Aktuelle Zeit: 24.11.2020, 04:11

Silber.de Forum

Silber bald 4-stellig?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Lillebor
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 16.05.2013, 09:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Lillebor » 03.02.2020, 10:21

Ich hab noch 15 Jahre bis zur Rente, bis dahin kann halt alles passieren. Aber 4 stellig denke ich mal werden wir nie sehen smilie_24
Bei einem Absturz sollte man vorne sitzen, denn da kommt der Getränkewagen nochmal vorbei.

Anzeigen
Silber.de Forum
lifesgood

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon lifesgood » 03.02.2020, 10:41

Donk hat geschrieben:@lifesgood
Bisher hat es bei mir recht gut geklappt...demnächst steht Hauskauf an und Gold (was genau zu dem Zweck gekauft wurde) steigt und steigt...Passt!
In 10 Jahren steht Rente an, wenn Silber bis dahin das Selbe macht, passt es wieder.


Alles richtig gemacht smilie_01

Freut mich für Dich.

lifesgood

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon silberschatzimsee » 03.02.2020, 13:39

.
Zuletzt geändert von silberschatzimsee am 16.02.2020, 13:54, insgesamt 1-mal geändert.
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Stefan20
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 04.02.2020, 10:21

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Stefan20 » 05.02.2020, 11:04

Bin gespannt, wie hoch die Preise steigen werden. Dass sie steigen, ist so gut wie sicher, oder?

Benutzeravatar
MaxeBaumann
Silber-Guru
Beiträge: 2464
Registriert: 16.10.2017, 19:39

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon MaxeBaumann » 05.02.2020, 11:12

Stefan20 hat geschrieben:Bin gespannt, wie hoch die Preise steigen werden. Dass sie steigen, ist so gut wie sicher, oder?

Warum? Ich bin mir da gar nicht so sicher. smilie_06

Maxe
Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd ( indianische Weisheit ).

Benutzeravatar
Donk
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 31.12.2017, 17:05

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Donk » 05.02.2020, 11:13

Irgendwie frage ich mich, wo Silber langfristig denn hin soll.
Die einzige offene Richtung ist doch nach oben, oder? ;)
Da immer wieder die selbe Frage auftaucht...alle meine Exponate sind ausschließlich aus Feinsilber, oder -gold, egal, ob gegossen, oder geschmiedet.

Bitte keine Bewertungen mehr für mich abgeben.

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2465
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon libelle » 05.02.2020, 11:42

Warum? Nach unten ist doch auch noch Platz :D

Solange die Produktionskosten gedeckt sind, muss sich da nicht was tun.

Selbst wenn die Nachfrage steigen sollte, müsste nicht zwangsläufig der Preis nachziehen, was er aber
Wahrscheinlichkeit wohl machen wird.

lifesgood

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon lifesgood » 05.02.2020, 13:36

Dass die Preise steigen werden, erachte ich schon als sicher. Die Frage ist das "Wann".

Wenn man sich den Langfrist-Chart so ansieht, hat man schon den Eindruck, dass die Bodenbildung um die 15 $ abgeschlossen ist. Fraglich ist, wie lange es dauert bis ein signifikanter Anstieg kommt. Kann auch noch ein paar Jährchen seitwärts gehen. Ich bin da absolut tiefenentspannt.

lifesgood
Dateianhänge
Silber-Chart.jpg

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1279
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 05.02.2020, 14:23

Bin selbst in der tiefenentspannten Lage daß ich mein Masseziel an Ag erreicht (und überschritten) habe und somit im Grunde keine wirklichen Investchargen mehr kaufe.

Spassekenkram mal ganz außen vorgelassen nehme ich jedoch schon noch sich bietende Gelegenheiten wahr und greife auch mal ein Tübchen MF-MLs oder ein Dutzend AndoRRRas ab wenn derartiges Material meine Wege quert und für schmales Fiat zu haben ist.

Ersteres stelle ich wohl erst knapp bevor ich der Erde rückübergben werde ein. Letzteres mutmaßlich bei ca. 23$/oz.

Benutzeravatar
Donk
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 31.12.2017, 17:05

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Donk » 05.02.2020, 14:43

libelle hat geschrieben:Warum? Nach unten ist doch auch noch Platz :D

Solange die Produktionskosten gedeckt sind, muss sich da nicht was tun.

Selbst wenn die Nachfrage steigen sollte, müsste nicht zwangsläufig der Preis nachziehen, was er aber
Wahrscheinlichkeit wohl machen wird.


Aber nach oben ist vieeeel mehr Platz. ;)
Da ich wirklich langfristig plane mit Silber, kann ich mir nicht vorstellen, dass ich es irgendwann mal zu einem niedrigeren Preis verkaufe, als ich es eingekauft habe.
Vorausgesetzt die Weltwirtschaft spielt weiterhin mit.
Da immer wieder die selbe Frage auftaucht...alle meine Exponate sind ausschließlich aus Feinsilber, oder -gold, egal, ob gegossen, oder geschmiedet.

Bitte keine Bewertungen mehr für mich abgeben.

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon Xiaolong » 05.02.2020, 15:34

Wird sie aber nicht.
Wie gaga es gerade läuft hat schon jemand im anderen Faden erwähnt... Bei so einem Crash, wie ihn momentann die Chinesen hinlegen, stiegen früher nirgendwo mehr die Aktien an, sondern EM (besonders Gold).
Da ja aber heute Alles mit Allem verbunden ist, wird das Geld vielleicht gerade aus China geholt um im Rest der Welt die ETFs zu befeuern, Crash as Crash can.
So einen Lockdown in der Industrie hat es zu meinen Lebzeiten noch nicht gegeben und trotzdem wird munter weiter gezockt, weil es keine Zinsen gibt ...
Selbst Firmen wie die Obstler und andere Tecler, sind ohne Ende von denen da unten abhängig... interessieren tut es im Moment Niemanden.

Das macht mich schon sehr nachdenklich, warum Gold nicht wirklich steigt, liegts an Bitcoin und Co?

Das Silber atm mehr wie ein Dwarslöper unterwegs ist, verwundert nicht... Jährlich verschwinden zwischen 500 und 600 Mio Unzen in der Industrie, ist die Offline, sinkt die Nachfrage, also auch der Preis.
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
John Doe Silver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 629
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon John Doe Silver » 05.02.2020, 20:09

Silber ist massiv unterbewertet. Das ist der manipulierte Preis über den ihr hier Panik verbreitet. Keith Neumeyer von First Majestic Silver hat letztens in einem Kitco Interview gesagt das mit 15 Dollar pro Unze kein Profit zu machen ist. Bleibt der Preis länger unter 15 werden primäre Minen geschlossen und der Preis wird steigen. Daher ist die Downseite limiert während das Potential nach oben zwischen 1000 und 5000 Dollar pro Unze liegt. Silber ist der Rohstoff mit der zweithäufigsten Verwendung nach Öl.

Jahrtausende haben die Menschen für ein zehntel Unze gearbeitet und sind in Schlachten dafür gefallen. 1/10 Unze sind heute 2€ wert. Würdet ihr heute für 2€ den ganzen Tag arbeiten und könntet eine Familie damit ernähren? In Afrika und Asien leben viele Leute von 2 Dollar am Tag aber hier bei uns geht das nicht deshalb muss der Preis bei uns massiv steigen. Die kaputte Währung wird noch nicht im Silberpreis widergespiegelt. Wenn du zehn Euro verdienst und das auf 1/10 Unze Tageslohn umrechnest müsste die 1/10 Unze wenn du 12 Stunden arbeitest 120 € kosten. Eine Unze also 1200€.

Um das Konzept zu verstehen sollte man sich dieses Video ansehen. Hier wird das Konzept erklärt.

Ganz zu schweigen von der Energiesituation die kaum einer versteht. Durch billiges Öl wird die Förderung von Rohstoffen, unser ganzer Alltag subventioniert. Wie jeder weiss sind Rohstoffe endlich und dazu gehört auch Öl und deren Derivat Benzin. Steigt der Preis von Benzin oder sollte es zum Peak Oil mit Verknappung kommen wird Chaos von noch nicht dagewesenem Ausmass eintreten. Geh mal einkaufen wenn der LKW nicht mehr den Supermarkt ansteuert. Edelmetalle und Lebensmittel sind in dem was als nächstes kommt unbezahlbar.

Und ihr redet von einstellig smilie_11
Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. Zehntausend Idioten sind eine politische Partei. - Kafka

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 228
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon PB350 » 05.02.2020, 20:49

John Doe Silver hat geschrieben:Silber ist massiv unterbewertet. Das ist der manipulierte Preis über den ihr hier Panik verbreitet. Keith Neumeyer von First Majestic Silver hat letztens in einem Kitco Interview gesagt das mit 15 Dollar pro Unze kein Profit zu machen ist. Bleibt der Preis länger unter 15 werden primäre Minen geschlossen und der Preis wird steigen. Daher ist die Downseite limiert während das Potential nach oben zwischen 1000 und 5000 Dollar pro Unze liegt. Silber ist der Rohstoff mit der zweithäufigsten Verwendung nach Öl.

Jahrtausende haben die Menschen für ein zehntel Unze gearbeitet und sind in Schlachten dafür gefallen. 1/10 Unze sind heute 2€ wert. Würdet ihr heute für 2€ den ganzen Tag arbeiten und könntet eine Familie damit ernähren? In Afrika und Asien leben viele Leute von 2 Dollar am Tag aber hier bei uns geht das nicht deshalb muss der Preis bei uns massiv steigen. Die kaputte Währung wird noch nicht im Silberpreis widergespiegelt. Wenn du zehn Euro verdienst und das auf 1/10 Unze Tageslohn umrechnest müsste die 1/10 Unze wenn du 12 Stunden arbeitest 120 € kosten. Eine Unze also 1200€.

Um das Konzept zu verstehen sollte man sich dieses Video ansehen. Hier wird das Konzept erklärt.

Ganz zu schweigen von der Energiesituation die kaum einer versteht. Durch billiges Öl wird die Förderung von Rohstoffen, unser ganzer Alltag subventioniert. Wie jeder weiss sind Rohstoffe endlich und dazu gehört auch Öl und deren Derivat Benzin. Steigt der Preis von Benzin oder sollte es zum Peak Oil mit Verknappung kommen wird Chaos von noch nicht dagewesenem Ausmass eintreten. Geh mal einkaufen wenn der LKW nicht mehr den Supermarkt ansteuert. Edelmetalle und Lebensmittel sind in dem was als nächstes kommt unbezahlbar.

Und ihr redet von einstellig smilie_11


Deine Prognose klingt zu schön, um wahr zu sein. Ich setze lieber auf eine breite Vermögensstreuung, dann kann mir der Silberkurs relativ egal sein. Steigt er, dann bin ich mit dabei. Fällt er, sorgen andere Positionen für eine Rendite. :wink:

lifesgood

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon lifesgood » 05.02.2020, 21:23

Betonsammler hat geschrieben:Neumayer betreibt reine Silberminen. Aber 75% allen Silbers wird als Beifang aus den Kupfer- und Zinkminen gewonnen. Da spielt der Silberanteil nur eine untergeordnete Rolle. Selbst wenn es nix dafür gäbe würde man weiter fördern und das Silber wegwerfen!


Aber das heißt doch auch, dass wenn die Wirtschaft einbricht und weniger Kupfer und Zink gefördert wird, auch die Menge des "Beifang-Silbers" entsprechend sinkt.

lifesgood

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6363
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Silber bald 4-stellig?

Beitragvon haehnchen03 » 05.02.2020, 22:01

Warum soll denn Silber massiv unterbewertet sein??
Doch nur für die 6500 user hier.
Für die Industrie ist es sicherlich nicht massiv unterbewertet.
Es kann evtl etwas billig sein aber massiv unterbewertet ist was anderes.


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste