Aktuelle Zeit: 15.12.2017, 01:51

Silber.de Forum

Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 2919
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon Ric III » 30.07.2017, 20:28

Koala und Co hat geschrieben:5. Immer Flexibel, Ich kann Aber nur Am Vormittag, oder 1 Wochenenden Tag




Wer es wiklich WILL:

Springer(oder auch Festbezirk) beim Austragen eines der Sontagsblättchen.

Müßten je nach Bezirk und Einlagen 60 - 70 Unzen /Anno möglich sein.

Anzeigen
Silber.de Forum
v5
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 520
Registriert: 11.10.2009, 15:29

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon v5 » 30.07.2017, 23:44

Koala und Co hat geschrieben:Suche schon sehr lange eine Antwort auf mein Frage macht es für mich überhaupt Sinn silber oder gar Gold zu sammeln? ( War ich im falschen Forum/Nachbarforum) Fersucht mir die Frage selbst zu beantworten.

Ich fange mal so an:
lifesgood » 30.06.2017, 03:13
@Silmermann1984: Zunächst meinen vollen Respekt zu Deinem Money-Management. Gerade bei geringerem Einkommen etwas wegzulegen, erfordert doch Disziplin


Das geht dann wohl auch nur dann, wenn mann kein Auto hat(Dieses Braucht gerade mal wieder ne Menge Moneten bei mir), braucht, wohnt ja nicht jeder in einer Grosstadt, mit super Verkehrsverbindung
Selbst ein Eigenheim(wenn nur eine Wohnung) braucht Plötzlich mal wieder eine Erneuerung, Z.B Fenster ecetera.Hier kann man den Zeitpunkt nicht selber entscheiden!/ Nur Deshalb, geringe Kreditrückzahlung habe ich ein bischen Geld am Motnatsenede Übrig.
Manchmal ist das auch schnell wieder Weg.

Leben will mann ja auch noch!!
Selber habe ich also die letzten 2 Jahre nichts gekauft, hatte hier in den Foren viel gelesen und kam eigentlich zu dem Schluß: Lohnt sich für mich nicht. Mache lieber mal Urlaub, also versuch Auf eine weiter Entfernten Urlaub zu sparen, hatte irgendwie nicht so recht geklappt, zumidestens nicht für das Wunschziel!
Freunde haben eingeladen nach Indonesien. Zwar hatte ich da die meiste Zeit eine kostenfreie Unterkunft, aber wieder ein stück von meinem Ersparten weg.

Habe zwar ein wenig mehr als die hier Erwähnte Haarstylistin. Aber sehr schwankend, also im Sommer weniger Verdienst.
Hier zwar auch schon genannt Minijob:
1. Aber wisst ihr eigenlich wieviele sich da Bewerben!! Auch nicht weniger wie bei einem Voll- Zeit Job.
2. Hauptsächlich Angeboten im Winter! Aber da muss ich schon genug Stunden schuften, so das ich ja schon gar nicht mehr zusätzlich Arbeiten DARF!
3. Wochenende ist zum Erholen da.Meistens wären nämlich dann gleich beide Tage zu Arbeiten.
4. Arbeit ist kein Wunschkonzert: HIER hatte jemand geschrieben 1mal im Monat am Samstag dazu Arbeiten. Wenn jemand diesen Arbeitsplatz enteckt hat, bitte sofort bei mir Melden! Nehme ich gerne smilie_09 smilie_14
5. Immer Flexibel, Ich kann Aber nur Am Vormittag, oder 1 Wochenenden Tag

Aber Münzen sind so viel Schöner als Papiergeld!! Will also mehr als ich kaufen kann, gibt ja so viele Schöne Motive; schönere als Meapel Leaf und Libertad, Arche Noha ist halt etswa Lanweilig. Canada Münzen vermeide ich so gut est geht, dafür ist mir das Geld zu Schade.

So Dass wollte ich mal gesagt haben!,
alles hier konnte ich natülich noch nicht lesen, habe sowieso schon genervte Augen.
Wer mir noch einen Tip geben möchte, gerne auch per PN. smilie_14


Mir kommt es so vor, dass du durch die Beiträge hier in zugzwang deiner Selbst kommst in Sachen Edelmetalle kaufen.


Mach dir keinen Stress!
Versuche einfach etwas zu sparen. Das geht dann 1-2 Monate auf ein Konto oder in eine Büchse.
Dann hast einen Wert und es wird dir gefallen was du zusammen gebracht hast. Nun müsste bei dir ein Ansporn kommen entweder mehr zu sparen durch intelligent die Ausgaben zu überdenken ODER um mehr einzunehmen.

Kommt dieser Ansporn nicht, dann kannst du schlecht sparen oder bist du zu leicht finanziell Ablenkbar.

Meistens sind die Ausgaben zu hoch. Auch wenn man kein gutverdiener ist!

Mehr Gehalt ist bei den meisten Menschen durch Gehaltserhöhung nicht spürbar weil sie Konsum Menschen sind.

Merke dir folgendes!:

Reich ist derjenige, welcher (Viel) weniger ausgibt als er einnimmt und das konstant und langfristig.

Diese goldene Regel kann man mit Stellschrauben zum schnelleren Erfolg je nach Gusto optimieren.

Nimm dir mal einen freien Tag und überlege dir was du erreichen willst ( realistisch Bitte!). Schreibe es auf und gehe es mit dem Anfänglichen sparen klein an. Es muss schaffbar sein. Steigere dich durch Cleverness und vergleiche dich nicht immer mit anderen!

Die Arbeiten wahrscheinlich auch schon 30 Jahre länger (als Beispiel).

Mache es aus Freude und nicht aus Zugzwang weil xy User sooo reich ist!

Wenn du auch nur aufs Konto sparst und mal 20.000 Euro hast. Dann nimmt dir der Staat das auch nicht weg. Mach dich nicht verrückt.

Koala und Co
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 28.07.2017, 00:48

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon Koala und Co » 31.07.2017, 00:43

lifesgood hat geschrieben:... irgendwie werde ich aus Deinem Post nicht schlau smilie_08

Was willst Du uns sagen? Dass man wegen möglicher Reparaturen wenig tilgen soll und dann das Geld für einen Urlaub ansparen? smilie_08

Ich denke gerade wenn man wenig verdient und irgendwann mal mit wenig Rente rechnen kann ist Vorsorge noch deutlich wichtiger.

lifesgood

Nein das kommt nicht gut rüber: Ich habe den Zufall/ das Glück ( hier in meinem FALL, durch einen Kommuniktion. Missverständnis mit der Bank) weniger zu tilgen, als andere für eine Miete zahlen müssen.( Sind ja heutzutage nicht billig/ wenn mann etwas vernünftiges möchte, Auch wir haben das Recht auf einen anständigen Lebensstandart!! Aslo sage ich mal wohnung ab 45 m²) Schließlich wohnt mann ja lange darin)

Also etwas übrig habe für ..... was auch immer jeder halt für wichtig hält. Ich rede nicht von Konsumgütern, wie Handy, Laptop( schon 8Jahre alt darf ruihg nochmal so alt werden!) oder so. ( Ansonsten könnten ich mich ja auch nicht hier schlau machen)

Und ich bin echt nicht die Letzte, die nicht an eine Mögliche Altersvorsoge denkt.
Im Gegenteil das Macht einen ja gerade Sorge, Das Alter ist ebenfalls teuer (Ärzte usw. oder sobald man ein Altersheim braucht) Aber mann/ Frau ist ja nur einmal Jung. Ein bischen muss mann ja auch jetzt leben!! Manche Dinge kann man ja auch nur wenn mann Jung ist, vorallem im diesen Fall Würde nur mal Als Beispiel die Rente gar nicht mehr für einen Urlaub reichen. Oder Öfter mal Essen im Lokal/ Ausgehen, was auch immer jeder halt für sich gerne macht, Manche verdienen ja noch weniger.

Ich bin eh Sparsam , so jetzt erstmal gute Nacht

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 3304
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon lifesgood » 31.07.2017, 06:17

... ich würde das nicht als Glück sehen, weniger zu tilgen als möglich ist. Hier lügst Du Dir selbst in die Tasche.

Denn dadurch verlängerst Du den Tilgungszeitraum und erhöhst dadurch natürlich auch die Summe an Zinsen, die Du bis zur vollständigen Tilgung bezahlst deutlich. Das Restdarlehen ist bei Auslauf der Zinsbindung noch höher und wenn dann der Zinssatz höher ist, hast Du ein Problem.

Ich würde zumindest soviel monatlich an die Bank leisten, wie Du anderweitig an Miete bezahlen müßtest, oder eben ansparen und dann Sondertilgungen leisten. Wenn Du jetzt den monatlich gesparten Betrag für Ausgehen, Essen gehen usw. ausgibst, dann machst Du das "auf Pump". Und das kann Dir, wenn die Zinsbindung ausläuft, auf die Füsse fallen ...

Ausgehen, Essen gehen, teurer Urlaub, sind ja alles schöne Dinge. Aber die sollte man sich leisten können. Wenn man sich diese nur durch zu niedrige Tilgungsraten fürs Wohneigentum leisten kann, läuft was schief.

lifesgood

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 3304
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon lifesgood » 31.07.2017, 11:01

... eben, ein Grund mehr soviel wie möglich zu tilgen.

Wobei die Bank von diesem Kündigungsrecht keinen Gebrauch machen wird, wenn der Darlehensnehmer einerseits immer pünkltich seine Raten bezahlt und sie andererseits kaum eine Chance hätte bei einer Kündigung vollumfänglich an ihr Geld zu kommen.

lifesgood

Koala und Co
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 28.07.2017, 00:48

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon Koala und Co » 31.07.2017, 12:06

Ne jetzt ist mein Beitrag nicht angekommen, speichen hat auch nicht geklappt, hab erstmal was besseres zu tun. Und:
Silbermann 1984 sorry das hier hat nicht wirklich mehr was mit deinem Thread zu tun.

Aber du verdienst noch echt gut wenn du alle 2-3 Monate 2000€ übrig hast!!! (Habe ich das noch richtig im Kopf.) Hut ab wenn du deine Bedürfnisse so weit runtergeschraubt hast das du 70%? in Silber sparen kannst.

Danke für die vielen Antworten smilie_14

Aber denkt ja nicht dass ich nicht Denke, aber leider kann mann sich nicht alles selbst beantworen

smilie_24 Viele Grüße Coala und Ko

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 862
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon Gairsoppa » 31.07.2017, 14:59

Koala und Co hat geschrieben:Ne jetzt ist mein Beitrag nicht angekommen, speichen hat auch nicht geklappt, hab erstmal was besseres zu tun. Und:
Silbermann 1984 sorry das hier hat nicht wirklich mehr was mit deinem Thread zu tun.

Aber du verdienst noch echt gut wenn du alle 2-3 Monate 2000€ übrig hast!!! (Habe ich das noch richtig im Kopf.) Hut ab wenn du deine Bedürfnisse so weit runtergeschraubt hast das du 70%? in Silber sparen kannst.

Danke für die vielen Antworten smilie_14

Aber denkt ja nicht dass ich nicht Denke, aber leider kann mann sich nicht alles selbst beantworen

smilie_24 Viele Grüße Coala und Ko


@ Koala & Co.
Sollte es sich bei Euch wirklich um ein neues Foren-Mitglied handeln ( ? ! ) so danke ich Euch für den oben zitierten Beitrag ! Endlich mal jemand, der auf dem Teppich geblieben ist (oder sein muss) .... und das Gros der normalen Menschen in D-Land vertritt.

herzlichst smilie_24 Gairsoppa

smilie_08 oder doch nur ein Troll smilie_08


ps: lifesgood Deine "Roller-Avatar-Bilder" sind einfach nur gut smilie_01
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

Em-Bug
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 422
Registriert: 27.12.2013, 22:05
Wohnort: Speckgürtel

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon Em-Bug » 31.07.2017, 16:50

bullionstacker hat geschrieben:...
Aber beim privaten Baukredit hindert die Bank bei drohender Verschlechterung der Sicherheit(en) so gut wie Nichts, das Darlehen fristlos zu kündigen (`= sofortige Fälligstellung der Restschuld zum Kündigungszeitpunkt) und die Sicherheit, nämlich die Grundschuld auf die Immobilie im Zwangsversteigerungsverfahren für sich zu verwerten. Der Häuslebauer hat dann zwar kein Eigenheim mehr aber er kommt ohne Privatinsolvenz nicht umhin die Restschuld zuzüglich dann höherer Zinsen ( Darlehensbetrag abzüglich Versteigerungskosten -u.erlös) abzubezahlen.

Nicht um sonst heißt es : Die Bank gewinnt immer


Ganz genau so ist es @bullionstacker!

Dazu kommt noch: Wenn man sich so eine Grundschuldurkunde mal durchliest, da wird einem schlecht. Und wenn es hart auf hart kommt, dann werden die Banken und die Politik keine Gnade kennen. Da sollte man sich keiner Illusion hingeben. Dass wir seit 1949 stabile Verhältnisse haben, heißt für den morgigen Tag GAR NICHTS. :twisted:
Don't worry keep stackin'

Silbermann 1984
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon Silbermann 1984 » 31.07.2017, 20:26

Koala und Co hat geschrieben:Silbermann 1984 sorry das hier hat nicht wirklich mehr was mit deinem Thread zu tun.

Aber du verdienst noch echt gut wenn du alle 2-3 Monate 2000€ übrig hast!!! (Habe ich das noch richtig im Kopf.) Hut ab wenn du deine Bedürfnisse so weit runtergeschraubt hast das du 70%? in Silber sparen kannst.



Wenn du mich gemeint hast ,also alle 2-3 Monate 2000€ übrig würde mir gefallen smilie_11 ,das sind ja 8-10.000 im Jahr :wink:

Koala und Co
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 28.07.2017, 00:48

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon Koala und Co » 31.07.2017, 20:32

smilie_08 oder doch nur ein Troll smilie_08
Was meinst du damit Gairsoppa
( Ich zitiere hier absichtlich nicht alles von euch, sonst liest man hier immer wieder die selben Sachen.)
Endlich mal jemand der mich verstanden hat.!!
( Ist mein Name so verwierend? ich beziehe mich damit auf das was ich sammle, ich bin nur ein Person.) Wäre es besser: sammle nur was gefällt?

smilie_08 bullionstacker was genau willst du denn damit sagen, dass man kein Eigenheim kaufen sollte, oder wie lifesgood sagt, ganz schnell abbezahlen.

Ich lese auch zwischen den Zeilen! Also für mich hören sich einige so an als dürfte, jeder der weniger verdient, nur für die Rente leben.
Bedeutet für mich auch : Gesellschaftlich und emotional zu verkümmern.
Denn niemand, sitzt gerne ohne etwas zu Trinken oder essen im Restaurant neben Freunden, wenn diese Einen Kaffe/ Coktail oder so trinken gehen oder ein Eis essen. Nur weil man sich dass Eis etc. nicht leisten möchte weil man auf etwas spart( Oder nicht kann) !

Mit Leben meine ich sich auch mal im wirklichen Leben mit Menschen zum Plaudern trifft. Oder Stadtbummel ( selber muss man ja nichts kaufen) . Passiert ja sowieso selten genug denn Freunde haben ja auch mal was anderes zu tun.

Koala und Co
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 28.07.2017, 00:48

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon Koala und Co » 31.07.2017, 20:34

Sorry, smilie_13 dann habe ich was verwechselt!! Aber das Geld teilen wir dann :D
Viele Grüße smilie_24

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2253
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon Sapnovela » 01.08.2017, 01:02

Em-Bug hat geschrieben:
bullionstacker hat geschrieben:...
Aber beim privaten Baukredit hindert die Bank bei drohender Verschlechterung der Sicherheit(en) so gut wie Nichts, das Darlehen fristlos zu kündigen (`= sofortige Fälligstellung der Restschuld zum Kündigungszeitpunkt) und die Sicherheit, nämlich die Grundschuld auf die Immobilie im Zwangsversteigerungsverfahren für sich zu verwerten. Der Häuslebauer hat dann zwar kein Eigenheim mehr aber er kommt ohne Privatinsolvenz nicht umhin die Restschuld zuzüglich dann höherer Zinsen ( Darlehensbetrag abzüglich Versteigerungskosten -u.erlös) abzubezahlen.

Nicht um sonst heißt es : Die Bank gewinnt immer


Ganz genau so ist es @bullionstacker!

Dazu kommt noch: Wenn man sich so eine Grundschuldurkunde mal durchliest, da wird einem schlecht. Und wenn es hart auf hart kommt, dann werden die Banken und die Politik keine Gnade kennen. Da sollte man sich keiner Illusion hingeben. Dass wir seit 1949 stabile Verhältnisse haben, heißt für den morgigen Tag GAR NICHTS. :twisted:


Erstens hat das nichts mit dem Faden-Thema zu tun, es gibt einen Immo-Faden

Zweitens ist das schlicht und einfach Unfug. Eine Bank kann einen Kredit nicht einfach so kündigen. Du musst als Kreditnehmer Deine Pflichten grob vernachlässigen, also die Raten nicht zahlen. Dann kann Dich die Bank abmahnen und Dir ein Zahlungsziel setzen. Zahlst Du dann immer noch nicht, kann die Bank kündigen.

Also bitte: btt, Danke.

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 3304
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon lifesgood » 01.08.2017, 11:34

Koala und Co hat geschrieben:Ich lese auch zwischen den Zeilen! Also für mich hören sich einige so an als dürfte, jeder der weniger verdient, nur für die Rente leben.


Ganz so drastisch würde ich es nicht ausdrücken, aber was Du jetzt mehr ausgibst, fehlt im Alter, wo ja auch schon das Einkommen niedriger ist.

Ich denke, der Plan sollte sein, dass man im Alter nicht wesentlich weniger zur Verfügung hat als im Arbeitsleben. Man hat ja auch mehr Zeit um mal nen Cappuccino trinken oder mit Freunden essen zu gehen. ;)

Die Rechnung ist im Grund ganz einfach. Man verdient jetzt einen Betrag X und wird irgendwann eine Rente Y bekommen. Wobei Y deutlich weniger ist als X.

Wer X voll ausgibt, muss im Alter nur von Y leben, das wird bitter.

Also gilt es einen Zwischenweg zu finden. Der gestaltet sich so, dass man vom Arbeitseinkommen etwas weglegt, das man im Rentenalter zubuttern kann.

lifesgood

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 442
Registriert: 09.01.2011, 18:47
Wohnort: mitten drin

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon puffi » 01.08.2017, 12:16

Der gestaltet sich so, dass man vom Arbeitseinkommen etwas weglegt


Die Quintessenz des Trööts wenn nicht des Forums:

Was ist "etwas" und wohin legt man es? smilie_08
DICIQUE BEATUS ANTE OBITUM NEMO SUPREMAQUE FUNERA DEBET

Silbermann 1984
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Wie viel Prozent eures Geldes habt ihr in EM und Münzen investiert?

Beitragvon Silbermann 1984 » 03.08.2017, 19:43

Also ich wieder ein paar 0,xx % mehr :wink: ,heute morgen hat es gepasst und ich hatte das Geld über und hab zugeschlagen ,ein gegossener 500g. Barren smilie_31 ,nachdem ich 1 Unze,100g. und 250g. schon mein eigen nennen darf fehlte mir dieser noch ,der größte der Serie :wink: .

Aber ganz gut das ich vor ein paar Monaten nicht das Geld hatte,da sollte er nämlich 330,332,333€ (irgendwie sowas) kosten jetzt gab es ihn im "Sonderangebot" smilie_11 für 285,50 Öre smilie_01 .
Jetzt kommen dieses Jahr nur noch ein paar Münzen hinzu um genau zu sein 14,5 oz. und anfang nächsten Jahres 4 Oz. ,hab mein Ziel 1,5kg. dieses Jahr dann wieder erreicht smilie_09


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste