Aktuelle Zeit: 16.09.2021, 17:21

Silber.de Forum

Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Panik95 » 04.08.2021, 14:01

Bei der Umfrage,würdet ihr euer Land verlassen steht ein klares nein.
Von den 220000 deutschen Auswanderern pro Jahr kommen 160000 wieder zurück,wir verlieren ca.60- tausend.(Statistik)
Ein Großteil sind Akademiker,einige haben bei uns geringe Aufstiegs und Weiterbildungsmöglichkeiten,die Mehrheit lockt das Geld.
In Deutschland auf Kosten der Steuerzahler gut und kostenlos ausgebildet geben Sie der Allgemeinheit nichts zurück sondern verkaufen ihr Wissen ins Ausland.(Lohn gegen Arbeit)
Ich würde es vermutlich genau so machen.
Wer nur nimmt und nichts gibt nennt man bei uns Schmarotzer.
Eine weitere Gruppe von Auswanderern sind die Armutsrentner,das sind zum Teil Menschen die im Arbeitsleben nie die Chance hatten Rücklagen für schlechte Zeiten zu bilden,die gehen nicht freiwillig.
Die Mehrheit der Armutsrentner hat es versäumt in guten Zeiten Vorsorge zu betreiben.
Bei Youtube findet man zahlreiche Beispiele,Ehepaare die sich mit zusammen 1800€ Rente als arm bezeichnen.
Ehepaare mit 1800€ Rente haben im Arbeitsleben mindestens 3600€ netto verdient,das sollte reichen um mit Rücklagen fürs Alter vorzusorgen.
Von den 60000 Auswanderern bleibt dann noch eine kleine Minderheit die von Abenteuerlust und Fernweh getrieben wird.
Menschen die Auswandern sind, aus welchem Grund auch immer,mit sich und ihrem Lebensmittelpunkt unzufrieden.
Wenn das Neue zum Alltag wird kehrt die Unzufriedenheit zurück.
Viele merken zu spät dass Familie,Freunde und Bekannte in der Fremde fehlen,dann kommt zur Unzufriedenheit noch die Einsamkeit.
Deshalb Zuhause Hektik und Stress soweit möglich zurückfahren,manchmal reicht es das Handy abzuschalten.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
roddi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: 27.01.2012, 19:27
Wohnort: Niedersachsen

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon roddi » 04.08.2021, 15:27

@ Panik95:

das sind natürlich Fakten und noch dazu gut aufgezählt.
Doch ist jeder Jeck anders und seines Glückes Schmied.
Durchaus Einigen passt der Schuh..........


roddi smilie_01 smilie_24

Benutzeravatar
Mahoni
Silber-Guru
Beiträge: 2146
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Mahoni » 04.08.2021, 15:37

@ panik95: Danke für deinen Beitrag smilie_01
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.
----------------------------------------------------------------------------
Das, worauf es im Leben wirklich ankommt, sind die guten Beziehungen zu anderen Menschen.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1760
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 04.08.2021, 16:34

@ Panik
Schöner Beitrag mit vielen Anknüpfungspunkten. Aber auch anderen möglichen Blickwinkeln wo man hinterfragen kann ist das so oder Warum ist das so?

Warum gehen 60.000 Fachkräfte. ( ich kenne die Zahl 50.000)
Sind das Schmarozer die sich hier kostenlos ausbilden lassen und dann gehen?
Es ist legitim so zu handeln. Das gibt unser System her. Könnte man abschaffen indem man jedes Studienjahr mit Kosten belegt. Nach Studienende wird einem 10% der Kosten pro Jahr in Deutschland lebend erlassen.
Wäre einfach will aber keiner. Soll noch alles kostenloser werden.
60.000x20 Jahre= 1,2 Millionen. Ausbildungskosten je STudium?
Andere gehen in Frühruhestand. Mein Schwager geht mit 55 und mit 65% Gehalt. Nord LB, mit Milliarden Steuergeldern gerettet, schicken Ihre Mitarbeiter auf Steuerzahlerkosten in Goldene Ruhestände.

Zudem wurden Millionen Menschen nach Deutschland eingeladen die , wenn die es wollen bis zum Lebensende in der sozialen Hängematte verbringen können.
Immer weniger Nettozahler müssen für immer mehr Mehr Menschen bezahlen.
Warum soll ich das noch mitmachen? So denken immer mehr Menschen und „ Schmarotzen“ auch.
Macht es am Ende aber auch Leichter zu gehen.

Gruppe 2 Armutsrentner.
Auch da finde ich dich etwas populistisch. Es gibt die von dir beschriebenen Rentner, Rentner die im Leben geprotzt haben, nie was angespart haben obwohl es möglich war und nun im Alter rumheulen. Diese sind nicht zu knapp da. Sind das aber das die Armutsrentner. Armutsrentner sind nicht pauschal die Rentner die 3600€ Verdient haben und nun 1800€ Rente Bekommen. ( Passt das überhaupt?) Armutsrentner können da auch die 2 Alleinerziehenden Mütter aus meinem Freundeskreis sein. Ackern , rackern Arbeiten ohne Ende, wollen so wenig wie möglich vom Amt. Keine von beiden hat die Chance auch nur einen Hauch zurückzulegen. Eine der beide hat zudem ein Chronisch krankes Kind. Beide werden die Mindestrente bekommen. Beiden ginge es unwesentlich schlechter wenn die nicht arbeiten würden. Die werden in der Rente am Existenzminimum hängen. Wenn die dann Lust haben nach Ungarn auszuwandern und einen etwas höheren Lebensstandard zu haben sei denen das gegönnt. Auch die von dir genannten mit 3600€ netto. Kann sein das Du auf dem Dorfe damit gut klar kommst. Das sogar mit 2 oder 3 Kindern. Kann sein das das du da sogar mit 3600 € Eigentum schaffen konntest. Bei mir im Ort sieht es anders aus. Besonders da zu Zeiten wo die hätten bauen können 6 % und mehr Zinsen waren. In Hamburg, Frankfurt, München, Stuttgart und vielen anderen Städten wird mit2 Kindern und 3600€ die Luft eng. Spätestens wenn die Studieren wollen und es kein Bafög gibt, geht das Geld schnell auch was man angespart hat. Zumindest wenn man die Kids heute unterstützen möchte. Nicht umsonst haben wir die geringste Eigentumsquote in Europa. Wir haben uns für ein Sozialsystem entschieden. Sicherheit bis ins Alter durch hohe Steuern und Abgaben. Dafür bleibt weniger für private Absicherungen. Das Ganze bröckelt aber nun massiv. Leistungen werden gesenkt, Beiträge steigen. Bedeutet weniger Netto.
Gerade für Junge Leute heute mit 3600€ in diesen Städten wird es kaum noch möglich sein sich Eigentum zu schaffen. Mit ein Grund warum die vielleicht Auswandern wollen. Besonders wenn man sieht das es immer weniger Rente bei immer längeren Arbeitszeiten hat. Wenn es immer schwieriger wird was aufzubauen, warum soll man noch Leistung bringen? Warum noch bleiben?


3 Motivation Auswanderung.
Die letztgenannte Gruppe analysierst du falsch. So wie du die beschreibst gehören die nicht zu den 60.000 die bleiben. Diese Gruppe die vor der Auswanderung mit sich und Ihrem Leben unzufrieden ist, wird die Gruppe sein die zurückkehrt
Die Auswanderer die als Hauptmotivation haben zu gehen weil die hier unzufrieden sind. Diese Gruppe wird es im neuen Leben schwerer haben. Die Wahrscheinlichkeit zurückzukehren ist extrem hoch. Aus welchen finalen Gründen auch immer.
Derjenige der hier mit seinem Leben zufrieden ist. Hier im Leben klar kommt, der hat sehr hohe Chancen das es auch in neuen Land so sein wird.Der langfristig oder für immer bleibt
Wir wollen gehen weil wir Abenteuerlustig sind und ein neues Leben testen wollen. Mal in einem anderen Land leben. In einer anderen Kultur mit einer anderen Sprache. Für meine Frau kommt treibend hinzu das Sie gesundheitliche Probleme hat und Ihr das Klima in anderen Ländern gut tut. Südafrika ist für Sie ein Jungbrunnen und Energiespendern. Wir kommen hier sehr gut klar. Das was uns stört und ändern können haben wir geändert. Als nächstes kommt hinzu das ich aufhöre zu Arbeiten. Das ist so ziemlich der Letzte Punkt den ich wirklich ändern kann. Das es die aktuellen politischen und Gesellschaftlichen Umbrüche gibt die mich massiv stören, kann ich nicht ändern. Maximal meine Einstellung dazu. Die sind aber auch kein Grund zu gehen. Macht es aber Leichter zu gehen.
Von daher finde ich deine Darstellung von den Gründen zu gehen etwas eindimensional.
Du hast für viele die gehen recht. Für mind. Genauso viele Unrecht. Letzter sind die die bleiben oder aus pragmatischen Gründen zurückkehren. Aber nicht weil die gescheitert sind
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3136
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon foxl60 » 04.08.2021, 16:54

Hannoveraner » 04.08.2021, 16:34 hat geschrieben:...
Zudem wurden Millionen Menschen nach Deutschland eingeladen die , wenn die es wollen bis zum Lebensende in der sozialen Hängematte verbringen können.
...


Wen meinst Du mit den "Eingeladenen" und wie kommst Du auf die Zahl von Millionen Menschen, @Hannoveraner ?

Benutzeravatar
buntebank
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 723
Registriert: 15.02.2011, 10:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon buntebank » 04.08.2021, 17:48

4. "Wir sammeln" - und ermöglichen ausgewählten Forums-Mitgliedern
das Land per One-Way-Ticket zu verlassen . . .
zufrieden verschiedenste Sorten getauscht mit einem guten Dutzend Forums-Mitgliedern.

Unendlicher Geld-Nachschub auf: https://www.buntebank.com/

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 670
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon foxele » 04.08.2021, 18:13

buntebank » 04.08.2021, 17:48 hat geschrieben:4. "Wir sammeln" - und ermöglichen ausgewählten Forums-Mitgliedern
das Land per One-Way-Ticket zu verlassen . . .


Schmeiss ich doch gleich mal ne Unze Silber in den Pool. Krügerrand? smilie_08

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1760
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 04.08.2021, 18:23

buntebank » 04.08.2021, 17:48 hat geschrieben:4. "Wir sammeln" - und ermöglichen ausgewählten Forums-Mitgliedern
das Land per One-Way-Ticket zu verlassen . . .

Wenn ich davon profitiere, sehr gerne :)
Krügerrand oder was auch immer , ich bin für jedes Geschenk zu haben.
Denke aber dran, in allen Ländern gibt es mittlerweile Internet.
In sehr vielen besser ausgebaut und weitflächiger verfügbar als hier,
In SA wäre ich durchaus noch schneller und flächendeckender Unterwegs um hier zu posten
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

rudi k.
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 21.04.2012, 21:05

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon rudi k. » 05.08.2021, 08:50

Wenn Deutschland verlassen dann nur innerhalb der EU. Bei 27 Staaten würde man schon was finden... Wenn man es ein bisschen kälter und leerer und sozialer mag hat zur Auswahl Schweden oder Finnland, wer die Wärme sucht hat zur auswahl Mittelmeerländer, Kanarische Inseln, Madeira oder Azoren, in Extremfall tropische "Paradiese" wie Fr. Guyana, Guadeloupe, Martinik, oder Reunion. Arme Rentner könnten nach Rumänien, Bulgarien, oder andere ehemalige Ostblockländer. Wer Alpen mag und auf die deutsche Sprache nicht verzichten kann ist hier Österreich und Südtirol. Wenn es um die Sprache geht ist hier noch Süddänemark, Niederlande, (Ost)Belgien, Luxemburg, Frankreich(Lothringen und Elssas). Ausserdem sprechen ganz viele Leute in Schweden, Dänemark, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Kroatien Deutsch...
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch_a ... EU_map.svg

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1760
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 05.08.2021, 10:29

rudi k. » 05.08.2021, 08:50 hat geschrieben:Wenn Deutschland verlassen dann nur innerhalb der EU. Bei 27 Staaten würde man schon was finden... Wenn man es ein bisschen kälter und leerer und sozialer mag hat zur Auswahl Schweden oder Finnland, wer die Wärme sucht hat zur auswahl Mittelmeerländer, Kanarische Inseln, Madeira oder Azoren, in Extremfall tropische "Paradiese" wie Fr. Guyana, Guadeloupe, Martinik, oder Reunion. Arme Rentner könnten nach Rumänien, Bulgarien, oder andere ehemalige Ostblockländer. Wer Alpen mag und auf die deutsche Sprache nicht verzichten kann ist hier Österreich und Südtirol. Wenn es um die Sprache geht ist hier noch Süddänemark, Niederlande, (Ost)Belgien, Luxemburg, Frankreich(Lothringen und Elssas). Ausserdem sprechen ganz viele Leute in Schweden, Dänemark, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Kroatien Deutsch...
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch_a ... EU_map.svg

Für jeden was dabei :)

Was wäre dein Favorit und warum?
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 954
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Outback 1403 » 05.08.2021, 12:48

Dänemark ist sicherlich ein sehr interessantes Ziel. Für mich persönlich aber nix, weils mir einfach zu kalt ist und die Sprache wäre nicht mein Fall.

Ich frage mich aber ernsthaft, was in Deutschland inzwischen im Kopf nicht mehr richtig läuft. Was ist denn daran schlimm, ein alter Mann zu sein? Ideologien haben am Ende immer großes Unglück gebracht. Aber darin ist Deutschland inzwischen nach 1933 zum zweiten Mal " Weltmeister ".

" Grüne schneiden Männer aus Gruppenfoto heraus, um Frauen-Überzahl zu betonen "

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland ... eraus.html

rudi k.
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 21.04.2012, 21:05

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon rudi k. » 05.08.2021, 13:28

Hannoveraner
Ich mag Italien und Griechenland, aber dort zu leben???
Eigentlich bin ich hier(trotz allem) zufrieden und habe nicht vor, weg zu gehen. ABER meine Frau kommt aus Tschechien und möchte gerne als Rentnerin dort hin zurück. Mal gucken...



Outback 1403
Ich schäme mich,dass ich mit den Grünen Taliban früher sympatisiert habe.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1760
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 05.08.2021, 16:17

rudi k. » 05.08.2021, 13:28 hat geschrieben:Hannoveraner
Ich mag Italien und Griechenland, aber dort zu leben???
Eigentlich bin ich hier(trotz allem) zufrieden und habe nicht vor, weg zu gehen. ABER meine Frau kommt aus Tschechien und möchte gerne als Rentnerin dort hin zurück. Mal gucken...



Outback 1403
Ich schäme mich,dass ich mit den Grünen Taliban früher sympatisiert habe.


Auf alle Fälle interessante Optionen. Aufgrund der „Nähe“ durchaus gut für Teilzeit auswandern gut geeignet. Tschechien bietet mit Sicherheit auch interessante Optionen. Warum nicht mit der Frau dorthin, ggf. mit der Option zurückzukehren wenn es überhaupt nicht funktioniert. Die besteht natürlich Grundsätzlich überall.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6368
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon haehnchen03 » 05.08.2021, 18:33

foxl60 » 04.08.2021, 16:54 hat geschrieben:
Hannoveraner » 04.08.2021, 16:34 hat geschrieben:...
Zudem wurden Millionen Menschen nach Deutschland eingeladen die , wenn die es wollen bis zum Lebensende in der sozialen Hängematte verbringen können.
...


Genau solche Sätze will der Hannoveraner immer wieder in Diskussionen loswerden.
Deshalb hält er auch diesen Thread am laufen.
Anderen Usern unterstellt er Populismus. Da kann man schon mal ins Lachen kommen.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1760
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 05.08.2021, 19:45

haehnchen03 » 05.08.2021, 18:33 hat geschrieben:
foxl60 » 04.08.2021, 16:54 hat geschrieben:
Hannoveraner » 04.08.2021, 16:34 hat geschrieben:...
Zudem wurden Millionen Menschen nach Deutschland eingeladen die , wenn die es wollen bis zum Lebensende in der sozialen Hängematte verbringen können.
...


Genau solche Sätze will der Hannoveraner immer wieder in Diskussionen loswerden.
Deshalb hält er auch diesen Thread am laufen.
Anderen Usern unterstellt er Populismus. Da kann man schon mal ins Lachen kommen.


… und wie fast immer suchst du dir aus einem langen und vielschichtigen Text eine Satz heraus der nicht in dein politisches Weltbild passt. Gehst ,so wie nahezu jedesmal, nicht inhaltlich darauf ein und nutzt dieses ausschlich um den anderen zu diskreditieren. Vor allem um einen Nebenkriegsschauplatz zu errichten um den eigentlichen Austausch zu blockieren.
Lustigerweise hast du dich wenige Posts vorher über Auswanderung Rückkehrer aufgeregt die dann in der sozialen Hängematte hängen bleiben. Regt sich einer über die Millionen Menschen auf die von außerhalb zu uns kommen und in der sozialen Hängematte bleiben ist das natürlich nicht gestattet.
Letztendlich auch egal. Die Kosten für diese Menschen steigt immens und belasten alle Budgets inkl. Wohnungsmarkt. Im Sozialen liegen die Kosten mittlerweile im 2 stelligen Milliarden Bereich Die Kosten werden alle Belasten. Gleichzeitig werden Leistungen gekürzt. Die Lebensarbeitszeit verlängert und Renten indirekt gekürzt. Auch das ist ein Mitgrund für Menschen zu gehen. In Summe ein Vielfaches von den Kosten die Auswanderrückkehrer verursachen wenn die in der sozialen Hängematte landen über die du dich aufregst. Ob dir das Gefällt oder nicht ist irrelevant.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste