Aktuelle Zeit: 17.04.2024, 02:53

Silber.de Forum

Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

trophy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: 10.11.2009, 15:33

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon trophy » 05.02.2017, 16:05

zwergensilber hat geschrieben:Ich hatte selbst einmal einiges im eigenen Garten vergraben. Nach kurzer Zeit, als ich die Zusage auf ein Bankschließfach hatte, war es auch wieder raus. Diese Ungewissheit, ob mir nicht doch vielleicht jemand zusehen konnte(?) Daneben ist es auch denkbar umständlich, wenn man mal ein Einzelstück doch wieder benötigt. Ich habe mich inzwischen darauf festgelegt, dass die große Menge im versicherten Bankschließfach liegt und einiges im Eigenheim an unzugänglichen Orten. Wichtig ist, dass meine Familie weiß, wo der Kram gebunkert wird.


Hmm, Lösung Bankschließfach... Da hat man erst recht die Gewissheit wenn es mal rumpelt, dann hat der Staat die Finger drauf. Keine Chance, die Banken werden geschlossen sein. Erst wenn sich die Situation dann wieder entspannt hat, werden die Keller zugänglich sein. Dann braucht man aber höchstwahrscheinlich das EM nicht mehr. Mir wäre sogar fast lieber ein glücklicher Finder gelangt an den vergrabenen Schatz als der Staat, furchtbar so ein Szenario...

Anzeigen
Silber.de Forum
Hebby
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 493
Registriert: 27.01.2012, 21:24
Wohnort: NRW

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon Hebby » 05.02.2017, 20:11

Der Staat hat überall die Finger drauf, schon jetzt.
Wenn einer Schulden beim Finanzamt hat oder ähnliches ist das Fach fällig, vorausgesetzt die bekommen das mit ( Bankgeheimnis greift da nicht ), die können das Fach bis auf weiteres sperren
oder auch anordnen das zu sichten. Hat einer aber nichts in der Richtung am Haken kann das doch der sicherste Ort sein was zu lagern, sicherer als zu Hause !
Soweit ich informiert bin konnten die Griechen in der Krise auch noch an ihr Schließfach, ( Die Banken waren geschlossen z.B. für Bargeld oder Überweisungen ins Ausland im Rahmen von Kapitalverkehrskontrollen ) man kann ja schließlich noch andere für einen wichtige Dinge da lagern, und wenn ich denke das die Luft langsam dünn wird kann ich immer noch das Fach räumen und en Zettel mit nem Smilie reinlegen.

Hat hier einer ne Quelle das es in Griechenland nicht mehr möglich war an sein Schließfach zu kommen ( außer es war von den Behörden wegen Steuerhinterziehung oder dergleichen gesperrt ) ?
Die Kraft der vier Kerzen

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1771
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon Andre090904 » 06.02.2017, 00:52

Das ist eine Glaubens- und Vertrauensfrage. Ich würde jedenfalls niemals auch nur auf die Idee kommen, Wertsachen einer Bank anzuvertrauen. Selbst meinen Kontostand lasse ich nicht zu groß werden...ist mir einfach nicht wohl bei der Sache.

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4321
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon Maple Leaf » 07.02.2017, 11:32

Ganz meiner Meinung Andre. Mal davon abgesehen, dass reich natürlich ein sehr relatives Wort ist, kann man seinen Edelmetallbestand schon vergrößern (z. B. unter Berücksichtigung der Ratio) und somit "reicher" werden. smilie_02
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Schwerreich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 31.03.2010, 22:40
Wohnort: Grossraum Europa

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon Schwerreich » 07.02.2017, 14:20

Ich persönlich denke, eine gute Eindeckung mit Silber, Gold und Minenwerten (gut ausgewählt nach Cash-Kosten pro Unze (AISC)) können einen zumindest ruhig schlafen lassen. Ich wäre nur mit Aktien oder Bargeld wohl ständig "verängstigt", da die Währungen weltweit immer wackliger werden.

AchSchla
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 22.05.2016, 19:55

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon AchSchla » 25.02.2017, 18:07

Für,mein Dafürhalten ist EM wie Silber und Gold ein Krisenschutz und Wertspeicher.....dennoch glaube ich nicht daran, das EM alleine für einen ordentlichen Krisenschutz ausreichend sein wird....sollte mal der Fall eintreten, müsste man sich klar werden, was man die nächsten Wochen und Monate trinkt und isst. Als "Brotgeld"wird es sicherlich dienlich sein. Was ich mich allerdings immer frage ist: würde 1oz Gold 10.000€ kosten, dann würde doch kein Mensch sein Gold in ein solches Geld eintauschen.....ich behaupte sogar, man würde für die 10.000€ nur annähernd das Gleiche kaufen können, wie zum Spotpreis heute.
Sollte man es dennoch schaffen eine Rendite von Ca. 10-20% auf Laufzeit ( Liegen lassen) zu erzielen, dürfte es sich um eine deutlich bessere Rendite gegenüber Rentenfonds oder ähnliches handeln.
....also reich mit werden ist nicht wirklich wahrscheinlich.....die guten Gründe für EM sehe ich definitiv im Wertspeicher und Anonymität, sofern man sich an die Regeln hält.

Benutzeravatar
mad_tux
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: 22.12.2010, 15:47
Wohnort: österreich

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon mad_tux » 14.03.2017, 14:59

do not put all your eggs in one basket.

mehr brauche ich zu meiner persönlichen einstellung nicht sagen.

wobei es da auch sehr viel gute theorien gibt wie zb die drei speichen lehre!

em sind und bleiben für mich einerseits in bezug auf das material wertspeicher, also inflationsschutz für das darin geparkte geld und andererseits bei gewissen sammelobjekten spekulationsobjekt auf den sammlerwert, im schlimmsten fall haut es mir dadurch den cost average effeckt auf alle unzen ein wenig nach oben was durchaus verkraftbar wäre.

hinzu kommen bei mir noch dieverse aktienfonds, einzelaktien und ein wenig forex. das was davon gerade billig ist wird gekauft.
Das Leben ist ein Kabarett in dem jeder das Privileg hat Karten für die erste Reihe zu besitzen. - mad_tux

Tunnelblick
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 19.02.2012, 19:20

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon Tunnelblick » 14.03.2017, 19:11

Doch , Gold schon, aber nicht Silber, sorry , jeder der sich anstatt Bullions voller Röhrchen oder Master"Blaster"Kisten inz Stübbchen komme lies,seine Kohle in 1 Zimmer Wohnungen gesteckt hat ,lacht sich ins Fäustchen, von dem anderem, da holst du dir nur Schulterschmerzen und Platzprobleme

Deswegen Problemschreiber sind Systemlinge!!!°

Sulkarnika
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 11.05.2022, 09:44

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon Sulkarnika » 08.01.2023, 11:10

mad_tux » 14.03.2017, 14:59 hat geschrieben:do not put all your eggs in one basket.

mehr brauche ich zu meiner persönlichen einstellung nicht sagen.

wobei es da auch sehr viel gute theorien gibt wie zb die drei speichen lehre!

em sind und bleiben für mich einerseits in bezug auf das material wertspeicher, also inflationsschutz für das darin geparkte geld und andererseits bei gewissen sammelobjekten spekulationsobjekt auf den sammlerwert, im schlimmsten fall haut es mir dadurch den cost average effeckt auf alle unzen ein wenig nach oben was durchaus verkraftbar wäre.

hinzu kommen bei mir noch dieverse aktienfonds, einzelaktien und ein wenig forex. das was davon gerade billig ist wird gekauft.


Ja Forex ist so viel lukrativer, aber man muss sich auch gut auskennen, bzw. gute Broker, wie etwa den RoboForex nutzen. RoboForex ist bekannt für seine niedrigen Einzahlungsbedingungen und seine breite Palette an Handelsinstrumenten und -diensten, die Händlern jeden Niveaus und jeder Erfahrung gerecht werden. Das Unternehmen bietet auch umfangreiche Bildungs- und Analyse-Tools, um Händlern dabei zu helfen, bessere Handelsentscheidungen zu treffen. Auch die Auszahlung ist ein Kinderspiel, [moderiert].

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 8310
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon san agustin » 08.01.2023, 11:26

Sulkarnika » 08.01.2023, 11:10 hat geschrieben:
mad_tux » 14.03.2017, 14:59 hat geschrieben:do not put all your eggs in one basket.

mehr brauche ich zu meiner persönlichen einstellung nicht sagen.

wobei es da auch sehr viel gute theorien gibt wie zb die drei speichen lehre!

em sind und bleiben für mich einerseits in bezug auf das material wertspeicher, also inflationsschutz für das darin geparkte geld und andererseits bei gewissen sammelobjekten spekulationsobjekt auf den sammlerwert, im schlimmsten fall haut es mir dadurch den cost average effeckt auf alle unzen ein wenig nach oben was durchaus verkraftbar wäre.

hinzu kommen bei mir noch dieverse aktienfonds, einzelaktien und ein wenig forex. das was davon gerade billig ist wird gekauft.


Ja Forex ist so viel lukrativer, aber man muss sich auch gut auskennen, bzw. gute Broker, wie etwa den RoboForex nutzen. RoboForex ist bekannt für seine niedrigen Einzahlungsbedingungen und seine breite Palette an Handelsinstrumenten und -diensten, die Händlern jeden Niveaus und jeder Erfahrung gerecht werden. Das Unternehmen bietet auch umfangreiche Bildungs- und Analyse-Tools, um Händlern dabei zu helfen, bessere Handelsentscheidungen zu treffen. Auch die Auszahlung ist ein Kinderspiel, schau hier nach.


Guten Morgen Sulkarnika

kann es sein, das Du Forex Fetischist bist smilie_08
Ich lese nur solche Beiträge von Dir und das herausholen von 6-7 Jahre alten Threads :shock:
smilie_38

087paula7
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: 30.10.2011, 21:33
Wohnort: silberberg

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon 087paula7 » 08.01.2023, 11:40

Der Knilch macht das im Nachbarforum auch ständig.
Uraltbeiträge vorholen um seine Werbung anzubringen.
Im Nachbarforum wurde dem schon Einhalt geboten. Wäre hier auch ratsam.
erfolgreich gehandelt mit Telefonmann,shrek, Silberraffzahn,pandapaule,FrankKN,Goldright,Benutzername: *,John Ruskin

Benutzeravatar
stargate
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: 01.06.2009, 00:12

Re: Irrglaube: Reich werden mit Edelmetallen - Diskussionsthread

Beitragvon stargate » 08.01.2023, 19:59

Schwerreich » 07.02.2017, 15:20 hat geschrieben:Ich wäre nur mit Aktien oder Bargeld wohl ständig "verängstigt"

Wieso wärst du auch bei Aktien verängstigt? Sind doch auch Sachwerte und solange man breit gestreut hat, ist das eigentlich ziemlich sicher. Ich bunkere so gut wie kein Bargeld,alles was auf mein Konto kommt wird sofort in diverse Sachwerte umgewandelt. In den sterbenden Euro habe ich null Vertrauen.

AchSchla hat geschrieben:Für,mein Dafürhalten ist EM wie Silber und Gold ein Krisenschutz und Wertspeicher.....dennoch glaube ich nicht daran, das EM alleine für einen ordentlichen Krisenschutz ausreichend sein wird....sollte mal der Fall eintreten, müsste man sich klar werden, was man die nächsten Wochen und Monate trinkt und isst.

Für mich ist EM hauptsächlich ein Wertspeicher und dient zur Diversifizierung meiner Anlageklassen.
Man wird mit EM in einer Krise nicht Nahrungsmittel kaufen, es dient eher dazu nach dem Zusammenbruch des z.B. Euro smilie_02 den Wert zu erhalten, damit man danach in der neuen Währung wieder durchstarten kann.

mfg Stargate


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste