Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 06:17

Silber.de Forum

Welche Kilomünze?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

FAKTOR 0
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 855
Registriert: 19.02.2009, 20:25
Wohnort: Am See

Beitragvon FAKTOR 0 » 18.02.2015, 21:24

Mike42FFM hat geschrieben:Hi,

was haltet Ihr als Alternative zur 10oz Lunar Ziege von der Arche Noah 2014 - 10 Unzen ?

Gruß

Mike


Der Bekanntheitsgrad in der Bevölkerung beläuft sich unter Garantie unter 1%, die Ziege ist in jedem Fall der Arche-Noah vorzuziehen, da die Arche-Nohh irgendwie lieblos ist, falls die Arche Noah jedoch 5% günstiger ist zuschlagen!
Gold ist was für Pessimisten

SILBER das Metall der OPTIMISTEN

getauscht mit: Valentin, Tazwild, Bankster, Silberhunter

Anzeigen
Silber.de Forum
silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2206
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Beitragvon silberschatzimsee » 19.02.2015, 12:52

naja eine kleine arche hab ich als beleg, der rest nur altbewaehrtes smilie_01

von den australisch-chinesischen tiermuenzen bin ich nicht ueberzeugt.
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Trebbler
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 12.09.2014, 10:37

Beitragvon Trebbler » 19.02.2015, 13:03

Meine Archen, gleichgültig welche Größen, haben bisher jedenfalls noch keine Milchflecken.
Im Gegensatz zu den Elefanten, die -so viel ich weis- auch bei der LEV geprägt werden.
Als 5 kg Münze hat man jedenfalls den kleinsten Unzenpreis auf dem Markt.
Was die Bekanntheit betrifft gilt bei mir der Satz..eine Unze ist eine Unze...
Wenn ich auf die Preislisten der Scheideanstalten gehe, sehe ich nirgens den Unterschied zwischen der einen oder der anderen Münze.
Mag bei Klein/Klein Geschäften über ebay eher eine Rolle spielen.

morgenland
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 640
Registriert: 06.07.2014, 21:02
Wohnort: Sauerland

Beitragvon morgenland » 19.02.2015, 13:16

Mike42FFM hat geschrieben:Hi,

was haltet Ihr als Alternative zur 10oz Lunar Ziege von der Arche Noah 2014 - 10 Unzen ?

Gruß

Mike


gar nix...ich zumindest....:
10 oz lunar, kookas und auch koalas erzielen auf die jahre guten wertzuwachs, selbst beim händlerankaufspreis...
dies sehe ich bei der arche so nicht...abgesehen vom ersten jahrgang vielleicht; dies ist wohl auch dem gleichbleibenden motiv zuzuschreiben...
die oben genannten drei 10-unzer entwickeln sich auch besser als ebengleiche kg-münzenjavascript:emoticon('smilie_24')

Benutzeravatar
Mike42FFM
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1568
Registriert: 26.08.2014, 08:04

Beitragvon Mike42FFM » 19.02.2015, 13:22

Gute ein paar Meinungen zu hören, dann bleibe ich bei meinen Lunars smilie_01

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Beitragvon Ric III » 19.02.2015, 14:46

FAKTOR 0 hat geschrieben:
Mike42FFM hat geschrieben:Hi,

was haltet Ihr als Alternative zur 10oz Lunar Ziege von der Arche Noah 2014 - 10 Unzen ?

Gruß

Mike


Der Bekanntheitsgrad in der Bevölkerung beläuft sich unter Garantie unter 1%, die Ziege ist in jedem Fall der Arche-Noah vorzuziehen, da die Arche-Nohh irgendwie lieblos ist, falls die Arche Noah jedoch 5% günstiger ist zuschlagen!


Der Bekanntheitsgrad außerhalb der Gemeinde dürfte sowohl für Ziegen als auch für Archen recht deckungsgleich sein.Sehr nahe bei 0.

Ich habe letztens zwar mehr schalkhaft die youtubevideos der "Silverstacker" angesprochen,jedoch eben auch nicht ganz ohne ernsthafteren Hintergrund.
Wer sich da mal durchgeklickt hat wird finden daß die Archen dort gar nicht so selten vorkommen.Und das bezieht sich ganz überwiegend auf den US Markt!

Persönlich ziehe ich die LEV- Armenier übrigens auch vor.

Benutzeravatar
ninteno
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 916
Registriert: 03.06.2009, 11:34

Beitragvon ninteno » 19.02.2015, 16:31

mal abgesehen davon, dass es zum beginn der Lunar2 serie noch keine arche gab,
zeig mir doch mal eine arche die die lunare ausperformt und auch noch käufer findet.
ich glaube kein einziger der 10oz von 2008-2011 gekauft hat wird sich über die performance
beglagen können. den drachen will ich mal aunehmen da hier der POS das problem lässt und
die performance negativ ist. im vergleich zur arche und der wiederverkaufbarkeit dürfete auch hier
der lunar besser abschneiden.

was die verbreitung ausserhalb dieser gemeinde angeht scheinst du keinerlei vorstellung zu haben.
sicher ist europa ein sehr grosser absatzmarkt für die PM, aber auch nicht grösser als 50%.
einfach mal über den tellerand schauen.

MünzeWien
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 29.10.2014, 16:33
Wohnort: Wien

...

Beitragvon MünzeWien » 19.02.2015, 17:44

FAKTOR 0 hat geschrieben:
silberschatzimsee hat geschrieben:@assistenzarzt: Hol dir die silbernen 100er. Besser also so Kilozeugs. Also bevor ich mir eine Fette hole zahle ich 10 Euro pro kg mehr und hole mir Philis in der Tube.

http://www.gold.de/aufgeld,silber.html? ... ial=silber


Genau, erst einmal einen Grundstock aus gängigen 1oz, danach je nach Gusto und 30 Cent "Aufgeld je oz bei 1 Unzern ist ja schon fast etwas hoch gegriffen, die Tubes lassen sich auch besser stapeln. z-Zt. eher mal ein paar 10oz Ziegen kaufen ist oft das preiswerteste Silber.



Vielen Dank für die Tipps - also werde ich mich wohl auf die 1 oz konzentrieren. Ich würde da eher zu der 25 Jahres Kooka und zu den Lungern und Pandas bewegen. Die Philie´s würde ich ja in Wien direkt bei der Münze Österreich kaufen können ABER SIE GEFALLEN MIR EINFACH NICHT
Wos kost die Wöd

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Beitragvon Ric III » 19.02.2015, 17:47

ninteno hat geschrieben:mal abgesehen davon, dass es zum beginn der Lunar2 serie noch keine arche gab,
zeig mir doch mal eine arche die die lunare ausperformt und auch noch käufer findet.
ich glaube kein einziger der 10oz von 2008-2011 gekauft hat wird sich über die performance
beglagen können. den drachen will ich mal aunehmen da hier der POS das problem lässt und
die performance negativ ist. im vergleich zur arche und der wiederverkaufbarkeit dürfete auch hier
der lunar besser abschneiden.

was die verbreitung ausserhalb dieser gemeinde angeht scheinst du keinerlei vorstellung zu haben.
sicher ist europa ein sehr grosser absatzmarkt für die PM, aber auch nicht grösser als 50%.
einfach mal über den tellerand schauen.


Seltsam daß man fast immer wenn man nicht vor der allheiligen Pörß kniet "keinerlei vorstellungen" hat.

Mit DER Gemeinde war eigentlich die Bulliongemeinde angesprochen und nicht "europa".

Wie sich das Verhältnis zwischen Sammlern,Hortern und Sammlerhortern so "ausperformt"gibt im Übrigen die aktuelle Forenumfrage einigermaßen brauchbar her.

Die Debatte ist allerdings gefühlte 1000x geführt und im Lunarfaden schweige ich bereits seit Jahren.Hier geht es um Kg Scheiben (oder wegen mir auch 10Unzer) und dahingehend steht meine Entscheidung zu den Archen.

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2206
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Beitragvon silberschatzimsee » 19.02.2015, 17:52

@assistenzarzt mir gefallen die philarmoniker auch nicht. aber ich wollte sagen sind stellvertretend fuer ariviertes zeug wie maples, eagles usw.

die pandas sind auch sehr fein nur sind die eine spur teurer als die reine bullionware.

fuer sehr kleine mengen kann ich dir den shop in der milleniumcity empfehlen sonst aus deutschland bestellen :smilie_01
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Benutzeravatar
SilberstattPapier
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1194
Registriert: 03.11.2010, 08:57
Wohnort: Mitteldeutschland

Beitragvon SilberstattPapier » 26.02.2015, 21:06

Cantus Firmus hat geschrieben:Die QUADRIGA gibt es ja neuerdings auch als 1kg-Münze. ... Aber daß die Münzen alle ne eingestanzte Nummer tragen, finde ich ne nette Idee. ...
Da ist also jede Münze ein echtes Unikat.


Auf der Seite der Staatlichen Münze Berlin http://shop.muenze-berlin.de/silber-quadriga/1-kg-silber-quadriga-72.html steht nichts von einer eingestanzten Nummer, oder habe ich etwas überlesen? Kennt jemand die Auflagenhöhe der 1kg?
Silber steigt oder fällt nicht, es sind die Papierscheinchen mit welchen man es handelt, die sich ändern.

2weiX
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 20.11.2012, 14:46

Beitragvon 2weiX » 26.02.2015, 22:42

SilberstattPapier hat geschrieben:
Cantus Firmus hat geschrieben:Die QUADRIGA gibt es ja neuerdings auch als 1kg-Münze. ... Aber daß die Münzen alle ne eingestanzte Nummer tragen, finde ich ne nette Idee. ...
Da ist also jede Münze ein echtes Unikat.


Auf der Seite der Staatlichen Münze Berlin http://shop.muenze-berlin.de/silber-quadriga/1-kg-silber-quadriga-72.html steht nichts von einer eingestanzten Nummer, oder habe ich etwas überlesen? Kennt jemand die Auflagenhöhe der 1kg?



Eingestanzt nicht unbedingt, aber die Nummer gibts:

Jede 1 kg Silber-Quadriga ist einzeln nummeriert und damit ein Unikat. Die Anlageprägung wird in einer Münzkapsel ausgeliefert.


Benutzeravatar
SilberstattPapier
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1194
Registriert: 03.11.2010, 08:57
Wohnort: Mitteldeutschland

Beitragvon SilberstattPapier » 27.02.2015, 08:22

2weiX hat geschrieben:
SilberstattPapier hat geschrieben:
Cantus Firmus hat geschrieben:Die QUADRIGA gibt es ja neuerdings auch als 1kg-Münze. ... Aber daß die Münzen alle ne eingestanzte Nummer tragen, finde ich ne nette Idee. ...
Da ist also jede Münze ein echtes Unikat.


Auf der Seite der Staatlichen Münze Berlin http://shop.muenze-berlin.de/silber-quadriga/1-kg-silber-quadriga-72.html steht nichts von einer eingestanzten Nummer, oder habe ich etwas überlesen? Kennt jemand die Auflagenhöhe der 1kg?



Eingestanzt nicht unbedingt, aber die Nummer gibts:

Jede 1 kg Silber-Quadriga ist einzeln nummeriert und damit ein Unikat. Die Anlageprägung wird in einer Münzkapsel ausgeliefert.



Also vermutlich nur so eine Art Echtheitszertifikat aus Papier?
Silber steigt oder fällt nicht, es sind die Papierscheinchen mit welchen man es handelt, die sich ändern.

lifesgood

Beitragvon lifesgood » 27.02.2015, 09:25

... so wird´s wohl sein, ein Zertifikat, in das die Nummer eingetragen wird. Ist ja bei den kg-Pandas auch nicht anders.

Das Zertifikat sieht man auch, wenn man auf die Bilder in dem Link klickt.

Bild

Mir wäre das Ding zu weit vom Spot entfernt smilie_08

lifesgood

Cantus Firmus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 21.12.2010, 22:03

Beitragvon Cantus Firmus » 27.02.2015, 10:31

Der Preis für die 1Kg Quadriga ist seit Ausgabe um 20€ angestiegen, was aber nicht weiter tragisch ist, wei ich finde. Zu Anfang bekam man sie sogar noch Porto frei.

Was die Nummer angeht: die ist auf der Münze unterhalb des Eichenblattes eingestanzt UND auf dem Zertifikat.
Die Auflage ist unlimitiert; hätte mir mit Jahreszahl besser gefallen.


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast