Aktuelle Zeit: 21.07.2024, 21:58

SILBER.DE Forum

Wo jetzt investieren?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 8365
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon san agustin » 11.06.2024, 10:54

Ich halte mich kurz, versprochen......

@ Rhenanus

Ich sehe das genauso wie du smilie_01

Hitler hat man gewähren lassen, da die anderen Nationen in sich zerstritten waren und Angst hatten.

Putin hat man mit der Krim gewähren lassen und Putin hat davor ja auch schon in einigen früheren Sowjetsrepubliken gezündelt.

Welche Ziele er verfolgt sind bekannt.

Nur mit Geschlossenheit innerhalb der NATO und Abschreckung / Aufrüstung können wir Putin in die Augen schauen

Glaubt doch nicht wirklich jemand daran, das Putin an Verhandlungen interessiert ist.
Und wenn dann schickt er seine Schoßhunde an den Tisch mit diktieren Verträgen

Und ja:
Es wird uns noch sehr sehr viel Geld kosten und viel Tränen.
Aber wir verteidigen im Endeffekt ja auch unsere direkten Grenzen und unsere westliche Lebensphilosophie
smilie_38

Anzeigen
SILBER.DE Forum
domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1390
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon domrepp » 11.06.2024, 11:04

@schubidu
Manches sind eben keine Phrasen sondern Tatsachen.
Und als Idioten habe ich auch niemanden bezeichnent, im Gegenteil, ich bin auf deinen Post eingegangen, da ihn für eine gute Diskussiongrundlage gehalten habe.

Also, unterm Strich, jeder wie er meint nach eigener Überzeugung!

25rubel
Silber-Guru
Beiträge: 2228
Registriert: 12.09.2012, 15:41

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon 25rubel » 11.06.2024, 11:06

Schubidu » 11.06.2024, 10:31 hat geschrieben:
Warum sollte ich etwas, das ich schon habe, riskieren um im Erfolgsfall etwas zu verdienen, was ich nicht mehr brauche?


das ist für mich die kernaussage schlechthin. wozu ein viertes auto, wenn ich bereits drei mein eigen nennen darf. das vierte macht mich nicht glücklicher! bei manchen menschen erzeugt die gier unlogische und irrationale entscheidungen.

Benutzeravatar
Schubidu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schubidu » 11.06.2024, 11:29

domrepp » 11.06.2024, 11:04 hat geschrieben:@schubidu
Manches sind eben keine Phrasen sondern Tatsachen.
Und als Idioten habe ich auch niemanden bezeichnent, im Gegenteil, ich bin auf deinen Post eingegangen, da ihn für eine gute Diskussiongrundlage gehalten habe.

Also, unterm Strich, jeder wie er meint nach eigener Überzeugung!


Habe ich Dir ja auch nicht unterstellt. Aber man meint eben jünger, dass man selbst der Nabel der Welt ist, sorry wenn Du die Formulierung als zu heftig empfindest. Bei mir war in jungen Jahren die Denkweise so.

Mit zunehmenden Alter erkennt man aber immer mehr, dass es verschiedene Wege gibt, seine Ziele zu erreichen und ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen. Zudem auch dass Geld nur bis zu einem gewissen Punkt die Lebensqualität steigert und leider wird man im Laufe eines Lebens auch mit Situationen konfrontiert, wo einen Geld auch nicht einen mm weiterbringt.

Würde man sich an alle Börsensätze halten, müßte man ja jetzt nach "Sell in May" zumindest Bestände reduzieren ;)

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1390
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon domrepp » 11.06.2024, 15:44

Schubidu » 11.06.2024, 11:29 hat geschrieben:
domrepp » 11.06.2024, 11:04 hat geschrieben:@schubidu
Manches sind eben keine Phrasen sondern Tatsachen.
Und als Idioten habe ich auch niemanden bezeichnent, im Gegenteil, ich bin auf deinen Post eingegangen, da ihn für eine gute Diskussiongrundlage gehalten habe.

Also, unterm Strich, jeder wie er meint nach eigener Überzeugung!


Habe ich Dir ja auch nicht unterstellt. Aber man meint eben jünger, dass man selbst der Nabel der Welt ist, sorry wenn Du die Formulierung als zu heftig empfindest. Bei mir war in jungen Jahren die Denkweise so.

Mit zunehmenden Alter erkennt man aber immer mehr, dass es verschiedene Wege gibt, seine Ziele zu erreichen und ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen. Zudem auch dass Geld nur bis zu einem gewissen Punkt die Lebensqualität steigert und leider wird man im Laufe eines Lebens auch mit Situationen konfrontiert, wo einen Geld auch nicht einen mm weiterbringt.

Würde man sich an alle Börsensätze halten, müßte man ja jetzt nach "Sell in May" zumindest Bestände reduzieren ;)


Wenn ich gerade nicht völlig irre, wird auch das durch B&H geschlagen. :wink:
Aber wie gesagt, alles gut, jeder nach seiner Fasson. Und da gilt für mich aktuell, denn darum geht es hier ja eigentlich, punktuell Qualitätsunternehmen nachkaufen, die zumindest fair bewertet sind und bei denen ich davon ausgehe, dass sie auch noch die nächsten Jahrzehnte performen. Was aktuell nicht einfach ist zu finden.

Panik95
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 737
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Panik95 » 13.06.2024, 14:42

[quote="Schubidu » 11.06.2024, 08:32"]


Eine Großtante von mir hatte Zeit ihres Lebens mit Aktien gut Geld verdient. Aber zum Zeitpunkt ihres Todes war sie tief in den Miesen (u.a. mit der Deutschen Bank). Als die Erben (ein anderer Familienzweig) ihr Depot liquidiert hatten, haben sie einen Verlust von über 100 k€ realisiert.

Hier stellt sich die Frage: Wer hat Verlust gemacht?
Das letzte Hemd hat keine Taschen,die Verstorbene hat nichts verloren.
Die Erben haben auch nichts verloren,sie haben ein Depot geerbt,die Aktien kann man auf das eigene Depot übertragen,niemand muß verkaufen.
Gewinne mitnehmen,Verluste begrenzen ist ok.
Den Erlös verbrauchen,egal ob Renovierung,Auto kaufen uä. geht auch in Ordnung.
Den Sachwert(Aktie,EM) zu verkaufen und das Geld zur Bank zu bringen ist der schlechteste Weg,Geldvernichtung durch Inflation.
Ich bleibe da lieber voll investiert.

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1390
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon domrepp » 13.06.2024, 15:29

Mal was konkretes zum Thema:

Kennt jemand den franz. Konzern Vinci? WKN 867475
Nach der Wahl durch das "Chaos" in Frankreich deutlich abgestraft. Eigentlich sehr gesund und wachsend in den letzten Jahren, historisch eher unterbewertet.
Meinungen?

Benutzeravatar
Schubidu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schubidu » 13.06.2024, 15:53

Panik95 » 13.06.2024, 14:42 hat geschrieben:
Schubidu » 11.06.2024, 08:32 hat geschrieben:

Eine Großtante von mir hatte Zeit ihres Lebens mit Aktien gut Geld verdient. Aber zum Zeitpunkt ihres Todes war sie tief in den Miesen (u.a. mit der Deutschen Bank). Als die Erben (ein anderer Familienzweig) ihr Depot liquidiert hatten, haben sie einen Verlust von über 100 k€ realisiert.

Hier stellt sich die Frage: Wer hat Verlust gemacht?
Das letzte Hemd hat keine Taschen,die Verstorbene hat nichts verloren.
Die Erben haben auch nichts verloren,sie haben ein Depot geerbt,die Aktien kann man auf das eigene Depot übertragen,niemand muß verkaufen.
Gewinne mitnehmen,Verluste begrenzen ist ok.
Den Erlös verbrauchen,egal ob Renovierung,Auto kaufen uä. geht auch in Ordnung.
Den Sachwert(Aktie,EM) zu verkaufen und das Geld zur Bank zu bringen ist der schlechteste Weg,Geldvernichtung durch Inflation.
Ich bleibe da lieber voll investiert.


Na ja das waren auch ein Großneffe und eine Großnichte. Bei Erbschaftssteuerklasse III (30% von jedem Euro, der über die 20 k€ Freibetrag geht) und auch noch Immo-Erbe, mußten die schon irgendwo Liquidität generieren um die Erbschaftssteuer zahlen zu können.

Dass die verkauft hatten, um das Geld aufs Konto zu legen, habe ich nicht geschrieben ;)

Ich fühle mich aktuell mit meiner Verteilung sehr wohl.

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1450
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon foxele » 13.06.2024, 17:33

Ein Erbe kann man auch ausschlagen.
Die miesen muss man nicht unbedingt erben smilie_01

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 855
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon salito » 13.06.2024, 20:36

Es liest sich aber so als wenn Depot aufgelöst wurde um Erbschaftssteuer zu zahlen. Da wird am Ende ne Immobilie ausgekommen sein und die nimmt man gerne mit...

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1450
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon foxele » 13.06.2024, 21:25

salito » 13.06.2024, 20:36 hat geschrieben:Es liest sich aber so als wenn Depot aufgelöst wurde um Erbschaftssteuer zu zahlen. Da wird am Ende ne Immobilie ausgekommen sein und die nimmt man gerne mit...


Kenne jetzt den Sachverhalt nicht.
Muss man natürlich abwägen.
Grundsätzlich kann man ein mieses,Erbe ausschlagen.

Benutzeravatar
Schubidu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schubidu » 14.06.2024, 00:27

... auch wenn man mit Aktien in den Miesen ist, haben sie ja noch einen Wert. Denn das besagt ja nur, dass sie weniger wert sind, als man dafür bezahlt hat.

Und genau darum ging es ja in meinem Beispiel: In einem gewissen Alter sollte man nicht mehr voll investiert sein, weil man womöglich nicht mehr die Zeit hat, Verluste auszusitzen.

Daher gibt es ja auch die Faustregel, dass die Aktienquote bei 100% abzüglich Lebensalter sein sollte. https://www.focus.de/finanzen/boerse/ge ... 24517.html wobei das natürlich auch vage ist.

Immer wieder interessant, wie sich so eine Diskussion entwickelt.

Aber um wieder aufs Thema zu kommen
Ich habe heute ein wenig Johnson&Johnson und McDonalds nachgekauft, nachdem ich gestern VW halbiert hatte.
Bei Lufthansa liegt beim aktuellen Kurs die Dividendenrendite bei gut 5%, da überlege ich auch ein wenig aufzustocken, weiß nur noch nicht, ob ich noch warten soll, weil sie evtl. noch günstiger werden.

Ist momentan aber Alles eher Umschichtung. Neues Kapital kommt erst nach einem größeren Rücksetzer ins Depot.

Panik95
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 737
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Panik95 » 15.06.2024, 01:07

domrepp » 13.06.2024, 15:29 hat geschrieben:Mal was konkretes zum Thema:

Kennt jemand den franz. Konzern Vinci? WKN 867475
Nach der Wahl durch das "Chaos" in Frankreich deutlich abgestraft. Eigentlich sehr gesund und wachsend in den letzten Jahren, historisch eher unterbewertet.
Meinungen?

Mit der Aussage "historisch eher unterbewertet" tue ich mich schwer.
Vinci steht heute bei rund 98€,das ist der faire Wert,ist das jetzt unterbewertet,überbewertet oder fair bewertet.
Wenn Vinci heute unterbewertet ist war sie dann im April mit 120€ nicht überbewertet?
Von ca. Okt.2023 bis April 2024 ging es von 100 auf 120€ hoch,dann wieder Abstieg.
Obwohl Vinci in vielen Ländern am Werk ist würde ich z.Zt. nicht in Frankreich investieren.

Aurargint
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 790
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Aurargint » 15.06.2024, 11:17

Schubidu » 14.06.2024, 00:27 hat geschrieben:... auch wenn man mit Aktien in den Miesen ist, haben sie ja noch einen Wert. Denn das besagt ja nur, dass sie weniger wert sind, als man dafür bezahlt hat.

Und genau darum ging es ja in meinem Beispiel: In einem gewissen Alter sollte man nicht mehr voll investiert sein, weil man womöglich nicht mehr die Zeit hat, Verluste auszusitzen.

Daher gibt es ja auch die Faustregel, dass die Aktienquote bei 100% abzüglich Lebensalter sein sollte. https://www.focus.de/finanzen/boerse/ge ... 24517.html wobei das natürlich auch vage ist.

Immer wieder interessant, wie sich so eine Diskussion entwickelt.

Aber um wieder aufs Thema zu kommen
Ich habe heute ein wenig Johnson&Johnson und McDonalds nachgekauft, nachdem ich gestern VW halbiert hatte.
Bei Lufthansa liegt beim aktuellen Kurs die Dividendenrendite bei gut 5%, da überlege ich auch ein wenig aufzustocken, weiß nur noch nicht, ob ich noch warten soll, weil sie evtl. noch günstiger werden.

Ist momentan aber Alles eher Umschichtung. Neues Kapital kommt erst nach einem größeren Rücksetzer ins Depot.



Bei Lufthansa liegt beim aktuellen Kurs die Dividendenrendite bei gut 5%, da überlege ich auch ein wenig aufzustocken, weiß nur noch nicht, ob ich noch warten soll, weil sie evtl. noch günstiger werden.

Hallo! Kann "nur" 4,69% sehen; Oder ist das eine andere?

Gruß
Aurargint smilie_24

Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Matze12 » 15.06.2024, 11:30

Schubidu hat "bei gut 5%"! geschrieben womit er wohl die 4,69% gemeint haben dürfte!

wobei 4,69 sowieso 5 ist!?

allerdings würde ich raten sich nicht von tiefen Kursen und Div Rendite blenden lassen.

leg mal die Kursverläufe der letzten Jahre von den german Autobauer, Lufthansa, Bayer usw über den SuP500
da ssieht man wo die Musik spielt


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste