Aktuelle Zeit: 22.09.2019, 19:11

Silber.de Forum

Aufbau Goldanlage

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
micanine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 10.01.2010, 13:42
Wohnort: Dresden

Aufbau Goldanlage

Beitragvon micanine » 20.03.2010, 22:01

Nabend alle miteinander,

nachdem ich mir einen Silbervorrat angelegt habe, würde ich gern einige € in Gold investieren/anlegen.

Nun ist die Frage - die ich mir stelle - ob es in Barrenform oder lieber in Münzen sein soll.

Okay, einige Barren habe ich schon. Aber wirklich nicht viel, bewegt sich noch im zweistelligem Gramm Bereich.

Was meint ihr, Barren oder Münzen?

Falls Münzen, dann besser Krügerrand als z.B. Panda, oder?

Danke schonmal für eure Anregungen smilie_01

VG,
Micha
"Es stimmt, dass Geld nicht glücklich macht. Allerdings meint man damit das Geld der anderen."

Anzeigen
Silber.de Forum
kookaburra1
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: 25.10.2009, 09:59

Beitragvon kookaburra1 » 21.03.2010, 00:38

Hi, hat alles Vor und Nachteile.

Barren sind bei gleicher Grammzahl fast immer günstiger als Münzen
und die gängigen Markenbarren (DEGUSSA; KINEBARREN usw)
sind bankhandelsfähig
Das trifft nicht auf alle Münzen zu.

Münzen sind meist etwas teurer, dafür bringen sie aber auch Sammlerzuschlag.

Z.B. die Lunarmünzen. Hier sollte man darauf achten, die Gewichtseinheiten zu kaufen, welche limitiert sind.

Bei Lunaren sind die 2 oz Münzen am rentabelsten, was den evtl. Wiederverkaufswert angeht.Und, sehr viel kleinere Einheiten wie 1/20,
1/10 oz 1/4 oz sind im Verhältnis zum Goldgehalt sehr teuer.

So bezahlst Du für 10 Stück 1/10 oz sehr viel mehr, als wenn Du nur ein 1 oz Stück gekauft hättest.

Für den Krügerrand bezahlst Du genauso viel, wie zb für ein Australian Nugget oder einen Maple Leaf, obwohl der Goldgehalt der Krügerrand nur 917er Gold ist.

Hier kostet einfach der Name.

Solltest Du Dich für Münzen entscheiden, einen guten Sammelaufschlag bringen die Lunare und die Australian Nugget.

Gruß, Kooka smilie_24
Letzten Endes kann es nur Einen geben!

v5
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: 11.10.2009, 15:29

Beitragvon v5 » 21.03.2010, 01:09

Der Goldgehalt vom Krügerrand ist genauso hoch wie bei den Maple oder den Känguruh nämlich 1 Unze. Jedoch wiegt sie ein bisschen mehr da der Feingehalt nicht 9999 beträgt.

Deshalt ist der Krüger nicht so stechend goldig von der Optik her, dafür aber durch den Kupfer Anteil nicht so anfällig für Kratzer etc! Er ist "robuster" bzw. nicht so weich..

Aber die 31,1 Gramm Gold sind trotzdem drin smilie_01

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6550
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Beitragvon san agustin » 21.03.2010, 01:46

ich gehe immer mehr hinüber, 1/2 oz - 1/10 oz gold zu kaufen

warum ?

wenn sich der golkurs weiterhin positiv richtung norden entwickelt ist ein wiederverkauf der 1 oz version schon eine starke nummer.
bereits JETZT zahlt man(n) knapp € 900,-- für ne münze.

da ist für manch jemand schon eine kostenfrage, dann 1 oz münzen zu kaufen - ich denke, dass dann die 1/2 oz + 1/4 oz mehr in den fokus geraten smilie_22
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

v5
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: 11.10.2009, 15:29

Beitragvon v5 » 21.03.2010, 01:51

genau das denke ich auch.. . Die 1/4 Unze ist sehr ausgewogen im Gewicht/Preis- Verhältnis. Interessant sind auch 5-10 und 20 Gramm Barren. Die kann man, wenn man kurzfristig Geld braucht auch schneller weiterverkaufen.

Benutzeravatar
dr.springfield
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1634
Registriert: 21.10.2009, 08:34

Beitragvon dr.springfield » 21.03.2010, 03:53

Unter 100 Gramm generell lieber Münzen , ich bevorzuge1/2 Oz Münzen, ab 1/4 Oz bis 1 Oz ist aber alles Ok an Münzen ! Unter 1/4 Oz alles gerne wenns günstig ist , sonst nicht !

Unter 1/4 Oz sind die Aufschläge zu groß ! Bis zur 1/2 Oz ist der Versicherte Versand kein Problem beim jetzigen Preis ! ( Falls man mal per Post verkaufen möchte )

Ich finde die Australien Nugget mit am schönsten aber alle gängigen Münzen die auch fast jeder kennt sind völlig OK daher ist es eigentlich egal bzw Geschmackssache ob nun Krügerrand , MapleLeaf, Libertad usw
Sie sollten nur keinen zu hohen Sammleraufschlag beim Kauf haben wie zb Lunar Golddrache oder ähnliche es sei den man will wirklich in Gold mit hohem Sammleranteil einsteigen , hierfür empfehle ich aber ein gutes Fachwissen zu dem Thema welches ich nicht habe daher lass ich es gleich!

Barren ab einer gewissen Größe sind zwar günstiger aber manchmal wohl auch etwas schwerer zu verkaufen aus verschiedenen Gründen ! Barren unter 100 Gramm lohnen sich meist nicht vom Preisunterschied und es ist letztlich auch immer schwerer eine Münze zu fälschen als einen Barren , Münzen wird da eher vertraut !
Ich finde Münzen auch immer schöner aber ab 250 Gramm hat ein Goldbarren auch schon wieder einen ganz eigenen Reiz schätze ich , hab leider keinen smilie_04

Augen auf beim EM Kauf smilie_24
nicht alles was glänzt ist Gold !
dr.springfield

Benutzeravatar
Vargas
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1614
Registriert: 14.03.2010, 18:00
Wohnort: Davao City, PH

Beitragvon Vargas » 21.03.2010, 08:50

@micanine,
ich kaufe Krügerrand 1 oz ,die weltweit meist gaprägte Goldmünze,man kennt
die Münze weltweit. Die Facts von v5 sind auch wichtig und gut.
Es ist nur der Goldpreis. Wenn Du was kaufen möchtest wo es ein Mehrwert gibt mit den Jahren, ich habe keine Erfahrung in der Richtung.
Vor ein paar Jahren hat der Krügerrand den kleinsten Aufschlag gehabt zum
Spotpreis.( in der Schweiz )

kookaburra1
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: 25.10.2009, 09:59

Beitragvon kookaburra1 » 21.03.2010, 09:29

@san agustin

Da hast Du zweifelos recht, was die 1/10 und 1/4 oz Münzen angeht.

Das gilt aber denke ich nur, wenn man mit dem Gedanken spielt, Gold wieder gewinnbringend zu verkaufen.

Kauft man hingegen, um zu "bunkern", halte ich alles ab einer 1/2 oz
Münze aufwärts für besser(meine Geldbörse übrigens auch) smilie_02

Kooka smilie_24
Letzten Endes kann es nur Einen geben!

Benutzeravatar
micanine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 10.01.2010, 13:42
Wohnort: Dresden

Beitragvon micanine » 21.03.2010, 10:09

Guten Morgen smilie_24

Es war fast schon klar, dass sich hier zwei Meinungen herauskristalisieren.
Klar möchte ich Gold für meine Altersvorsorge, aber auf der anderen Seite bin ich auch nicht davon abgeneigt etwas Gewinnbringend wieder zu verkaufen. Ich werde für den langfristigen Bestand mir etwas größere Einheiten kaufen. Ob nun 1Oz Münzen oder 100g Barren. Für den kurz- bis mittelfristigen Bestand werde ich die 1/10 - 1/2 Oz und Barren bis 10g kaufen.
Wo liegt denn eurer Meinung nach ein günstiger Preis für 1/10 Münzen? smilie_08
"Es stimmt, dass Geld nicht glücklich macht. Allerdings meint man damit das Geld der anderen."

kookaburra1
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: 25.10.2009, 09:59

Beitragvon kookaburra1 » 21.03.2010, 10:25

Also, Wiener Philharmoniker in 1/10 oz sind manchmal recht günstig zu erwerben, wenn man bei 1/10 oz von günstig überhaupt reden kann.

Und Maple Leaf. PS C...s hat manchmal welche.

Für Goldmünzen kenne ich keinen günstigeren Händler, nur SC kommt da
manchmal noch ran.

Wenn Du ne 1/10 oz unter 95 Euro schießen kannst, würde ich das mit Goldkurs Stand heute günstig nennen. smilie_24
Letzten Endes kann es nur Einen geben!

Aktionspotenzial
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 794
Registriert: 03.07.2009, 14:46

Beitragvon Aktionspotenzial » 21.03.2010, 10:32

micanine hat geschrieben:Wo liegt denn eurer Meinung nach ein günstiger Preis für 1/10 Münzen? smilie_08


um die 75Euro ist ok dann steht die Unze bei knapp über 700Euro.

das mit den Aufschlägen bei den kleinen Münzen stimmt auch, dennoch würde ich mir lieber mehrere 1/4oz und wenige 1/10oz kaufen. Investiert man nicht mehr als 1000Euro, macht es vom Unterschied her nen Döner + ne Cola oder Curry-Pommes aus ob man 1x 1oz oder 4x 1/4 oz kauft.
Und WENN schon, dann geb ich halt 20Euro mehr aus (ist dann eh egal) und hab mehrere kleinere Münzen.

Manchmal gibt es übrigens nette "Investorenangebote" von Händllern 10x 1/10oz sehr nahe an dem Preis für 1oz ;)
wenn ich sowas mal wieder seh und geld hab hol ich mir 10 Tigers. Das Motiv der Goldmünze find ich klasse und es ist für mich ein riesen Unterschied ob ich eine UNze Phili oder 10x 1/10oz Tiger besitze!

Aktionspotenzial
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 794
Registriert: 03.07.2009, 14:46

Beitragvon Aktionspotenzial » 21.03.2010, 10:35

weiß jemand ob es vergünstigte Stempelglanz Sets des Tigers in 1oz, 1/2oz, 1/4oz & 1/10oz gibt?

kookaburra1
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: 25.10.2009, 09:59

Beitragvon kookaburra1 » 21.03.2010, 11:41

Das einzige zusammengewürfelte "Set" habe ich bei Silberling.de gefunden.

Von 1/20 bis 1 oz.

Wenn Du die zb. bei SC einzeln kaufst, kommst Du aber billiger weg.

Andere, offizielle Perth Mint Set's in Stempelglanz sind mir nicht bekannt.

Nur halt in Proof.

Gruß, Kooka smilie_24
Letzten Endes kann es nur Einen geben!

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6550
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Beitragvon san agustin » 21.03.2010, 12:54

v5 hat geschrieben:genau das denke ich auch.. . Die 1/4 Unze ist sehr ausgewogen im Gewicht/Preis- Verhältnis. Interessant sind auch 5-10 und 20 Gramm Barren. Die kann man, wenn man kurzfristig Geld braucht auch schneller weiterverkaufen.


ganz genau !!!
bei j e d em kauf muss stets beachtet werden, dass man(n) sicherlich seine barren/münzen auch wieder verkaufen will bzw. wenn man(n) kurzfristig schnell cash braucht, auch diese wieder ohne probleme an den mann bringen kann smilie_16

also ich habe auf SILBER.DE schon des öfteren mir 1/10 + 1/4 oz gekauft, weil 1. meist etwas günstiger als bei internethändler und ICH den versand wählen kann. es kann nicht sein, dass ich stets € 6 - € 9 versand zahle - ich will die versandart/versandkosten selber entscheiden.....wenn jemand was anzubieten hat....einfach PN an mich smilie_02
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
micanine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 10.01.2010, 13:42
Wohnort: Dresden

Beitragvon micanine » 21.03.2010, 14:03

okay, dann werde ich in kleinere "Stücken" investieren und mir den einen oder anderen größeren Barren langfristig weg legen.

Danke euch smilie_01
"Es stimmt, dass Geld nicht glücklich macht. Allerdings meint man damit das Geld der anderen."


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste