Aktuelle Zeit: 19.09.2021, 07:09

Silber.de Forum

Briefmarken

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Briefmarken

Beitragvon Ric III » 10.01.2017, 17:55

silberhai hat geschrieben:Vielleicht kommen auch wieder andere Zeiten und das Interesse steigt wieder , und gute Marken auch nach 1945
bekommen auch heute noch seinen Preis.


smilie_50

Anzeigen
Silber.de Forum
V-Max
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 23.06.2016, 14:29

Re: Briefmarken

Beitragvon V-Max » 10.01.2017, 19:20

Hallo
Hab auch mal gesammelt.
Die ganzen Sätze Wohlfartsmarken und normalen Ausgaben ab den 70 Jahren so ca 12 Jahre.
Hab viel Geld versemmelt und hatte drotzdem viel Freude daran.
Was es für mich besonders Teuer machte war,weil ich immer zwei Sätze kaufte und einen gleich stempeln ließ.Denke das die Sätze wieder mal im Preis steigen,fallen können sie ja nicht mehr !
Hab vor langer Zeit ein problem enddeckt,muß von der Lagerung sein.
Obwohl ich sie trocken im Schrank gelagert habe,ist bei einigen die Gummierung am Album festgebappt
Ist doch Totalschaden oder !
Gruß

Benutzeravatar
durchdenwind
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1923
Registriert: 16.12.2011, 12:38
Wohnort: Rosenheim

Re: Briefmarken

Beitragvon durchdenwind » 10.01.2017, 19:47

Ungestempelte Marken habe ich nie gesammelt. smilie_24
Wer hat sich den daran dumm und dähmlich verdient? Doch nur die Bundespost! Die haben ihr Geld bekommen, ohne jemals eine Leistung dafür erbringen zu müssen... smilie_40

Silberplättchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 13.06.2016, 15:42

Re: Briefmarken

Beitragvon Silberplättchen » 10.01.2017, 19:49

V-Max hat geschrieben:Hallo
Hab viel Geld versemmelt und hatte drotzdem viel Freude daran.Gruß


Nebenbei, noch ein interessanter Artikel https://www.ktipp.ch/artikel/d/grossvat ... kaeuflich/ eines Konsumentenmagazines meiner Heimat zum Thema Briefmarken.

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Briefmarken

Beitragvon Ric III » 10.01.2017, 20:02

V-Max hat geschrieben:Hallo
Hab auch mal gesammelt.
Die ganzen Sätze Wohlfartsmarken und normalen Ausgaben ab den 70 Jahren so ca 12 Jahre.
Hab viel Geld versemmelt und hatte drotzdem viel Freude daran.
Was es für mich besonders Teuer machte war,weil ich immer zwei Sätze kaufte und einen gleich stempeln ließ.Denke das die Sätze wieder mal im Preis steigen,fallen können sie ja nicht mehr !
Hab vor langer Zeit ein problem enddeckt,muß von der Lagerung sein.
Obwohl ich sie trocken im Schrank gelagert habe,ist bei einigen die Gummierung am Album festgebappt
Ist doch Totalschaden oder !
Gruß


Schon Totalschaden.

Aber ius Investsicht mußt du dich deshalb nicht grämen.70er+80er fallen überwiegend in den Bereich wo der komplette Jahrgang keine Unze Schmelzware wert ist.
Geht es dir jedoch um den Spaß an der Freud mußt du dich auch nicht grämen.Der Verlust läßt sich um superschmales Geld nachkaufen.

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7267
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Briefmarken

Beitragvon nordmann_de » 10.01.2017, 21:00

Einer meiner Münzhändler kauft an und verkauft am liebsten Briefmarken. "Damit ließe sich noch richtig Geld verdienen" (Anmerkung: Im Vergleich zu Münzen, meinte er). Sei natürlich auch vieles wertlosenes oder Massenware drunter. Allerdings wird er dem Sammler wohl nicht den Preis aus dem Michel-Katalog zahlen.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

V-Max
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 23.06.2016, 14:29

Re: Briefmarken

Beitragvon V-Max » 10.01.2017, 21:15

Hi
Jnvestieren tue ich nicht mehr in Briefmarken .
Hatte aber das Glück im Unglück,das ich noch vor Ca 10 Jahren meine
Hittlermarken gegen 1Gold Dukat tauschte der damals Ca.45 € wert war.
Kann mir das jetzt wenigstens bisschen schönrechnen.
Gruß
PS.Übrigens glaube ich ,das es mit den Lunars mal geht wie mit meinen Briefmarken (Nur noch Materialwert) und die verpappte Gummierung sind bei Lunars Milchflecken
Probleme über Probleme
Gruß

Silberplättchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 13.06.2016, 15:42

Re: Briefmarken

Beitragvon Silberplättchen » 11.01.2017, 21:51

So heute Abend für 4 Alben 60 Franken bekommen, ca. 8 % vom Katalogwert. Mehr gibt es leider nicht. :? Es waren mehrheitlich Schweizer Briefmarken. Der Preisverfall ist erheblich. Der Händler hat mir ein Liechtensteinalbum gezeigt, wo alleine das vorgedruckte Album schon 200 Franken gekostet hat. Die Marken waren laut Katalog über 5000 Franken steht, steht das Album für rund 500 Franken zum Verkauf. Nebenher hat er mir noch einen grossen Sack voller FDC-Briefe, (waren sicherlich mehr als 250 FDC's)vorallem FDC's mit CH-Briefmarken 60er Jahre gezeigt, welcher ich für 30 Franken hätte haben können. Ich bin mit dem Verkaufserlös von 60 Franken trotzdem zufrieden, rechnete nicht mal mit der Hälfte. Morgen Donnerstag werde ich wohl 50 Franken vom Verkaufserlös in Silber investieren. Gehe nächsten Mittwoch wieder hin um noch mehr zu verkaufen.

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7267
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Briefmarken

Beitragvon nordmann_de » 11.01.2017, 22:03

@Silberplättchen

Der eine gibt, der andere nimmt.
Und Geben ist seliger als Nehmen. smilie_16
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
AeroMaster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 21.11.2015, 11:38

Re: Briefmarken

Beitragvon AeroMaster » 11.01.2017, 22:40

Ist aber irgendwie schon traurig, wenn man die Sachen so verschleudern muss. Briefmarken sind aber leider kein Einzelfall (wurde ja auch schon erwähnt). So ist halt der Markt.

Benutzeravatar
Springer-Patriarch
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1820
Registriert: 26.07.2010, 19:59
Wohnort: Kreis LB

Re: Briefmarken

Beitragvon Springer-Patriarch » 15.01.2017, 09:38

V-Max hat geschrieben:Hallo
Hab auch mal gesammelt.
Die ganzen Sätze Wohlfartsmarken und normalen Ausgaben ab den 70 Jahren so ca 12 Jahre.
Hab viel Geld versemmelt und hatte drotzdem viel Freude daran.
Was es für mich besonders Teuer machte war,weil ich immer zwei Sätze kaufte und einen gleich stempeln ließ.Denke das die Sätze wieder mal im Preis steigen,fallen können sie ja nicht mehr !
Gruß


die hatte ich auch. "Sportmarken", "Für die Jugend", "Wohlfahrtsmarken". Natürlich auch die Ersttagsblätter und Ersttagsbriefe dazu. Und natürlich bin ich auch immer zur Post gerannt und hab alle Neuerscheinigungen gekauft. war dann irgendwie alles für den A.... :( .
Ich habs vor Jahren schon bei verschiedenen Händlern zu verkaufen versucht. Hab mich da auch von utopischen Katalogpreisen blenden lassen. Letztlich hab ich das Zeug zu einem Taschengeld verscherbelt da ich aus gewissen Gründen keinen Platz mehr für die ganzen Alben hatte.
Briefmarkenhändler gibts bei uns zwischenzeitlich auch keine mehr.
Jedenfalls hab ich draus gelernt, das etwas nur soviel wert ist, wie ein Käufer bereit ist für die Sache zu zahlen. Hoffe nur das es mir mit meinen silbernen und goldenen Schätzen nicht irgendwann genauso geht.
erfolgreich gehandelt mit inzwischen 30 Mitgliedern im Forum

Benutzeravatar
Turnbeutelvergesser
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1452
Registriert: 22.01.2011, 22:34
Wohnort: Ba-Wü

Re: Briefmarken

Beitragvon Turnbeutelvergesser » 15.01.2017, 09:59

So lange EM nicht komplett abraucht, wird's wohl noch irgendwas für geben. Bei bedrucktem Papier kann's halt schon mal gegen null gehen. Trotzdem dreist, dass man Briefmarken mit DM Nominale nicht wie alte DM gegen Euro Marken tauschen kann bzw sie weiter nutzen kann.
Zuletzt geändert von Turnbeutelvergesser am 15.01.2017, 12:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Springer-Patriarch
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1820
Registriert: 26.07.2010, 19:59
Wohnort: Kreis LB

Re: Briefmarken

Beitragvon Springer-Patriarch » 15.01.2017, 10:12

Ja "irgendwas" schon. ich denke speziell grad an den "Swordfish gilded".
Bin auch auf den Hype aufgesprungen. Das Ding ist zumindest in letzter Zeit für den damaligen EK nicht loszubekommen.
Nur ein Beispiel.
Und es ist wirklich dreist (vorsichtig gesagt) das die Marken nichtmehr gültig waren.
erfolgreich gehandelt mit inzwischen 30 Mitgliedern im Forum

Benutzeravatar
konterbande
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: 04.09.2012, 08:36

Re: Briefmarken

Beitragvon konterbande » 15.01.2017, 10:41

Die Briefmarkensammlung aus meiner Jugend hat für mich nur noch nostalgischen Wert und zählt bei mir nicht mehr als Vermögenswert. Sammeln oder Werterhaltung sind halt zwei Paar Schuhe. Ich wünschte mir zwar dass ich statt Briefmarken damals Münzen gesammelt hätte smilie_06 aber andererseits hat mich dieses Hobby auch mit meinem Vater verbunden, der ein leidenschaftlicher Sammler war und ist. Irgendwann werde ich mich mal dann mal mit meinen Geschwistern fragen: was tun mit einer gigantischen Markensammlung, das Ergebnis einer jahrzehntelangen Leidenschaft.

Gruß konterbande
Dateianhänge
CIMG9566.JPG

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7693
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Briefmarken

Beitragvon san agustin » 15.01.2017, 11:32

@ konterbande

ich denke sehr viele hier im forum gehören der generation an, die mit ,,briefmarken sammeln,,
in ihrer jugend die zeit verbracht haben

natürlich ist es sehr frustierend, das die alben nicht mal geschenkt ihren besitzer wechseln wollen
ich sehe es aber ähnllich wie du: nostalgie und bestimmte beziehungen in der familie lassen
die briefmarken in ein anders licht rücken !
damals war es doch so, das die alben innerhalb der familie vererbt wurden

aber warten wir mal ab, was uns 4.0 in den kommenden jahren bringt wird

kann mir gut vorstellen, das die menschen irgend wann die ,,schnauze voll haben,, mit all
der digitalisierung und zurück finden zu alten und schönen werten smilie_01
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast