Aktuelle Zeit: 23.10.2020, 01:19

Silber.de Forum

Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1571
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon Andre090904 » 26.12.2019, 17:25

Moin zusammen,

Ich wollte heute im Auftrag meiner Frau (Nicht-EU) in Deutschland Goldmünzen bestellen und diese an meine Familie in Deutschland senden (wir selbst leben im Nicht-EU-Ausland). Da meine Frau nur per PayPal oder Karte bezahlen kann (weil kein Konto in der EU), haben wir uns für Silber-Corner entschieden, weil ich dort früher ab und zu mit PayPal bezahlt habe.

Ich habe also eine Bestellung aufgegeben und bekam glatt den Hinweis, dass PayPal nicht mehr angeboten wird. Silber-Corner selbst bietet keinen Widerruf an. Ich habe direkt eine E-Mail geschrieben (telefonisch wird's schwierig mit 7 Stunden Zeitverschiebung, dazu die hohen Telefonkosten). Was würde passieren, wenn Silber-Corner nicht reagiert bzw. ich einfach keine Zahlung tätige? Ist sicher nicht die feine englische Art, aber zaubern kann ich auch nicht. smilie_13

Bin über jeden Hinweis dankbar. :)

Viele Grüße,
André

Anzeigen
Silber.de Forum
waAGe
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: 26.06.2016, 14:10

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon waAGe » 26.12.2019, 17:33

Ich gehe davon aus SC wird nicht auf Erfüllung beharren. Du da drüben... einfach nicht zahlen. Dem Verkäufer ist kein Schaden entstanden.

Und warum zahlt Deine Familie nicht und Ihr per Paypal Familie das Geld an sie? Wäre auch eine Möglichkeit.

Frohe Weihnachten.

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1571
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon Andre090904 » 26.12.2019, 17:44

PayPal-Mexiko erlaubt leider keine Zahlungen an andere Personen. Das Geld ist an das mexikanische Konto gefesselt und man darf weder per PayPal etwas kaufen noch das PayPal-Geld versenden. Wenn man etwas per PayPal bestellt, wird das Geld quasi vom mexikanischen Konto abgebucht und dann über PayPal versendet.

Geht also leider nicht. Und Überweisungen von Mexiko nach Deutschland sind mit ihrer Bank leider nicht möglich.

PS: Falls ihr eine Idee habt, wie sie an ein deutsches (oder europäisches) Konto kommen könnte, immer her damit.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7332
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon san agustin » 26.12.2019, 18:01

zumal SC bis 7.1. Betriebsruhe hat, wirst Du keine Antwort auf Deine Fragen erhalten
Ich würde mir hier aber nicht zu viel Gedanken machen und es praktisch angehen:

Deine Familie soll vom deutschen Konto aus, den Rechnungsbetrag an SC überweisen und
Ihr schickt aus Mexico aus via Western Union oder Ria das Geld zurück

dann ist doch alles in Butter smilie_01
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

xailu14
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 22.11.2013, 20:40
Wohnort: Bodensee

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon xailu14 » 26.12.2019, 18:06

Evtl. ist das für Dich das richtige. Zahlungen gehen direkt auf das Konto des Empfängers. Umrechnungskurse Fremdwährung unschlagbar günstig und garantiert.

https://transferwise.com/de

Empfange in meiner Firma regelmäßig Zahlungen - ohne Probleme!

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1571
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon Andre090904 » 26.12.2019, 18:54

TransferWise nutze ich selbst, ist leider für Mexikaner jedoch nicht verfügbar. Danke dennoch für den Tipp. ;)

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7332
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon san agustin » 26.12.2019, 19:06

Andre090904 hat geschrieben:TransferWise nutze ich selbst, ist leider für Mexikaner jedoch nicht verfügbar. Danke dennoch für den Tipp. ;)


Western Union müsste es aber auch in Mexico geben, das wäre eine sehr gute Alternative
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6828
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon nordmann_de » 26.12.2019, 19:10

@Andre

Ich würde das Problem offen und direkt, wie hier geschildert bei SC ansprechen, am besten vorab per Mail und um Rat zur Lösung bitten.
Aber warum könnt ihr keine Auslandsüberweisung tätigen per Bank.
Ist zwar teuer, aber eigentlich immer möglich.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1571
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon Andre090904 » 26.12.2019, 22:24

Mexikanische Banken sind einfach reine Abzocke, aber das wäre ein Thema für sich. Nur so als Vorgeschmack: Online-Banking ist nur an Werktagen zu den Öffnungszeiten der Bank möglich, Karten werden nach Belieben bei Auslandseinsätzen gesperrt, man muss bei Überweisungen an neue Zahlungsempfänger in der Filiale erscheinen und den Empfänger "freischalten", bei Online-Zahlungen ab 50€ wird man manchmal gesperrt "zum Schutz vor ungewollten Zahlungen" usw...

Die Hotline erreicht man nie und die Wartezeit zum Gespräch in der Filiale sind im Schnitt 1-2 Stunden. Kombiniere das mit extrem miesen Umrechnungsgebühren, hohen Kontoführungsgebühren, unbekannten Abbuchungen usw...

Es macht keinen Spaß. ;)

Happi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 30.08.2012, 12:30
Wohnort: Berlin

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon Happi » 27.12.2019, 08:22

Andre090904 hat geschrieben:PayPal-Mexiko erlaubt leider keine Zahlungen an andere Personen. Das Geld ist an das mexikanische Konto gefesselt und man darf weder per PayPal etwas kaufen noch das PayPal-Geld versenden. Wenn man etwas per PayPal bestellt, wird das Geld quasi vom mexikanischen Konto abgebucht und dann über PayPal versendet.


Also ich habe erst vor kurzem Geld per Paypal aus Mexiko empfangen. War kein Problem. Nur zur Info.

Benutzeravatar
Nappo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 329
Registriert: 30.03.2013, 15:40

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon Nappo » 27.12.2019, 11:13

Ich habe mal auf die Schnelle im BGB nachgesehen, aber "auf die Schnelle" geht das leider nicht, etwas zu finden nämlich dergestalt, dass der Verkäufer eine machbare Form der Bezahlung anzubieten hat. Das wäre z.B. ein Scheck?

Letztlich habe ich mal das Widerrufsrecht bei silber-corner angesehen. Das wird nichts ungewöhnliches sein, denn es gilt allgemein, dass es ausgeschlossen ist, wenn es sich beim Kauf einer Ware um "einen spekulativen Charakter handelt". Darüber gab es - wie zu erwarten war- auch schon gerichtliche Auseinandersetzungen. Diesbezüglich hat ein Goldhändler auch mal verloren. Siehe hier:

https://www.e-recht24.de/news/ecommerce ... arren.html

Letztlich würde ich ganz offen das Problem kommunizieren. Ich vermute, dass man entweder eine machbare Lösung anbietet oder den Kauf stornieren wird, da alleine der Versuch einer Vollstreckung in Richtung Mexiko wohl ins Leere laufen dürfte ;-)

Ich würde mir da also keine großen Gedanken machen. Interessant ist der Fall allemal: Was ist, wenn der Käufer zahlen will, aber ihm keine Methode zur Zahlung offen bleibt? Rechtlich sicher interessant.

Praktisch, wird das Ganze im Sande verlaufen. Ich bin gespannt zu erfahren, was silber-corner sagt.

MarcoLunar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 867
Registriert: 13.09.2017, 02:08

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon MarcoLunar » 27.12.2019, 15:29

Da SC momentan Urlaub hat ist er womöglich in Mexico smilie_11
smilie_24

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon leuchtboje » 27.12.2019, 16:14

Bob17 hat geschrieben:Ich hatte schon einmal bei den Wagners vesehentlich doppelt bestellt- war absolut kein Problem die eine Bestellung zu stornieren.

VG


Ich hatte mal eine Doppelbestellung (lag irgendwie an meiner Internetverbindung oder der Seite-keine Ahnung), wurde damals auch ohne jede Diskussion storniert - müsste Kronwitter gewesen seien.

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1571
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon Andre090904 » 27.12.2019, 17:01

Zur Info: Die Bestellung wurde heute von Silber-Corner storniert. Sehr entgegenkommend und kulant muss ich sagen. smilie_01

Vielen Dank an der Stelle auch für euer Interesse und eure Antworten. smilie_14

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Falsche Bestellung aufgegeben - was nun?

Beitragvon leuchtboje » 27.12.2019, 17:19

Andre090904 hat geschrieben:Zur Info: Die Bestellung wurde heute von Silber-Corner storniert. Sehr entgegenkommend und kulant muss ich sagen. smilie_01

Vielen Dank an der Stelle auch für euer Interesse und eure Antworten. smilie_14


Danke der Info. smilie_14

Man arbeitet bei SC also doch :wink:


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste