Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 12:16

Silber.de Forum

Silber bald 3-stellig?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

serrano73
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 06.03.2016, 11:10

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon serrano73 » 16.06.2019, 11:31

@lifesgood und Neelix
Klasse Diskussion von euch beiden.Da liest man doch gerne mit smilie_01
Hier wurde von euch sehr schön dargelegt,wie sich der Silberpreis in verschiedenen Szenarien verhalten könnte.

Anzeigen
Silber.de Forum
Rhenanus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Rhenanus » 16.06.2019, 12:08

lifesgood hat geschrieben:Es ging ja um 50 $ und nicht um 50 €. Dafür würden 240% Steigerung reichen ;)
...
Es kann noch ein paar Jährchen dauern, aber der nächste heftige Anstieg wird kommen. Ob's gleich auf 50 $ geht, muss man sehen.
lifesgood


Richtig, lifesgood! smilie_01 Ich weiß echt nicht mehr, was ich da gerechnet habe, um auf diese überhöhten Werte zu kommen. Die 50 DOLLARS scheinen mir weiterhin ein Wunschtraum zu bleiben, andernfalls geht es dir und mir (weniger) richtig gut bei dem Preis.

Betonsammler hat geschrieben:Edelmetalle ist Krisenschutz und kein Spekulationsobjekt.


Dann wäre EM in seinen verschiedenen Materialien wohl weit weniger volatil, als wir es ständig erleben
Zuletzt geändert von Rhenanus am 16.06.2019, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
lubucoin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 561
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon lubucoin » 16.06.2019, 12:10

Aber stempelt mich jetzt bitte nicht als Pessimist ab. Ich denke halt einfach nur, man sollte in den kommenden Jahren mehr Gold als Silber kaufen. Ich werde es auf jeden Fall machen. Ich habe aber auch schon genug Silber ;-) werde aber dennoch zukaufen, nur eben verstärkt Gold. Bis ein Trendwechsel erkennbar ist, denn ich aktuell aber absolut nicht erkennen kann.


Das ist doch nicht pessimistisch, ich finde das nur Vorsichtig.

Dass Gold demnächst wieder auf die hälfte fällt ist nämlich sehr sehr unwahrscheinlich, wogegen das mit Silber die nächsten paar Jahre Jahre durchaus noch passieren könnte. Also ist Gold momentan die sicherere Wahl sein Geld anzulegen.

Ich sehe das allerdings eher langfristig:
Beide EM werden die nächsten 10-20 Jahre bestimmt noch um einiges steigen, aber dass Gold sich in der Zeit nochmal verdoppelt, ist für mich sehr viel unwahrscheilicher als dass Silber sich in der gleichen Zeit verfünffacht.

Klar mögen jetzt vielleicht auch manche denken, wenn ich eine Unze Silber kaufe und die sich im Wert verfünffacht, habe ich noch lange nicht so viel wie von einer Unze Gold die sich verdoppelt. Wenn man das so betrachtet ist das schon richtig.
Aber angenommen wenn ich heute 10000 Euro für Gold Ausgebe, und sich das nach 10 Jahren doch verdoppeln sollte, sind das gerade Mal 20000. Wenn ich heute 10000 Euro für Silber ausgebe, könnten das in 10-20 Jahren durchaus schon 50000 sein. Und selbst wenn sich das Silber nur verdreifacht, hat man immer noch mehr davon.
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Neelix
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 13.11.2011, 13:12
Wohnort: Duisburg

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Neelix » 16.06.2019, 12:38

Ich bitte euch nur....setzt nicht all eure Hoffnungen auf die Berichterstattung wegen der Terminmarkpositionierung und der Höhe der Leerverkäufe.
Aktuell ist es in der Tat so, dass die NonCommercials (Großinvestoren, Fonds etc.) ihre Geduld verloren haben und netto eher short sind. Für die Commercials (Hedger, Minengesellschaften etc.) macht es auf den aktuellen Niveaus keinen Sinn mehr, sich abzusichern gegen fallende Kurse. In der Regel oft ein Kaufsignal Immer wenn sich beide Positionen an der Nulllinie befinden, wird dies als Kaufgelegenheit gewertet. Aber schaut euch den Chart an. Alle paar Monate kommt ein solches Kaufsignal. Und eine extreme Terminmarktpositionierung wie aktuell kann durchaus für das eine oder andere Prozent gut sein. Aber eine langfristige Rallye kündigt sich absolut nicht an, weil.....lest meine vorherigen Ausarbeitungen...die fundamentalen Rahmenbedingungen absolut ungünstig sind.

Aber eine Aufwärtsbewegung in Richtung 16 Dollar wäre durchaus möglich. Aber 2018 hat auch gezeigt, dass nach einer solchen Konstellation eine kräftige Abwärtsbewegung erfolgen kann.
Dateianhänge
Silber-Terminmarktpositionierung.png

lifesgood

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon lifesgood » 16.06.2019, 12:42

@lubucoin: Da bin ich vollkommen bei Dir.

Gold bietet weniger Risiken, aber auf lange Sicht auch weniger Potenzial.

Daher sollte man die Gewichtung auch ein wenig nach Lebensabschnitt treffen. Je näher der Lebensabend und damit die Zeit, in der man auch was verkauft, rückt, umso höher sollte der Goldanteil sein.

Wer noch 20 Jahre oder mehr zur Rente hat, kann durchaus Silber übergewichten, um dann bei einem heftigen Anstieg ein wenig umzuschichten.

lifesgood

Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Devilfish » 16.06.2019, 13:00

lifesgood hat geschrieben:
Wer noch 20 Jahre oder mehr zur Rente hat, kann durchaus Silber übergewichten, um dann bei einem heftigen Anstieg ein wenig umzuschichten.

lifesgood


Das ist es doch gerade. Wenn in 5 Jahren der Preis völlig einbricht, ist mir das ziemlich egal. Da kauf ich eher noch nach, weil mich der Preis ist erst in 20-30 Jahren interessiert.
Bei jemandem in deinem Alter wäre es dann halt eher ungünstig. Je nachdem zu welchem Preis man gekauft hat. Niemand kann halt sagen was so kommt und was geschrieben wird, ist doch eh alles bullshit. lese jede Woche die Bullen, die Bullen, eine rallye kommt. Jaja, wo ist sie denn :mrgreen:



ps, wer lachen will. Ich hab nach jetzigem Stand noch 36 Jahre und 11 Monate zur Rente :mrgreen:

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 688
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Grandmaster » 16.06.2019, 13:03

Rhenanus hat geschrieben:
Neelix hat geschrieben:Ich muss auch mal meinen Senf dazu geben ;-)
---
Kurse jenseits von 50 Dollar je Unze dürften wir erst wieder sehen, wenn Silber zuvor noch einmal kräftig korrigiert ...
Bin absolut kein Pessimist - nur Realist.


Wer an Kurse jenseits der 50 Euro glaubt, scheint mir eher ein Fantast zu sein. Eine Steigerung um das Sechs- bis Siebenfache WÄRE ja schön, aber die meisten hier dürften schon bei einer Verdopplung in Begeisterung ausbrechen.


Ich bräuchte noch nicht mal eine Verdopplung, was aktuell 26,44€ wären. 20€ würden reichen, um die letzten Bestände zu verkaufen. Dann wären die Verluste raus und die Inflation der letzten Jahre ausgeglichen (bezieht sich auf Bullion). Aber selbst 20€ sind aktuell eher was für feuchte Träume, denn dann müsste Silber um die 50% steigen.

Fazit: Steigt Silber auf 20€ wird verkauft (Bullion). Fällt es auf 11€, wird gekauft (10DM925, Bullion bei unter 10€, wegen Fallhöhe). Bleibt es, wie es ist, wird nicht gekauft. Sollte die GSR mitspielen, wird Silber in Gold getauscht und gut ist.
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7472
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon san agustin » 16.06.2019, 13:49

Wieder solche unsinnigen Diskussionen
Welche die Menschheit nicht braucht
Und auch in keinster weise systemrelevant sind

Schon viel interessanter ein aktuelles Forumsangebot:
1 oz Gold Libertad gegen 90 oz Bullion Silber
Also die momentane Ratio

Hier laufen doch nur Schlaumaier herum
Wer will sich outen und nimmt das Angebot
Des super intelligenten Anbieters an ?

Hier sitzen dich sicherlich hunderte Mitglieder auf den Schrott Silber herum - so zumindest die vielen Meldungen im Thread/Forum
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

lifesgood

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon lifesgood » 16.06.2019, 14:49

Wieso denn unsinnig? Ist doch interessant, was Andere so denken.

Dass es am Kurs nichts ändert ist uns doch allen bewußt.

Und wer 90 Oz Bullion-Silber in Gold tauschen möchte, wäre doch besser bedient, diese für rund 15 € das Stück an einen Händler zu verkaufen und sich für den Erlös 1 Oz + 1/10 Oz zu kaufen.

lifesgood

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1706
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon KarlTheodor » 16.06.2019, 15:02

lifesgood hat geschrieben:...
Und wer 90 Oz Bullion-Silber in Gold tauschen möchte, wäre doch besser bedient, diese für rund 15 € das Stück an einen Händler zu verkaufen und sich für den Erlös 1 Oz + 1/10 Oz zu kaufen.
...


Das weiß san auch, darum hat er ja auf das "Angebot" des "super intelligenten Anbieters" hingewiesen.

Es gibt halt immer wieder Neuangemeldete, die meinen Foristi über den Tisch ziehen zu können.

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Panik95 » 16.06.2019, 15:18

@san agustin
Warum sollte jemand 90 oz Silber gegen 1 oz Libertad eintauschen?
Beim Händler bekomme ich für 90 oz rund 1350€ und der Libertad kostet mich 1300€.
Versandprobleme habe ich dann auch keine.
Wer aktuell kaufen möchte holt sich das Känguru für 1208€ oder in Silber den ML von 2018 für 15,68€.
Es stellt sich immer die Frage,wie soll man sein Geld sinnvoll und krisensicher investieren?
Ob in Immobilie,Aktie,Gold, Silber,Platin oder Palladium.
Die Herrn Markus Krall,Friedrich+Weik,Andreas Popp,Florian Homm und Dirk Müller gießen zwar fleissig Öl ins Feuer, aber eine Lösung haben die auch nicht.
Solange es möglich ist jede Anlageform zu manipulieren sollte niemand auf die Idee kommen 10 oder 20 Jahre in die Zukunft zu planen.
Und die Vergangenheit? wenn juckt das noch? damalige Preise sind Schnee von gestern.

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2497
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon libelle » 16.06.2019, 15:52

Panik95 hat geschrieben:
Die Herrn Markus Krall,Friedrich+Weik,Andreas Popp,Florian Homm und Dirk Müller gießen zwar fleissig Öl ins Feuer, aber eine Lösung haben die auch nicht.
Solange es möglich ist jede Anlageform zu manipulieren sollte niemand auf die Idee kommen 10 oder 20 Jahre in die Zukunft zu planen.


Die Lösung heißt, nicht alle Eier in einen Korb zu legen und das scheint mir angesichts der unklaren Lage auch immer noch sinnvoll zu sein.
Und natürlich sollte man auch für die Zukunft einen Plan haben. Bezahlte Immobilie und staatliche Rente sind immer noch zwei gute Bausteine für später.
Dazu Fiat in verschiedenen Währungen, wie Krall es empfiehlt, halte ich nicht für die schlechteste Strategie.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7472
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon san agustin » 16.06.2019, 16:25

Panik95 hat geschrieben:@san agustin
Warum sollte jemand 90 oz Silber gegen 1 oz Libertad eintauschen?


and @all

Wie jetzt ? verstehe ich nun nicht wirklich !

was ist daran falsch 90 Unzen Silber gegen 1 Unze reines Gold einzutauschen smilie_08

Uns (also den alten Silber Bugs in diesem Forum) wird doch gerade hier und in anderen Threads vermittelt das Silber immer noch zu teuer ist und viele bei Preisen um € 10-12 kaufen würden (wenn überhaupt)

Der Markt generiert doch das 1 oz Gold den selben Wert hat wie 90 Unzen Silber
(aktuelles Ratio)

So what ?

Wenn nun doch Silber noch günstiger werden soll (Industrienachfrage rückläufig und der andere ganze blablabla) stellt das aktuelle Forumsangebot doch ein Schnäppchen dar smilie_02

Ach was schreibe ich denn auch wieder.....irgendwie scheint immer alles zu teuer zu sein (egal welche Tauschverhältnisse angeboten werden)....nun kommt ein schlauer Fuchs ins Forum mit einem marktgerechten 1:90 Tausch......man kann es auch niemanden recht machen smilie_24
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Ric III » 16.06.2019, 16:38

In:
Zuletzt geändert von Ric III am 19.07.2019, 08:27, insgesamt 1-mal geändert.

Xiaolong

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Xiaolong » 16.06.2019, 17:08

Finde die Diskussion auch sehr spannend und möchte vielleicht einen weiteren Aspekt mit einbringen....

Die Inflation sollte man halt auch nicht außer acht lassen...
Sie ist halt einfach da.
smilie_02
Zwar haben wir einen Warenkorb, der nicht für jeden von uns passt und der auch immer wieder Anpassungen unterliegt aber es ist immerhin ein Richtwert.

Konnte man in den 90ern mit Glück noch Diesel für unter einer Mark den Liter kaufen, Brötchen gab es noch für Pfennige, sah es nach dem Währungswechsel bis heute doch eher so aus, das hier in Europa so einiges Verbrauchszeugs deutlich angezogen hat... (die Cola 0,2l heute am Büdchen in der Stadft kam 3,50€ ^^, eine kleine Kugel Eis 1,10€ )

Prinzipiell verliert man also bei einer Seitwärtsbewegung stetig an Kaufkraft, blöderweise vermehrt sich unser EM ja nicht im Schrank/Tresor/Schliessfach.

EM als stille Reserve gerne (atm ist es meiner dritte Währung hier in Dt ^^), aber als Anlage taugt zumindest Silber schon etwas weniger in meinen Augen.
Von einer neuen goldgedeckten Währung mit Silber als Klimpergeld darf man ja wohl noch träumen...
smilie_03



Nachtrag HUCH da war der Ric schneller smilie_08


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Marek und 3 Gäste