Aktuelle Zeit: 16.09.2021, 17:42

Silber.de Forum

Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Hier können Sie lesenswerte Nachrichten zur Börse, Euro / Dollar, Öl, Finanzkrise, Inflation, Wirtschaft etc. aus Deutschland und dem Rest der Welt einstellen.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1760
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 31.07.2021, 12:28

@.tob
Danke für den Link.

@ 08-15
Du hattest das geschrieben.

Wobei das wirklich ein wichtiger Punkt in der Bewertung von Ländern (in die man evtl. auswandern möchte) ist. Wenn ein Land diverse Gesetze (Besteuerung von Vermögen, das das Land verlässt) oder physische Maßnahmen (Grenze nach "innen" dicht bzw. keine "grüne Grenze") hat, dann lässt das zumindest darauf schließen, dass die Menschen denen es in dem Land (monetär) gut geht darüber nachdenken das Land zu verlassen. Das wäre dann für mich eher kein "Zielland" bzw. halt im Punktesystem negative Punkte.

——————

Die gleiche fiskalische Mauer wurde auch in D hochgezogen und wird immer weiter erhöht.
Hatte ich hier auch schon eingestellt.
Ebenso das immer mehr gut Gebildet das Land verlassen. Immer mehr Menschen mit Kapital zieht es ins Ausland.
https://www.wallstreet-online.de/nachri ... chland/all

Bedeutet genau das was du geschrieben hast. Wenn immer mehr Leute denen es gut geht gehen wollen, dann sollte man darüber nachdenken ob man in dieses Land gehen oder dieses Land verlassen möchte.

Die Liste die du angesprochen hast ist extrem wichtig. Unterscheidet sich aber auch ob du auswandern möchtest um beruflich durchzustarten oder als Rentner gehst.
Ein Punktesystem wie du es beschrieben hast sollte jeder für sich machen, sonst kann es böse Überraschungen gehen.
Wie man so ein Punktesystem für sich aufstellt hängt von den persönlichen Zielen und vor allem der Lebenssituation ab.
Gehe ich um für mich und meine Kinder eine Existenz aufzubauen, dann würde ich eher nicht nach Südafrika gehen. Wobei auch das viele machen. Man muss halt auch hier hinsehen welche beruflichen Perspektiven man in dem Land hat.
Würde ich D verlassen wollen um eine berufliche Existenz neu aufzubauen und eine Familie zu gründen/ mitzunehmen, würde es mich in ein Land ziehen welches die höchsten Brandmauern gezogen hat. Ein Land das es einem am schwersten macht reinzukommen.
So ein Land geht verantwortungsvoll mit sich um. Dort hat man in der Regel auch ein positives Bild von Migranten weil die sich Integrieren und teilweise assimilieren müssen. Die gehören dann wie in Kanada eher zu den gut verdienenden und Leistungsträgern.

Das Punktesystem geht aber weiter. Klimatische Bedingungen, Sprache, Kultur, Lebensweise. Für mich ist es wichtig das Einwanderer ein Teil der Gesellschaft werden und mit dieser Verschmelzen. Asien und Südamerika kämen für mich von daher nicht in Frage. Ebensowenig die arabische Welt. Ich käme dort dauerhaft mit der Lebensweise nicht klar. Teilweise auch sprachlich nicht.

Da wir als „Rentner „ gehen, spielen die Beruflichen Chancen und Möglichkeiten keine Rolle. Für uns zählt die Frage wo ich den größten Freizeitwert habe. Die höchste Lebensqualität Hier spielt das Wetter für und eine besondere Rolle. Das auch aus gesundheitlichen Gründen, besonders bei meiner Frau. Südfrankreich hat uns gereizt. Die Ecke die wir lieben ist uns aber im Sommer zeitweise zu heiß und im Winter und Frühjahr zu kalt. Wäre was für Plan B. Wohnmobil kaufen und im Früh und Spätsommer dort leben.
Das Thema geografische Kriminalität hast du gut beschrieben. Die Unruhen aktuell in SA waren 1500ca. km von dem Ort entfern wo ich hin möchte. Es wollte, überspitzt gesagt, ja auch keine aus Deutschland auswandern weil Sarajevo in Schutt und Asche gelegt wurde.
Natürlich zählt die Kriminalität als wichtiger Entscheidungspunkt. Die ist neben der Entfernung zu D, das einzige Minus für uns in SA Welches zudem extrem Fett ist.
Allerdings noch nicht fett genug um gegen die ganzen positiven Argumente für mich ausschlaggebend zu werden. Ausschlaggebend aber in der Frage wo und wie ich leben möchte.
Bin Gespanntheit wie es sich noch entwickelt. Wenn’s dann nicht doch nicht passt, kann man ja auch wieder zurück. Die Lebenserfahrung nimmt einen keiner mehr.

Als Auswanderer der von seinem Ersparten und passiven Einkommen leben wird ist für mich ebenfalls eine wichtige Frage was bekomme ich für mein Geld. Ich würde aus dieser Sicht nicht in die Schweiz oder Norwegen gehen. Hier kann ich in SA mit weniger Geld einen höheren Lebensstandard pflegen. In Norwegen und der Schweiz müsste ich viel mehr Geld vorhalten.

Natürlich kommen Fragen wie Krankenversorgung , Versicherungen etc. hinzu.
Wenn du in Deutschland noch Kapitalerträge hast, wirst du egal wo du auf der Welt lebst deine Einkünfte melden müssen, werden teilweise automatisch gemeldet. Die Einnahmen werden dann zwar nicht mehr versteuert, zählen aber bei der Bestimmung der Höhe der Steuern.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon 08-15 » 31.07.2021, 20:37

Hannoveraner » 31.07.2021, 12:28 hat geschrieben:Die gleiche fiskalische Mauer wurde auch in D hochgezogen und wird immer weiter erhöht.
Hatte ich hier auch schon eingestellt.

Könntest Du bitte noch mal einstellen wo Deutschland eine Mauer bzgl. "Kapitelflucht" hochgezogen hat. Aktuell kann jeder sein Geld "ausführen" ohne dafür eine Steuer bezahlen zu müssen. Einzig bei der Auszahlung der Rente in ein anderes Land gibt es je nach Konstellation (keine deutsche Steuererklärung) einen Abzug. Ansonsten kannst Du Dein Haus in Deutschland verkaufen und das Geld "einfach so" nach Südafrika überweisen ohne das dabei Steuern anfallen oder hast Du dazu andere Infos?
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1760
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 01.08.2021, 01:02

08-15 » 31.07.2021, 20:37 hat geschrieben:
Hannoveraner » 31.07.2021, 12:28 hat geschrieben:Die gleiche fiskalische Mauer wurde auch in D hochgezogen und wird immer weiter erhöht.
Hatte ich hier auch schon eingestellt.

Könntest Du bitte noch mal einstellen wo Deutschland eine Mauer bzgl. "Kapitelflucht" hochgezogen hat. Aktuell kann jeder sein Geld "ausführen" ohne dafür eine Steuer bezahlen zu müssen. Einzig bei der Auszahlung der Rente in ein anderes Land gibt es je nach Konstellation (keine deutsche Steuererklärung) einen Abzug. Ansonsten kannst Du Dein Haus in Deutschland verkaufen und das Geld "einfach so" nach Südafrika überweisen ohne das dabei Steuern anfallen oder hast Du dazu andere Infos?

Da hast Du recht.
Die fiskalische Mauer ist noch auf Unternehmensvermögen beschränkt wie in dem Bericht beschrieben. Die Mauer auf Privatvermögen ist in Arbeit, lt. dem Bericht. Eine Forderung der meisten Parteien. Warum wird diese gestellt? . Weil immer mehr Menschen denen es monetär gut geht gehen oder gehen wollen. Das war der Bezug auf deinen Post.
Für den einen ist es ein Grund nicht in eine Land einzuwandern oder diese Einwanderung kritisch zu betrachten.
Für andere das Land kritisch zu betrachten weil etwas nicht stimmt in dem Land. Überlegen vielleicht auch auszuwandern.


https://www.manager-magazin.de/finanzen ... 36470.html

http://www.mitteldeutsches-journal.com/ ... utschland/
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3136
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon foxl60 » 01.08.2021, 10:33

Hannoveraner » 01.08.2021, 01:02 hat geschrieben:
08-15 » 31.07.2021, 20:37 hat geschrieben:
Hannoveraner » 31.07.2021, 12:28 hat geschrieben:Die gleiche fiskalische Mauer wurde auch in D hochgezogen und wird immer weiter erhöht.
Hatte ich hier auch schon eingestellt.

Könntest Du bitte noch mal einstellen wo Deutschland eine Mauer bzgl. "Kapitelflucht" hochgezogen hat.
...

Da hast Du recht.
Die fiskalische Mauer ist noch auf Unternehmensvermögen beschränkt wie in dem Bericht beschrieben. Die Mauer auf Privatvermögen ist in Arbeit, lt. dem Bericht.
...
...
https://www.manager-magazin.de/finanzen ... 36470.html

http://www.mitteldeutsches-journal.com/ ... utschland/


Die Frage von 08-15, wo denn in Deutschland eine Mauer bzgl. Kapitalflucht hochgezogen worden sei, hast Du damit aber noch nicht beantwortet, @Hannoveraner.

Wäre nett, wenn Du das mal belegen würdest, wenn Du so was schon behauptest.

Aus Deinen beiden Links ergibt sich zudem, dass Deutschland im Vergleich zu anderen Nationen noch gut mit niedrigeren Auswandererzahlen da steht. Frankreich z.B. hatte im Vergleichsjahr sogar 12.000 Auswanderer (bei insgesamt 82.000 weltweit).

Und ob diese Vermögensmillionäre überhaupt als Auswanderer und nicht nur als Verlagerer des Hauptwohnsitzes zur Steuervermeidung anzusehen sind, mag mal dahingestellt sein.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1760
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 01.08.2021, 12:03

Die Frage ist beantwortet.
Die Brandmauer für Unternehmen ist errichtet. Die Brandmauer für Privatvermögen wird von den meisten Parteien gefordert.

Ob es in anderen mehr Millionäre gibt die gehen ist irrelevant , dafür gibt es wiederum andere Länder in denen weniger gehen und die Millionäre aus aller Welt einwandern
Meine Kernaussage bezog sich darauf das immer mehr wohlhabende gehen. Hier war es bei 08-15 ein wichtiger Grund hinzusehen ob er irgendwo einwandern würde wenn immer mehr gehen denen es wirtschaftlich gutgeht.


Für den einen ist es ein Grund nicht in eine Land einzuwandern oder diese Einwanderung kritisch zu betrachten
Für andere ist es auch ein Grund zu überlegen in dem Land zu bleiben in dem man lebt wenn es sich so entwickelt.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6368
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon haehnchen03 » 01.08.2021, 14:05

Hanoveraner:
Ständig schreibst du "immer mehr wohlhabende Deutsche wandern aus" Das halte ich einfach für falsch.
Ich stelle mal eine andere These auf:
foxel60 hat es schon angerissen. Viele "reiche " wandern wegen Steueroptimierung aus. Zwar nicht auf Südafrika, aber in andere europäische Länder.
Ich habe es dir auch schon mal geschrieben, das die Auswanderer Rate nach Südafrika stark sinkt. Aber jeder wie er es will und kann.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1760
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 01.08.2021, 16:41

@ Haenchen
Schön das du die Zahlen für falsch hältst. Die meisten Berichte die ich hier einstelle sagen was anderes. Sagen aus das mehr auswandern. Mehr Menschen allgemein. Hier auch mehr Fachkräfte, mehr Akademiker, mehr Millionäre.
Das aus verschiedenen Gründen.
Ob die nun wegen den Steueroptimierungen Auswandern. Wegen den besseren Berufschancen oder aus was für Gründen ist erst einmal egal.
Die sind weg und fehlen in D

Das die nach Südafrika auswandern habe ich nie behauptet. Ansatzweise nicht.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon 08-15 » 01.08.2021, 17:58

Hannoveraner » 01.08.2021, 12:03 hat geschrieben:Die Frage ist beantwortet.
Die Brandmauer für Unternehmen ist errichtet. Die Brandmauer für Privatvermögen wird von den meisten Parteien gefordert.

Sorry, aber nein, die Frage ist nicht beantwortet oder wir haben unterschiedliche Definitionen von "Brandmauer" bzw. von "fiskalischen Mauern". Ich kann doch mein Unternehmen ohne Steuern auszulösen ins Ausland verlegen und Geld aus dem Unternehmen kann ich auch im Ausland anlegen / investieren / etc.. Was nicht geht ist, dass ich in Deutschland als deutsches Unternehmen Geld verdiene und dann keine Steuern zahle. Das geht nur als großer internationaler Konzern und da würde ich mir die ein oder andere "fiskalische Mauer" wünschen damit Umsätze die in Deutschland gemacht werden bzw. die Gewinne daraus auch in Deutschland versteuert werden. Leider gibt es hier zu viele "Schlupflöcher" (wohl gemerkt sicherlich nicht genutzt von Unternehmern die ans Auswandern denken, sondern von großen Konzernen) die Deutschland bzw. den deutschen Staat und damit indirekt auch uns Geld kosten.

Also noch mal, welche Steuern bzw. Gesetze sind für Dich die "Brandmauer für Unternehmen" um zu verhindern, dass deutsche Unternehmen oder besser deutsche Unternehmer ins Ausland abwandern? Ich sehe hier so gar keine "Behinderung" und schon gar keine "Brandmauer" oder "fiskalische Mauer" aber evtl. übersehe ich ja auch was.
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1760
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 01.08.2021, 19:28

@08-15
Ich hatte mich einzig auf den Bericht bezogen.
Wenn ich da was falsch verstanden haben sollte oder wir da unterschiedliche Auffassungen haben, soll es so sein.

Mein hauptaugenmerk lag auch auf deine Aussage bezüglich der Bewertung eines Landes wenn immer mehr wohlhabende gehen. Damit hat sich der Bericht beschäftigt.
Man muss halt nicht nur das Land betrachten wohin man auswandern könnte. Sondern auch das Land in dem man lebt.

Davon handelte der Bericht und die anderen. Immer mehr Millionäre verlassen das Land, immer mehr Fachkräfte/Akademiker verlassen das Land.
Andere bereiten sich vor oder stehen auf dem Sprung, so wie es in dem Bericht steht.
Hier aus Sorge vor Steuern , Vermögensabgaben etc. Wenn das sich anbahnt wird die von dir geforderte Brandmauer schnell kommen.So die Forderung immer mehr Parteien. Auch das wird in dem Bericht beschrieben.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 670
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon foxele » 01.08.2021, 20:23

Wenn man @Hanni so liest, bekommt man Angst das in näherer Zukunft keine Deutschen mehr in Deutsches Land sind. :shock:

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1464
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon amabhuku » 02.08.2021, 09:33

foxele » 01.08.2021, 20:23 hat geschrieben:Wenn man @Hanni so liest, bekommt man Angst das in näherer Zukunft keine Deutschen mehr in Deutsches Land sind. :shock:


Solltest du auch haben, es sei denn du bist geübt im Karten- und Hütchenspiel.
Bitte von Nachfragen, warum und wieso das so ist, abzusehen.
:mrgreen:

Benutzeravatar
marco11111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 10.07.2012, 16:09

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon marco11111 » 02.08.2021, 12:42

Nappo » 29.07.2021, 12:43 hat geschrieben:
Dazu benutze ich einen Trick: Gib dem System das Minimum das es unbedingt will. Gegen das Du nicht ankämpfen kannst. Dann lässt es Dich in Ruhe. Darüber hinaus, kann es dir den Buckel herunter rutschen...



Hallo Nappo,

wahrscheinlich ist das ja der Kernsatz Deiner Ausführungen, um den angesprochenen Frieden zu finden. Um es aber einmal konkret zu machen:

Was wäre denn im Jahr 2021 das Minimum, das das "System" unbedingt will, was Du gegeben hast oder noch zu geben bereit bist?

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Panik95 » 02.08.2021, 14:40

marco11111 » 02.08.2021, 12:42 hat geschrieben:
Nappo » 29.07.2021, 12:43 hat geschrieben:
Dazu benutze ich einen Trick: Gib dem System das Minimum das es unbedingt will. Gegen das Du nicht ankämpfen kannst. Dann lässt es Dich in Ruhe. Darüber hinaus, kann es dir den Buckel herunter rutschen...



Hallo Nappo,

wahrscheinlich ist das ja der Kernsatz Deiner Ausführungen, um den angesprochenen Frieden zu finden. Um es aber einmal konkret zu machen:

Was wäre denn im Jahr 2021 das Minimum, das das "System" unbedingt will, was Du gegeben hast oder noch zu geben bereit bist?

Am Kernsatz von Nappo ist nichts konkret zu machen.
Marco hält hier das Stöckchen hin und betreibt Haarspalterei.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1760
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon Hannoveraner » 02.08.2021, 15:45

Panik95 » 02.08.2021, 14:40 hat geschrieben:
marco11111 » 02.08.2021, 12:42 hat geschrieben:
Nappo » 29.07.2021, 12:43 hat geschrieben:
Dazu benutze ich einen Trick: Gib dem System das Minimum das es unbedingt will. Gegen das Du nicht ankämpfen kannst. Dann lässt es Dich in Ruhe. Darüber hinaus, kann es dir den Buckel herunter rutschen...



Hallo Nappo,

wahrscheinlich ist das ja der Kernsatz Deiner Ausführungen, um den angesprochenen Frieden zu finden. Um es aber einmal konkret zu machen:

Was wäre denn im Jahr 2021 das Minimum, das das "System" unbedingt will, was Du gegeben hast oder noch zu geben bereit bist?

Am Kernsatz von Nappo ist nichts konkret zu machen.
Marco hält hier das Stöckchen hin und betreibt Haarspalterei.


Sehe ich anders.
Ich finde die Frage schon spannend.
Hat durchaus auch das Potential daraus zu lernen und selber noch weiter mit dem abzubauen was man gibt.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 670
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Umfrage: Würdet ihr Euer Land verlassen?

Beitragvon foxele » 02.08.2021, 17:02

Hannoveraner » 02.08.2021, 15:45 hat geschrieben:
Panik95 » 02.08.2021, 14:40 hat geschrieben:
marco11111 » 02.08.2021, 12:42 hat geschrieben:
Hallo Nappo,

wahrscheinlich ist das ja der Kernsatz Deiner Ausführungen, um den angesprochenen Frieden zu finden. Um es aber einmal konkret zu machen:

Was wäre denn im Jahr 2021 das Minimum, das das "System" unbedingt will, was Du gegeben hast oder noch zu geben bereit bist?

Am Kernsatz von Nappo ist nichts konkret zu machen.
Marco hält hier das Stöckchen hin und betreibt Haarspalterei.


Sehe ich anders.
Ich finde die Frage schon spannend.
Hat durchaus auch das Potential daraus zu lernen und selber noch weiter mit dem abzubauen was man gibt.


Was ist daran spannend?
Was das System unbedingt von einem will, macht es jedem von uns klar.
Und das ist von Person zu Person etwas anders.
Aber jeder der hier lebt weiß sehr wohl was verlangt wird.
Man kann natürlich auch auswandern, dann gibet kaum noch was.
Die Zeche zahlen dann die zurückgebliebenen. smilie_09


Zurück zu „Neue Nachrichten zu Deutschland und der Welt “



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste