Aktuelle Zeit: 16.10.2019, 10:15

Silber.de Forum

999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 15.04.2019, 07:52

999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon Betonsammler » 30.08.2019, 23:06

Mal als Anlage Kriterium. Ist es euch wichtig 999 oder 9999 oder gar 99999 oder gar 999999 zu kaufen? Bringt mir das was, oder ist das kokolores? Jetzt ist die erste Candadian Goldmünze in 99999 da. Angeblich nicht einfach herzustellen. Das hat mich ehrlich gesagt schon super elektrisiert, Canada Willife (Gold). Oder bin ich da dumm und naiv?

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
dr.exe
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1373
Registriert: 18.07.2011, 10:23

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon dr.exe » 30.08.2019, 23:21

Solange ich 1 OZ habe ist mir die Reinheit egal. Bei einer Münze die 1 OZ bei 99 hat wird der Puffer halt größer eingeräumt. selbst wenn ich 900er Silber hätte wärs mir egal solange ich 1 oz silber kaufe, dann müssen hals 35g sein^^

Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon Betonsammler » 30.08.2019, 23:43

Als Anleger geb ich dir zu 100% recht. Ich hab mir allerdings genehmigt, mit 20% meiner Rente zu zocken.

Es wäre doch zu und zu schön, wenn diese 20% meine 80% "Vernunftanlage" outperformen würden. (prozentual)
Ich könnte mir vorstellen, das auch andere Sammler 5n oder 6n Reinheit obergeil finden, so wie ich.
Ich sag nur PP oder gilded oder Colored oder privy. Alle suchen das Besondere!

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 657
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon Silbermann 1984 » 31.08.2019, 01:08

Mir ist das sowas von Scheißegal ob 916 ,999, oder 9999999999 ,das ist was für Erbsenzähler die bekommen da vielleicht ne Feuchte Hose ,das da jetzt 1/1000stel kein Gold mit drin ist oder nicht ist so gering das ich das weder sehen noch fühlen kann.

Vor allem kann ich ne 999 Münze nehmen und kann die mit 9nen nur so zuballern ,kannst du das überprüfen obs stimmt smilie_11 .

Ich glaub eher das du langsam irgendwie gierig wirst ,Zocken.....

Wenn du das möchtest geht das mit was anderem besser .

Bitcoin und so nem Quark .

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4358
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon lifesgood » 31.08.2019, 07:25

Diese Feinheit ist ein Gimick nicht mehr und nicht weniger.

Entscheidend beim Gold ist die Fungibilität, aber dafür spielt nicht die Reinheit eine Rolle, sondern die Bekanntheit. Die wohl bekannteste Goldmünze, die man fast überall auf der Welt zu Geld machen kann, dürfte der Krügerrand sein und der hat eine Feinheit von gerade mal 916,7/1000.

Ich würde mit keinem einzigen Prozent meiner Rente zocken. Spekulative Bestände sollte man zusätzlich dazu halten.

lifesgood

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1220
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon amabhuku » 31.08.2019, 08:45

lifesgood hat geschrieben: Die wohl bekannteste Goldmünze, die man fast überall auf der Welt zu Geld machen kann, dürfte der Krügerrand sein und der hat eine Feinheit von gerade mal 916,7/1000.
lifesgood


Da würde ich eher den Sovereign hin verorten, zur bekanntesten Goldmünze der Welt.
Krügerrand gibt es erst seit den 1960ern, Sovereign seit 1817 (die neue Variante).
Die Rand Refinery hat den Goldanteil 916 2/3 auch nur vom Sovereign "abgekupfert".
Bis heute haben Fallschirmjäger / Navy Seals, ähnliche Truppen (und ich smilie_11 ) paar Sovereigns bei Einsätzen als Notgroschen dabei, weil die selbst im afrikanischen Busch, in Grönland oder im afghanischen Hochland als wertvoll erkannt werden.
Krügerrand ist eher was für Anleger, Investoren und Goldaffine. Kennt keine Sau außerhalb der Zivilisation.
:mrgreen:

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4358
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon lifesgood » 31.08.2019, 09:21

... ich ersetze Goldmünze durch Anlagemünze, so war es gemeint ;)

Ob die Akzeptanz eines Sovereign größer ist, als die eines Krügerrands vermag ich nicht zu beurteilen.

Aber der Sovereign hat ja denselben, relativ niedrigen Feingehalt von gut 916/1000 wie der Krüger, darum ging es ja.

lifesgood

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon IrresDing » 31.08.2019, 09:37

Der Krügerrand ist gemeinhin die bekannteste Goldmünze der Welt. Und auch die meist verkaufte. Den Sovereign kennt man ggf. im Commonwealth. Seine Glanzzeiten liegen hinter ihm.

Im Busch macht man genauso wenig eine Goldmünze zu Geld wie beim örtlichen Bauern in Deutschland. Vielleicht mal in der absoluten Not. Zum Vorteil wirds aber nie sein.

Die hohen Feinheiten sehe auch ich als reines Gimmick. Wozu braucht man sie denn? Für Schmuck reicht locker 999 Feinheit das dann sowieso idR auf 750 oder 585 herunter legiert wird. Und sonst hat Gold außer in der Galvanik eh kaum Anwendungsgebiete.

Beim Silber versteh ich es ja noch, da es anscheinend echte technische Anwendungen gibt. Beim Gold zählt nur das Feingewicht und die Fungibilität. Da ist für mich der Krügerrand die Wahl Nummer eins für Goldinteressierte und Anfänger. Die Legierung finde ich toll.

Grundsätzlich glaube ich, dass man den Top 20 bekannten Münzen in Deutschland den Vorzug geben sollte und vorwiegend die in Massen stapeln sollte. Den Händler wirds erfreuen, wenn er sie einfach ins Lager als Posten geben kann. Eine Homer-Münze kennt im Zweifel in 20 Jahren niemand mehr und der Händler muss sie extra einzeln bewerben/ einzeln führen.
Zu diesen Top 20 gehören in Deutschland (!) Krügerrand, Maple Leaf, Sovereign, American Eagle, Panda, Kangoroo, Kaiserreich, LMU, Vreneli und Barrengold der Top Hersteller. Und sicher noch einige andere. Eben alles, was der Händler nur ins Lager zu dem Rest legen muss und sich von selbst verkauft. Und bei dieser Aufzählung sind viele Münzen mit Legierung dabei.
"Ich bin nicht intellektuell, nur ziemlich kultiviert." smilie_28 RIP

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4358
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon lifesgood » 31.08.2019, 09:44

IrresDing hat geschrieben:Grundsätzlich glaube ich, dass man den Top 20 bekannten Münzen in Deutschland den Vorzug geben sollte und vorwiegend die in Massen stapeln sollte. Den Händler wirds erfreuen, wenn er sie einfach ins Lager als Posten geben kann. Eine Homer-Münze kennt im Zweifel in 20 Jahren niemand mehr und der Händler muss sie extra einzeln bewerben/ einzeln führen.
Zu diesen Top 20 gehören in Deutschland (!) Krügerrand, Maple Leaf, Sovereign, American Eagle, Panda, Kangoroo, Kaiserreich, LMU, Vreneli und Barrengold der Top Hersteller. Und sicher noch einige andere. Eben alles, was der Händler nur ins Lager zu dem Rest legen muss und sich von selbst verkauft. Und bei dieser Aufzählung sind viele Münzen mit Legierung dabei.


Vollste Zustimmung smilie_01

Lediglich den Wiener Philharmoniker würde ich bei den Top 20 Münzen in Deutschland bei Gold und Silber auf jeden Fall noch namentlich erwähnen wollen.

lifesgood

lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon lubucoin » 31.08.2019, 11:48

Betonsammler hat geschrieben:Ich könnte mir vorstellen, das auch andere Sammler 5n oder 6n Reinheit obergeil finden, so wie ich.
Ich sag nur PP oder gilded oder Colored oder privy. Alle suchen das Besondere!



Du kommst mit den genannten Kategorien, auf nur einen gemeinsamen Nenner. Die werden nur dafür gemacht um den Sammlern das Geld aus der Tasche zu ziehen. OK, lass mal PP aussen vor, wobei die meisten PP auch nur deswegen hergestellt werden.

Entscheidend zum Sammeln sind doch aber viele Faktoren die zusammenkommen.
Bei mir verhält sich das so:
In erster Linie sind das Thema und das Motiv entscheidend (In ganz wenigen Fällen auch der Künstler).
dann das Ausgabeland und Nominal (Kanada z.B. haut einfach viel zu viel auf den Markt).
Ich suche z.B. eher nach Münzen aus solchen Ländern, von denen ich noch nicht so viel oder gar nix in der Sammlung habe.
Und zu guter letzt die Auflage und die Form der Münze.

Das Material spielt natürlich auch eine wichtige Rolle, ist aber nicht entscheidend dafür ob eine Münze gefällt und gesammelt wird oder nicht. Sofern bei Edelmetallen die Legierung min. 2/3 Anteile EM enthält ist alles gut.

Ich persönlich finde Legierungen mit etwas höherem Kupferanteil am interessantesten, weil sich da je nach Menge des zugefügten Metall die Farbe ändert. Man kann also auch farbvielfalt in einer Sammlung haben ohne Münzen anzumalen.

Wobei ich sagen muss, der Puma von der Wildlife Serie ist schon sehr gelungen.
Wenn ich Goldmünzen und Tiermotive Sammeln würde, wäre das auch einer der Favoriten, unabhängig vom Goldanteil allerdings.

Interessant ist auch, dass das Gewicht mit 35g ein wenig mehr ist als 1oz.
Spielt aber zum Sammeln genauso eine untergeordnete Rolle.

Top 20 gehören in Deutschland (!) Krügerrand, Maple Leaf, Sovereign, American Eagle, Panda, Kangoroo, Kaiserreich, LMU, Vreneli und Barrengold der Top Hersteller.


Ich denke nicht, dass diese als Sammlermünzen durchgehen. Natürlich werden die auch gesammelt, vielleicht sogar mehr als andere. Sind aber dennoch entweder Umlaufmünzen oder Anlagemünzen. Die sind auch nicht aus dem Grund produziert worden wie der o.g. Wildlife Puma, und die kosten auch nicht gleich mehrere hundert Euro Sammler Aufschlag.

Hagen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 26.01.2018, 01:55

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon Hagen » 31.08.2019, 12:57

Betonsammler hat geschrieben:Mal als Anlage Kriterium. Ist es euch wichtig 999 oder 9999 oder gar 99999 oder gar 999999 zu kaufen? Bringt mir das was, oder ist das kokolores? Jetzt ist die erste Candadian Goldmünze in 99999 da. Angeblich nicht einfach herzustellen. Das hat mich ehrlich gesagt schon super elektrisiert, Canada Willife (Gold). Oder bin ich da dumm und naiv?


Rein von der Wertanlage ist es in Bezug auf den Materialwert völlig egal. Wenn Du eine Unze Gold kaufst, bekommst Du eine Unze Gold, egal ob die Legierung 900, 916, 925, 985, 999, 9999 oder 99999 ist. Das Gewicht der Münze wird sich bei höherer Reinheit einfach immer mehr an die 1 ozt annähern, d.h. je höher die Reinheit desto leichter die Münze.

Eine sehr hohe Reinheit ist näher am derzeit machbaren und bezahlbaren Stand der Technik, man kann sich sicherlich auch dafür begeistern, vielleicht bringen die frühen 99999 Münzen irgendwann auch einmal einen leichten Sammler- oder Fetischistenaufschlag. Fertigungstechnisch wird es sicherlich so sein daß eine höhere Reinheit auch mehr Aufwand im Raffinierungsprozess bedeutet und der Aufwand muß natürlich auch bezahlt sein.

Das einzige was gegen sehr hohe Feinheit bei Goldmünzen spricht ist die Empfindlichkeit der Münze gegen Kratzer.

Natürlich haben Münzen verschiedener Reinheit und Münzen die mit veschiedenen Materialien versetzt sind (Kupfer oder Silber oder beides) auch Unterschiede in der Färbung und im Schimmer. Da kann man auch seine Vorlieben haben. Ein Maple Leaf hat eine andere Färbung als ein Krügerrand oder ein American Eagle.

Wenn Du unbedingt eine 99999er haben möchtest weil das Material und vielleicht das Motiv einen Reiz auf Dich ausübst, dann kauf sie Dir, einen Fehler machst Du bestimmt nicht solange der Aufpreis sich im Rahmen hält und die Verpackung (Münzkapsel ist wegen Empfindlichkeit Pflicht) etwas taugt.

Hagen

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon IrresDing » 31.08.2019, 13:47

lubucoin hat geschrieben:
Top 20 gehören in Deutschland (!) Krügerrand, Maple Leaf, Sovereign, American Eagle, Panda, Kangoroo, Kaiserreich, LMU, Vreneli und Barrengold der Top Hersteller.


Ich denke nicht, dass diese als Sammlermünzen durchgehen. Natürlich werden die auch gesammelt, vielleicht sogar mehr als andere. Sind aber dennoch entweder Umlaufmünzen oder Anlagemünzen. Die sind auch nicht aus dem Grund produziert worden wie der o.g. Wildlife Puma, und die kosten auch nicht gleich mehrere hundert Euro Sammler Aufschlag.


Dann geh mal in ein richtiges Münzenforum und schau was da gesammelt wird.

Dass Kaiserreich, LMU, etc nichts für Sammler ist, ist eine Verdrehung der Tatsachen. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Das sind die wahren Sammler. Münzen die rein für den Sammlermarkt hergestellt werden und nur zur Gewinnmaximierung der Mint dienen um möglichst hohe Aufschläge bei Verkauf zu realisieren, werden da gerne mal als Pseudomünzen und Kommerzschrott bezeichnet.

Ob und welche Aufschläge Kommerzprägungen in 30 oder 40 Jahren bringen steht in den Sternen. Insbesondere, wenn eine Serie ausgelaufen ist, brechen die Käufergruppen oft ein.
"Ich bin nicht intellektuell, nur ziemlich kultiviert." smilie_28 RIP

Frank the tank
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1974
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon Frank the tank » 31.08.2019, 15:37

Die "richtigen" Münzen, die "richtiges" Geld waren, sind alles Legierungen. Reines Material ist da zu weich und nutzt sich schneller im Umlauf ab.
Die neuen Münzen und Medaillen sind reine Sammler- bzw. Anlagemünzen und werden wohl niemals in den Umlauf gehen. Deshalb hier auch die höhere Reinheit. So ein Zwitter aus Anlage und Sammeln.
Siehe auch meinen Beitrag im Freetalk-Bereich.
Dies ist wie immer nur mM.

silberschatzimsee
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1943
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon silberschatzimsee » 31.08.2019, 15:40

Schaut man etwas über den Tellerrand kommt man drauf das den Sovereign mindestens 1,3 Mrd Menschen kennen.
Bankhandelfähig, ja.

Den Canada Wildlife kennen paar Tausend, wenn überhaupt.
Bankhandelsfähig, ich bezweifle es.
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Hagen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 26.01.2018, 01:55

Re: 999999 Reinheit. Abzocke oder Investment?

Beitragvon Hagen » 31.08.2019, 16:33

Betonsammler hat geschrieben:oder gar 999999 zu kaufen?


Ich kenne nur den "five nines" Prozess der für von der Canadian Mint genutzt wird, für die "Call of the Wild" Serie und für manche Spezialausgaben des Maple Leafs, normalerweise benutzt die RCM den inzwischen recht gängigen "four nines" Prozess. Habe ich etwas verpaßt, gibt es tatsächlich inzwischen einen "six nines" Raffinierungsprozess und entsprechende Münzen?

Hagen


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast