Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 06:50

Silber.de Forum

Aus die Maus für Griechenland

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6929
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 06.06.2015, 14:44

winterherz hat geschrieben:Was steckt dahinter???

Zum Beispiel "Reformvorschläge" wie dieser hier:

Griechenlands Gläubiger fordern Rentenkürzungen von bis zu 62 Prozent
Die Gläubiger Griechenlands verlangen weitere rigorose Einsparungen im Rentensystem und behalten sich die Genehmigung jeglicher Änderungen im Arbeitswesen vor.
http://www.griechenland-blog.gr/2015/06 ... t/2135207/
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4052
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Beitragvon Jacob » 06.06.2015, 15:47

Datenreisender hat geschrieben:
winterherz hat geschrieben:Was steckt dahinter???

Zum Beispiel "Reformvorschläge" wie dieser hier:

Griechenlands Gläubiger fordern Rentenkürzungen von bis zu 62 Prozent
Die Gläubiger Griechenlands verlangen weitere rigorose Einsparungen im Rentensystem und behalten sich die Genehmigung jeglicher Änderungen im Arbeitswesen vor.
http://www.griechenland-blog.gr/2015/06 ... t/2135207/


-ergänzend dazu

"Lüge oder Wahrheit: Wer hat Griechenland massive Rentenkürzungen in die Feder diktiert?"
http://www.flassbeck-economics.de/luege ... -diktiert/


-und ein kleiner Rückblick ins Jahr 2012 zum Thema Rentenkürzungen

"Vierte Rentenkürzung in Folge"
http://www.swp.de/ulm/nachrichten/polit ... 06,1730307

Silberfreak1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1166
Registriert: 12.12.2011, 22:46

Beitragvon Silberfreak1 » 07.06.2015, 09:54

Jacob hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben:
winterherz hat geschrieben:Was steckt dahinter???

Zum Beispiel "Reformvorschläge" wie dieser hier:

Griechenlands Gläubiger fordern Rentenkürzungen von bis zu 62 Prozent
Die Gläubiger Griechenlands verlangen weitere rigorose Einsparungen im Rentensystem und behalten sich die Genehmigung jeglicher Änderungen im Arbeitswesen vor.
http://www.griechenland-blog.gr/2015/06 ... t/2135207/


-ergänzend dazu

"Lüge oder Wahrheit: Wer hat Griechenland massive Rentenkürzungen in die Feder diktiert?"
http://www.flassbeck-economics.de/luege ... -diktiert/


-und ein kleiner Rückblick ins Jahr 2012 zum Thema Rentenkürzungen

"Vierte Rentenkürzung in Folge"
http://www.swp.de/ulm/nachrichten/polit ... 06,1730307



Zitat:
Ich will das nicht im einzelnen übersetzen, weil die technischen Ausdrücke auch dann nicht vollständig verständlich wären, aber es ist vollkommen klar, dass genau vorgeschrieben wurde, was 2013 und 2014 zu tun ist. Es sollten neue Regeln für die Berechnung von Renten eingeführt werden, Renten oberhalb von 1000 Euro sollten “progressiv reduziert” werden, Bonuszahlungen sollten verschwinden, bestimmte Pensionen sollten nicht mehr an die Lohnentwicklung gekoppelt sein, das Renteneintrittsalter sollte auf 67 Jahre angehoben werden und Frühverrentung sollte erschwert werden.

Insgesamt sollten alle diese Maßnahmen einen “Ertrag” (yield) bringen, also eine Einsparung für den Staatshaushalt und zwar von 5,2 Milliarden Euro in den beiden Jahren zusammen. Bezogen auf das griechische Bruttoinlandsprodukt (BIP) sind das pro Jahr ungefähr 1,4 Prozent oder anders ausgedrückt: Zwei Jahre hintereinander sollten allein durch dieses Renten-Maßnahmenpaket jeweils 1,4 Prozent der Gesamtnachfrage gestrichen werden – von den übrigen Maßnahmen gar nicht erst zu reden.

Man stelle sich einmal vor, in Deutschland würde zwei Jahre hintereinander in einer Größenordnung von 1,4 Prozent des BIP Nachfrage entfallen (das wären zusammen genommen ungefähr 80 Milliarden Euro), z.B. also die Nettoexporte von 7,4 Prozent auf zunächst 6 Prozent und dann 4,6 Prozent des BIP sinken. Damit es zu keiner Rezession käme, müsste der Staatshaushalt zweimal hintereinander 40 Milliarden Euro Schulden aufnehmen – ein Gedanke, der Volker Kauder sicher den Schweiß auf die Stirn triebe.

Wenn das kein Diktat ist, was ist es dann? Und das zeigt die Perfidie der deutschen Vorgehensweise. Man versteckt sich offenbar hinter der Troika – als ob Deutschland nicht wesentlich Einfluss auf die EU-Kommission, die EZB und den IWF genommen hätte – und distanziert sich so von seinem eigenen Diktat, weil man nicht zugeben will, dass alle die diktierten Maßnahmen, die Griechenland unter dem Druck der Gläubiger umgesetzt hat, in die wirtschaftliche und politische Katastrophe geführt haben und man deshalb für diese Katastrophe federführend verantwortlich ist. Zitatende
:

...................................................................................................................................................

Ist doch immer wieder erstaunlich wie "Gutmenschen" Kritik anbringen ohne aber gleichzeitig andere Möglichkeiten aufzuzeigen.
Ist aber eigentlich auch klar weil es gibt gar keinen anderen Weg - entweder die Einsparungen so gestalten das GR Schuldenabzahlungsfähig wird - oder die Alternative - Staatsbankrott und Austritt aus dem Euro.

Ein dritter Weg den diese "Gutmenschen" gerne wollen wäre eine Subvention des GR Staatshaushaltes auf unabsehbare Zeit. Dies geht aber nicht weil die EU kein Europäisches Sozialamt ist und die Statuten dies explizit untersagen. Zum anderen wäre dies auch ungerecht Ländern gegenüber deren Prokopfeinkommen noch unterhalb der Griechen liegt.

Zudem wird natürlich auch gar nicht darauf eingegangen und immer schön verschwiegen, dass die Gr. Schulden durch Eigenverschulden und "Völlerei" entstanden sind - und das GR mit den IWF und EU Krediten vor einem Staatsbankrott gerettet wurde. Vom betrügerischen EU Beitritt mal ganz abgesehen.

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6929
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 08.06.2015, 14:46

Kapitalflucht
Griechen schaffen ihre Ersparnisse nach Deutschland

Griechische Spareinlagen bei deutschen Banken erreichen einen Höchststand. Ökonomen fordern Kapitalkontrollen. Denn spitzt sich die Lage weiter zu, droht ein Kollaps des griechischen Bankensystems.

http://www.welt.de/wirtschaft/article14 ... hland.html
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

GV Jäger
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1051
Registriert: 20.06.2011, 00:09

Beitragvon GV Jäger » 08.06.2015, 19:54

Datenreisender hat geschrieben:Kapitalflucht
Griechen schaffen ihre Ersparnisse nach Deutschland

Griechische Spareinlagen bei deutschen Banken erreichen einen Höchststand. Ökonomen fordern Kapitalkontrollen. Denn spitzt sich die Lage weiter zu, droht ein Kollaps des griechischen Bankensystems.

http://www.welt.de/wirtschaft/article14 ... hland.html


Datenreisender hat geschrieben:Internes Arbeitspapier:
IWF sagt Griechenland bei Euro-Austritt Hyperinflation voraus

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 30479.html



Copy and Paste

Wie passen denn deine Sensations-Beiträge in der Praxis zusammen, schon mal darüber nachgedacht?!

Benutzeravatar
00.43peter
Silber-Guru
Beiträge: 4262
Registriert: 21.06.2011, 16:33
Wohnort: Weiz

Beitragvon 00.43peter » 08.06.2015, 20:01

Auch wenn einige nichts davon halten,letzte Woche bei Maybritt Illner,war unter anderem,ein Professor für Insolvenzrecht für Staaten anwesend,sollte sich man mal anschauen und zuhören was er zu Griechenland sagt.
Für mich war das wesentlich interessanter,als das geschreibsel von Pseudo Experten.
,,Freiheit für Julian Assange''

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4052
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Beitragvon Jacob » 08.06.2015, 20:35

00.43peter hat geschrieben:Auch wenn einige nichts davon halten,letzte Woche bei Maybritt Illner,war unter anderem,ein Professor für Insolvenzrecht für Staaten anwesend,sollte sich man mal anschauen und zuhören was er zu Griechenland sagt.
Für mich war das wesentlich interessanter,als das geschreibsel von Pseudo Experten.


Prof. Christoph Georg Paulus ab min. 36:00 zu sehen ----> http://secondscreen.live.cellular.de/#m ... 590022b4cf

smilie_24

Aeon Flux
Silber-Guru
Beiträge: 3534
Registriert: 31.07.2011, 16:19

Beitragvon Aeon Flux » 08.06.2015, 21:18

Chinese hat geschrieben:Wan ist denn die Bilderbergerversammlung?


Jetzt veröffentlicht, Ort und Teilnehmerliste

http://www.bilderbergmeetings.org/participants2015.html

Themen

http://www.bilderbergmeetings.org/meeting_2015.html
Difficile est satiram non scribere

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6929
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 11.06.2015, 09:46

Will Tsipras gar keine Einigung?
Ifo-Chef Sinn: Griechen horten schon Geld für den Ausstieg

Die Griechenland-Rettung scheint verfahren wie nie. Glaubt man Ifo-Chef Sinn, ist die Misere jedoch kein Zufall, sondern von den Griechen gezielt geplant. So will Tsipras bestmögliche Konditionen für den Grexit erstreiten - und kommt offenbar damit durch.

http://www.focus.de/finanzen/news/staat ... 41021.html
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Alviola
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 13.09.2013, 16:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Alviola » 11.06.2015, 10:24

Wenn ich das vorhin richtig gehört habe (tagesschau24), dann hat das griechische oberste Gericht die Kürzungen an den griechischen Renten für verfassungswidrig erklärt und somit für nichtig - und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das alle Sparmaßnahmen so enden werden. Was automatisch dazu führt, das sich Tsipras nun hinstellen kann und lamentiert "seht, euer Spardiktat verstößt gegen unsere Verfassung - da kann ich nix machen. Seht es endlich ein und bezahlt endlich unsere Mißwirtschaft, am liebsten für immer".

Spätestens jetzt muß auch der nachsichtigste Politiker kapieren, das die Griechen ein totes Pferd sind und das man dieses nicht mehr reiten (und retten) kann.
Erfolgreich gehandelt mit: Eric100, gildet Fox

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4707
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 11.06.2015, 11:56

Denke auch das der Gaul endlich zum Schlachter geführt werden muss.
Die werden sich auch wieder durch diesen Monat lamentieren,obwohl eigentlich nicht mehr gezahlt werden kann.Bei Privatfirmen nennt man so etwas Insolvenzverschleppung...
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Benutzeravatar
Turnbeutelvergesser
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1450
Registriert: 22.01.2011, 22:34
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Turnbeutelvergesser » 11.06.2015, 17:20

http://www.cnbc.com/id/102730165

Irgendwie wird´s wohl wieder eine 'politische' Lösung geben, auch wenn der IWF das sinkende Schiff verlassen sollte.

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3544
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 11.06.2015, 18:30

... So der Tenor in den britischen und amerikanischen Medien über die letzten Tage, was zu einem 7-prozentigen Kursanstieg an der Athener Börse führte.

Genauso gut könnte es aber auch auf ein GAME OVER für die Staatspleitenzocker aus Athen hinauslaufen.

Nach neuester Meldung scheint zumindest der IWF die Hinhaltetaktik der griechischen Regierung nicht länger zu tolerieren. Der Internationale Währungsfondshat laut Reuters seine Delegation aus den Verhandlungsgesprächen in Brüssel abgezogen, wegen "größerer Differenzen" mit Athen wie es heißt.

Quelle: http://finance.yahoo.com/news/good-chance-deal-greece-next-102829566.html

Pablo Hernandez

Beitragvon Pablo Hernandez » 11.06.2015, 18:46

Alviola hat geschrieben:Wenn ich das vorhin richtig gehört habe (tagesschau24), dann hat das griechische oberste Gericht die Kürzungen an den griechischen Renten für verfassungswidrig erklärt und somit für nichtig - und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das alle Sparmaßnahmen so enden werden. Was automatisch dazu führt, das sich Tsipras nun hinstellen kann und lamentiert "seht, euer Spardiktat verstößt gegen unsere Verfassung - da kann ich nix machen. Seht es endlich ein und bezahlt endlich unsere Mißwirtschaft, am liebsten für immer".

Spätestens jetzt muß auch der nachsichtigste Politiker kapieren, das die Griechen ein totes Pferd sind und das man dieses nicht mehr reiten (und retten) kann.


Also ob die deutschen Politiker nicht wissen würden, dass Griechenland nix zahlen wird. Die haben aber nun einmal keine Macht mehr, da sie zum Stiefel/Speichellecker der Amis degradiert wurden. Und die wollen mit aller Macht Griechenland in ihrem Einflussbereich halten.

Deswegen kann man sich das ganze Geschreibsel auch sparen. Der deutsche Michel hat noch genug Kohle auf der hohen Kante und wird blechen, ob es ihm nun passt oder nicht, gerne auch die nächsten 20-30 Jahre. Solidaritätszuschlag für Griechenland.

Selbst schuld, wenn man solche Lakaien wählt smilie_11

Benutzeravatar
AGnostiker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1670
Registriert: 26.11.2011, 13:11
Wohnort: Österreich

Beitragvon AGnostiker » 13.06.2015, 20:23

Ausgerechnet IWF blockiert Kompromiss

"Laut der 'Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung' ('FAS') torpediert ausgerechnet der IWF einen möglichen Ausweg, den europäische Verhandler in den letzten Tagen geschmiedet hätten. Der Kompromiss sehe vor, dass die Regierung in Athen Kürzungen bei kleinen Prensionen aufschieben könne, wenn es im Gegenzug seine Militärausgaben um den gleichen Betrag vermindere. Der IWF akzeptiere aber keine Tauschgeschäfte dieser Art, sagte ein Unterhändler laut 'FAS'."

--> http://orf.at/stories/2284025/2284026/

Wer regiert Europa noch gleich? smilie_08


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste