Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 10:21

Silber.de Forum

Mein Ø Silber pro oz Einkaufspreis ist... nur BU

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Mein Ø Silber Einkaufspreis ist...

Umfrage endete am 20.09.2017, 12:06

unter 10 €
5
9%
10,x €
0
Keine Stimmen
11,x €
0
Keine Stimmen
12,x €
0
Keine Stimmen
13,x €
2
4%
14,x €
1
2%
15,x €
4
7%
16,x €
6
11%
17,x €
8
14%
18,x €
9
16%
19,x €
3
5%
20,x €
4
7%
21,x €
2
4%
22,x €
1
2%
23,x €
2
4%
24,x €
1
2%
über 25 €
8
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 56

MarcoLunar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: 13.09.2017, 02:08

Re: Mein Ø Silber pro oz Einkaufspreis ist... nur BU

Beitragvon MarcoLunar » 18.02.2018, 22:36

Hallo alle zusammen habe es gerade ausgerechnet. Im gesamten rein bullion anlagemuenze + lunare welche ich schon zu sammlermuenzen zaehle komm ich auf einen durschnittsunzenpreis von genau 20,01 Euro.
Das heisst fuer mich jetzt so viel wie moeglich maple leaf und känguru in den tresor zu stopfen um den durchschnittspreis zu druecken. smilie_09

Anzeigen
Silber.de Forum
Ylva
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 07.01.2018, 13:24

Re: Mein Ø Silber pro oz Einkaufspreis ist... nur BU

Beitragvon Ylva » 23.02.2018, 19:54

Ende 15 bis Anfang 16 eingestiegen und jetzt nachkaufend... Wohl alles richtig gemacht.

Hätte zwischenzeitlich (Mitte 16) aussteigen sollen, aber war für die Steuer zu geizig... Jetzt ist Sitzfleisch gefragt.
Das Leben ist ein Spiel, doch nur wenige Menschen verstehen die Regeln.

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2822
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mein Ø Silber pro oz Einkaufspreis ist... nur BU

Beitragvon winterherz » 23.02.2018, 20:12

Ob es der richtige Weg ist, zu kaufen, nur um den Durchschnitt zu senken, muss jeder selber wissen. Wenn dem so ist, dann haben alle, die 2012 eingestiegen sind ja alles mehr als richtig gemacht und sich Chancen geschaffen mit sehr vielen günstigeren den Einstandspreisen ihren Schnitt zu senken. smilie_12

"IRONIE AUS"
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Benutzeravatar
Prinzessin
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 26.02.2013, 12:25
Wohnort: Bayern

Re: Mein Ø Silber pro oz Einkaufspreis ist... nur BU

Beitragvon Prinzessin » 23.02.2018, 20:21

Ich kann mich noch an Preise um die 25 € für die Wiener oder Maples erinnern. Das war wohl 2012?
Wer da Einstieg und viel gekauft hat muss nun mächtig nachkaufen um auf 18 € den Durchschnitt zu drücken.

Ich denke der Mix aus Sammler und Bullion ist der richtige Weg, sollte Bullion fallen behalten die Sammlermünzen ihren Wert. Sollte Bullion steigt der gesamte Silberwert.
Und was fürs Auge ist ja auch schön.
Der Steuerzahler erhält buchstäblich nichts dafür,
dass er sein Leben in tatsächlicher Sklaverei verbringt,
um die Regierung zu erhalten.

Benutzeravatar
Nappo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: 30.03.2013, 15:40

Re: Mein Ø Silber pro oz Einkaufspreis ist... nur BU

Beitragvon Nappo » 24.02.2018, 09:01

Man darf NIE einen völlig anderen Aspekt vergessen, der für Viele zutreffend ist und nichts mit dem Einstandswert zu tun hat.

Der vermögende Anleger, welcher Bullion in Rollen kauft, ist von allem anderen Bimmelbammel befreit. Extrem gesagt, interessiert ihn kein Motiv, keine Serie, kein hübsches Anschauen.... Es zählt der Kurs. Verkauft wird, wenn es sich lohnt und sich eine andere gewinnträchtige Sparte eröffnet. So gut, so kurz.

Dann gibt es aber noch Kleinanleger. Unsicher, nicht vermögend, Sparen ist eher Belastung als Freude. Geht die Waschmaschine kaputt, wird überlegt, woher man das Geld jetzt holt. Sparbuch? Oder endlich den alten Bausparer kündigen? LIegt da lieblos die Rolle Maples in der Dose, kann man die auch mal verhökern. Brint ja eh nix. Schau Dir mal den Kurs an! Komm, laß' sich uns dann lieber mal etwas kaufen und gönnen .... Ist dieses Szenario bekannt? Vielleicht unter Freunden oder Bekannten.

Wenn man zur Gruppe der Kleinsparer gehört, deren Finanzgebäude fragiler ist und verletzlich, kann man sich selbst austricksen.

Die lieblos vor sich hin dämmernde Rolle Philharmoniker, wo alle gleich aussehen, erfreut sich nicht lange der bestaunten Bewunderung derjenigen, die von dem Schatz wissen.

Aber die vielen unterschiedlichen Motive und Jahrgänge, die Serien und das Sammeln der Münzen um diese zu komplettieren, ja das ist interessant! Vielleicht noch aufbewahrt in den Lindner-Schubboxen mit dem roten Samt ;-) ... Wer gibt schon gerne eine Serie her, die man vielleicht nie wieder zusammen bekommt? Oder gar nur einen Teil dessen?

Da fällt das Trennen schon sehr viel schwerer. Besonders dann, wenn man als Kleinanleger, die Münze sowieso nur einmal besitzt.

Ein netter Trick, denn vielleicht geht Michel jetzt her und kündigt doch lieber den unnützen Bausparer mit 1% Zinssatz, der noch da rum liegt und wo er zu faul war, ein Einschreiben fertig zu machen, statt seine Münzchen bei ebäh zu verkloppen.

Dann kann er weiter an seinen Serien sammeln. Hat Freude und irgendwann tatsächlich einen kleinen Schatz. Trotz Einkaufspreis von derzeit über 24 ... :D

pontos
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 20.04.2012, 14:50

Re: Mein Ø Silber pro oz Einkaufspreis ist... nur BU

Beitragvon pontos » 26.02.2018, 12:21

Britannia(958) 26 Euro
Kooka, Koala 19 Euro
Eagle, Libertad 17 Euro

Tja, ne Katastrophe...

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 3762
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Mein Ø Silber pro oz Einkaufspreis ist... nur BU

Beitragvon lifesgood » 26.02.2018, 12:55

... schön zusammengefaßt Nappo, wenn auch vielleicht ein wenig schwarz/weiß gedacht.

Ich denke die Grenzen sind eher fließend.

Ich seh das ja bei mir. Jetzt wo die Anlageziele erfüllt sind, greife ich immer mehr zu Silber, das ich einfach haben möchte und das mir Freude macht. Das erfasse ich auch nicht beim Bestand und beim durchschnittlichen Preis, weil das sowieso bei mir bleibt. Ich seh das Silber mit den hohen Aufpreisen eher als Hobby und Hobbys kosten nun mal Geld. ;)

Ebenso wird der Kleinsparer, wenn die Serien gekauft sind und die Waschmaschine nicht kaputt gegangen ist, so dass mal ein paar Hundert Euro über sind, auch mal über eine Tube Anlage-Bullion nachdenken.

lifesgood

Silbermann 1984
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 411
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Mein Ø Silber pro oz Einkaufspreis ist... nur BU

Beitragvon Silbermann 1984 » 26.02.2018, 13:30

Nappo hat geschrieben:
Dann gibt es aber noch Kleinanleger. Unsicher, nicht vermögend, Sparen ist eher Belastung als Freude. Geht die Waschmaschine kaputt, wird überlegt, woher man das Geld jetzt holt. Sparbuch? Oder endlich den alten Bausparer kündigen? LIegt da lieblos die Rolle Maples in der Dose, kann man die auch mal verhökern. Brint ja eh nix. Schau Dir mal den Kurs an! Komm, laß' sich uns dann lieber mal etwas kaufen und gönnen .... Ist dieses Szenario bekannt? Vielleicht unter Freunden oder Bekannten.

Wenn man zur Gruppe der Kleinsparer gehört, deren Finanzgebäude fragiler ist und verletzlich, kann man sich selbst austricksen.

Die lieblos vor sich hin dämmernde Rolle Philharmoniker, wo alle gleich aussehen, erfreut sich nicht lange der bestaunten Bewunderung derjenigen, die von dem Schatz wissen.

Aber die vielen unterschiedlichen Motive und Jahrgänge, die Serien und das Sammeln der Münzen um diese zu komplettieren, ja das ist interessant! Vielleicht noch aufbewahrt in den Lindner-Schubboxen mit dem roten Samt ;-) ... Wer gibt schon gerne eine Serie her, die man vielleicht nie wieder zusammen bekommt? Oder gar nur einen Teil dessen?

Da fällt das Trennen schon sehr viel schwerer. Besonders dann, wenn man als Kleinanleger, die Münze sowieso nur einmal besitzt.

Ein netter Trick, denn vielleicht geht Michel jetzt her und kündigt doch lieber den unnützen Bausparer mit 1% Zinssatz, der noch da rum liegt und wo er zu faul war, ein Einschreiben fertig zu machen, statt seine Münzchen bei ebäh zu verkloppen.

Dann kann er weiter an seinen Serien sammeln. Hat Freude und irgendwann tatsächlich einen kleinen Schatz. Trotz Einkaufspreis von derzeit über 24 ... :D



smilie_09

Richtig erkannt!
Ich hab nur ein paar Unzen die ich so wenn der Preis sehr hoch ist überhaupt verkaufen würde,der Großteil ist mühevoll zusammen gesammelt oft gibts wirklich nur ein Stück .
Auch richtig erkannt ,ich wär höchstwahrscheinlich nie so lange dabei geblieben wenn es nicht jährlich wechselnde Motive gäbe.
Nach dem 35ten Marple hätte ich wohl die Lust verloren .
Da kommt das andere doch sehr gelegen weil man sieht wie Serien immer weiter wachsen ,das man nebenbei ein "Vermögen" aufbaut ist ein netter nebeneffekt :wink:


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste