Aktuelle Zeit: 24.02.2021, 23:45

Silber.de Forum

Ist heute der Wendepunkt für Aktien ?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
k3ntucky
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: 11.06.2011, 01:03
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon k3ntucky » 31.08.2011, 20:54

smilie_57 Hab gestern noch zwischendrin nen 70er Hebel Call auf Gold gehabt Dax-technisch wirds mir aber jetzt zu heiß, hab das heute voll mit genommen als mein Zettel auf Höchstkurs war bei 4% Dax-Plus, hab gelernt ich muss mich mal was was zufrieden geben, habs einfach solange nachgezogen bist mein SL mal getroffen hat smilie_20

Bin gerade zwar täglich drin, aber nur noch für ein paar Stunden und dann stark gehebelt, was für Broker habtn ihr? Ing Diba sind immer min 10 Euro, hab gelesen Flatex packt 6 Euro?
Weil bin gerade ziemlich mit Daytrading unterwegs und da sind die unnötigen Kosten einfach ätzend.
"...Silberpreis Ende August/Anfang September über 50 Dollar...spätestens in der ersten Jahreshälfte 2012 zwischen 100-150 Dollar."Silberguru, 15.07.2011

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Quin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 799
Registriert: 20.07.2011, 11:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon Quin » 31.08.2011, 21:14

Einige verpassen hier eindeutig das Thema.
Der Wendepunkt war schon, Ende 2008/Anfang 2009.

Verkauft endlich eure Zettel und spendet die Gewinne an Armenhäuser oder so.
Ihr nehmt beim euren Börsengeschäften aktiv an der Geldschöpfung teil und lasst am Ende der Kette irgendwo eine Schuld entstehen, die wieder durch Kredite gedeckt werden muss.
Wenn ihr das nicht bald sein lasst, dann setzt irgendwann eine Gruppe Plünderer mal einen 70er HEBEL an eurer Wohnungstür an. Das ist dann auch ein BROKER, ein Tür- und Schädelbroker.
Das DAYTRAIDING findet dann völlig unkontrolliert mit Konserven, Zahnbürsten und Zigaretten statt.
Kann auch passieren, dass ein dir körperlich überlegender dich mal LONG in den Schwitzkasten nimmt oder dir mal SHORT eine vor die Kauleiste gibt, wenn du ihm nicht deine Jacke gibst.

Also: Aktien und Zettel auf Rohstoffe = doof. Wir können uns in Afrika alle anschauen, wo das hinführt.
Da hungern sich Millionen Menschen die Muskeln vom Körper und parallel werden um die Ecke die Nahrungsmittel vernichtet, weil sie keiner mehr kauft! Und warum kauft sie keiner? Weil sie zu teuer sind weil geldgierige Wic..ser sich einen auf ihre Portfolios abschütteln.
erfolgreich gehandelt mit:

11 Mitgliedern.

Benutzeravatar
k3ntucky
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: 11.06.2011, 01:03
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon k3ntucky » 31.08.2011, 21:34

smilie_20 Danke hab mich gut amüsiert! smilie_12
"...Silberpreis Ende August/Anfang September über 50 Dollar...spätestens in der ersten Jahreshälfte 2012 zwischen 100-150 Dollar."Silberguru, 15.07.2011

bro_ker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 10.11.2009, 23:51
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon bro_ker » 31.08.2011, 21:46

Hatte hier nicht jemand einen Call auf die Telekom? Haehnchen, warst Du das?

Das lief ja heute nicht wirklich gut.
Sollte man jetzt noch physisches Silber kaufen? Ja, solange bis man das Zielgewicht von einer Tonne erreicht hat :)
Wann sollte man Silber verkaufen? Wenn man für 1000 Unzen eine schmucke Villa bekommt!
---------------------------------
Erfolgreich gehandelt mit: clemens68, Butterblume, Grauwolf, Benutzername: *, knuffi, luna(r), muenzsammler, holzbaum15 + im GSF

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 02.09.2011, 17:03

So sieht so aus als wär es das mit Zwischenerholung schon wieder gewesen bevor sie richtig begonnen hat. Trend ist weiter Richtung Süden mal schauen wie tief es fällt. Ich habe aktuell wenig Zeit und Nerven das mitzumachen sondern schaue einfach ruhig und entspannt von der Seitenlinie aus zu.

Nächstes Kursziel im Dax sind 5000 ... Denke die werden jetzt eher kommen als die 6000.

Benutzeravatar
plata999
Silber-Guru
Beiträge: 2961
Registriert: 06.05.2011, 14:14
Wohnort: oberbayern

Beitragvon plata999 » 12.09.2011, 12:24

plata999 hat geschrieben:da ich solche crashs schon 2x erlebt habe, denke ich ruhe kehrt erst ein(wenn überhaupt) dax unter 5000 und zwar deutlich, stock 50 unter 2000, mdax bei 7000 ,sdax deutlich unter 4000, eurostoxx50 unter 1800.

sollte das alles nicht halten, dann gut nacht börse!

bin ich froh nichts ausser meinem absturzdepot von 2001 (eh nur noch die mäntel vorhanden) in papierwerte investiert zu haben! :mrgreen:

ps. die us futures drehen immer mehr in die miesen. smilie_02



meine wasserstandsschätzung vom 19.8. haut langsam hin.

lediglich der M-dax hält sich besser.
besser der fehler im system sein, als ein geschmiertes rädchen darin!
nationalismus hat keinen platz in unserer gesellschaft!!
mehr kosmopoliten! dann sieht die welt vielleicht besser aus!
was ich hier poste ist nicht für jeden anleger geeignet!wer meinen tips folgt, nur auf eigene verantwortung!KLAR!!

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 12.09.2011, 19:24

Jo habe auch richtig gelegen. Intraday waren wir chon unter 5000.
Und von Trendumkehr ist kein Schimmer zu sehen. Denke es wird jetzt erstmal ein wenig nach oben oder unten schwanken und dann weiter und tiefer gehen. Boden dürfte eigentlich frühestens bei 4000 sein. Also abwarten und nicht ins fallende Messer greifen. Lieber zu spät einsteigen als zu früh. Das ist auf Dauer billiger. Der 200 Tagesschnitt liegt immer noch bei ca. 6800 ...

muenzsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 08.02.2009, 15:34

Beitragvon muenzsammler » 12.09.2011, 19:44

Bei 4000 erst Boden? Dann müsste man ja noch ne Weile warten. Wielange kann sich so ne schwache Phase halten?
Nach der Finanzkrise, nachdem der DAX auf 4400 gefallen war, ist er ja relativ zügig wieder auf 6500-7000 geklettert.

Möchte bisschen Geld in Aktien anlegen. Auf 2-3 Jahre. Nicht länger.
Erfolgreich gehandelt mit:
1. Skorpi1966
2. Rucky
3. Silberassel
4. Silbernase

Benutzeravatar
plata999
Silber-Guru
Beiträge: 2961
Registriert: 06.05.2011, 14:14
Wohnort: oberbayern

Beitragvon plata999 » 12.09.2011, 19:55

z.z. als kleinanleger lass bloss die finger von aktien!

bald werden grosszocker mal den markt etwas antreiben und dann noch krasser zusammenbrechen lassen!

denen reichen 3% gewinn einzusacken.

2-3 jahre anlegen? smilie_20 sorry, wer jetzt in aktien geht muss schon auf 10 jahre rechnen.

mit EM wirst du bei 2-3 jahre anlage besser liegen! smilie_24

ps. die erholung nach 2008 war eine langfristige bullenfalle!die märkte gingen nur mit lug und trug hoch(z.b. abfrackprämie!)! so sehe ich das!
Zuletzt geändert von plata999 am 12.09.2011, 19:59, insgesamt 1-mal geändert.
besser der fehler im system sein, als ein geschmiertes rädchen darin!

nationalismus hat keinen platz in unserer gesellschaft!!

mehr kosmopoliten! dann sieht die welt vielleicht besser aus!

was ich hier poste ist nicht für jeden anleger geeignet!wer meinen tips folgt, nur auf eigene verantwortung!KLAR!!

muenzsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 08.02.2009, 15:34

Beitragvon muenzsammler » 12.09.2011, 19:58

Ich hab die letzten 2-3 Jahre mehr oder weniger 100% in EM angelegt, jetzt die Gewinne eingesagt von den Sammlermünzen (lunaren I und II) und schichte um in Bullions zur gleichen OZ Menge wie vorher und der Gewinn + bisschen anderes Geld soll anderweitig investiert werden.

Das 2-3 Jahre sehr kurz ist weiß ich. Jedoch hat der DAX von 2008-2011 von 4.4k auf 7.5k nen guten Sprung gemacht. Sowas in der größenordnung wäre ja durchaus akzeptabel.

Ich investiere grundsätzlich nur geld was ich nicht benötige (außer im absolut krassestem Notfall) von daher kann es auch 4-5 oder 10 jahre angelegt werden.

Ich investiere nur nicht gerne in längere Sachen um die ich mich nicht kümmern muss :) Ist mir zu langweilig.

Edit: ALternativ guck ich mich eh eher in der Rohstoffsparte um. Allerdings halt in Wertpapierform. Kann mir ja schlecht ne Tonne Reis oder Weizen zuhause hinstellen.
Suche primär Papiere von Rohstoff Fonds, Minenbetreibern, Explorerunternehmen usw.

Und als "Absicherung" irgendwas solides zu 20-30% des Portfolios. was bei 4-6% liegt.
Erfolgreich gehandelt mit:

1. Skorpi1966

2. Rucky

3. Silberassel

4. Silbernase

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6380
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

d

Beitragvon haehnchen03 » 12.09.2011, 20:27

Plata,
ich glaube das von dir beschriebene Spektakel (Bullenfalle) haben wir jetzt im Moment.
Ich glaube nimmer das es viel weiter abgeht.
Aber ich glaube auch, das diese Erholung sehr lange dauern könnte.
Denn die Banken sind alle sehr stark angeschlagen.
Der Markt würde eine Verstaatlichung der banken glaube ich dringend brauchen.
Ebenfalls bräuchten die Banken eine funktionierende Kontrolle.




Und den Josef Ackermann, denn kann der Vargas wieder abholen. smilie_10

Benutzeravatar
plata999
Silber-Guru
Beiträge: 2961
Registriert: 06.05.2011, 14:14
Wohnort: oberbayern

Beitragvon plata999 » 12.09.2011, 20:41

@hähnchen

die abwrakprämie war die grösste falle!

warum? wer sind die grössten im dax: autowerte, banken, versicherer!die steigen und alles steigt.

die profitierten ALLE davon, wer hats finanziert?der michel!wurde mit einem trojanischem pferd überredet sich ein neues auto zu kaufen, die meisten haben wohl auf kredit oder leasing gekauft.

fazit: die schuldenuhr rannte noch schneller, nur die privatindustrie hatte was davon.

war ein echt linkes ding damals, nur kaum einer hats gemerkt!

also, lasst euch nicht noch mal in eine solche falle locken!ich habe trotz möglichkeit den linken trick nicht mitgemacht.

lasse mich doch nicht wegen lächerlicher 2500€ in eine falle locken smilie_18

ok, als gelernter kfz-mechaniker, kaufe ich niemals ein neues auto!
besser der fehler im system sein, als ein geschmiertes rädchen darin!

nationalismus hat keinen platz in unserer gesellschaft!!

mehr kosmopoliten! dann sieht die welt vielleicht besser aus!

was ich hier poste ist nicht für jeden anleger geeignet!wer meinen tips folgt, nur auf eigene verantwortung!KLAR!!

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6380
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

g

Beitragvon haehnchen03 » 12.09.2011, 20:49

gebe dir damit Recht, das die Abw.prämie, die größte Bauernfängerei war.
Aber der Großteil der gekauften Autos waren Kleinwagen, und die sind nicht immer von deutschen Herstellern gewesen.
Und die Zeche der zahlen die kleinen Autowerkstätten und der Steuerzahler.
Der Finazminister hat keine Miesen gemacht und die Wirtschaft wurde angeblich angekurpelt.
Wobei ich sagen muß ich bzw. meine Tochter hat davon provitiert.
Ihr Corsa war im Eimer und sie hat sich einen Micra gekauft für 7500€ --Neuwagen.

Benutzeravatar
plata999
Silber-Guru
Beiträge: 2961
Registriert: 06.05.2011, 14:14
Wohnort: oberbayern

Beitragvon plata999 » 12.09.2011, 20:58

ja, das mit dem kauf verbundene "MUSS",es waren ja bestimmte schadstoffwerte vorgeschrieben.

das war der nächste trojaner! wer sich eine dicke PS- mühle leisten kann, den intessieren 2500€ nicht!

fazit: haben sich schön einen leicht grünen anstrich geleistet, die schwarzgelben.

wahlstimmen fischerei! sonst nichts. :evil:
besser der fehler im system sein, als ein geschmiertes rädchen darin!

nationalismus hat keinen platz in unserer gesellschaft!!

mehr kosmopoliten! dann sieht die welt vielleicht besser aus!

was ich hier poste ist nicht für jeden anleger geeignet!wer meinen tips folgt, nur auf eigene verantwortung!KLAR!!

muenzsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 08.02.2009, 15:34

Beitragvon muenzsammler » 12.09.2011, 21:00

Meinst du mich mit dem All in?

Ich hatte damals noch zuhause gewohnt und war azubi. Hab gut verdient für nen azubi. Sogut wie keine Ausgaben gehabt und auch kein riskio gehabt pleite zu gehen. Habe also fast alles in Sibler investiert. Habe für keine meiner Münzen sowohl lunar I und II mehr als 18,xx € gezahlt bis 2010.

Wo die preise heute stehen wisst ihr ja.

Ich bin sicherlich auch naiv an die Sache rangegangen weil ich keine Ahnung von Münzen und schon garnicht von Sammlermünzen hatte. Ein Freund hatte mir gesagt "ich komm da günstig ran, willst auch welche" und dann hab ich mit investiert. damals gabs bei psc etc. noch 1-2€/oz Rabatt wenn man für paar k eingekauft hatte. Die Zeiten sind ja leider vorbei.

Nun will ich langsam mein "Vermögen" diversifizieren. Daher ein gewissen Grundstock an Silber zulegen in Form von Anlagemünzen und der Rest wird langsam in andere "Projekte" gesteckt. Bin dabei durchaus bereit ein gewisses Risiko einzugehen. Für harte Fälle etc. habe ich Cash aufm TGK mit halbwegs brauchbaren Zinsen liegen die die Inflation halbwegs ausgleicht.

Auch wenn ich der Meinung bin, dass EM sicherlich noch ein paar Jahre eine gute Alternative sind möchte ich doch nicht mehr nahezu 100% meines Vermögens in EM gelagert haben. Auch wenn mir da sicherlich einiges an Rendite durch die Lappen gehen wird.

edit: wtf stand hier nich eben noch über mir einen Post indem irgendwer was von All in erzählte????
Erfolgreich gehandelt mit:

1. Skorpi1966

2. Rucky

3. Silberassel

4. Silbernase


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste