Aktuelle Zeit: 01.03.2021, 01:44

Silber.de Forum

Wo jetzt investieren?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
derleichte
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 350
Registriert: 01.01.2015, 16:00
Wohnort: Ratingen

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon derleichte » 09.09.2020, 20:09

Ich bin gerade in :
NEL ASA
WKN A0B733

XIAOMI CORP. REGISTERED SHARES CL.B O.N.
WKN A2JNY1

BENCHMARK METALS INC.
WKN A2JM2X

VOYAGER DIGITAL (CANADA) LTD
WKN A2P9RN

8)

XIAOMI hat jetzt die ersten Läden eröffnet, und wir bei Vodafone haben die ersten Handys im Shop, von dem Hersteller erwarte ich erst mal nichts negatives.
Einer der prominentesten Gegner von Gold ist der US-Kult-Investor Warren Buffett. Menschen würden das Edelmetall in entlegenen Weltregionen aufwendig aus der Erde buddeln, um es dann Tausende Kilometer entfernt wieder in Tresoren unter der Erde zu verstecken. Vor allem aber sei es unproduktiv und bringe keine laufenden Erträge :mrgreen:

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 732
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Xiaolong » 10.09.2020, 07:13

Die EZB will wohl den Euro etwas weicher machen....

https://www.welt.de/finanzen/article215 ... krieg.html

Vielleicht doch noch etwas mehr Gold? Was soll schon passieren?
_______________________________________________
"Der Anti-Intellektualismus zieht sich wie ein roter Faden durch unser politisches Leben, genährt von der falschen Vorstellung von Demokratie, wonach ,meine Ignoranz ebenso gut ist wie dein Wissen'." Isaac Asimov (1920-1990)

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5619
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Bumerang » 10.09.2020, 07:47

Schwarzmarkt hat geschrieben:Anfang März lag das Kursziel von ExxonMobile vieler Analysten bei 70 Dollar. Heute steht die Aktie bei 38 Dollar. Fazit: Die Profianalysten haben keine Ahnung was vor sich geht.
.....
Der EROI fällt aber das haben sie nicht auf dem Radar oder noch nicht kapiert das die Sache permanent ist.

.


Danke Schwarzmarkt für deine Analyse und Recherche!

Die ANALysten machen ihren Job. Die Menschen in die Aktienmärkte treiben.
Das sollte spätestens sein Lehman Bro klar sein.

Das Missachten des EROEI kombiniert mit der Geldwertillusion leisten ganze Arbeit. Das kapiert vielleicht 3% der Bevölkerung und 10% der Forumteilnehmer.

Wenn die Rohstoffe ihren wahren, realen Preis erreichen sind PV Anlagen, Batterien und Windräder Geschichte.
Sie sind nicht rentabel unterm Strich und nur Dank Subventionen für die Investoren schmackhaft gemacht. Die Volkswirtschaft macht aber damit ein Minus. Noch ist es nicht für alle sichtbar.

Dein Chart mit der Geldmenge sagt alles. Soll Corona die Umlaufgeschwindigkeit unten halten um die Bombe vor dem Plätzen zu bewahren? Momentan haben alle Angst und warten. Damit handeln die aber falsch. Nur jetzt kommt man günstig an Rohstoffe. Öl und Gas zb wurden durch Kartelle hoch gepuscht.
Auch ich glaubte an Peek Oil. Es gibt wohl noch jede Menge davon.

ABER EM und seltene Erden nicht. Sobald Silber 150€ kostet sind (neue) PV Anlagen tot, trotz Subventionen.

Aber auch Nahrungsmittel werden im Preis steigen. Sie sind ja auch Energie die Bergarbeiter und Angestellte generell benötigen um zu arbeiten.

Unser Wachstum beruht im Wesentlichen auf Ressourcenverschwendung weil durch Finanztrix die realen Kosten verschleiert, werden. Vielen Länder exportieren Rohstoffe gegen Fiat-Money und Menschen arbeiten dafür, weil sie noch an Fiat glauben. Doch demnächst ist der Traum zu Ende.

Insofern ist deine Strategie top. Ich persönlich zähle noch das Eigenheim dazu. Wer mehrere Immobilien hat die vermietet sind, sollte ein Teil in EM tauschen und dann Gott mit uns....denn es wird hässlich werden.
Hierzulande beschimpft man sich nur, je nachdem ob man Maskenträger oder Verweigerer ist. In den USA gehen die schon aufeinander los.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Benutzeravatar
pheinen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 08.09.2013, 11:41
Kontaktdaten:

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon pheinen » 10.09.2020, 08:02

Hallo,
bin neben Gold- und Silberminen auch bei Umicore long dabei BE0974320526.
Recycling von Batterien wird die nächsten Jahre wohl zunehmen ;)
Und Umicore wird dem einen oder anderen sicher ein Begriff hier sein.
smilie_01

Benutzeravatar
Straati
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 19.03.2019, 21:47

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Straati » 10.09.2020, 09:53

pheinen hat geschrieben:Hallo,
bin neben Gold- und Silberminen auch bei Umicore long dabei BE0974320526.
Recycling von Batterien wird die nächsten Jahre wohl zunehmen ;)
Und Umicore wird dem einen oder anderen sicher ein Begriff hier sein.
smilie_01


Wenn es um Recycling geht schau dir mal Aurubis an.

Stammdaten
Aurubis AG Inhaber-Aktien o.N.

WKN
676650

ISIN
DE0006766504

SYMBOL
NDA

LAND
Deutschland

SEKTOR
Energie

UNTERNEHMEN
Aurubis

https://www.youtube.com/watch?v=T8rd3Pj16TI
Der, die, das, wer, wie, was, wieso, weshalb, warum,
wer nicht fragt, bleibt dumm!
Aktueller denn je.

Benutzeravatar
pheinen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 08.09.2013, 11:41
Kontaktdaten:

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon pheinen » 10.09.2020, 10:14

Danke für den Tipp ;)

bluefri
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 02.04.2017, 13:09

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon bluefri » 11.09.2020, 09:02

Hallo zusammen,

ich habe gerade ein kleines Gedankenspiel und hoffe ihr könnt mir den Denkfehler aufzeigen. (Falls es einen gibt.)

Am 28.09. wird die Siemens-Energy Ag (SE) aus der Siemens AG (SAG) entstehen.
Und laut dem Börsenprospekt erhält jeder SAG Aktionär an dem Tag für zwei SAG Aktien eine SE Aktie im Depot geschenkt.

Meine Idee war nun folgende:
Vorher noch jede Menge SAG Aktien ordern, für die Zocker auch gerne mit geliehenem Geld. Anschließend abwarten bis die SE Aktien gut geschrieben sind. Danach die SAG Aktien verkaufen, ggf. die Schulden zurückzahlen, und schon habe ich "Neue Aktien" für nahezu lau (sämtliche Gebühren für die Transaktionen und Steuern nicht vergessen!) erzeugt.

Man muss beachten dass man den Kurs der SE nicht kennt, aber er wird wohl höher als Null sein.
Außerdem bin ich mir nicht sicher wie sich der Kurs der SAG an dem Tag verhält, bricht er (erheblich) ein? Oder ist das Spin-Off schon eingepreist?

Wie ist eure Meinung? Habe ich etwas übersehen?

Würde mich über Antworten freuen!

Und zur Sicherheit = Dies ist keine To-Do Liste!!! Ich habe bestimmt was übersehen!

Marek
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 545
Registriert: 09.07.2013, 15:01

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Marek » 11.09.2020, 09:15

Hallo,

- ohne da jetzt der Checker zu sein
bzw. auch als Frage an die Auskenner
bzw. nur mal als Hauptschüler argumentiert -

Wenn ich einen Kuchen habe (SAG)
und schneide da 1/3 raus (SE)
habe ich prinzipiell immer noch genau einen Kuchen?

Größer wird der höchstens, wenn Spekulanten auf unterschiedliches Wachstum der Kuchenteile wetten?!
Da wäre dann die 1 - Million $ - Frage, welcher teil besser wächst?!

Liebe Grüße
Marek

bluefri
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 02.04.2017, 13:09

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon bluefri » 11.09.2020, 11:32

Hallo Marek,

danke für deine Antwort. Aus dieser Theorie entstand meine Frage nach dem (erheblichen) Einbruch der SAG-Aktie.
Ich habe gerade mal am Beispiel der Osram Abspaltung im Jahre 2013 recherchiert und habe folgende Daten gefunden.

Auszug eines Artikels von ntv vom 08.07.2013:

Für Siemens-Aktionäre fällt die erste Bilanz ordentlich aus. Rein rechnerisch ergibt sich für sie auf dem Papier ein Gewinn von knapp 5 Prozent. Bei dem Spin-Off hatten sie zehn Osram-Aktien in ihr Depot gebucht bekommen. Am Freitag zu Handelsschluss kostete die Siemens-Aktie 77,50 Euro, am Montag hatte sie den Handel bei 78,15 Euro beendet. Das Osram-Papier kostete 23,80 Euro. Teilt man diesen Kurs durch zehn, und zieht diese 2,38 Euro vom Freitagskurs ab, müsste die Siemens-Aktie heute rein theoretisch 75,12 Euro kosten. Tatsächlich liegt sie aber 3,03 Euro darüber. Also ein guter Schnitt für die Siemens-Inhaber, zumindest für den Montag. (Zusatz von mir: der Kurs blieb in den Folgewochen in der Höhe.)

Aktienschlusskurse der SAG (von boerse_de):

Do, 04.07.13 - 76,42€
Fr, 05.07.13 - 75,55€
Mo, 08.07.13 - 78,00€ (Tag des Spinn-Off der Osram Licht AG)
Die, 09.07.13 - 79,10€



Daraus schließe ich das die SAG nicht eingebrochen ist, eher noch ein minimalen Teil zugelegt hat.

Fairerweise muss erwähnt werden das der Osram-Teil nur etwa ein zehntel der SAG entsprach. Daher kann es sein dass ich hier Äpfel mit Birnen vergleiche.
Wäre schön wenn ein paar "alte Börsenhasen" noch ihre Meinungen äußern.

Fabio
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 15.09.2009, 06:46

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Fabio » 11.09.2020, 17:04

Wo NICHT investieren fällt mir viel leicher (zufällig darüber gestolpert):

WKN: 980550 UniImmo: Deutschland
https://www.union-investment.de/uniimmo ... _id_1000=3

Zusammensetzung nach Immobiliennutzung:
49,29 % Büro
36,27 % Einzelhandel
12,54 % Hotel
1,90 % Logistik

Meine persönliche (!) Meinung:
Löwenanteil über 85 % in problematischen Bereichen
- 49,29 % Büro (Bedrohung: Home-Office) und
- 36,27 % Einzelhandel (Bedrohung: Internet-Handel, Verödung der Innenstädte)
Zu Hotels hab ich keine Meinung
Der (aussichtsreiche) Bereich Logistik ist sehr gering (1,90 %)
Der ebenfalls aussichtsreiche Bereich Altenheime etc. fehlt

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6381
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon haehnchen03 » 11.09.2020, 17:44

Grundsätzlich ist ein Splitt oder Spinn off für die Aktionäre positiv zu sehen.
Aber ich gebe zu bedenken, dass es an den Börsen nix sicher ist.
Aber längerfristig sollte das positiv sein.
Ich persönlich reite auf dieser Welle und habe gute Erfahrungen gemacht.
Das ist aber nur meine Meinung.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 490
Registriert: 09.01.2011, 18:47
Wohnort: mitten drin

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon puffi » 11.09.2020, 19:43

Ich kann nicht sagen wo man jetzt investieren sollte. Aber ich fand in einem Buch (Buch=Gegenstand mit bedruckten Papierblättern ohne Batterien und Internet) das ich vor kurzem kaufte(ja es gibt auch noch heute Leute, die solche komischen Sachen als Investment kaufen UND lesen) ein mit Schreibmaschine (dat sind Dinger mit dem man eine unleserliche Handschrift in was lesbares transformieren kann) Blatt, dass ich euch nicht vorenthalten will mit Investment Vorschläge von 1984 incl der Verzinsung.

Es ist mir durchaus bewusst, das dieses bei einigen hier Atemnot hervorrufen wird.......
Die Authentizität des Blattes ist ohne Frage......
Dateianhänge
IMG_20200910_0006.jpg
DICIQUE BEATUS ANTE OBITUM NEMO SUPREMAQUE FUNERA DEBET

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1427
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 11.09.2020, 20:56

puffi hat geschrieben:Ich kann nicht sagen wo man jetzt investieren sollte. Aber ich fand in einem Buch (Buch=Gegenstand mit bedruckten Papierblättern ohne Batterien und Internet) das ich vor kurzem kaufte(ja es gibt auch noch heute Leute, die solche komischen Sachen als Investment kaufen UND lesen) ein mit Schreibmaschine (dat sind Dinger mit dem man eine unleserliche Handschrift in was lesbares transformieren kann) Blatt, dass ich euch nicht vorenthalten will mit Investment Vorschläge von 1984 incl der Verzinsung.

Es ist mir durchaus bewusst, das dieses bei einigen hier Atemnot hervorrufen wird.......
Die Authentizität des Blattes ist ohne Frage......


Si claro,

wenn im späten 4. Jh. rebellierende Foederati vor der Locustür stehen wäre auch ein Invest in zwei -drei Dutzend Arcuballistae sinnvoll gewesen.

Während man aber sehr verschlungene Pfade wandeln müßte um den Bezug vom ausfälligen Dutzend zur 2020er Situation herzustellen ist der Weg von 1984 zu 2020 nicht nur auf der Zeitskala wesentlich kürzer.

Dazumal wurden die Grundlagen für 2020 gelegt.
Globalisierung war zwar bereits im Rollen,doch die Bäume wuchsen trotz Waldisterben noch gretellos in nahezu beliebige Himmelssphären.
Die Dinge waren noch an ihrem Ort, in ihrer Struktur intakt,ihrer Bedeutung noch nicht entkernt und die allg. Stimmungslage -(obschon GRN erste Urnengangerfolge verbuchte) grundpositiv,frohgemut und zukunftsbereit.

Benutzeravatar
buntebank
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 684
Registriert: 15.02.2011, 10:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon buntebank » 11.09.2020, 22:08

ach ja 84 war ganz toll - kalter Krieg Atom-blah
Strauss hat schön im Hintergrund weitergemíscht...
Tschernobyl war noch 2 Jahre hin
in Schkopau war's am Tag stockfinster
in die Hälfte der westdeutschen Flüsse wollte auch keiner freiweillig r(h)ein
auf jeder zweiten Rasenfläche ein Schild Betreten verboten...
aber hey ich schweife ja total ab - geht ja nur um's Geld sry . . .
zufrieden verschiedenste Sorten getauscht mit einem guten Dutzend Forums-Mitgliedern.

Unendlicher Geld-Nachschub auf: https://www.buntebank.com/

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1427
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 11.09.2020, 22:35

buntebank hat geschrieben:ach ja 84 war ganz toll - kalter Krieg Atom-blah
Strauss hat schön im Hintergrund weitergemíscht...
Tschernobyl war noch 2 Jahre hin
in Schkopau war's am Tag stockfinster
in die Hälfte der westdeutschen Flüsse wollte auch keiner freiweillig r(h)ein
auf jeder zweiten Rasenfläche ein Schild Betreten verboten...
aber hey ich schweife ja total ab - geht ja nur um's Geld sry . . .


Frage mal 100 Leute welche Erinnerungen sie an die 80er haben.

Wird überwiegend postiv sein.

In der zweiten Ebene kommen dann die Schlauis und salbadern etwas von Verklärung bzw. erwähnen oder konstruieren Gegebenheiten welche ein negatives Bild aufzeigen sollen.

So weit so gut und so vorhersehbar langweilig.

Diese Vorhersehbarkeit war durchaus der ausschlaggebende Punkt weshalb ich die finanzielle Ebene recht direkt an die Ebene der Haltung - und 1984 verstand man unter "Haltung" jenseits der eingefleischten Strausshasser durchaus noch mehr als nur ein Teil des Haltungsschadens- anknüpfte.

Jede ökonomische Situation gründet auf ihre Epoche, ihre Strukturen sind eng verwoben mit gesellschaftlichen und politischen Vorgaben,Maßstäben,Frames,Auslegungen und Erwartungen.

1984 waren die Rahmenbedingungen für eine finanzielle Anlage offenbar sonnig.
2020 fallen diese Rahmenbedingungen doch eher frugal aus.

Man könnte nun aus meinem Ursprungspost bei Bedarf herauslesen:

A
Sowat kommt von Sowat,nu bezahlen wir halt die globalisierte Rechnung für golden verflossene Jahre.

Oder ...

B.
Das jeweilige Jetzt - also sowohl 1984 als auch 2020 - erhält auch ökononomisch das was es sich in der Tiefe seines Seins verdient.

Ich empfinde sowohl A als auch B als legitime Blickwinkel. smilie_07


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron