Aktuelle Zeit: 25.10.2020, 03:52

Silber.de Forum

Wo jetzt investieren?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 568
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon IrresDing » 12.09.2020, 02:50

So ganz ist das etwas schwer zum einordnen. Aus heutiger Sicht waren das natürlich tolle Jahre. Aber es lohnt einen zweiten Blick darauf.

Festgeldanlagen sind, je länger die Laufzeit, mehr getrieben von der Zinserwartung und weniger vom Leitzins abhängig.

Ich sollte 1984 also Geld für 3 oder 4 Jahre anlegen. Mit welcher Erfahrung legte denn ein Anleger 1984 Geld an?

1980-1982 lag die Inflation bei 5,4 bis 6,3% in Deutschland (Quelle statista). In den USA lag die Inflation bei sage und schreibe 14% (!!!) im Jahr 1980.

Was wäre denn 1984 los gewesen, wenn einer hier gefragt hätte ob er sein Geld für 4 Jahre Fest bei 7,5% in Bundesobligationen anlegen soll?

Es wäre vermutlich zumindest zu bedenken gewesen, dass eine solche Inflation auch Deutschland betreffen könnte und dann der Zins zu gering scheint.

Auch kam die Welt erst aus einer ökonomischen Krise. https://en.wikipedia.org/wiki/Early_198 ... prov=sfti1

Das darf man alles nicht vergessen. Es galt und gilt immer wieder: There is no free lunch! Auch diese Zinssätze wurden durch ein Risiko erkauft. Das Risiko der Zinsänderung in diesem Fall.

Eine Zinsänderung ist duch die völlig durchgeknallte EZB Politik mit den Eingriffen in den Bondmarkt jedoch kaum zu erwarten. Also fällt dieses Risiko weg. Damit ist auch die Anlageklasse unter die Räder gekommen.

Ich kritisiere das heftig. Bitte nicht falsch verstehen. Nur gab es durchaus einen Grund warum Tante Erna 1984 trotzdem ihr Geld lieber auf dem Sparkonto beließ und nicht in Bundesschätzchen anlegte. Auch wenn dieser Hebel zwischen Kurswert, Nominal, Zins und risikolosem Marktzins leider vielen heute nicht mehr bekannt ist.

Trotzdem, ja, die rein anlagetechnischen Voraussetzungen waren besser. Dass in Tradition der Landser-Romantik die Umweltsünden, Welthunger und die angespannte geopolitische Situation gern vergessen wird, ist leider auch Fakt. Aber das ist normal und Generationen übergreifend ein Phänomen der menschlichen Psyche.
smilie_01

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1140
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 12.09.2020, 14:48

IrresDing hat geschrieben: Dass in Tradition der Landser-Romantik die Umweltsünden, Welthunger und die angespannte geopolitische Situation gern vergessen wird, ist leider auch Fakt. Aber das ist normal und Generationen übergreifend ein Phänomen der menschlichen Psyche.


Iwi fehlt oben auch die Stelle an welcher behauptet wurde es hätte seinerzeit keine Probleme gegeben. Interessant daß die Bemerkung daß die allgemeine Stimmung und Haltung in den 80ern substanziell besser war grundsätzlich eine Aufzählung dessen hervorruft was real oder gefühlt schlechter gewesen sei.

Wer meinen Eingangsbeitrag genau liest dem könnte zudem auffallen daß neben der Beschreibung einer "besseren" Zeit durchaus auch Kritik eingewoben ist.
Diese "bessere" Zeit führte recht umwegslos ins 2020.

Apropos 2020.....
Umweltsünden,Welthunger und die angespannte geopolitische Situataion sind schon mal keine Features der 80er welche man aktuell vermissen müßte.
Andere Umstände und Gegebenheiten leider schon.

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon leuchtboje » 12.09.2020, 21:22

haehnchen03 hat geschrieben:Grundsätzlich ist ein Splitt oder Spinn off für die Aktionäre positiv zu sehen.
Aber ich gebe zu bedenken, dass es an den Börsen nix sicher ist.
Aber längerfristig sollte das positiv sein.
Ich persönlich reite auf dieser Welle und habe gute Erfahrungen gemacht.
Das ist aber nur meine Meinung.


Ich habe die Quelle leider nicht mehr im Kopf, aber es gab vor ein paar Wochen einen Zeitungsartikel zu einer Studie zu Splitts und derer gleichen - Ergebnis war, dass sich betroffene Aktien im Anschluss deutlich überwiegend schlechter entwickeln, als der Gesamtmarkt.
Das Ausgliedern einer Geschäftssparte war hier allerdings nicht besprochen.

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 568
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon IrresDing » 13.09.2020, 01:01

leuchtboje hat geschrieben:
Ich habe die Quelle leider nicht mehr im Kopf, aber es gab vor ein paar Wochen einen Zeitungsartikel zu einer Studie zu Splitts und derer gleichen - Ergebnis war, dass sich betroffene Aktien im Anschluss deutlich überwiegend schlechter entwickeln, als der Gesamtmarkt.[...]


@Leuchtboje:

Das würde mich jedenfalls nicht wundern, wenn man überlegt, warum sie gesplittet werden. Was ordentlich gestiegen ist, macht auch gerne mal eine Pause.

@All:

Wegen "wo jetzt investieren" ist mir noch etwas eingefallen. Mein Mann kauft und verkauft ab und an Lego Sets. Derzeit haben wir ~2.000€ Lego im Keller, habe ich mir sagen lassen. 6x Saturn V, 2x geländegängiger Kranwagen, 3x Baumhaus, 2x Barracuda Bay. Ich halte mich da aber raus, da ich selbst wenig Ahnung davon habe. Jedenfalls sprang in der Vergangenheit der ein oder andere Euro ab. Anscheinend im Schnitt 50% vor Kosten nach ein oder zwei Jahren nachdem es nicht mehr produziert wurde. Aber es ist natürlich platz- und zeitintensiv und wenn man nun kein Lager zupflastert sind die absoluten Gewinne auch aufgrund der Menge begrenzt. Ebenso muss man etwas mit dem Fiskus aufpassen, damit man nicht als gewerblicher Händler durchgeht. Aber das nur von dem, was er mir sagte. Ich hab keine Ahnung davon.

Vielleicht ist das ja noch eine alternative Idee für den ein oder anderen hier.
smilie_01

Hagen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 26.01.2018, 01:55

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Hagen » 13.09.2020, 02:34

IrresDing hat geschrieben:Wegen "wo jetzt investieren" ist mir noch etwas eingefallen. Mein Mann kauft und verkauft ab und an Lego Sets.


Ein befreundetes Paar spekuliert erfolgreich mit Lego-Sets aus der "Star Wars" Reihe, nach dem Muster "kaufen, niicht öffnen, liegen lassen, auf Auslaufen der Herstellung warten, dann auf ebay vertickern". Scheint erstaunliche Renditen zu bringen. Mir wäre das ja ein wenig zu unorthodox und dekadent, aber es scheint zu funktionieren.

Hagen

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2413
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Frank the tank » 13.09.2020, 07:15

Es gibt für fast alles Sammler.
Ich habe angefangen mit Modellautos in verschiedenen Maßstäben. Nachdem ich das Interesse verloren habe, mich auch von selbigen getrennt. Sehr gute Erhaltung, original Verpackung sind das A und O.
Genauso, die passende Literatur dazu. Man muss sich mit Marktpreisen und den sortenspezifischen Eigenheiten auskennen. Das kostet, wie von der Vorschreiberin schon erwähnt, Zeit.
Mit einem kleinen Gewinn wieder zu verkaufen ist dann nicht das Schlechteste.
Dauert meist seine Zeit den richtigen Käufer zu finden.

Hagen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 26.01.2018, 01:55

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Hagen » 13.09.2020, 11:13

Frank the tank hat geschrieben:Es gibt für fast alles Sammler.
...
Mit einem kleinen Gewinn wieder zu verkaufen ist dann nicht das Schlechteste.
Dauert meist seine Zeit den richtigen Käufer zu finden.

Ich hätte da ein Problem mit der Fungibilität, verglichen mit Edelmetallen, Aktien oder Immobilien ist der Markt für Sammelobjekte doch sehr klein und der Aufwand sehr hoch, vor allem wenn man nicht selber Sammler für diese Objekte ist. Und dann steht ja immer zu befürchten, daß das jeweilige Sammelgebiet aus der Mode kommt und man auf den Sachen sitzen bleibt. Ich finde das Thema an sich schon spannend, aber eher aus einem Erstaunen heraus, mit was man Geld machen kann.

Hagen

WhiteWarrior
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon WhiteWarrior » 13.09.2020, 13:58

Also ich sehe das ganze Sammlerzeugs als eine ziemlich unsichere "alternative" Anlage.

1.) Z.B. Telefonkarten. Erst ein riesiger Hype, die Leute sind mit tausenden von Euros da rein. Limitierte Telefonkarten von Kaiser Wilhelm dem Zweiten bis zu Schmetterlingen. Und dann im Nirvana abgeschmiert. Heute Flohmarktramsch für 2 Euro.

2.) Modell- Eisenbahnen. Ein Gebiet der schlicht keinen Nachwuchs mehr hat. Am aussterben, die Kunden 70 Jahre alt und älter. Rapider Preisverfall. Wer hat noch 3 Zimmer um eine Märklin-Bahn für 40 000 Euro aufzustellen?

3.) Ich verkaufe gerade selbst eine hochwertige Blankwaffensammlung. Hochwertige Dolche ausnahmslos aus Solinger Produktion (Böker). Waffen zu verkaufen ist sehr schwierig, Verkauf ins Ausland per Post quasi unmöglich, Verkauf auf Flohmärkten verboten. Natürlich findet man Käufer für scharfe Top Qualität (Jäger, Polizisten, Soldaten) aber sehr langwierig.

Um so älter ich werde, umso mehr schätze ich physisches Gold und Silber. Ich kann jedem nur raten sich noch ein paar 1 Kilo Silbermünzen und Münzbarren zu holen.
Jederzeit unkompliziert und (noch) legal an privat zu verkaufen.

Ein guter Bekannter von mir hat vor 5 Jahren angefangen Ackerland im grossen Stil an seinem Wohnort als Kapitalanlage zu kaufen. Inzwischen bekommt er jedes Jahr 3000 Euro Pacht überwiesen. Pachteinnahmen werden natürlich versteuert, aber er hat bei diesen Einnahmen wirklich minimalen Aufwand.

Die Bauern die Ihre Höfe aufgeben kommen inzwischen auf Ihn zu. Das Ding wurde zum Selbstläufer. Sicher auch nicht die schlechteste Idee.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Xiaolong » 13.09.2020, 14:04

Vielleicht geht ab Morgen wieder was in der Flüchtlingsbranche, also Matratzenhersteller, Stockbettenverticker, Containerburgen und Feuerwehrzubehör, gab es die letzte Zeit immer Mal wieder günstig bei VEBEG und Co..
Wenn die Wahlen heuer in NRW vorbei sind, wird sich unsere Bundesregierung an ihr gutes Herz und die vollen Staatskassen erinnern.

smilie_10
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 568
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon IrresDing » 13.09.2020, 14:42

Servus allerseits!

Sammlungen sind kritisch da es einem Trend und der Marke unterworfen ist. Aber ich sammel das Zeuchs nicht. Ich hab nur den Keller mit ungeöffneten Kartons voll.

Bei Lego sehe ich das Risiko nicht. Die gammeln ja nicht Jahrzehnte sondern werden wieder verkauft. In ein paar Jahren wandeln sich Kids nicht. Und sollte es wirklich abschmieren, kann ich es immer noch zum Geburtstag und Weihnachten verschenken. Welches Kind freut sich nicht über Piraten, Schiffe, Häuser, Eisenbahnen, Raketen, Flugzeuge und Baumaschinen? Was in Freizeitparks funktioniert, funktioniert auch beim Spiel Zuhause. Kids werden immer staunend vor einer Baustelle stehen und der große Radlader der von einem Bagger befüllt wird, wird mit offenem Mund beglotzen. Die halbe Männerwelt würd mal gern den Bagger beim Abriss fahrn. Anlasser, Rumms, schwarzer Rauch ausm Auspuff, der Geruch nach Diesel.

Nur zu lange darf man es nicht halten. Lego wiederholt seine Themen immer mal wieder. Beim Taj Mahal ham sich erst viele eine blutige Nase geholt. Au beim Todesstern.

Gold und Silber is eh klar. Lego ist nur ein nettes Zubrot. 500€ oder mehr mach ich so jährlich. Schönes Taschengeld das man nebenher einfach mitnimmt...

Dass ich den Angelladen völlig verpennt hab fuchst mich. Wer noch Geld übrig hat dem empfehl ich über shoop (3% Cashback) im Legostore das Baumhaus der Ideas Serie zu holen. Bei Lego VIP angemeldet? Dann bekommst noch 5% über die Punkte für die nächste Bestellung. Und die Mehrwertsteuersenkung kommt auch noch drauf. Das Baumhaus läuft nun aus (EOL).

Die Barracuda is au so ein Traumset. Nur kam die erst raus. Zwei hab ich mir mal scho geschnappt. Aber ich denk die gibts noch bis weit in 2021. Die stock ich noch auf aber da is keine Eile. Nur das Baumhaus wird rar.

Wegn Star Wars. Super Sache! Und Disney ist n Garant, dass die Welle noch viele Jahre geritten wird. Nur kenn ich mich bei Star Wars überhaupt nich aus. Daher lass ich die Finger davon. Aber die UCS Modelle sind scho der Hammer. Schade, dass es keine Terminator Serie gibt. Da hätte ich dann mein ganzes Haus voll.

Schönen Sonntag euch.
smilie_01

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1140
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 13.09.2020, 14:48

Sammlerdgedöns macht grundsätzlich nur dann Sinn wenn Du selbst im Markt bist und selbigen w i r k l i c h kennst.Diese Kenntnis sollte über die üblichen Klischees in Küchentischverkäuferkreisen hinausgehen.

Bin ja selbst neben den Metallen durchaus nach wie vor noch in diversen Kleinstgebieten der Nussimatik (oder so) aktiv.
Da reichen zuweilen 7-8-9 passionierte Sammler aus um einen Markt zu erhalten oder gar neu zu beleben.

@ WW:

Hochwertige Blankwaffen sollten ihre Abnehmer eigentlich finden.Allerdings kann ich diesbezüglich nur mit "anerzähltem" Fremdwissen dienen.

@ Xia :

Phöse du phist. smilie_47

Benutzeravatar
marco11111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 10.07.2012, 16:09

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon marco11111 » 13.09.2020, 16:26

bluefri hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe gerade ein kleines Gedankenspiel und hoffe ihr könnt mir den Denkfehler aufzeigen. (Falls es einen gibt.)

Am 28.09. wird die Siemens-Energy Ag (SE) aus der Siemens AG (SAG) entstehen.
Und laut dem Börsenprospekt erhält jeder SAG Aktionär an dem Tag für zwei SAG Aktien eine SE Aktie im Depot geschenkt.

Meine Idee war nun folgende:
Vorher noch jede Menge SAG Aktien ordern, für die Zocker auch gerne mit geliehenem Geld. Anschließend abwarten bis die SE Aktien gut geschrieben sind. Danach die SAG Aktien verkaufen, ggf. die Schulden zurückzahlen, und schon habe ich "Neue Aktien" für nahezu lau (sämtliche Gebühren für die Transaktionen und Steuern nicht vergessen!) erzeugt.

Man muss beachten dass man den Kurs der SE nicht kennt, aber er wird wohl höher als Null sein.
Außerdem bin ich mir nicht sicher wie sich der Kurs der SAG an dem Tag verhält, bricht er (erheblich) ein? Oder ist das Spin-Off schon eingepreist?

Wie ist eure Meinung? Habe ich etwas übersehen?

Würde mich über Antworten freuen!

Und zur Sicherheit = Dies ist keine To-Do Liste!!! Ich habe bestimmt was übersehen!


Leider habe ich dazu nichts gefunden: WANN muss man denn die SAG Aktien halten, um am 28.9. die SE Aktien zu erhalten?

smilie_08

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Xiaolong » 13.09.2020, 16:59

Naja das mit dem LEGO Zeugs ist immer so eine Sache... Wir haben da noch was im Keller liegen, ein Friends-Set.. Das taucht immer mal wieder für 3-400€ irgendwo auf, aber ob es auch dafür tatsächlich verkauft wird, ist so eine Sache.
Der Angelladen ist Top, und mit Geduld gibt es da auch tatsächlic ordentliches Geld für bei Ebay...

https://www.ebay.de/itm/Lego-Ideas-2131 ... SwP5FfVRmf

Für die Zocker gibt es hier immer was zu gucken...

https://www.bricklink.com/catalogPG.asp ... &ColorID=0

Ist halt schon ein wenig Gaga, aber irgendwie auch unterhaltsam.
Ich mag ja die Häuser und Straßen-Sets, eigentlich auch immer ein Garant für eine gute Preisentwicklung.
Manchmal muss man auch in die großen Läden gehen, da stehen solche Sets immer irgendwo hinten in den Regalen herum...
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Xiaolong » 13.09.2020, 18:16

Siebenundvierzig900 hat geschrieben:S
@ Xia :

Phöse du phist. smilie_47


Einfach nur Realist, nach ersten Hochrechnungen haben die Die Grünen 19% bekommen, also pro Asyl, Dieselfahrverbot, komplette Entwaffnung der Jäger und Sportschützen etc etc etc ...

smilie_13
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

bluefri
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 02.04.2017, 13:09

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon bluefri » 13.09.2020, 18:36

marco11111 hat geschrieben:
Leider habe ich dazu nichts gefunden: WANN muss man denn die SAG Aktien halten, um am 28.9. die SE Aktien zu erhalten?

smilie_08


Hallo Marco,

auch ich habe nirgendwo einen solchen Termin gefunden. (Das soll nicht heißen das es ihn nicht gibt!)
Aber als damals die Osram Licht AG abgespalten wurde, galt nach meinem Wissen der Tag des Börsenganges.
Daher gehe ich davon aus dass auch dieses mal dieser Tag entscheidend ist.

Aber über andere Infos wäre ich immer noch sehr dankbar.

Gruß
bluefri


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast