Aktuelle Zeit: 15.12.2017, 01:50

Silber.de Forum

90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
SilberZug
Silber-Guru
Beiträge: 3642
Registriert: 01.12.2010, 16:04

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon SilberZug » 29.11.2015, 16:35

Enigma138 hat geschrieben:@Silberzug
Eigentlich habe ich die gleichen Absichten wie du (auch noch 37 Jahre bis zur Rente), vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt.
Grundsätzlich ist das Silber meine Altersvorsorge. Ich hatte meine Lebensversicherung gekündigt und bin auf EM umgestiegen. Und eigentlich spekuliere ich auf keine Preissteigerung, ich würde mich natürlich freuen, wenn es geschieht. Dann würde ich verkaufen und in andere Assets umschichten.

EM haben so viele positive Aspekte:
1. Rentenvorsorge
2. Kurzzeitkredit
3. Eventuell Verdopplung oder Verdreifachung des Wertes
4. Im tatsächlichen Krisenfall wahrscheinlich nützlich

Da ich im Moment nicht genug verdiene, setze ich nur auf EM, bis ich eine bestimmte Summe erreicht habe und bin dann liquide genug, um bei einer brennenden Idee, die EM zu investieren. So hatte ich mir das grob vorgenommen.

Anfang des Jahres hatte ich angefangen mit 5 Reichsmark und bin jetzt bei 4 Oz Gold und 500 Oz Silber o_0


Du gehst also jetzt schon davon aus das du dein EM irgendwann für eine Idee investieren willst, ich kann echt nicht verstehen wie man da dann auf physisches Silber als Invest kommt. Wo ist man mit EM liquide? Verstehe ich nicht.

Warum kündigst du deine Lebensversicherung? Willst du das deine Familie in Armut nach deinem Tod lebt?

Deine positiven Punkte haben auch andere Invests daher sehe ich sie nicht als Alleinstellungsmerkmal an und aus diesen Gründen würde ich auch nicht in Silber investieren.

Was ist ein Kurzzeitkredit?

Anzeigen
Silber.de Forum
stoffe67
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 535
Registriert: 01.07.2010, 21:05
Wohnort: Southern-Bavaria

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon stoffe67 » 29.11.2015, 19:46

Ich finde den Faden sehr gelungen. Ein Prosit darauf. War wohl eine ausgelassene Verkostung im Ganges äh Gange, doch einer blieb abstinent und sorgte für die Rechtschrift. Respekt. smilie_01 Auf eine friedliche Zukunft zum 1. Advent. Gruß Stoffe.
Es wird aufwärts gehen, es wird abwärts gehen, es wird nicht untergehen.

Enigma138
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 02.08.2015, 01:03

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon Enigma138 » 29.11.2015, 23:58

@Henry Silver
Eine gute Idee, darüber hatte ich auch einige Zeit nachgedacht. Seminumismatisch sozusagen. Ein hoher Silbergehalt mit Sammlerwert. Besonders Preußen kann man ganz günstig ersteigern. Selbst schlecht erhaltene Münzen würden sich im Ausland trotzdem gut an Sammler verkaufen lassen.

@Aurargint
Alles kann ich Dir leider nicht verraten, aber Drogenverkauf schieße ich schon mal aus :D.
Ich glaube es fing alles damit an, dass ich beim Gartenumbau viele Münzen aus der Kaiserzeit, sogar Österreich Habsburg und Nazizeit gefunden habe. Dann war es nicht weit zum Silber.

Wenn ich eine Idee habe, dann bin ich immer all-inn. Das heißt viel Recherche jeden Abend.
Dann begann ich zu Minimalisieren und Haushaltsplunder zu verkaufen. Das Geld habe ich reinvestiert. Weiter verkauft. Reinvestiert, weiterverkauft und so weiter und so fort.

Somit konnte ich Stück für Stück diesen Berg anhäufen.

@Silberzug
Daher mein Begriff "Kurzzeitkredit". Sobald ich eine Idee habe, verkaufe ich das Silber und mache vielleicht 10-50% Gewinn, je nach dem.

Die Lebensversicherung/Rentenversicherung zahl im Todesfalls doch nur 1000-2000 €. Und bis ich in Rente gehe, hat die Inflation doch die eingezahlte Beträge aufgefressen. Ich habe mir den kleinen Betrag auszahlen lassen (war nur 1500€, weil schon mit Darlehen versehen) und dann in eine Idee investiert und das Geld fast verdoppelt. Da hat doch meine Frau viel mehr von. Ich muss eigentlich nur an mich denken.
Meine Frau erbt eh ein Haus in California. Die ist also abgesichert :D

Ich kann das EM doch am gleichen Tag in Fiat umtauschen? Was soll ich Deiner Meinung nach dann eher nehmen? Ich meine, was käme für Dich in Frage?

@stoffe67
Ich habe zwar einen Schnapps getrunken, aber so richtig kann ich Dir nicht folgen :D

Benutzeravatar
SilberZug
Silber-Guru
Beiträge: 3642
Registriert: 01.12.2010, 16:04

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon SilberZug » 30.11.2015, 03:19

Wäre es aber nicht besser liquide zu sein wenn man immer neue Geschäftsideen hat und kann das Geld dann sofort einsetzen? Wie kommst du auf 10-50 % Gewinn mit Silber? Vorhin hattest du noch geschrieben Verdreifachung bis Vervierfachung. Aus deinen knapp 10.000 Euro können auch schnell 2000 Euro werden weil das Silber verkauft werden muss, was dann vielleicht nicht genug wäre für eine neue Geschäftsidee auf dem Weg zum Millionär.

Aha wußte ich's doch mit der Lebensversicherung. Du meintest eine Kapitallebensversicherung. Ich hatte mich schon gewundert warum man eine Lebensversicherung kündigt in den jungen Jahren.

Was du eher nehmen sollst liegt doch klar auf der Hand, entweder du bist so davon überzeugt das du dein Geld mit Silber so kurzfristig gewinnbringend anlegen kannst, dann kaufe aber Silber an der Börse und trage deine kurzfristigen Gewinne nicht zum Händler um die Ecke oder wie eben schon mehrfach angedeutet, mache mal ne Pause mit dem Gewinnbrigend anlegen und lasse das Geld erst mal da wo es ist, auf dem Konto und schaue nach der Auswanderung weiter.

Enigma138
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 02.08.2015, 01:03

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon Enigma138 » 30.11.2015, 10:19

@Silberzug

Guten Morgen, pardon, manchmal drücke ich mich nicht 100% korrekt aus.

Millionär sein wäre natürlich nicht schlecht :D. Mein Wunschziel wäre viel Freizeit, Zeit mit der Familie und trotzdem genügend Geld zum Essen und alltägliche Dinge.

Ich meinte 10-50% im Sinne von: Idee-verkaufe Silber- Investiere in Idee - Investition wirft 10-50% ab - wieder Silber kaufen... nächste Idee. Also ich verdiene nicht mit Silber an sich Geld, nur teilweise.
Mein Einsatz von 1.500 hat sich bis heute verdreifacht, das meinte ich damit. Also über lange Sicht gesehen mit dem Startkapital.

Du hast mich überzeugt, ich werde ab heute mich die nächsten Abende ransetzen und mich über ETFs schlau machen. Vielleicht habe ich dort den richtigen Riecher.

Hältst Du ETFs?

Benutzeravatar
Vargas
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1726
Registriert: 14.03.2010, 18:00
Wohnort: Davao City, PH

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon Vargas » 30.11.2015, 10:34

@Enigma138,
ich wünsche Die viel Glück, mein Ratschlag Sprott oder nichts.
Lass Dich nicht blenden von den Gewinnen die letzten 5 Jahre. Springe nie auf ein fahrenden Zug auf.
(Du kommst unter die Räder)
Wenn man investieren will muss man das antityklisch machen um gute Gewinne einzufahren.
In einen Unterbewerteten Sektor investieren,da machst Du Gewinn. Ist nicht jedermans Sache aber
die Vergangenheit hat gezeigt das diese Art von Investieren am erfolgreichsten ist, um dies zu
machen brauchst Du aber schon E...... wenn Du die nicht hast, lass es bleiben.
Gruss
vargas
Lebe deine Träume
Erfolgreich gehandelt mit,Grauwolf,John Silver,Lauterer,derserioese,Sascha2711,Reiman,Futura,Sauerländer,element47,Jcder,
ddaakk,Morller,Andriau84,detonic96,eBullion,Silberschwabe,Lunarjäger,silbernase,metalle,danidee

Enigma138
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 02.08.2015, 01:03

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon Enigma138 » 30.11.2015, 11:39

@Vargas

Ich denke sehr ähnlich wie du. Ich bin auch mehr von Zyklen überzeugt. Ich denke ETFs wären nur für Kurzzeithandel etwas für mich. Z.B. Black Friday nach dem Fall kaufen und später wieder verkaufen. Ich meine, das war irgendwie abzusehen.

Sprott Silver Bullion Fund SPR316 4.57 -0.03 -0.7
Sprott Silver Bullion Class SPR425 5.15 -0.04 -0.7
Sprott Silver Bullion Class $USD SPR413 3.85 -0.05 -1.3

Weißt Du, was dort der Unterschied ist?

Ich lese mich gerade bei Sprott ein.

Übrigens habe ich das erste mal von Sprott in dem Video gehört:
https://www.youtube.com/watch?v=SWsMxEDgT0Y bei Minute: 29,44

Mike Maloney spricht selbst auch von Wealth Cycles, wovon ich auch überzeugt bin. Und ich würde persönlich lieber 80% in diese Zyklen setzen und einen höheren Gewinn haben, als wenn ich Diversifikation betreiben würde.
Sagen wir: All-in on Silver . Jetzt habe ich 10.000, bei einem Kurssprung auf 40€ wären es 30.000

Solltest Du sonst noch Ideen haben, welche Zyklen gerade am Tiefpunkt, kannst Du mir auch gerne eine PM schreiben :D

Benutzeravatar
Vargas
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1726
Registriert: 14.03.2010, 18:00
Wohnort: Davao City, PH

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon Vargas » 30.11.2015, 13:14

@Enigma138,
War auf der Sprott Seite
PSLV ist and der NYSE in USD
PHS.U ist an der TSX in CAD
Das sind die Tickerzeichen die Sprott hat.
Gruss
vargas
Lebe deine Träume

Erfolgreich gehandelt mit,Grauwolf,John Silver,Lauterer,derserioese,Sascha2711,Reiman,Futura,Sauerländer,element47,Jcder,

ddaakk,Morller,Andriau84,detonic96,eBullion,Silberschwabe,Lunarjäger,silbernase,metalle,danidee

Benutzeravatar
Vargas
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1726
Registriert: 14.03.2010, 18:00
Wohnort: Davao City, PH

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon Vargas » 30.11.2015, 13:14

@Enigma138,
War auf der Sprott Seite
PSLV ist and der NYSE in USD
PHS.U ist an der TSX in CAD
Das sind die Tickerzeichen die Sprott hat.
Dein Zeithorizont ist mir ein Rätsel,macht einfach kein Sinn,aber es ist Dein Geld und nicht meines.
Gruss
vargas
Lebe deine Träume

Erfolgreich gehandelt mit,Grauwolf,John Silver,Lauterer,derserioese,Sascha2711,Reiman,Futura,Sauerländer,element47,Jcder,

ddaakk,Morller,Andriau84,detonic96,eBullion,Silberschwabe,Lunarjäger,silbernase,metalle,danidee

prinz
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 14.11.2015, 18:44

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon prinz » 01.12.2015, 00:50

SilberZug hat geschrieben:Warum kündigst du deine Lebensversicherung? Willst du das deine Familie in Armut nach deinem Tod lebt?


meinst du das ernst oder war das spaß? ich kann das bei dir nicht so gut einschätzen.

die lebensversicherung zu kündigen war eine gute entscheidung. noch besser wäre es allerdings gewesen sie niemals abzuschließen. eine kapitalvernichtende lebensversicherung braucht niemand, schon gar nicht "der kleine mann".

Benutzeravatar
SilberZug
Silber-Guru
Beiträge: 3642
Registriert: 01.12.2010, 16:04

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon SilberZug » 01.12.2015, 06:11

prinz hat geschrieben:
SilberZug hat geschrieben:Warum kündigst du deine Lebensversicherung? Willst du das deine Familie in Armut nach deinem Tod lebt?


meinst du das ernst oder war das spaß? ich kann das bei dir nicht so gut einschätzen.

die lebensversicherung zu kündigen war eine gute entscheidung. noch besser wäre es allerdings gewesen sie niemals abzuschließen. eine kapitalvernichtende lebensversicherung braucht niemand, schon gar nicht "der kleine mann".


Pro 100.000 Euro Versicherungsschutz zahlt man etwa 150 Euro im Jahr(je nach dem ob man gesund lebt und wie lange der Vertrag laufen soll). Ich finde das jetzt nicht Kapitalvernichtend wenn meine Frau dafür die ersten Jahre überbrücken kann um sich auf die neuen Lebensumstände einzustellen. Gleiches gilt im übrigen andersrum.

Wenn du eine Kapitallebensversicherung meinst, warum pauschalisierst du dann so? Wer vor 20 Jahren seine Kapitallebensversicherung abgeschlossen hatte freut sich noch heute über 4 % Zinsen im Jahr. Es gab hier damals auch einige die bei 30 Euro die Unze auf Anraten einiger hier(weil das Geldsystem ja um die Ohren fliegt bla bla), ihren guten Vertrag kündigten und Silber kauften. Wer ist jetzt Geld vernichtend? Gleiches gilt bei den bösen Bausparverträgen.

Ich gehe sogar so weit um entgegen der Verschwörungsseiten zu sagen, der kleine Mann braucht gar kein Silber. Hat er nämlich gar kein Vermögen zum absichern wozu braucht er dann die Versicherung Silber? Er sollte lieber Lebensmittel und Co für seinen Weltuntergang kaufen. Damit kommt er wenigstens um die Runden, sein Silber nimmt ihm nämlich der Bauer in den ersten Tagen seines Weltuntergangs ab. smilie_13

Asemi
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 19.03.2015, 15:48

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon Asemi » 04.12.2015, 17:42

Moin alle,

ich hänge mich hier mal dran.

Ich habe mittlerweile etliche 10 DM Münzen zusammengetragen und wollte einige schmelzen und zu einem Barren pressen lassen. Eine Scheideanstalt bei mir um die Ecke nimmt nur >50Kg an. Kennt jemand eine Scheideanstalt, die auch kleinere Mengen verarbeitet? Über Hinweise würde ich mich freuen.

Gruß Asemi

PS.: Ich habe etliche Münzen derart günstig bekommen, dass sich das Schmelzen lohnen würde. Bin mir also über die hohen Kosten durchaus bewusst.

Benutzeravatar
durchdenwind
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1384
Registriert: 16.12.2011, 12:38
Wohnort: Rosenheim

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon durchdenwind » 04.12.2015, 18:34

Servus Asemi

Warum verkaufst du die Zehner nicht und holst dir für die Kohle einen oder mehrere schöne Barren? smilie_13

Asemi
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 19.03.2015, 15:48

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon Asemi » 04.12.2015, 18:43

durchdenwind,

macht wahrscheinlich mehr Sinn, habe ich auch schon überlegt. Ich wollte mir den Luxus einfach mal leisten...


Gruß Asemi

Worker
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 09.03.2011, 21:54

Re: 90% oder .999 Silber besser zum Wiederverkauf bei einem Silberhoch geeignet?

Beitragvon Worker » 06.01.2016, 17:43

Asemi hat geschrieben:Ich habe mittlerweile etliche 10 DM Münzen zusammengetragen und wollte einige schmelzen und zu einem Barren pressen lassen..


Welchen Sinn soll das machen? Mit den 10 DM Münzen hast Du nominalwertgesichertes Silber von bekannter Reinheit. Ein Homemade-Barren ist sehr viel schwerer zu veräußern als ein Standardprodukt. Von den unnötigen Kosten ganz zu schweigen.

Womit wir beim Thema wären:
Die Silberreinheit ist zum Weiterverkauf ziemlich egal. Immer gut verkäuflich sind bekannte Standardprodukte, d.h. alte Kurs- oder etablierte Anlagemünzen. Der Vorteil ist, dass diese auch meistens nahe am Spot erhältlich sind.


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron