Aktuelle Zeit: 25.10.2020, 04:04

Silber.de Forum

Edelmetall auf Kredit

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904

Gautschofretscho
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 06.08.2020, 09:26

Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Gautschofretscho » 07.08.2020, 08:33

Moin moin.
Ich lese schon ein paar Jahre mit und bin unteranderem durch euch zum Edelmetallinvest gekommen.
Dafür schonmal herzlichen Dank.

Jetzt zu meiner Frage.
Ich gehe mal ganz gemütlich zu meiner Bank und lasse mir einen dicken Konsumentenkredit geben. Mit möglichst langer Laufzeit entsprechend kleiner Raten. Dieser Kredit muss natürlich eine Kündigungsmöglichkeit meinerseits vorsehen natürlich inkl. vorfällickeitszins etc.
Das Geld würde ich nehmen und kursunabhängig Edelmetall kaufen.
Da ich die nächsten Jahre mit einem sehr starken anspringen der Inflation rechne sollte die rückzuzahlende Summe aus dem Kredit nur noch den Gegenwert einer Semmel haben.
Die Rate wäre auch ohne Inflation in jedem zenario gesichert.

Kann es wirklich so einfach sein? Habe ich etwas übersehen? Ich hoffe es ist halbwegs verständlich geschrieben.

Mit freundlichen Grüßen Gautschofretscho.

PS. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Anzeigen
Silber.de Forum
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5951
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon lifesgood » 07.08.2020, 08:37

...
Zuletzt geändert von lifesgood am 23.10.2020, 02:06, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin dann mal weg ...

Gautschofretscho
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 06.08.2020, 09:26

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Gautschofretscho » 07.08.2020, 08:42

Danke für die schnelle Antwort.
Mir geht es aber nicht hauptsächlich um Edelmetallkäufe.
Ich möchte nur nicht ohne Schulden in eine Inflation geraten.
Wie gesagt die Summe wäre mehrfach abgesichert. ( Mieten, auslandsvermögen, Edelmetall)

lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5951
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon lifesgood » 07.08.2020, 08:52

...
Zuletzt geändert von lifesgood am 23.10.2020, 02:07, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin dann mal weg ...

Gautschofretscho
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 06.08.2020, 09:26

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Gautschofretscho » 07.08.2020, 08:57

Im Grunde genommen soll es eine Spekulation auf die Inflation werden.
Durch die Kündigungsmöglichkeit meinerseits würde ich die dan noch ausstehende Summe natürlich noch in Euro auf einen Schlag tilgen.

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon salito » 07.08.2020, 08:57

Zum Hoch 2011 hat man in den EM Foren öfters von deiner tollen Idee gelesen. Ist ja schließlich ganz einfach... Das wir nun aber gute 9 Jahre brauchten bis Gold und Silber abgehen wie Schmidts Katze, da kannste unter Umständen nen langen Atem brauchen falls es nicht so kommt, wie du es dir rechnest.

Versuchs doch einfach aus. Mal verliert man, mal gewinnen die anderen. smilie_10

Was hast du denn die letzten Jahre so in EM investiert? smilie_24

Benutzeravatar
durchdenwind
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1903
Registriert: 16.12.2011, 12:38
Wohnort: Rosenheim

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon durchdenwind » 07.08.2020, 08:58

Also, ich habe es so ähnlich gemacht. :oops:
Anfang Juli ein neues Auto gekauft, welches mir fast genau (m)eine Masterbox gekostet hätte.
Habe es dann doch auf Pump gekauft und meine Masterbox behalten... 8)

Ob das richtig war? Keine Ahnung...

Gautschofretscho
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 06.08.2020, 09:26

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Gautschofretscho » 07.08.2020, 09:02

Zum Thema Gier und deinen Ausführungen zur Lebensqualität gebe ich dir absolut recht.
Ich halte nur die momentane Finanzsituation der westlichen Welt für einmalig. Zumindest in meiner Generation.
Der Gedanke aus diesem Irrsinn einen Gewinn zu ziehen reitzt mich einfach

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon salito » 07.08.2020, 09:08

Na dann mach es doch einfach!

Gautschofretscho
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 06.08.2020, 09:26

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Gautschofretscho » 07.08.2020, 09:09

salito hat geschrieben:Zum Hoch 2011 hat man in den EM Foren öfters von deiner tollen Idee gelesen. Ist ja schließlich ganz einfach... Das wir nun aber gute 9 Jahre brauchten bis Gold und Silber abgehen wie Schmidts Katze, da kannste unter Umständen nen langen Atem brauchen falls es nicht so kommt, wie du es dir rechnest.

Versuchs doch einfach aus. Mal verliert man, mal gewinnen die anderen. smilie_10

Was hast du denn die letzten Jahre so in EM investiert? smilie_24

Nicht ganz. Da wurde auf steigende Kurse gewettet.
Mir wäre der Kurs der Edelmetalle relativ Wurscht da es mir um die Inflationierung der Schulden geht. Edelmetallinvest liegt bei ca 35 Prozent

Gautschofretscho
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 06.08.2020, 09:26

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Gautschofretscho » 07.08.2020, 09:11

salito hat geschrieben:Na dann mach es doch einfach!

Da ich nicht aus der Finanzbranche komme bin ich hier auf der Suche nach Fehlern in meinem Gedankengang

Gautschofretscho
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 06.08.2020, 09:26

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Gautschofretscho » 07.08.2020, 09:18

durchdenwind hat geschrieben:Also, ich habe es so ähnlich gemacht. :oops:
Anfang Juli ein neues Auto gekauft, welches mir fast genau (m)eine Masterbox gekostet hätte.
Habe es dann doch auf Pump gekauft und meine Masterbox behalten... 8)

Ob das richtig war? Keine Ahnung...

Genau darauf will ich hinaus. Da eine Inflation in meinen Augen unausweichlich sein wird könnte Mann ja auch was davon haben.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon Silbermann 1984 » 07.08.2020, 09:24

Gautschofretscho hat geschrieben:Im Grunde genommen soll es eine Spekulation auf die Inflation werden.
Durch die Kündigungsmöglichkeit meinerseits würde ich die dan noch ausstehende Summe natürlich noch in Euro auf einen Schlag tilgen.


Dann Studier mal die vergangenheit,so haben sich immer nur die Staaten Entschuldet :wink: da der Staat aber kein Interesse daran hat das der Bürger sich entschuldet wurden in der Vergangenheit bei so etwas die Schuldenlast der Bürger sogar noch aufgewertet.

https://www.businessandmore.de/wirtscha ... hrden.html

"Während das Geldvermögen in der Regel abgewertet wird, droht bei Schulden sogar eine Aufwertung, wir das Aufwertungsgesetz von 1925 zeigt. Auch mit der Einführung der D-Mark sah der Bundesbürger in die Röhre. Während er Tausch von Reichsmark in D-Mark in einem Verhältnis von 100:6,5 umgerechnet wurde, galt für Hypotheken eine Quote von 100:10. Die reale Schuldenlast stieg dadurch um über 50 Prozent.

Zugegeben, dabei handelte es sich um Notsituationen, in denen sich der damalige Staat befand, aber die Geschichte lehrte eben auch, dass sich Politiker immer wieder an alte Maßnahmen erinnern.

Die Hoffnung auf eine billige Entschuldung im Fall einer Währungsunion ist also unbegründet und sogar gefährlich. Stattdessen sollte man in Krisenzeiten nicht über seine Verhältnisse leben und nur Verbindlichkeiten im Rahmen der eigenen finanziellen Möglichkeiten eingehen."

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6265
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon haehnchen03 » 07.08.2020, 09:28

Gautscho ruf mal deine Bank an und frag nach ob es möglich ist seinen Kredit zu Inflationieren.
Die geben dir da bestimmt Infos wie sich das verhält.
Ich glaube das wird nicht so funktionieren wie du dir das vorstellst.

Benutzeravatar
durchdenwind
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1903
Registriert: 16.12.2011, 12:38
Wohnort: Rosenheim

Re: Edelmetall auf Kredit

Beitragvon durchdenwind » 07.08.2020, 09:33

Silbermann 1984 hat geschrieben: ...Die Hoffnung auf eine billige Entschuldung im Fall einer Währungsunion ist also unbegründet und sogar gefährlich. Stattdessen sollte man in Krisenzeiten nicht über seine Verhältnisse leben und nur Verbindlichkeiten im Rahmen der eigenen finanziellen Möglichkeiten eingehen."


Es geht ja nicht um eine "Entschuldung", der Gegenwert ist ja da...


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste

cron