Aktuelle Zeit: 29.11.2020, 12:24

Silber.de Forum

Wo jetzt investieren?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 363
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Panik95 » 29.08.2020, 14:38

Ich rechne bis zur US-Wahl mit einer Seitwärtsbewegung.
Dann könnte es eng werden,ein knapper nicht eindeutiger Wahlausgang könnte die Börsen auf Talfahrt schicken bei gleichzeitig steigenden EM Kursen.
Ein klarer Wahlsieg,egal ob Biden oder Trump dürfte die Börsen antreiben und die EM auf Talfahrt schicken.
Da Trump gute Aussichten auf eine zweite Amtszeit hat werde ich nicht abwarten sondern in Aktien anlegen.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5581
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Bumerang » 29.08.2020, 21:26

IrresDing hat geschrieben:Ahja. Die Impfung ist also erbgutverändernd? Das will ich gerne sehen. Hier hat wohl jemand nicht in Bio in der Schule aufgepasst und verwechselt RNA mit DNA, was? Stichwort RNA Polymerase. War das Mittel- oder Oberstufe? Und lt. führenden Forschern ist eine reverse Transkription praktisch ausgeschlossen.

Verschwörungstheorien die sich in unter 10 Minuten widerlegen lassen sind langweilig.


5 Minuten googeln hätte dir die Blamage erspart.

www.mdr.de/wissen/corona-gentechnik-ris ... 0~amp.html


https://www.pflanzenforschung.de/de/pfl ... mehr-10544
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1373
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Hannoveraner » 30.08.2020, 07:59

IrresDing hat geschrieben:Ahja. Die Impfung ist also erbgutverändernd? Das will ich gerne sehen. Hier hat wohl jemand nicht in Bio in der Schule aufgepasst und verwechselt RNA mit DNA, was? Stichwort RNA Polymerase. War das Mittel- oder Oberstufe? Und lt. führenden Forschern ist eine reverse Transkription praktisch ausgeschlossen.

Verschwörungstheorien die sich in unter 10 Minuten widerlegen lassen sind langweilig.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/21412 ... SARS-CoV-2


Da gibt es hunderte Berichte von. Solche und andere die tiefergehend.
Das ist das was gerade immer mehr Menschen aufregt. Wir werden nicht mehr neutral Informiert. Jeder der anders berichtet als es gewünscht ist wird als Verschwörungstheoretiker und schlimmeres diffamiert.
@ Haenchen
Ja wir haben Regeln und Gesetze
Die werden gerade aber immer mehr gebrochen , ausgehebelt, gedehnt oder einfach geändert ohne das noch großartig berichtet oder debattiert wird.
Während hier Tagelang bei Trump die Schlagzeilen voll sind das entscheidende SchlüsseLpositionen mit seinen Gefolgsleuten besetzt werden, passiert dieses hier ebenso. Der innenpolitische Sprecher der Grünen hat aktuell getönt das alle wichtigen Ämter nach eigenen Interessen neu Besetzt wurden. Polizeichef, Feuerwehr, Richter , Verfassungsschutz usw. Das mit dem Hinweis das es sich eines Tages lohnen wird.
Ob du es glaubst oder nicht , gut findest oder nicht. Es lohnt sich aber mal hinzusehen.
Gerade beim Thema Invest. Beim aktuellem Umbau unseres Wirtschaftssystems werden viele Unternehmen auf der Strecke bleiben. Andere nach oben gepusht.
Daher auch die erste Einlassung das man bei der Coronaimpfung genau hinsehen muss. Hier werden gerade alle üblichen Gesetze und Verordnungen ausgehebelt. Schnelle Zulassungen , keine Regressansprüche bei Schäden. usw.
Das bringt Margen die Extrem sind.
Interessanterweise wird das in Russland genauso gehandhabt und die ersten Tests an Menschen durchgeführt. Hast du den Aufschrei hier mitbekommen?
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 31.08.2020, 21:37

7 Bäume Hauszwetzschge,4 Apfelbäume, 2 Birnbäume.
Entspricht ~ ca. 1 Troypfund Ag
Die Kirschen muß ich wie bisher beim Nachbarn klauen.

Gepflanzt wird dann am 17.10.

.tob.
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 14.04.2020, 11:15

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon .tob. » 31.08.2020, 22:48

Siebenundvierzig900 hat geschrieben:7 Bäume Hauszwetzschge,4 Apfelbäume, 2 Birnbäume.
Entspricht ~ ca. 1 Troypfund Ag
Die Kirschen muß ich wie bisher beim Nachbarn klauen.

Gepflanzt wird dann am 17.10.


In Streuobst investiere ich auch. Allerdings mehr Zeit als Geld.
Willst Du schnapsen oder was hast Du mit 7 Hauszwetschgen vor? Habt Ihr keine Probleme mit dem Scharkavirus?

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 31.08.2020, 23:22

.tob. hat geschrieben:
Siebenundvierzig900 hat geschrieben:7 Bäume Hauszwetzschge,4 Apfelbäume, 2 Birnbäume.
Entspricht ~ ca. 1 Troypfund Ag
Die Kirschen muß ich wie bisher beim Nachbarn klauen.

Gepflanzt wird dann am 17.10.


In Streuobst investiere ich auch. Allerdings mehr Zeit als Geld.
Willst Du schnapsen oder was hast Du mit 7 Hauszwetschgen vor? Habt Ihr keine Probleme mit dem Scharkavirus?



Habe in einer anderen Gegend auf altem Familienland wesentlich mehr Hauszwetzschgen stehen.
Alter Bestand,ca. 30 Bäume. Allerdings zu Heckenstreifen verwachsen (oder gar so angelegt??) Dort dennoch nie ein Problem mit Scharka bemerkt.

Insofern bin ich recht verwöhnt was die überreichliche Verfügbarkeit der Zwetschgen angeht.

Wir geben wohl um 2 Zentner im Bekanntenkreis ab und ansonsten wird reichlich zu Kompott eingekocht (mag ich) zu Mus verarbeitet (mag ich persönlich nicht, ist aber Lieblingsfrühstück von meiner Mutter und der Mutter meiner Holden, zudem ist das Mus als Mitbringsel beliebt).

Lizenzen und Destille haben wir in der Familie schon länger nimmer und auch Niemanden mehr der brennen kann.
Bis in die 90er hinein wurden noch Äpfel kommerziell abgegeben,seitdem auch hier nur noch die private Nutzung.

Derzeit geht es allerdings um ein relativ neu erworbenes Stück Land in einer vollkommen anderen Gegend.

.tob.
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 14.04.2020, 11:15

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon .tob. » 31.08.2020, 23:37

Gut - offensichtlich hast Du Erfahrung und Verwendung!
Leider ist es immer wieder zu beobachten, dass Neueinsteiger ungünstige Sorten und unangemessene Mengen produzieren, dann jede Freude verlieren und folglich die Baumwiesen verwahrlosen.

Aber das ist ja letztlich die Gefahr mit jeder Investition, dass man aufgrund mangelnder Erfahrung eine an sich richtige Investition vermasselt und dann resigniert anstatt aus den Fehlern zu lernen.

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 01.09.2020, 00:02

Wobei die Weiternutzung alter Bestände mit welchen man zudem quasi aufgewachsen ist und eine Neuanlage natürlich zwei unterschiedliche Ebenen der Anforderung ergeben.

Insofern bin ich durchaus schon auch Neuling.
Auch weil ich mir die Großzügigkeit der Heckenstruktur auf dem neuen Land schlicht nicht leisten kann.

Fürs "Verhecken" sehe ich auf dem neuen Land eigentlich nur einen Streifen Brombeeren vor.

Der große Rest soll offenen Wiesencharakter behalten.

Benutzeravatar
Schwarzmarkt
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 12.06.2017, 21:18

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schwarzmarkt » 01.09.2020, 11:27

In Obststreucher hatte ich letztes Jahr auch bestimmt 120€ investiert. Hatte auch noch etliche geschenkt bekommen nach Aufruf auf ebay-kleinanzeigen. Beim Abholen hatte ich einen Felgenschaden der mich nochmal 90€ gekostet hat. Ärgerlich so ein großes Schlagloch. Einfach nur um den Obstertrag des bestehenden Landes zu erhöhen. Gesund sind Beeren noch dazu.
Without capital you’re reduced to subsistence, scratching at the earth with a stick. - Doug Casey

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 582
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon IrresDing » 01.09.2020, 20:46

Bumerang hat geschrieben:
5 Minuten googeln hätte dir die Blamage erspart.

http://www.mdr.de/wissen/corona-gentech ... 0~amp.html



Hast du schon mal deine eigene Quelle auch gelesen? Blamage? Ja. Aber dann doch eher deine. Eine Reverse Transkription ist sehr unwahrscheinlich und wenn, dann nur einzelne Zellen die unbrauchbar werden. Lesen, mein lieber Bumerang. Lesen.

Zitat:
Selbst wenn aber die Impfstoff-RNA in das Genom integriert würde (was wirklich kaum vorstellbar ist), dann wäre das Ergebnis, dass das SPIKE-Protein von der Zelle hergestellt und vom Immunsystem erkannt würde und dann die betroffene Zelle abgetötet würde." Mit anderen Worten: Die wahrscheinlichste Wirkung des extrem unwahrscheinlichen Falls wäre keine Autoimmunkrankheit, sondern die erwünschte Impfwirkung.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5581
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Bumerang » 02.09.2020, 13:05

IrresDing hat geschrieben:
Bumerang hat geschrieben:
5 Minuten googeln hätte dir die Blamage erspart.

http://www.mdr.de/wissen/corona-gentech ... 0~amp.html



Hast du schon mal deine eigene Quelle auch gelesen? Blamage? Ja. Aber dann doch eher deine. Eine Reverse Transkription ist sehr unwahrscheinlich und wenn, dann nur einzelne Zellen die unbrauchbar werden. Lesen, mein lieber Bumerang. Lesen.

Zitat:
Selbst wenn aber die Impfstoff-RNA in das Genom integriert würde (was wirklich kaum vorstellbar ist), dann wäre das Ergebnis, dass das SPIKE-Protein von der Zelle hergestellt und vom Immunsystem erkannt würde und dann die betroffene Zelle abgetötet würde." Mit anderen Worten: Die wahrscheinlichste Wirkung des extrem unwahrscheinlichen Falls wäre keine Autoimmunkrankheit, sondern die erwünschte Impfwirkung.



Wahrscheinlich, würde, wäre ist Nichts was in Verbindung mit meinen Genen in einem Satz stehen darf! Du kannst gerne damit spielen und dir allesmogliche reinspritzen. Fakt bleibt, dass es ein Eingriff in das Erbgut der Zelle ist.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

rata de plata
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 373
Registriert: 25.11.2012, 10:08

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon rata de plata » 02.09.2020, 14:45

Streuobstwiesen sind echt klasse smilie_01

Trage seit längeren den Plan einer Wiese bestehend aus Apfelbäumen und Wallnussbäumen, dazu dazwischen für Insekten Holzapfel und Elsbeere. Und weil Obst einfach fein ist einzelnen Zwetschgen-, Marillen- und Birnenbäume sowie Hecken aus diversen, auch älteren Beerenarten.

Leider hab ich nocht nicht die Zeit gefunden das ganze umzusetzen, hoffe es kommt dazu, bevor ich zu alt bin, auch ein paar Früchte zu ernten smilie_03

Landschaftlich und für die Biodiversität sind Streuobstwiesen auf jeden Fall ein Gewinn.

Beste Grüsse,

rata de plata

Benutzeravatar
OZ47AG
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 02.12.2019, 11:42

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon OZ47AG » 02.09.2020, 15:21

Streuobstwiese versuche ich seit Jahren immer wieder smilie_20 . Das Gelände ist eingezäunt, die Hecke ringsum wächst prächtig, nur zu langsam. Alles prima, bis auf die Rehe, die es immer wieder schaffen den 1,60m Zaun zu überwinden um sich dann eines Nachts genüsslich dem Bauch mit frischer Baumrinde vollzuschlagen. Dieses Jahr habe ich wilden Wein am Zaun gepflanzt, in der Hoffnung das dieser die Durchsicht versperrt und die Rehe nicht "blind" über den Zaun springen. Graue Theorie, mal schauen wie das wird. Ein Zaun weiter und die Tierchen springen durch meinen Garten. Nicht selten kommen sie bis an die Terrasse ran und schauen dann genauso erschrocken wie ich. Vor 2 Jahren habe ich dann alle Bäume mit Fraßschutz versehen, scheint zu funktionieren, ist aber nicht schön. Alle anderen Bäume auf dem Grundstück bleiben seltsamerweise unberührt, bei jungem Obstgehölz gehen die Racker scheinbar steil. Nunja, die ersten Kirschen (und bald Äpfel) konnte ich dieses Jahr ernten, möge das bei den anderen Obstsorten auch noch gelingen. Spaß macht es trotzdem und ist ein schöner Ausgleich zur sonstigen Gartenarbeit.
Silberhut.

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 582
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon IrresDing » 02.09.2020, 22:20

Bumerang hat geschrieben:
Wahrscheinlich, würde, wäre ist Nichts was in Verbindung mit meinen Genen in einem Satz stehen darf! Du kannst gerne damit spielen und dir allesmogliche reinspritzen. Fakt bleibt, dass es ein Eingriff in das Erbgut der Zelle ist.


Nein, kein Fakt sondern falsch. Ein Eingriff ins Erbgut ist eine mRNA nicht. Die mRNA wird täglich unzählige mal von deinen Körperzellen hergestellt.

4FE0E770-EF41-4A8D-9A51-C10ED1C3D8CC.jpeg


Die Wahrscheinlichkeit, dass du am Einstich der Spritze stirbst ist vermutlich um Potenzen höher als dass durch mRNA dein Erbgut verändert wird. Was mir mal wieder beweist, dass Impfgegner keine Ahnung von Wahrscheinlichkeitsrechnung haben. Was sie ja an der Masernimpfung an ihren wehrlosen Kindern schön unter Beweis gestellt haben. Zum Glück ist damit Schluss.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 02.09.2020, 22:29

IrresDing hat geschrieben:
Bumerang hat geschrieben:
Wahrscheinlich, würde, wäre ist Nichts was in Verbindung mit meinen Genen in einem Satz stehen darf! Du kannst gerne damit spielen und dir allesmogliche reinspritzen. Fakt bleibt, dass es ein Eingriff in das Erbgut der Zelle ist.


Nein, kein Fakt sondern falsch. Ein Eingriff ins Erbgut ist eine mRNA nicht. Die mRNA wird täglich unzählige mal von deinen Körperzellen hergestellt.

Die Wahrscheinlichkeit, dass du am Einstich der Spritze stirbst ist vermutlich um Potenzen höher als dass durch mRNA dein Erbgut verändert wird. Was mir mal wieder beweist, dass Impfgegner keine Ahnung von Wahrscheinlichkeitsrechnung haben. Was sie ja an der Masernimpfung an ihren wehrlosen Kindern schön unter Beweis gestellt haben. Zum Glück ist damit Schluss.


Nnnja...ein:

https://www.biospektrum.de/blatt/d_bs_pdf&_id=933546

Zudem basiert die Kritik an Impfungen ja nicht ausschließlich auf meidzinischen Bedenken,sondern auch auf ethischen,religiösen und kulturellen Überzeugungen.
Insofern kann die Debatte sich nicht ausschließlich auf medizinische Wahrscheinlichkeiten zurückziehen.


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste