Aktuelle Zeit: 24.10.2020, 19:18

Silber.de Forum

Edelmetall auf Kredit

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904

lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5951
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon lifesgood » 08.08.2020, 22:12

...
Zuletzt geändert von lifesgood am 23.10.2020, 02:03, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin dann mal weg ...

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
black religion
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 925
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon black religion » 09.08.2020, 01:06

Marcelausz hat geschrieben:https://www.bmjv.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2020/070120_Restschuld.html

Statt 6 Jahre sind es bald nur noch 3 Jahre für eine Privatinsolvenz.

Verkürztes Restschuldbefreiungsverfahren wird auf den Weg gebracht..

Das System ist zunehmends krank..

Man könnte schnell Geld leihen, in BTC anlegen, nichts zahlen, drei Jahre darben und danach saniert. ;-)

https://www.zeit.de/politik/deutschland ... are.link.x

Deswegen verschiebt man auch die Insolvenzmeldepflicht ins Jahr 2021.. da wird wohl übeles erwartet!

Wer in diesem System spart, keine Schulden macht, sich im Konsum zurück hält und nur ausgibt was er auch verdient hat ist der Depp. Und bezahlt alle anderen, die über ihre Verhältnisse leben. Irre Regierung, irre Zeiten!


Na dann, viel Erfolg. Ich frage mich gerade was mich mehr ärgert. Das System, oder die, die es vorsätzlich mißbrauchen und Betrug als Kavaliersdelikt ansehen.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1140
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 09.08.2020, 02:04

black religion hat geschrieben:Ich frage mich gerade was mich mehr ärgert. Das System, oder die, die es vorsätzlich mißbrauchen und Betrug als Kavaliersdelikt ansehen.


Der kleene Opportunist oder seine leviathanische Muddi? smilie_08

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1164
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Hannoveraner » 11.08.2020, 21:01

black religion hat geschrieben:
Marcelausz hat geschrieben:https://www.bmjv.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2020/070120_Restschuld.html

Statt 6 Jahre sind es bald nur noch 3 Jahre für eine Privatinsolvenz.

Verkürztes Restschuldbefreiungsverfahren wird auf den Weg gebracht..

Das System ist zunehmends krank..

Man könnte schnell Geld leihen, in BTC anlegen, nichts zahlen, drei Jahre darben und danach saniert. ;-)

https://www.zeit.de/politik/deutschland ... are.link.x

Deswegen verschiebt man auch die Insolvenzmeldepflicht ins Jahr 2021.. da wird wohl übeles erwartet!

Wer in diesem System spart, keine Schulden macht, sich im Konsum zurück hält und nur ausgibt was er auch verdient hat ist der Depp. Und bezahlt alle anderen, die über ihre Verhältnisse leben. Irre Regierung, irre Zeiten!


Na dann, viel Erfolg. Ich frage mich gerade was mich mehr ärgert. Das System, oder die, die es vorsätzlich mißbrauchen und Betrug als Kavaliersdelikt ansehen.


Wird doch jetzt schon massiv missbraucht.
Es wird doch dazu eingeladen.
Immer mehr die keine Bindung zum Land oder Staat haben machen das Skrupellos.

Mehr sage ich nicht, sonst geht das hier auch wieder los
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Benutzeravatar
Ernst
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 24.11.2019, 18:18

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Ernst » 11.08.2020, 21:30

Ohne Sicherheiten gibts keinen nennenswerten Kredit.
Wenn man Edelmetalle hinterlegt, muss man diese wohl schon in der kreditgebenden Bank hinterlegen.
So einfach ist das betrügen dann doch nicht.

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1093
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon karmasilver » 11.08.2020, 22:27

Ernst hat geschrieben:Ohne Sicherheiten gibts keinen nennenswerten Kredit.
Wenn man Edelmetalle hinterlegt, muss man diese wohl schon in der kreditgebenden Bank hinterlegen.
So einfach ist das betrügen dann doch nicht.


Warum soll betrügen nicht einfach sein? Die Banken betrügen seit Jahrzehnten mit dem aktuellen Falschgeldsystem. Es ist also sehr sehr einfach und (fast) niemand merkt es.

Benutzeravatar
Ernst
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 24.11.2019, 18:18

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Ernst » 11.08.2020, 22:35

karmasilver hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:Ohne Sicherheiten gibts keinen nennenswerten Kredit.
Wenn man Edelmetalle hinterlegt, muss man diese wohl schon in der kreditgebenden Bank hinterlegen.
So einfach ist das betrügen dann doch nicht.


Warum soll betrügen nicht einfach sein? Die Banken betrügen seit Jahrzehnten mit dem aktuellen Falschgeldsystem. Es ist also sehr sehr einfach und (fast) niemand merkt es.


Am besten nen Aluhut aufsetzen, dann passiert nix smilie_02

Benutzeravatar
black religion
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 925
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon black religion » 12.08.2020, 00:55

Ernst hat geschrieben:
karmasilver hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:Ohne Sicherheiten gibts keinen nennenswerten Kredit.
Wenn man Edelmetalle hinterlegt, muss man diese wohl schon in der kreditgebenden Bank hinterlegen.
So einfach ist das betrügen dann doch nicht.


Warum soll betrügen nicht einfach sein? Die Banken betrügen seit Jahrzehnten mit dem aktuellen Falschgeldsystem. Es ist also sehr sehr einfach und (fast) niemand merkt es.


Am besten nen Aluhut aufsetzen, dann passiert nix smilie_02


smilie_01 smilie_09 smilie_20
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 622
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Xiaolong » 13.08.2020, 17:50

David Graeber
Schulden
Die ersten 5000 Jahre

aus? 2011 smilie_24

ISBN 978-3-608-94767-0


Der Antichrist ist los!!!

smilie_02
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
black religion
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 925
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon black religion » 28.09.2020, 17:25

Gautschofretscho hat geschrieben:Moin moin.
Ich lese schon ein paar Jahre mit und bin unteranderem durch euch zum Edelmetallinvest gekommen.
Dafür schonmal herzlichen Dank.

Jetzt zu meiner Frage.
Ich gehe mal ganz gemütlich zu meiner Bank und lasse mir einen dicken Konsumentenkredit geben. Mit möglichst langer Laufzeit entsprechend kleiner Raten. Dieser Kredit muss natürlich eine Kündigungsmöglichkeit meinerseits vorsehen natürlich inkl. vorfällickeitszins etc.
Das Geld würde ich nehmen und kursunabhängig Edelmetall kaufen.
Da ich die nächsten Jahre mit einem sehr starken anspringen der Inflation rechne sollte die rückzuzahlende Summe aus dem Kredit nur noch den Gegenwert einer Semmel haben.
Die Rate wäre auch ohne Inflation in jedem zenario gesichert.

Kann es wirklich so einfach sein? Habe ich etwas übersehen? Ich hoffe es ist halbwegs verständlich geschrieben.

Mit freundlichen Grüßen Gautschofretscho.

PS. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.


Ich hoffe, Du verstehst jetzt, warum man für EM keinen Kredit aufnimmt. Egal wie, in Momenten wie diesen ist es gut, nichts auf Pump, oder Teufel komm raus gekauft zu haben. Dann sitzt man so einen Kursrutsch entspannt aus und freut sich, mehr Silber fürs Geld kaufen zu können.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5560
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Bumerang » 29.09.2020, 18:57

Es ist zwar fast alles schon gesagt, aber aus meiner Sicht fehlt noch Folgendes.

Als Schulden und Guthaben unterschiedlich entwertet wurden, gab es Kriege und eine Goldwährung. Da ging es nicht anders. Diese unterschiedliche Entwertung war aber kein Aufwertung der Schulden!

Heute wird Geld verballert überall. Die Banken schöpfen das Geld für lau, also verlieren sie nix wenn die Inflation kommt.

Weil es keinen Krieg gab, wird die Bevölkerung eine unterschiedliche Abwertung auch nicht akzeptieren.

An der Crimex wird nur auf Kredit gezockt. Aktiengesellschaften kaufen ihre Aktien zurück und zahlen Dividenden auf Kredit, der Staat schießt den Vogel ab. Kurzum, wer keine Kredite nutzt, hat das System nicht verstanden.


Bevor man eine Karre finanziert, dann lieber EM. Bevor man eine Sondertilgung auf die Hypothek macht dann lieber EM.

Das sollte man nicht unüberlegt machen, wenn die Situation insgesamt ok ist, kann man das machen.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

FlorianGeyer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 17.09.2010, 01:15

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon FlorianGeyer » 30.09.2020, 12:59

Das Wirtschaftssystem ist verbrecherisch.

Um sich zu wehren, kann man eigentlich für alles erfolgversprechende Kredit aufnehmen, nur Immobilien sollte man eher auslassen. Also - wie immer - das Gegenteil von dem, was die Masse macht; die liegt nämlich mit ihren ihnen systemisch oktroyierten Programmen im Kopf immer daneben.

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6265
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon haehnchen03 » 30.09.2020, 13:06

Auto finanzieren: niemals
Sondertilgung am Haus: Ja, zuerst die Raten reduzieren und nach der 2. oder 3. Sondertilgung gehts an die Laufzeit mit weiteren Sondertilgungen.
Ansonsten wird gespart und die bunten Zettel gesammelt für Sachen die ich mir kaufen möchte. (Urlaub, EM, Auto usw)
Das ist/war nur meine Vorgehensweise und es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis für die Richtigkeit.

Benutzeravatar
Lillebor
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 800
Registriert: 16.05.2013, 09:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Lillebor » 30.09.2020, 13:22

Das könnte funktionieren wenn man eben keinen Besitz hat. Moralische Seite mal ausser acht gelassen. smilie_24

Auch ich habe immer durch Sondertilgung meinen Kredit abgebaut sodas ich im Dez. 20 komplett Schuldenfrei bin. Und das ist auch gut so. Dann ist halt mehr für andere Dinge da.
Das andere ist halt einfach eine Sichtweise. Es gibt ja auch genug Arbeitslose die sich pudelwohl fühlen und dieses bis zum Ende auch bei behalten wollen. Die würden aber auch keinen Kredit bekommen um sich was größeres zu kaufen.
Hab kein Plan, was bekommt man denn bei der Bank ohne Sicherheiten, 2k oder 5k?
Bei einem Absturz sollte man vorne sitzen, denn da kommt der Getränkewagen nochmal vorbei.

graurock
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 666
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon graurock » 30.09.2020, 13:38

Ist es wirklich so gut, derzeit keine Schulden zu haben?

Ich könnte mir vorstellen, dass wenn sie jemals bei Eigentum zuschlagen, ein Kreditfinanziertes anders behandeln, als ein völlig Unbelastetes.


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste