Aktuelle Zeit: 25.01.2021, 06:10

Silber.de Forum

Ist heute der Wendepunkt für Aktien ?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Ist heute der Wendepunkt für Aktien ?

Beitragvon svcd » 03.08.2011, 14:14

Fernab vom Silber ist heute bzw die letzten Tage an den Aktienmärkten etwas eingetreten was doch recht selten ist und einer Erwähnung wert ist.

Sowohl Dax als auch Dow sind signifikant und schnell unter ihre 200 Tageslinie gefallen. Dies spricht mit hoher Wahrscheinlichkeit für eine Umkehr des langfrisitig seit Anfang 2009 geltenden Aufwärtstrendes der Aktienmärkte.

Wer aktuell in Aktien investiert ist (und bei normalem Einstieg gute Gewinne haben müsste) sollte dies (meiner Meinung nach) als Anlaß nehmen darüber nachzudenken seine Fonds, Aktien etc. zu verkaufen um Gewinne zu realisieren.
Ich denke wir sehen akutell gerade einen guten Ausstiegszeitpunkt für Aktien.

Ich habe mich daher heute mit Dax Turbo Shorts eingedeckt WKN BN7XAM (1000 Stück) a 12,74 mal schauen wo die Reise hingeht.

Hebelpapiere sind gefährlich ... Das ganze ist nur als Info und keinesfalls zum nachahmen empfohlen.

Ach ja für später zum nachlesen. Mein Tip auf fallenden Dax war bei 6750 und Dow von 11.866

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Mar1988cel
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 879
Registriert: 10.06.2011, 10:20
Wohnort: Landkreis Reutlingen

Re: Ist heute der Wendepunkt für Aktien ?

Beitragvon Mar1988cel » 03.08.2011, 14:17

svcd hat geschrieben:...Ich denke wir sehen akutell gerade einen guten Ausstiegszeitpunkt für Aktien.


Wenn ich Aktien kaufen wollen würde, dann würde ich jetzt einsteigen!
Egon von Greyerz: "Wer kein Gold und Silber besitzt, wird alles verlieren!"

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 03.08.2011, 14:21

Dann schauen wir mal wer Recht behält.
Das ist ja das schöne bei der Geldanlage keiner weiss was die Zukunft bringt. Ich liege aber viel öfter richtig als falsch ;-).

Schau dir die Charts der letzten 10 Jahre an und sag mir wann ein solcher Einbruch wie wir ihn aktuell sehen NICHT eine Trendumkehr war.
Da viele Leute auf die Charts schauen und ähnlich reagieren wie ich spricht einiges dafür das es tatsächlich zu einer Trendumkehr kommt.

Benutzeravatar
k3ntucky
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: 11.06.2011, 01:03
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon k3ntucky » 03.08.2011, 14:22

Wenn ich Aktien kaufen wollen würde, dann würde ich jetzt einsteigen!


Würde noch warten, man greift nicht ins fallende Messer 8)

Ps: 12k in ein Short Produkt respekt! Das nenne ich Eier smilie_07
"...Silberpreis Ende August/Anfang September über 50 Dollar...spätestens in der ersten Jahreshälfte 2012 zwischen 100-150 Dollar."Silberguru, 15.07.2011

Benutzeravatar
Mar1988cel
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 879
Registriert: 10.06.2011, 10:20
Wohnort: Landkreis Reutlingen

Beitragvon Mar1988cel » 03.08.2011, 14:24

Deswegen lasse ich auch von Aktien die Finger weg smilie_16
Man kann noch soviel Ahnung davon haben, wie man will... es kann auch anders kommen!
Egon von Greyerz: "Wer kein Gold und Silber besitzt, wird alles verlieren!"

End of Humanity
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 245
Registriert: 21.07.2011, 14:54

Beitragvon End of Humanity » 03.08.2011, 14:28

Mar1988cel hat geschrieben:Man kann noch soviel Ahnung davon haben, wie man will... es kann auch anders kommen!

Absolut richtig.
Für Silber scheint das aber nicht zu gelten, wenn ich mir immer die Euphorie hier durchlese die vorherrscht, wenn Silber mal wieder am Steigen ist!

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1936
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Beitragvon bestone » 03.08.2011, 14:29

Hatte seit beginn der Finanzkrise 2008 Aktien/Fonds gekauft und mich seit Mitte April 2011 Schritt für Schritt aus den Aktien verabschiedet.
Wurde den größten Teil 80% los, einiges leider nicht da ich mit Limmits gearbeitet habe. Meine Kennzahl war DAX bei 7.500 dann geht's raus. Wie gesagt zum großen Teil auch eingehalten.

Im Momment mache ich mich gerade schlau welche Branchen für die Zukunft interessant erscheinen und werde wieder Schritt für Schritt in Aktien/Fonds einsteigen, meide aber erst mal das fallende Messer.

Wenn ich ein Short Produkt kaufe dann demnächst auf Gold... :wink:

Benutzeravatar
SilberZug
Silber-Guru
Beiträge: 3584
Registriert: 01.12.2010, 16:04

Re: Ist heute der Wendepunkt für Aktien ?

Beitragvon SilberZug » 03.08.2011, 14:38

svcd hat geschrieben:Fernab vom Silber ist heute bzw die letzten Tage an den Aktienmärkten etwas eingetreten was doch recht selten ist und einer Erwähnung wert ist.

Sowohl Dax als auch Dow sind signifikant und schnell unter ihre 200 Tageslinie gefallen. Dies spricht mit hoher Wahrscheinlichkeit für eine Umkehr des langfrisitig seit Anfang 2009 geltenden Aufwärtstrendes der Aktienmärkte.

Wer aktuell in Aktien investiert ist (und bei normalem Einstieg gute Gewinne haben müsste) sollte dies (meiner Meinung nach) als Anlaß nehmen darüber nachzudenken seine Fonds, Aktien etc. zu verkaufen um Gewinne zu realisieren.
Ich denke wir sehen akutell gerade einen guten Ausstiegszeitpunkt für Aktien.

Ich habe mich daher heute mit Dax Turbo Shorts eingedeckt WKN BN7XAM (1000 Stück) a 12,74 mal schauen wo die Reise hingeht.

Hebelpapiere sind gefährlich ... Das ganze ist nur als Info und keinesfalls zum nachahmen empfohlen.

Ach ja für später zum nachlesen. Mein Tip auf fallenden Dax war bei 6750 und Dow von 11.866


Wirklich, Respekt!

Als das Erdbeben in Japan war, habe ich den Dax auch geshortet. Wurde nach 3 Tagen gnadenlos ausgeknockt. Danach habe ich mir gemerkt das es niemals so kommt wie man selbst denkt. Denn welchen Grund hatte es das die Börsen einfach weiter steigen nach solch einem Unglück?!

Ich denke zwar auch das es jetzt erstmal abwärts geht, habe auch noch nen Shorti drinn zur Absicherung, aber das ich jetzt meine Fonds verkaufe(warum?, die werden auch anfangen zu shorten oder mehr in Anleihen gehen), kommt nicht in Frage. Meine Aktien sowieso nicht. Da bekomme ich Dividenden, da träumt einer nur von mit seinem Sparbuch. Ob da der Kurs nun bei 50 oder 20 steht, ist mir total Banane. Bei den Fonds kaufe ich halt weiter günstig Anteile. Ist ja nicht so als wenn ich morgen verkaufen wolle. Und wenn der Dax unter 6000 geht, werde ich auch Aktien nachkaufen zum Nachteil des Lunar II Drachen. 8)

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 03.08.2011, 14:40

Also wenn ich wieder einsteige werden das Versorger, Stromkonzerne und Öl-Multis sein.

RWE, BP und co. haben bereits extrem auf die Mütze bekommen (Fukushima, Deepwater Horizon) und werden bei fallenden Märkten evtl. noch weiter sinken.

Aber vorerst sehe ich die Richtung Süden als primäre Richtung.

Wenn der Dax einen Boden findet (bei 4000 ?) ist ein guter Zeitpunkt zum Einstieg. Aktuell ist mir das Niveau zum kaufen definitv viel zu hoch. (leider auch bei Silber und Gold ...). Daher Tagesgeld und warten und mit kleineren Beträgen im Optionenmarkt spielen.

Jetzt denke ich wird erstmal der 200 Tagesschnitt die nächste Woche ins Minus drehen und der Kurs sollte auch die nächsten Wochen dauerhaft unter dieser Linie weiter fallen.

Aber warten wir es ab.

Prognosen sind immer schwer insbesondere wenn sie die Zukunft betreffen ;-)

badman01
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 23.03.2011, 16:29

Beitragvon badman01 » 03.08.2011, 14:59

svcd hat geschrieben:Daher Tagesgeld und warten und mit kleineren Beträgen im Optionenmarkt spielen.


12K und kleinere Beträge ?
Dann möchte ich nicht wissen was massives nachkaufen bei dir heisst ;)
Zuletzt geändert von badman01 am 03.08.2011, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3380
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 03.08.2011, 15:11

@svcd
Gutes Posting! Die Absicherung von Aktien- und Fondspositionen ist ja nie ganz einfach. Je höher der Aktienanteil im Portfolio desto größer müsste auch eine Absicherungsposition ausfallen. Durch Hebeln läßt sich da der Aufwand verringern, allerdings sind die Produkte oft nicht effizient (bilden das Underlying schlecht ab) und verursachen bei langer Haltedauer hohe Kosten.

Die meisten Aktienanleger aus diesem Forum werden aber festgestellt haben, daß EM-Aktien und EM selbst oft eine negative Korrelation zu den breiten Aktienmärkten aufweisen. Hier ist das Absichern von Aktienmarktrisiken in der EM-Anlageklasse quasi zum Nulltarif inbegriffen. Allerdings gibt es auch einen Nachteil: die Korrelation schwankt sehr stark, die Absicherung greift also nicht voll berechenbar, nicht in allen Marktlagen und nicht zuverlässig zu jedem Zeitpunkt. Auf lange Sicht fährt man mit einer "Absicherung" durch EM aber auch nicht schlecht.

Meiner Meinung nach eignen sich zur verstärkten Absicherung des Aktien-Portfolios dann zusätzlich unter Umständen Instrumente wie das von svcd vorgestellte.

Benutzeravatar
plata999
Silber-Guru
Beiträge: 2961
Registriert: 06.05.2011, 14:14
Wohnort: oberbayern

Beitragvon plata999 » 03.08.2011, 16:55

sehe schon die ersten banker, broker, anleger usw. von den skyskrapern springen und in der wallstreet liegen!

alles schon da gewesen.

mein tip:finger weg von papierwerten(wobei der begriff"wert" bei papier mich schon wieder zum lachen bringt :mrgreen:
wer die heisse herdplatte angefasst hat, machts nicht noch mal!)

die jagd nach schneller kohle endet meist im chaos, sagt euch einer der die verbrennungen schon hat! :!:
besser der fehler im system sein, als ein geschmiertes rädchen darin!
nationalismus hat keinen platz in unserer gesellschaft!!
mehr kosmopoliten! dann sieht die welt vielleicht besser aus!
was ich hier poste ist nicht für jeden anleger geeignet!wer meinen tips folgt, nur auf eigene verantwortung!KLAR!!

genjajennyjonas

Beitragvon genjajennyjonas » 03.08.2011, 16:59

plata999 hat geschrieben:
mein tip:finger weg von papierwerten(wobei der begriff"wert" bei papier mich schon wieder zum lachen bringt :mrgreen:
wer die heisse herdplatte angefasst hat, machts nicht noch mal!)



Gilt nicht für alle 'Papiere' :wink: .
Habe vor wenigen Jahren eine Fotokarte für 1800 Euro verkauft (Auktion).
Man müsste mal den Grammpreis ausrechnen.
Auf alle Fälle mehr als Platin.

Benutzeravatar
plata999
Silber-Guru
Beiträge: 2961
Registriert: 06.05.2011, 14:14
Wohnort: oberbayern

Beitragvon plata999 » 03.08.2011, 17:07

genjajennyjonas hat geschrieben:
plata999 hat geschrieben:
mein tip:finger weg von papierwerten(wobei der begriff"wert" bei papier mich schon wieder zum lachen bringt :mrgreen:
wer die heisse herdplatte angefasst hat, machts nicht noch mal!)



Gilt nicht für alle 'Papiere' :wink: .
Habe vor wenigen Jahren eine Fotokarte für 1800 Euro verkauft (Auktion).
Man müsste mal den Grammpreis ausrechnen.
Auf alle Fälle mehr als Platin.


hatte ich gerade erst mit einer WW2 urkunde in der bucht.aber nur die hälfte erzielt. passte aber auch! smilie_24

ps. natürlich in silber umgewandelt! was sonst?
besser der fehler im system sein, als ein geschmiertes rädchen darin!

nationalismus hat keinen platz in unserer gesellschaft!!

mehr kosmopoliten! dann sieht die welt vielleicht besser aus!

was ich hier poste ist nicht für jeden anleger geeignet!wer meinen tips folgt, nur auf eigene verantwortung!KLAR!!

Benutzeravatar
goldhuepfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1301
Registriert: 19.10.2010, 07:28

Re: Ist heute der Wendepunkt für Aktien ?

Beitragvon goldhuepfer » 03.08.2011, 17:41

svcd hat geschrieben:Fernab vom Silber ist heute bzw die letzten Tage an den Aktienmärkten etwas eingetreten was doch recht selten ist und einer Erwähnung wert ist.

Sowohl Dax als auch Dow sind signifikant und schnell unter ihre 200 Tageslinie gefallen. Dies spricht mit hoher Wahrscheinlichkeit für eine Umkehr des langfrisitig seit Anfang 2009 geltenden Aufwärtstrendes der Aktienmärkte.

Wer aktuell in Aktien investiert ist (und bei normalem Einstieg gute Gewinne haben müsste) sollte dies (meiner Meinung nach) als Anlaß nehmen darüber nachzudenken seine Fonds, Aktien etc. zu verkaufen um Gewinne zu realisieren.
Ich denke wir sehen akutell gerade einen guten Ausstiegszeitpunkt für Aktien.

Ich habe mich daher heute mit Dax Turbo Shorts eingedeckt WKN BN7XAM (1000 Stück) a 12,74 mal schauen wo die Reise hingeht.

Hebelpapiere sind gefährlich ... Das ganze ist nur als Info und keinesfalls zum nachahmen empfohlen.

Ach ja für später zum nachlesen. Mein Tip auf fallenden Dax war bei 6750 und Dow von 11.866

Dann hatteste eine Stunde später ja schon 2k Gewinn! smilie_12
Viele Grüße Goldhüpfer
Bewertungen 100%: Positiv 19 - Negativ: 0
Zum Schutz meiner Handelspartner erscheinen deren Namen hier nicht.


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste