 18:45

amabhuku hat geschrieben:
Finerus hat geschrieben:Die Größenordnung der griechischen "CDS-Bombe" soll sich lt. n-tv im einstelligen Milliarden-Dollar-Bereich bewegen, also konsistent mit den Zahlen von Herbstgewitter. Im Vergleich zu den durch die Lehman-Pleite ausgelösten CDS-Zahlungen wäre das ja ein "Non-Event".


Das weiss keiner, da OTC-CDS außerhalb der Börse gehandelt werden.


smilie_03

"Denn anders als von der BaFin und den EZB-Experten behauptet, existiert sehr wohl Datenmaterial darüber, in welcher Höhe Investoren ihre Griechenland-Anleihen mit CDS abgesichert haben.

"Welt Online" liegt hierzu ein Schreiben des Finanzministeriums vor, in dem Staatssekretär Hartmut Koschyk mit Verweis auf die "Berichterstattung der BaFin" entsprechende Zahlen auflistet. Danach betrug "das Bruttovolumen von CDS auf griechische Staatsanleihen zum Stichtag 9. September 2011 76,2 Milliarden US-Dollar".

Für portugiesische Anleihen gab es CDS mit einem Bruttovolumen von 66,5 Milliarden Dollar, für spanische Anleihen CDS von 160,2 Milliarden Dollar, für italienische Anleihen CDS von 301,4 Milliarden und für Anleihen aus Irland mit einem Bruttovolumen von 42,4 Milliarden Dollar."


http://www.welt.de/wirtschaft/article13 ... rophe.html

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5501
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Beitragvon Bumerang » 06.03.2012, 18:48

Kursprophet hat geschrieben:Ich dachte Griechenland ist nur deshalb noch nicht Pleite weil man es noch nicht geschafft hat alle BadPapiere zusammenzukratzen und zur EZB zu schaffen !

smilie_10


Warum smilie_10 ?

Wenn es nach den Banken gegangen wäre, hätte genau das passieren müssen!
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5501
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Beitragvon Bumerang » 06.03.2012, 18:52

Herbstgewitter hat geschrieben:
amabhuku hat geschrieben:
Finerus hat geschrieben:Die Größenordnung der griechischen "CDS-Bombe" soll sich lt. n-tv im einstelligen Milliarden-Dollar-Bereich bewegen, also konsistent mit den Zahlen von Herbstgewitter. Im Vergleich zu den durch die Lehman-Pleite ausgelösten CDS-Zahlungen wäre das ja ein "Non-Event".


Das weiss keiner, da OTC-CDS außerhalb der Börse gehandelt werden.


smilie_03

"Denn anders als von der BaFin und den EZB-Experten behauptet, existiert sehr wohl Datenmaterial darüber, in welcher Höhe Investoren ihre Griechenland-Anleihen mit CDS abgesichert haben.

"Welt Online" liegt hierzu ein Schreiben des Finanzministeriums vor, in dem Staatssekretär Hartmut Koschyk mit Verweis auf die "Berichterstattung der BaFin" entsprechende Zahlen auflistet. Danach betrug "das Bruttovolumen von CDS auf griechische Staatsanleihen zum Stichtag 9. September 2011 76,2 Milliarden US-Dollar".

Für portugiesische Anleihen gab es CDS mit einem Bruttovolumen von 66,5 Milliarden Dollar, für spanische Anleihen CDS von 160,2 Milliarden Dollar, für italienische Anleihen CDS von 301,4 Milliarden und für Anleihen aus Irland mit einem Bruttovolumen von 42,4 Milliarden Dollar."


http://www.welt.de/wirtschaft/article13 ... rophe.html


Das sind ausschließlich Zahlen deutscher Banken, sofern alles richtig gemeldet wurde. Eine Pflicht gibt es dazu, wie in meinem Beitrag über OTC Derivate geschildert, nicht!

Was mit den Anderen?! glaubst U wirklich die Zocker von Goldman Sachs & Co haben keine verkauft?
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
Chinese
Silber-Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 30.07.2011, 14:44

Beitragvon Chinese » 06.03.2012, 19:27

Langsam wird es Zeit das Drama um Griechenland zu benden!

Chinese
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4683
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 06.03.2012, 19:33

Chinese hat geschrieben:Langsam wird es Zeit das Drama um Griechenland zu benden!

Chinese


Es hätte schon eher beendet werden müssen,denn dann könnte man die Milliarden besser in Griechenland einsetzen.Denn Hilfe wird auch nach einer Pleite zwingend notwendig sein...
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Benutzeravatar
Schwubb
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1439
Registriert: 30.08.2011, 13:43

Beitragvon Schwubb » 06.03.2012, 19:35

@ Herbstgewitter

Sind bei Deinen Zahlen auch ungedeckte Leeverkäufe dabei? smilie_08
Hunde haben Herren,Katzen haben Personal


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste