Aktuelle Zeit: 19.09.2020, 19:48

Silber.de Forum

VÖLKERMORD IN DER TÜRKEI

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
lübecker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 12.11.2008, 23:05

Beitragvon lübecker » 25.01.2012, 00:22

Historix hat geschrieben:
Silberschwabe hat geschrieben:@ Historix

es tut mit leid, aber laut Statistik ist die Gewaltbereitschaft unter bestimmten Migranten recht groß - das ist reine wertungsfreie Statistik!!!

Bedauerlich finde ich, dass man staatenlose Kriminelle (zB Palästinenster) nicht abschieben kann.
Asylrecht ist ein sehr hohes Gut und wer dies missbraucht, um kriminell zu werden, hat es nicht verdient! Mit Kriminellen meine ich nicht gerade das Kind, das mal einen Lolly mitgehen läßt, sondern den, der wahllos andere fast oder ganz totprügelt etc.


ad 1. kommt auf die Statistik an, gibt auch andere....in denen sie insgesamt nicht grösser ist als bei Deutschen....nur besser wahrgenommen...warum auch immer...aufgebauscht und mehr medial berichtet.....


Medial aufgebauscht? Tut mir leid, aber da ist doch in der Regel so ziemlich das genaue Gegenteil der Fall.
Wohnort: Asylvanien

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Silberschwabe
Silber-Guru
Beiträge: 3329
Registriert: 03.04.2009, 22:42

Beitragvon Silberschwabe » 25.01.2012, 00:24

@ Historix

Natürlich sind nicht alle so!!! Keine Frage. Aber man darf gewisse Fakten deswegen auch nicht ignorieren. Mein Wissen habe ich von Polizisten und Statistiken, die idR. schon geschönt veröffentlicht werden.
Auch von Justizangestellten bekommt man interessante Zahlen und nicht deshalb, weil nur bestimmte Leute verknackt werden.

Nebenbei - ich habe auch einen Migrationshintergrund, komme damit aber super zurecht smilie_24
Die high-relief-Andorra - das Schönste, was man aus Silber machen kann smilie_06

numerobis

Beitragvon numerobis » 25.01.2012, 00:26

Intressant daß gerade im WK3 Faden Gene thematisiert wurden.

Ist das jetzt auch antisemitisch?
(daß allein das Wort im Zusammenhang zweifelhaft ist hatte ich ja bereits erwähnt)

Menschen haben Gene!
Ganz ohne Ausnahme....

Benutzeravatar
Historix
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 550
Registriert: 21.09.2011, 23:43

Beitragvon Historix » 25.01.2012, 00:31

numerobis hat geschrieben:Intressant daß gerade im WK3 Faden Gene thematisiert wurden.

Ist das jetzt auch antisemitisch?
(daß allein das Wort im Zusammenhang zweifelhaft ist hatte ich ja bereits erwähnt)

Menschen haben Gene!
Ganz ohne Ausnahme....


Häh ?
Hast Du jetzt versehentlich im falschen Faden gepostet, oder was willst Du damit sagen ???
smilie_08
Panem et circenses

Benutzeravatar
Silberschwabe
Silber-Guru
Beiträge: 3329
Registriert: 03.04.2009, 22:42

Beitragvon Silberschwabe » 25.01.2012, 00:33

Rein medizinisch gibt es unterschiedliche Gene und es gibt Rassen - das ist nicht das Problem. Problematisch ist das, was in der Birne abgeht und was andere kranke Köpfe dort implantiert haben an verbrecherischen Werten!

Es gibt Bevölkerungsgruppen, die sehr schnell Alkoholiker werden, andere Gruppen haben regelmäßig bis zu 8 Weisheitszähnen, wieder andere haben gerne Haare überall usw
Aber adoptiere eine vietnamesisches Kind und lass es auf der schwäbischen Alb aufwachsen - und schon unterscheidet er sich grundlegend von seinen "Artgenossen" - und zwar in wesentlicheren Dingen!
Die high-relief-Andorra - das Schönste, was man aus Silber machen kann smilie_06

numerobis

Beitragvon numerobis » 25.01.2012, 00:36

Historix hat geschrieben:
numerobis hat geschrieben:Intressant daß gerade im WK3 Faden Gene thematisiert wurden.

Ist das jetzt auch antisemitisch?
(daß allein das Wort im Zusammenhang zweifelhaft ist hatte ich ja bereits erwähnt)

Menschen haben Gene!
Ganz ohne Ausnahme....


Häh ?
Hast Du jetzt versehentlich im falschen Faden gepostet, oder was willst Du damit sagen ???
smilie_08

Nö!
Dort nachschauen kannste aber selbst!

Benutzeravatar
Historix
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 550
Registriert: 21.09.2011, 23:43

Beitragvon Historix » 25.01.2012, 00:52

Danke für den höflichen Tipp, man lernt doch immer dazu.... smilie_38

Oder....man lernt sich kennen...

Nochmal: WAS willst Du sagen.... smilie_13
Panem et circenses

Benutzeravatar
lübecker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 12.11.2008, 23:05

Beitragvon lübecker » 25.01.2012, 00:55

Silberschwabe hat geschrieben:Rein medizinisch gibt es unterschiedliche Gene und es gibt Rassen - das ist nicht das Problem. Problematisch ist das, was in der Birne abgeht und was andere kranke Köpfe dort implantiert haben an verbrecherischen Werten!

Es gibt Bevölkerungsgruppen, die sehr schnell Alkoholiker werden, andere Gruppen haben regelmäßig bis zu 8 Weisheitszähnen, wieder andere haben gerne Haare überall usw
Aber adoptiere eine vietnamesisches Kind und lass es auf der schwäbischen Alb aufwachsen - und schon unterscheidet er sich grundlegend von seinen "Artgenossen" - und zwar in wesentlicheren Dingen!


Da habe ich ein schönes Beispiel:
Ich habe mich mal vor langen Jahren mit einem jungen Mann unterhalten, der seinem Äußeren nach südostasiatischer Herkunft war. Im Laufe des Gespräches fiel dann von seiner Seite aus die Wendung "wir Deutschen". Das hat mich damals sehr berührt, und zwar sehr angenehm.

Und da wir hier gerade bei Südostasiaten sind: Im letzten Jahr haben sich Vertreter der vietnamesischen Migranten in verschiedenen Städten anläßlich eines Jahrestages der ersten Aufnahme von Bootsflüchtlingen bei Deutschland für die herzliche Aufnahme hier und die guten Integrationsbedingungen bedankt.

Von bestimmten anderen Gruppen vernimmt man hingegen nur ständig Klagen und Forderungen.
Wohnort: Asylvanien

numerobis

Beitragvon numerobis » 25.01.2012, 00:56

Steht alles hier!
Und:
Wie man in den Wald hineinruft..... smilie_16

Benutzeravatar
black religion
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Beitragvon black religion » 25.01.2012, 01:12

lübecker hat geschrieben:Und da wir hier gerade bei Südostasiaten sind: Im letzten Jahr haben sich Vertreter der vietnamesischen Migranten in verschiedenen Städten anläßlich eines Jahrestages der ersten Aufnahme von Bootsflüchtlingen bei Deutschland für die herzliche Aufnahme hier und die guten Integrationsbedingungen bedankt.

Von bestimmten anderen Gruppen vernimmt man hingegen nur ständig Klagen und Forderungen.



das klagen kommt daher, daß keine andere volksgruppe den anführer einer 3% partei stellt. aber das der so schnell deutsch gelernt hat smilie_12 . allerdings hat uns die geschichte gelehrt, keinem auswärtigen mehr zu viel macht in diesem land zu geben, auch wenn er autobahnen baut.

Benutzeravatar
lübecker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 12.11.2008, 23:05

Beitragvon lübecker » 25.01.2012, 01:15

black religion hat geschrieben:
lübecker hat geschrieben:Und da wir hier gerade bei Südostasiaten sind: Im letzten Jahr haben sich Vertreter der vietnamesischen Migranten in verschiedenen Städten anläßlich eines Jahrestages der ersten Aufnahme von Bootsflüchtlingen bei Deutschland für die herzliche Aufnahme hier und die guten Integrationsbedingungen bedankt.

Von bestimmten anderen Gruppen vernimmt man hingegen nur ständig Klagen und Forderungen.



das klagen kommt daher, daß keine andere volksgruppe den anführer einer 3% partei stellt. aber das der so schnell deutsch gelernt hat smilie_12 . allerdings hat uns die geschichte gelehrt, keinem auswärtigen mehr zu viel macht in diesem land zu geben, auch wenn er autobahnen baut.


Die Klagen waren schon in Unzahl lange bevor Rösler FDP-Chef wurde.
Wohnort: Asylvanien

Benutzeravatar
Querulant
Silber-Guru
Beiträge: 3169
Registriert: 08.06.2010, 13:11

Beitragvon Querulant » 25.01.2012, 02:19

Silberschwabe hat geschrieben:@ Historix

Natürlich sind nicht alle so!!! Keine Frage. Aber man darf gewisse Fakten deswegen auch nicht ignorieren. Mein Wissen habe ich von Polizisten und Statistiken, die idR. schon geschönt veröffentlicht werden.
Auch von Justizangestellten bekommt man interessante Zahlen und nicht deshalb, weil nur bestimmte Leute verknackt werden.

Das kann ich nur bestätigen. Als Schöffe habe ich auch etwas Einblick bekommen.

Es gibt immer rühmliche Ausnahmen, aber es ist nun einfach Tatsache, dass ein hoher Prozentsatz der Ausländer mit Gerichten Bekanntschaft macht und nicht nur wegen Kavaliersdelikten.
Oder wie ist zu erklären, dass der Anteil der Gefängnisinsassen mit Migrationshintergrund um einiges größer ist als bei Deutschstämmigen? (das lässt sich nun mal nicht leugnen nur weil die Wahrheit einem nicht schmeckt).

Übrigens wenn man nach möglichen Ursachen für die angesprochenen Tatsachen fragt, hätte ich eine Theorie anzubieten:
Viele (natürlich nicht Alle - schon klar) die heutzutage hier her kommen, sind keine Asylsuchenden sondern Wirtschaftsflüchtlinge.
Sie sind größtenteils (natürlich nicht Alle) jung und männlich -> Zufall?
Ich denke mal, Frauen, Kinder und Ältere können und/oder wollen gar nicht ihre Heimat verlassen, sind bescheiden genug um sich mit den Gegebenheiten ihres Landes abzufinden und das Beste daraus zu machen und wenn sie noch so arm dran sind.

Die auswandernden Männer (im besten arbeitsfähigen Alter) wissen sicherlich, dass sie in anderen Ländern keine Arbeit finden werden, was sie aber nicht abhält dort hin zu "flüchten" und z.T. (!!) angeblich ihre Ausweise zu verlieren, damit sie als Asylsuchende durchgehen.
Klar, weil es ihnen in anderen Ländern auch ohne Anstrenung besser als in der Heimat geht. Sie erhoffen sich ein Schlaraffenland oder sehen ihr Aufnahmeland als Selbstbedienungsladen,ohne jeglichen Respekt oder gar Dankbarkeit gegenüber dem Aufnahmeland. Die Transverleistungen werden für selbstverständlich genommen und von Manchen sogar doppelt und dreifach kassiert (und nochmal, ehe Klagen kommen: es gibt immer auch rühmliche Ausnahmen und die tatsächlich Verfolgten, die wirklich Asyl brauchen sind auch ausgenommen).

Das alles schreibe ich ganz ohne Wertung. Ist eben einfach der menschlichen Natur geschuldet, mitzunehmen was man kriegen kann - ohne großen Aufwand.

So, jetzt können gerne diejenigen die wie immer die Augen vor den Fakten verschließen, mit ihrer Mundtot-Keule kommen und auch mir einen Stempel verpassen, aber wer meine Beiträge kennt, weiß wie ich wirklich eingestellt bin.
Zuletzt geändert von Querulant am 25.01.2012, 02:28, insgesamt 2-mal geändert.
Lieber arm dran als Bein ab :)

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 25.01.2012, 02:27

Also eines kann man schwer bestreiten , das sich eben an verschiedenen herkünften auch bei Grupprn die mitgebrachten Charakterzüge einer Kultur herauskristallisiern und das kann man zwar nie pauschal auf den einzelnen beziehen aber auf Gruppen als solche ab einer bestimmten Anzahl garantiert und eine Gruppe Ostasiaten ist einfach völlig anders drauf als eine Gruppe Türken oder eine Gruppe Albaner etc etc !

Nun will ich nicht behaupten das die einen besser wären als andere und wir deutschen habe ja nun auch erst recht einen sehr ausgefallenen Gruppenstil den man zb bei Tourigruppen klar erkennen kann ebenso wie Gruppen Englischer Reisender etc ( hier bringen die Störenfriede aber auch Devisen mit und haun auch wieder ab was in der Tat einen großen Unterschied ausmacht auch wenn es trotzdem unpassend ist wie manche Tozris sich so im Urlaub benehmen , peinlich ist das !) aber die Art sich hier zu benehmen , die Art sich zu Integrieren und vorallem auch die Art die eigene Kultur hierher mitgebracht auszudrücken , da gehen die Qualitäten aber mal ganz krass auseinander und genau in diesem Bereich sind in Deutschland eben auch Problematiken mit manchen Mentalitätsgruppen vorhanden die man mit anderen so niemals hätte !

Genau darum stehen manche Vertreter ihrer Heimatkultur in der Kritik wenn sie auf aggressive Weise meinen hier mit Ellbogen ihrem mitgebrachten Kulturverständnis auf weiter Flur Platz machen zu müssen und das liegt auch an der Anzahl der Vertreter einiger Kulturen die sich hier mittlerweile angesammelt haben und eben anfangen nicht sich in Deutschland zu integrieren sondern anfangen in Deutschland ihre Heimat zu integrieren !

Gerade die die wirklich begründet Asyl beantragt haben sind bestimmt zu 90% sehr froh hier sein zu dürfen denn sie kamen aus Not und Druck hier her und daher wissen sie es auch zu schätzen !

Darum möchte ich nochmal erwähnen das es erstens mit manchen Kulturhintegründen Probleme gibt auch wenn einige die noch nicht in ihrem Umfeld bemerken da es oft eher in Metropolen oder Mittlere- wie auch Klein- Städten wirklich auffällt und nicht auf dem Lande und das diese Probleme nie da wären wenn man denn auch wirklich Multi Kulti von vorne herein betrieben hätte und wirklich primär Asyl als Eintrittskarte zum Leben in Deutschland praktiziert hätte was meiner Meinung ein politisches versagen darstellt !

Wenn man anstatt 2-3 Millionen eines Kulturkreises vielleicht 2-3 Millionen aus 4-7 Kulturkreisen und eben auch aus verschiedenen Religiös geprägten Kulturkreisen Deutschland als neue Heimat gewährt hätte dann wäre der Großteil von dem was jetzt negativ aufstößt so nie gekommen sondern es hätten sich eher weit mehr positive Aspekte integriert !

Insbesondere das Ballungsverhalten Kultureller Gruppen aus islamisch geprägten Heimaten bilden in dieser Art unweigerlich so etwas wie eine gesellschaftliche Kolonie und lehnen jede Art der Integration ab !
Nun ist auch etwas dran wenn man sagt das es auch an Deutschland selbst lag das sich diese Gruppierungen so verhalten , ja zum Teil ist das auch so da eben doch auch viel feindliches von Teilen der deutschen Gesellschaft diesen Menschen entgegen gebracht wurde aber es ist eben nur ein Teil und dieser Anteil ist relativ denn andere Kulturgruppen die lange nicht so Anzahlmäßig vertreten sind scheinen damit keine Probleme in dem Maß zu haben wie zb Asiaten oder eben auch Gruppen Europäischen Ursprungs wie Italiener , Holländer , Engländer ,Schotten , Dänen , Polen , usw

Da gibt es keine bzw kaum Probleme und genau das meinte zb Helmut Schmidt damit das teilweise Integration mit Menschen aus völlig anderen Kulturkreisen so nicht funktionieren kann womit er meiner Meinung auch völlig recht hat !
Insbesondere auf Islamisch Geprägte Kulturen trifft dies zu , hier prallen Welten aufeinander die sich Kulturell betrachten derart beissen das sie sich hier einfach nicht kulturell vermischen lassen ohne Reibung und genau diese nimmt zu ! Der islam wird sich in deutschland eben nicht integrieren lassen ohne das die vorherrschende Kultur verschwindet und genau dieser Prozess ist im vollen gange und mir gefällt das nicht !

Ein Chinatown stellt genau diese Konflikte gar nicht erst dar weil eben diese Reibung vorallem aus den Religiösen Erziehungsbildern sich nicht so reiben wie das mit dem islam ist und zudem sind die Ost- Asiaten eh von völlig anderer Mentalität und schon immer auch Auswanderer gewesen !

Die Probleme von denen manche hier sprechen sind offensichtlich und es muss gar nicht bei jedem der das ähnlich sieht immer gleich ein rechtsradikaler Hintergrund vorhanden sein , nein das denke ich nicht !
Ich glaube eher das hier etwas zu lange tabusiert wurde und das sich viel zu wenige trauen diese Thematiken und Probleme offen anzusprechen eben weil sie sofort mit dem Vorwurf des rechtsradikalismus konfrontiert werden in einer schlagartigen Form der Ächtung der sich so niemand gerne aussetzen will außer eben den wirklich Radikalen Rechten zumeist die das eben auch nach außen demonstrieren wollen !

Genau darum ist es überhaupt so weit gekommen das diese Problematiken vorhanden sind , ich bin in keinster Weise Rechtsradikal aber ich stelle Fest das wir Probleme haben über die man eben auch mal anfangen muss zu sprechen und zwar nicht hier und da sondern ganz offen und überall sonst wird dieses Problem vulkanisieren was kein gutes Ende nehmen wird !

Ich sehe das hauptproblem tatsächlich im einerseits politischen versagen , zweitens in der Tatsache das der Islam sich eben nicht in Europa integrieren will sondern das er Europa in den islam integrieren will und drittens das dies nur darum Stück für Stück erfaolg hat weil dem Deutschen Volke die Stimme geraubt wurde durch Tabusierung , nach dem Krieg fehlt es doch an der Atwort welches selbstbewustsein ein Deutscher eben zu deutschland , seiner heimat , haben soll kann muss ! Hier liegt Verwirrung vor und der mediale und Gesellschaftliche Druck wurde derart künstlich hoch gehalten gegen den Rechtsextremismus das man auch ganz viel anderes was der deutschen Volksseele als Last aufliegt nicht ausgesprochen werden darf ohne dafür die Schelte des nazis reingedrückt zu bekommen , diese Form der Ächtung und Verurteilung hat dafür gesorgt das viele Dinge die gar nicht rechtsradikalem Ursprung sind sondern eher etwas mit Sorge , Heimaltgefühl , Stolz und auch Patriotismus zu tun hat völlig unterdrückt und erstickt wurde und zwar auch noch bei der Generation die mit dem Deutschen reich nie etwas zu tun hatte !

Das ist auch eine Art der Verstümmelung an der Kultur , dem traditionellen und einfach dem was ein land eben auch ausmacht ! Die Generation jetzt hat ein Recht darauf sich vom 2. Weltkrieg zu distanzieren und ein neues Nationalgefühl aufzubauen , sich von der Altlast zu befreien die ihnen schuldlos aufgebunden wurde seit Jahrzehnten und genau darum müssen einige Probleme verschwinden indem man sie löst solange sie sich noch im guten lösen lassen und zum zweiten indem man die tabubereiche entlich sprengt und vergisst denn sie schaden uns nur , sind ungerechtfertigt und fair sind sie auch nicht !

Danke für eure Geduld , Gruß

smilie_15 smilie_15
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
eBullion
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: 10.01.2009, 05:00
Wohnort: Eurasia

Beitragvon eBullion » 25.01.2012, 02:39

der rassismus in europa lebt - in deutschland ja schon eh...
ist ja wieder wirtschaftskrise und man braucht wieder sündenböcke...
vor knapp 100 jahren waren es die juden - jetzt sind es wohl die moslems...
tja... einige lernen es halt nie!

Benutzeravatar
lübecker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 12.11.2008, 23:05

Beitragvon lübecker » 25.01.2012, 04:06

eBullion hat geschrieben:der rassismus in europa lebt - in deutschland ja schon eh...
ist ja wieder wirtschaftskrise und man braucht wieder sündenböcke...
vor knapp 100 jahren waren es die juden - jetzt sind es wohl die moslems...
tja... einige lernen es halt nie!


Nach den beiden sehr guten inhaltsreichen und differenzierten Beiträgen von Querulant und Kursprophet nun also wieder diese gebetsmühlenartige und völlig inhaltslose Leier.

Die Verharmloser gegenwärtiger schlimmer gesellschaftlicher Fehlentwicklungen, die jeden, der auf diese im Sinne einer demokratischen Lösung hinweist als Rassisten und Nazis denunzieren, werden sich noch wundern, wenn bei weiterer Tabuisierung und kommender Konfliktverschärfung und damit verbundenem Stimmungsumschwung die wirklichen Braunen bei der breiten Masse Anklang finden werden.
Wohnort: Asylvanien


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 16 Gäste