Aktuelle Zeit: 14.04.2021, 13:25

Silber.de Forum

Ist heute der Wendepunkt für Aktien ?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1947
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Beitragvon bestone » 13.09.2011, 16:48

Ich war dann heute Morgen mal an der Börse shoppen. Die Hälfte was ich in Aktien investieren will, ist angelegt. Schau mer mal wie sich das entwickelt. :wink:
Viele Grüße
bestone

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Kontraindikator
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 433
Registriert: 11.02.2011, 06:57

Beitragvon Kontraindikator » 13.09.2011, 17:58

svcd hat geschrieben:Doch das spielt für die Leute in Afrika eine Rolle. Mit dem Geld was du in Rohstoffzertifikate investierst werden Rohstoffe gekauft. Das erhöht die Nachfrage und damit die Preise.
Denke mal in Ruhe drüber nach ob du es nötig hast in solchen Sektoren zu investieren oder ob es nicht auch anders geht.

Ich investiere zwar auch nicht in Papierkörner, glaube aber, dass nach Angebot&Nachfrage zumindest solche Preiserhöhungen, die sich nicht sprunghaft oder innerhalb einer einzelnen Vegetationsperiode vollziehen, vermehrte Produktion auslösen müssten, wenn nicht der weiße Mann dauernd kostenlos Getreidesäcke vom Toyotajeep wirft und in regionale Wirtschaftskreisläufe eingreift.

Reisebericht von Leuten, die nicht als eingeflogene Katastrophenjournalisten oder hauptamtliche Entwicklungshilfeindustrie-Statthalter in Afrika waren:
http://www.impetusinmundum.de/Dokumenta ... lustration

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 17.09.2011, 22:55

So nachdem am Freitag der Verfallstag erfolgreich noch mal gepushte Dax Kurse zur Folge hatte wird die aktuelle Aufwärtsphase wohl schnell beendet werden. Aktueller Das Stand sind 5587 ich tippe mal drauf das wir die 5300 eher wieder sehen als die 5800 (obwohl die näher sind und auch dem aktuellen Kurzzeittrends entsprechen)

Wahrscheinlichkeit sehe ich bei ca. 75%

Mal schauen ob ich mich irre oder recht habe.

Benutzeravatar
plata999
Silber-Guru
Beiträge: 3015
Registriert: 06.05.2011, 14:14
Wohnort: oberbayern

Beitragvon plata999 » 17.09.2011, 22:59

sorry, aber ich sehe erstmal die 4500 beim dax kommen!

sehr schnell.warum? der bankenärger kommt erst richtig!

aber ich bin ja nur noch beobachter, spiele auf dem feld nicht mehr! smilie_24
besser der fehler im system sein, als ein geschmiertes rädchen darin!
nationalismus hat keinen platz in unserer gesellschaft!!
mehr kosmopoliten! dann sieht die welt vielleicht besser aus!
was ich hier poste ist nicht für jeden anleger geeignet!wer meinen tips folgt, nur auf eigene verantwortung!KLAR!!

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6350
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

g

Beitragvon haehnchen03 » 18.09.2011, 09:56

Und ich vermute eine seitwärts Bewegung zwischen 5450 und 5550 mit Tendenz nach oben.
Die Fundamentaldaten der Industrie ist super.
Platas einwand mit den Banken sehe ich auch, aber das werden die Gelder der Chinesen überpinseln, nicht regeln nur überpinseln.
Die Frage wird nur sein ist die Farbe deckfähig genug.
Wenn die Griechen gute Fortschritte machen sieht es auch besser aus.
Nur eines sollten wir tunlichst vermeiten. Dumme Ratschläge von dem Gentner oder wie der Amifinazminister heißt.

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1947
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Beitragvon bestone » 18.09.2011, 11:02

Ich bin ja anscheinend einer der wenigen die zur Zeit wieder an der Börse handeln.

Beim ersten Versuch vor 3? Wochen sprang zwar nur ein klitzekleiner Gewinn raus,
aber eben ein Gewinn. Nun habe ich am vergangenen Montag den 2. Versuch gestartet.
Nachdem ich jetzt die Stopp/Loss Kurse sehr eng nachgezogen habe, folgt nun
der 2. Gewinn, egal was nächste Woche passiert.(auch noch sehr bescheiden)

Ich persönlich bin aber fest davon überzeugt das der Dax kurzfristig (noch in 2011) eine
Erholung in Richtung 6.000 erfährt. Danach kann es sicherlich im Frühjahr nochmal
deutlich nach unten gehen. Langfristig (bis 2013/2014) sehe ich einen steigenden Dax
mit alten Höchstwerten. Warum? Die Unternehmen haben sich auf der Kostenseite sehr
gut aufgestellt, die Industrie fährt wieder auf alten Höchstwerten und die Unternehmen
werden auch ohne stark steigenden Umsatz ihre Gewinne einfahren. Die KGV's sind
auf historischen Tiefstständen.

Also schauen wir uns das in der Zukunft mal an wie es läuft und beurteilen später wer
richtig lag. In der Zwischenzeit wird aber auch weiterhin der Silberbestand aufgestockt. :wink:
Viele Grüße

bestone

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 18.09.2011, 12:33

Cool dann sind ja alle Meinungen vertreten. smilie_09

Ich denke halt das der letzte Kursanstieg um ca. 10% alleine dem Verfallstermin geschuldet war. Man hat die Kurse halt so bewegt damit die Optionen mit möglichst wenig Verlusten auslaufen. Da der vorige Kursfall deutlicher als erwartet war musste nach oben korrigiert werden.

Man kann das häufig beoachten das zum Verfallstag runde Indexstände erreicht werden ( wie aktuell 5500).

Auch ich denke das es langfristig wieder deutlich höhere Kurse geben wird aber zuvor wird es noch deutlich weiter abwärts gehen. Aktuell sehe ich da durchaus 4000 im Vereich des möglichen.

Aber je langfristig die Prognose ist umso mehr muss man raten. Was genau passiert weiß niemand. Das macht es ja so spannend. aber ich denke für einen langfristigen Einstieg ist es nich deutlich zu früh.
Aber ich kann ja auch falsch liegen.

Benutzeravatar
Turnbeutelvergesser
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1450
Registriert: 22.01.2011, 22:34
Wohnort: Ba-Wü

Keine neues Thema - Ist das der Wendepunkt....

Beitragvon Turnbeutelvergesser » 18.09.2011, 13:37

Ich halte mein Pulver auch erst mal trocken. Ist natürlich immer schwer bei fallenden Kursen einzusteigen - könnte ja noch ein bissl tiefer gehen. Ja ja ich weiß, die ewige Sehnsucht bei Tiefstkursen einzusteigen wird sich auch diesmal nicht erfülle. smilie_04

Ich hoffe svcd behält mal wieder recht und es geht tatsächlich noch tiefer.

Bis jetzt lag svcd, oder sollten wir sagen Börsenguru, ja recht gut. smilie_12

@svcd, ich freue mich schon auf Deine nächsten Analysen. smilie_01


PS: Ich bekomme hier jedes mal eine Fehlermeldung, obwohl ich auf 'Antworten' geklickt habe für das Thema 'Ist das der Wendepunkt....' und nicht auf neues Thema eröffnen.
Erfolgreich gehandelt mit: d.pust, kookaburrasammler, libelle, waschbaer, schnauf, silberlilly, Mike123, Mahoney33

Benutzeravatar
gruenkohl
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 844
Registriert: 09.11.2010, 19:01

Beitragvon gruenkohl » 18.09.2011, 13:56

smilie_01 dito. echt klasse einschätzungen - respekt.

ich habe freitag auch alles vertickt - mit ausnahme meiner "außer tiernahrung"-aktie.

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 22.09.2011, 09:35

:-)

Und wieder mal Recht behalten :-)

Aktueller Kurs ist 5.284.

Denke es geht noch länger weiter abwärts ... als nächstes wird wohl getestet ob die 5000 halten (wie das letzte mal). Denke mal das wir erst mal ein paar Tage zwischen 5000 und 5500 bleiben und es dann weiter abwärts geht.
Sollte die 5000 fallen kann es dann ganz schnell gehen.

Wer jetzt eingestiegen ist dürfte wohl zu früh dran gewesen sein.

Der 200 Tagesschnitt liegt immer noch bei 6800 und fällt jetzt recht flott. Ich denke erst wenn der Kurs diesen Schnitt schneidet sollte man kaufen wenn man auf der sicheren Seite sein will. Das wird aber wohl noch einige Monate dauern ...

Wenn man früher einsteigt kann man gewinnen falls es einem gelingt den Tiefpunkt zu erwischen. Sicherer ist es jedoch erstmal abzuwarten als Gefahr zu laufen in das fallende Messer zu greifen. Wer nicht tradet sondern auf mehrere Jahre Aktien halten möchte sollte daher eher weiter abwarten als zukaufen.

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1947
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Beitragvon bestone » 22.09.2011, 10:11

Jo, da muss ich Dir recht geben. Auch mein 2. Versuch des Einstiegs hat sich dann
größtenteils schon wieder erledigt. Aber auch der 2. Versuch dank eines schnell
nachgezogenen Stopp/Loss mit einem Minigewinn.

Dachte das QE3 mit einer statlichen Summe kommt und demenstsprechend ein kurzes
aber heftiges Kursfeuerwerk stattfindet. Naja, irren ist menschlich. :wink:

Also Pulver weiter trocken halten, mal sehen wenn ich den nächsten Versuch starte,
im Momment sicher nicht. Jetzt ist erst mal ab 1. Oktober Urlaub angesagt.
Viele Grüße

bestone

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6350
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

f

Beitragvon haehnchen03 » 22.09.2011, 12:04

Bin mal gespannt.
Bin ziemlich draußen aus dem Markt.
Ein paar uraltbestände habe ich noch im Depot. Die jucken mich aber sehr wenig.
Ich dachte ja es hält sich so bei 5450 und 5550. Naja jedenfalls steige ich erst ein wenn die 200er Linie durchbrochen wird, wie SVCD sagt. Da hat er recht.

Meckerkopp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 07.07.2011, 16:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Meckerkopp » 22.09.2011, 14:14

Da ich neu im Bereich Wertpapiere bin, wollte ich mal wissen, was ihr von meiner "Anlagestrategie" haltet.:oops:

Ich habe einen Betrag x zur Verfügung, den ich die nächsten Jahre nicht benötige. Davon möchte ich
05% von x bei DAX 5500 (bereits geschehen)
10% von x bei DAX 5000 (bereits geschehen)
20% von x bei DAX 4500
30% von x bei DAX 4000
35% von x bei DAX 3500
investieren.

Sollte der Kurs schon zwischendurch die 200-Tage-Linie nach oben durchbrechen, wird zu diesem Zeitpunkt das restlich verfügbare Geld investiert. Angelegt wird nur in DAX-Titel, die gerade zu genannten Ständen an der unteren Linie des fallenden Trendkanals angekommen sind. Versicherungen und Banken werde ich komplett meiden.

Was meint ihr? Könnte ich damit das Tal treffen oder geht ihr von noch tieferen Kursen aus? Psychologisch gesehen ist es schwer, immer weiter und mehr zu investieren, obwohl man schon schön in den Miesen steht - das habe ich bereits gemerkt.

Ansonsten smilie_12 @ svcd: Vielleicht sollte ich mich einfach nur komplett auf deine Prognosen verlassen - beobachte das schon länger und bisher lagst du immer richtig.
Zuletzt geändert von Meckerkopp am 22.09.2011, 14:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
spikes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 348
Registriert: 06.12.2010, 00:45
Wohnort: Berlin-Toronto

Beitragvon spikes » 22.09.2011, 14:18

Meckerkopp hat geschrieben:Ansonsten smilie_12 @ svcd: Vielleicht sollte ich mich einfach nur komplett auf deine Prognosen verlassen - beobachte das schon länger und bisher lagst du immer richtig.


dann denk aber auch an seine provision smilie_16
Du hast ganz schön viel Meinung, für so wenig Ahnung. smilie_08
Der Narr sagt, was er weiß. Der Weise, weiß was er sagt. smilie_01

zufriedene Transaktionen hier: 38x

agent
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 08.03.2011, 17:16
Wohnort: OWL

Beitragvon agent » 22.09.2011, 14:52

Gurus werden immer gern genommen, das macht alles so einfach..

Im Ernst, ich fasse Aktien derzeit überhaupt nicht mehr an. Dies sind systemkritische Zeiten und die Kennzahlen der Verkäuferseite wie Analysten, Vorstände, Banken, Fonds, die unser Spargeld anlocken wollen und einem erzählen wollen, das Aktien jetzt günstig sind taugen nichts mehr. Sie schieben die gewaltige Verschuldung bspw. der DAX-Konzerne schön beiseite oder loben sie sogar. Alles Kredit-Buden, Thyssen 400% Verschuldungsgrad etc, nix Sachwerte, alles verpfändet an die Gläubiger. Bei Klemme der Banken oder anderen Umbrüchen kann urplötzlich der Exitus eintreten, das sind keine normalen Zeiten.

(Verschuldungsgrad siehe finanztreff ->Unternehmen -> Kennzahlen)


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste