Aktuelle Zeit: 13.07.2024, 20:28

SILBER.DE Forum

Wo jetzt investieren?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon WhiteWarrior » 14.02.2024, 15:38

[quote="xailu14 » 14.02.2024, 00:48"]
Aktuell würde ich noch einen Blick auf die (Gold-)Minenwerte (Newmont, B2Gold oder Barrick) werfen, die sind seit Monaten abgestraft worden und verdienen beim aktuellen Goldpreis prächtig. Man kann das auch langfristig aussitzen, denn Dividenden um 4% oder mehr versüßen die Haltedauer. smilie_24


Sehe ich genau so mit den Minen. Was der Markt mit den Minen treibt ist vollkommen irrational. Allerdings braucht man da starke Nerven, aber es winken kräftige Kursgewinne.

Wer bei First Majestic Silver bei 8 Euro eingestiegen ist und nun bei 4 Euro steht hat besser die Ehefrau vorher gut vorbereitet. Ganz abgebrühte Investoren kaufen dann bei 50 % Verlust nochmals nach.

Allerdings weiss keiner wann die Minen den Boden gefunden haben und ob bei Gold nicht auch nochmals ein Abverkauf unter 2000 $ kommt.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Anzeigen
SILBER.DE Forum
Benutzeravatar
Schwarzmarkt
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 12.06.2017, 21:18

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schwarzmarkt » 14.02.2024, 17:28

Wer Währung vernichten will kauft Minenaktien. Am besten von Charlatanen wie Neumeyer der regelmässig neue Aktien auf den Markt wirft und den Bestand verwässert. Wer durchschnittlich 9% machen will kauft stetig physisches Gold hinzu. Jeder innerhalb seiner Möglichkeiten. Wichtig ist das man einsteigt. Zur Spekulation und potentiell frühen Renteneintritt dient Silber da das historische Gold/Silber Verhältnis bei etwa 15 liegt. Sollten Regierungen ihre abverkauften Silberlager wieder auffüllen müssen dürfte der Preis heftig steigen. Wann das geschieht weiß keiner aber jeder Tag der vergeht rückt uns weiter an dieses Datum heran. Auf die Exzesse und Verwerfungen innerhalb der Zivilisation die durch Papier-Kredit verursacht werden gehe ich jetzt nicht ein. Das wir uns jenseits von normal befinden sollte jedem klar sein der einen kurzen Blick auf die Parlamente wirft oder sich je mit Währungen/Giralgeld befasst hat. Der Kaufraftverlust von Währungen ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Von Minengesellschaften wie Barrick und Newmont kann ich langfristig nur abraten. Beide kämpfen mit Kostensteigerungen, fallenden Erzgehalten und haben fallende Goldproduktionen trotz riesiger Ausgaben um den Trend umzukehren. Die Geschäftsführer pissen jedes Jahr Milliarden in den Wind. Ich kann nur jedem raten die Geschäftsberichte zu lesen und die Explorationsausgaben auf den AISC aufzuaddieren um ein besseres Bild der echten Kosten pro Unze zu bekommen. Das ist langfristig nicht gut für ein Unternehmen auch wenn andere Datenpunkte wie Dividende und potentielle Preissteigerungen und somit Umsatzsteigerungen derzeit dafür sprechen. Unter dem Strich geht ihnen aber langsam das Produkt aus während sie Milliarden verbrennen. Was aber Sinn machen könnte sich mit jungen Unternehmen zu beschäftigen worin diese Big Player ihr Geld investieren. Unternehmen die von den Big Playern als Übernahmekandidaten mit Potential betrachtet werden. Letztendlich muß jeder selber wissen was er tut. Der Meinungsaustausch hier soll nur dazu dienen bessere Entscheidungen zu treffen.

Benutzeravatar
Schubidu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schubidu » 14.02.2024, 20:04

... ich investiere grundsätzlich nicht in Minen.

Der Grund ist ganz einfach, es wäre keine vernünftige Diversifikation. Da ich einerseits ja mit einem großen Vermögensanteil in physisches Metall investiert bin und die Minen ja meist dieselben Bewegungen vollziehen, nur deutlich stärker.

Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Matze12 » 15.02.2024, 07:59

Sollten Regierungen ihre abverkauften Silberlager wieder auffüllen müssen dürfte der Preis heftig steigen
Goldreserven sind bekannt! aber Regierungen Silberlager, noch nicht von gehört...

Benutzeravatar
Schubidu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schubidu » 15.02.2024, 09:06

Das ist auch schon ewig her.

Das war noch zu Zeiten, als Münzen noch aus Silber geprägt wurde.

Mit Wegfall der Silbermünzen wurden diese Bestände nach und nach abgebaut und sorgten für einen Angebotsüberschuß.

Allerdings denke ich nicht, dass es nochmals Münzen auch echtem Metall geben wird, daher glaube ich auch nicht, dass diese Silberlager nochmals aufgefüllt werden. Als Währungsreserve wie Gold ist Silber wegen der geringen Wertdichte nicht geeignet.

Schwundgeldfluechter
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 22.09.2019, 21:54

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schwundgeldfluechter » 15.02.2024, 09:43

Schubidu » 15.02.2024, 09:06 hat geschrieben:Als Währungsreserve wie Gold ist Silber wegen der geringen Wertdichte nicht geeignet.


Ich sehe das ja ähnlich, aber ganz so apodiktisch würde ich das "nicht geeignet" jetzt nicht sagen. Als - halbwegs wertsstabiles - Kleingeld sind ein paar DM- oder Schilling-Gedenker schon brauchbar, wer Bullions lieber mag, bitteschön. Die sind zumindest eine Antwort auf die Frage meines Schwagers "Willst du im Notfall wirklich eine Krüger-Goldunze für einen Sack Kartoffeln hergeben?".

Benutzeravatar
joee78
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 13.10.2023, 21:02

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon joee78 » 15.02.2024, 11:21


Benutzeravatar
Schubidu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schubidu » 15.02.2024, 11:34

Schwundgeldfluechter » 15.02.2024, 09:43 hat geschrieben:
Schubidu » 15.02.2024, 09:06 hat geschrieben:Als Währungsreserve wie Gold ist Silber wegen der geringen Wertdichte nicht geeignet.


Ich sehe das ja ähnlich, aber ganz so apodiktisch würde ich das "nicht geeignet" jetzt nicht sagen. Als - halbwegs wertsstabiles - Kleingeld sind ein paar DM- oder Schilling-Gedenker schon brauchbar, wer Bullions lieber mag, bitteschön. Die sind zumindest eine Antwort auf die Frage meines Schwagers "Willst du im Notfall wirklich eine Krüger-Goldunze für einen Sack Kartoffeln hergeben?".


... da hast Du mich falsch verstanden. Ich meinte, dass Silber als Währungsreserve für Zentralbanken wegen der geringen Wertdichte (im Verhältnis zum Wert ca. das 160fache Volumen) nicht geeignet ist.

In ein privates Absicherungsportfolio gehört natürlich auch Silber.

Schwundgeldfluechter
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 22.09.2019, 21:54

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schwundgeldfluechter » 15.02.2024, 11:49

Danke für die Klarstellung, das hatte ich tatsächlich falsch verstanden.

Panik95
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 737
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Panik95 » 15.02.2024, 12:30

Schwundgeldfluechter » 15.02.2024, 09:43 hat geschrieben:
Schubidu » 15.02.2024, 09:06 hat geschrieben:Als Währungsreserve wie Gold ist Silber wegen der geringen Wertdichte nicht geeignet.


Ich sehe das ja ähnlich, aber ganz so apodiktisch würde ich das "nicht geeignet" jetzt nicht sagen. Als - halbwegs wertsstabiles - Kleingeld sind ein paar DM- oder Schilling-Gedenker schon brauchbar, wer Bullions lieber mag, bitteschön. Die sind zumindest eine Antwort auf die Frage meines Schwagers "Willst du im Notfall wirklich eine Krüger-Goldunze für einen Sack Kartoffeln hergeben?".

Im Notfall kannst du das Angsthasensilber aufessen,das kennen die wenigsten,da wirst Du ausgelacht.
Wenn du Hunger hast gibst du freiwillig eine Goldunze für ein Kilo Kartoffeln und freust dich über das gute Geschäft.

Dynastie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 08.07.2012, 23:54

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Dynastie » 15.02.2024, 12:41

Nachdem sich einige hier sehr überzeugt negativ über Palladium geäußert haben, ist der Kurs seit gestern morgen (!) um über 10% gestiegen...
Vielleicht schreibt Ihr mal ein paar positive Prognosen, damit es wieder runtergeht. Hatte nämlich auch überlegt etwas zu kaufen, nur die extremen Aufschläge auf physische Ware haben mich davon abgehalten. :wink:

silber9999
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 26.12.2019, 01:43

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon silber9999 » 15.02.2024, 12:53

ist schon um 80 pro Unze teurer geworden seit meinem Einstieg bei 922 CHF. Bester Ankauf grade 933 Euro.

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon IrresDing » 15.02.2024, 13:10

Eines der besten Interviews, die ich in den letzten Monaten gesehen habe:

https://www.youtube.com/watch?v=YbebkkKcdS4

Jeder der in Minen und Rohstoffe investieren möchte, empfehle ich diesen Realitätscheck. Ehrlich, ungeschönt, klar. "Oder?"

Liebe Grüße
„Plötzlich erkannte er, dass er die Welt entweder mit den Augen eines armen, beraubten Opfers sehen konnte, oder aber als Abenteurer auf der Suche nach einem Schatz.“
– Paulo Coelho: Der Alchimist

silber9999
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 26.12.2019, 01:43

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon silber9999 » 15.02.2024, 13:28

Die meisten Analysen sehen Silber weit höher - in der Realität: nichts dergleichen
Ich verlass mich rein auf mein Feeling bei diesem Investment und schätze einfach ob es für mich realistisch erscheint dass mein Renditeziel von z.B 60% erreicht wird. Platin ist mit zu langweilig es passiert nicht viel, Palladium ist aufregend und volatil, Abwärtspotential (meines Erachtens gg. Aufwärtschance) überschaubar. War mir die letzten Jahre zu teuer. Gehts schief muss man halt warten. Falls konventionelle Autos doch noch ein Weilchen guten Absatz finden gg. Stromer und da Nachrichten kommen kann das zusätzlich Pushen. Sehr viele negative Nachrichten zur Zeit, das kann sich aber schnell wieder ändern.
Dateianhänge
Screenshot 2024-02-15 131953.png

Benutzeravatar
Schubidu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Schubidu » 15.02.2024, 16:10

... in Autos muß nicht zwingend Palladium verbaut werden, da geht auch Platin, sind ja beide Platinmetalle.

Palladium hatte lange Jahre nur einen Bruchteil von Platin gekostet. Deshalb ist man in der Industrie dazu übergegangen Platin durch das seinerzeit günstigere Palladium zu substituiern.

Allerdings gehen solche Produktzyklen von der Entwicklung bis zum Ende der Produktion über etliche Jahre.

In den letzten Jahren war Platin erheblich günstiger als Palladium, daher denke ich, dass in der Industrie der Weg wieder zurück zum Platin ging. Die Folgen zeigen sich jetzt beim Palladiumpreis.

Natürlich lassen die heftigen Rücksetzer Raum für Gegenreaktionen und letztendlich muß jeder das machen, was er für richtig hält.

EDIT: Aus charttechnischer Sicht, scheint es ja wieder besser auszusehen https://stock3.com/news/palladium-die-z ... e-14147444


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste