Aktuelle Zeit: 02.04.2020, 23:43

Silber.de Forum

Zahlungsmodalitäten bei EM-Händlern

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni, Andre090904

Benutzeravatar
Maplefan
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1100
Registriert: 05.08.2010, 22:09

Zahlungsmodalitäten bei EM-Händlern

Beitragvon Maplefan » 12.06.2012, 16:22

Hallo Silberfreunde,

bin nun 3 Jahre im "Geschäft", aber an die Gepflogenheiten einiger (wahrlich nicht aller!) Münzhändler kann ich mich immer noch nicht gewöhnen.

Dass der Satz "Erst die Ware, dann das Geld" im EM-Bereich schon lange nicht mehr gilt, mag ja noch akzeptabel sein.

Wieso aber kann sich ein hier wohlbekannter, großer EM-Händler leisten, Lieferzeiten von 3 Wochen und mehr (die praktisch auch gerne länger werden) schon in der Bestellbestätigung anzukündigen, selbst aber auf sofortiger Zahlung zu bestehen?

Vertretbar wäre m.E., wenn 3 Wochen Lieferzeit feststehen, einen Zahlungseingang bis z.B. eine Woche davor zu terminieren. Mit welchem Grund darf der Händler 2 Extrawochen lang mit meinem Geld arbeiten?

Dies mailte ich dem Händler auch - und erhielt heute folgende Drohung. Ich habe:

"… den noch ausstehenden Betrag … und zusätzlich 15,- EUR Mahngebühr auf das folgende Konto zu überweisen …"


Ansonsten:

… werden wir Ihre Bestellung stornieren und als Ankauf verrechnen und mindestens 15% des Rechnungsbetrags als Schadenersatz über unser Inkassounternehmen Infoscore geltend machen.
Bitte beachten Sie, dass fast sämtliche Versandhandelsunternehmen, Mobilfunkunternehmen und andere Unternehmen zur Geschäftsanbahnung auf die Daten von Infoscore zurückgreifen und Sie bei Nichtzahlung eine schlechte Bonität bekommen, dort als säumiger Zahler registriert sind und sich daher erhebliche weitere Probleme ergeben können.


Nun gibt es 2 Möglichkeiten:

1. Ich bin etwas überempfindlich,

oder

2. Die haben nicht mehr alle Latten am Zaun und bräuchten dringend mal ein paar juristische Watschen.

Bin sehr auf eure Meinungen gespannt.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
kampfpanda
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 28.11.2011, 08:47

Beitragvon kampfpanda » 12.06.2012, 16:31

das geht ja mal gar nicht. Noch nie gehört :shock: die fahren ja gleich richtig große Geschütze auf.
Ich weiß schon warum mir Schalterverkauf lieber ist!

Benutzeravatar
Skorpion
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 29.09.2011, 00:09

Beitragvon Skorpion » 12.06.2012, 16:47

Ich habe zuletzt bei der Fiji Maya Apocalypse auch durch Lieferverzögerungen 3 Monate vorfinanziert, ein Gutteil davon unfreiwillig. Vielleicht hätte sich der Händler aber auf eine Regelung mit 10 Tagen vor Lieferung eingelassen, das weiss ich nicht.

In Deinem Fall finde ich es nicht in Ordnung und meine, man darf da ruhig auch mal Ross und Reiter nennen, damit faire Händler bevorzugt werden können.

watchkollege
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 24.02.2012, 21:11
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon watchkollege » 12.06.2012, 16:53

Das ist ja wohl der Knaller :shock:
Bin auch dafür das gerade hier der Händler genannt wird,
denn diesen sollte man meiden.

Benutzeravatar
jogyli
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: 12.07.2011, 10:35

Beitragvon jogyli » 12.06.2012, 17:01

Das ist ja wohl unmöglich!!
"Kunde ist König" gilt ja wohl schon lange nicht mehr. Aber ein solches Verhalten, ist in keinster weise hinnehmbar.

Ich würde ebenfalls für eine Nennung des Händlers plädieren, damit man dort von weiterem Einkauf absehen kann. smilie_18

Hier stellt sich für mich sogar die Frage, ob das Gebaren des Händlers rechtens ist. Vielleicht ist ja hier im Forum jemand mit entsprechender Bildung...

herbkopby
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 29.08.2010, 13:47

Beitragvon herbkopby » 12.06.2012, 17:03

Hallo,

ich würde vorschlagen, Strafanzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft gegen den betreffenden Geschäftsführer wegen Nötigung zu erstatten.

Gruß

Benutzeravatar
Springer-Patriarch
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1792
Registriert: 26.07.2010, 19:59
Wohnort: Kreis LB

Beitragvon Springer-Patriarch » 12.06.2012, 17:06

smilie_54 WOW unglaublich! Das ist ja sowas von unverschämt. Du hast ja nurmal angefragt und dann gleich mit Inkasso drohen. Geht ja garnicht. Wenn Du nicht gleich zahlst kommen dann die "Sonnenbrillen-Männer" und vermöbeln Dich? So klingt es ja fast.

Ich weis man darf mal wieder nicht den Händler nennen sonst haut der Mod. dazwischen, aber irgendwie könntest Du es doch so verpacken das man weis wers ist?? smilie_06

Würde ungern dort einkaufen.
erfolgreich gehandelt mit inzwischen 30 Mitgliedern im Forum

Benutzeravatar
SilberZug
Silber-Guru
Beiträge: 3584
Registriert: 01.12.2010, 16:04

Beitragvon SilberZug » 12.06.2012, 17:12

Also mit Bestellung bist du damit einverstanden gleich zu zahlen(steht sicher in den AGB).

Du hast also zugestimmt und willst im nachhinein etwas ändern. Das geht nicht und die Leute die mt Rechtsanwalt drohen etc. deren Meinung solltest du generell ignorieren.

Ich rate die zu bezahlen und dort nie wieder zu bestellen. Ich gebe dir Recht das gerade EM Händler lange Lieferzeiten haben und der Service meißt unter aller Sau ist. Das kenne ich von anderen Versandunternehmen ganz anders. Da uns aber nix anderes übrig bleibt bestellen wir weiter bei solchen Händlern da ich nicht einsehe 20-50 % mehr am Schalter zu zahlen.

Also zahle lieber denn der Händler ist leider im Recht. Sowas muss man vorher klären.

Benutzeravatar
detonic96
Silber-Guru
Beiträge: 2013
Registriert: 14.09.2009, 11:59
Wohnort: Hannover

Beitragvon detonic96 » 12.06.2012, 17:15

lieber maplefan,

sei bitte so fair und sage uns welchen händler wir zukünftig meiden sollten. solche geschäftspraktiken sind nicht schön und ich für meinen teil würde den händler aus meiner liste streichen! eine frechheit

Benutzeravatar
jogyli
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: 12.07.2011, 10:35

Beitragvon jogyli » 12.06.2012, 17:21

Ich denke ebenfalls, dass man durch Bestellung die Regeln des Händlers anerkannt hat.
Davon ausgenommen bleiben allerdings Zusatzforderungen bei Nachfrage - hier kommt es natürlich extrem auf die Formulierung der Nachfrage an - und falls durch die AGBs Forderungen gestellt werden, die nicht rechtens sind.

Allerdings würde ich mich ebenfalls nicht auf eine Auseinandersetzung einlassen.
Vielmehr bezahlen, mich aus der Kundenliste streichen lassen und möglichst uns in irgendeiner Form daran teilhaben lassen, damit wir ebenfalls dort nicht mehr bestellen.

Wir könnten ja auch Fragen stellen wie:
Kommt der Händler aus xxx?

Bei den langen Lieferzeiten hätte ich da schon einen guten Tip. smilie_07

Benutzeravatar
Oggy
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24.08.2011, 01:46

Beitragvon Oggy » 12.06.2012, 17:21

Hallo

Ich teile die Meinung von SilberZug.
Hätte aber auch gerne gewusst welcher Händler das wäre. Hoffentlich nicht der bei dem ich gestern was für meine kleine bestellt habe...

Rechtlich wird man da wohl nichts machen können, gerade deshalb sollte man solche Händler meiden...

Benutzeravatar
SilberZug
Silber-Guru
Beiträge: 3584
Registriert: 01.12.2010, 16:04

Beitragvon SilberZug » 12.06.2012, 17:52

@jogyli:

Was sind AGBs?

Benutzeravatar
Maplefan
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1100
Registriert: 05.08.2010, 22:09

Beitragvon Maplefan » 12.06.2012, 18:16

SilberZug hat geschrieben:Also mit Bestellung bist du damit einverstanden gleich zu zahlen(steht sicher in den AGB).

Du hast also zugestimmt und willst im nachhinein etwas ändern. Das geht nicht und die Leute die mt Rechtsanwalt drohen etc. deren Meinung solltest du generell ignorieren.

Ich rate die zu bezahlen und dort nie wieder zu bestellen. Ich gebe dir Recht das gerade EM Händler lange Lieferzeiten haben und der Service meißt unter aller Sau ist. Das kenne ich von anderen Versandunternehmen ganz anders. Da uns aber nix anderes übrig bleibt bestellen wir weiter bei solchen Händlern da ich nicht einsehe 20-50 % mehr am Schalter zu zahlen.

Also zahle lieber denn der Händler ist leider im Recht. Sowas muss man vorher klären.


Zunächst mal Danke für die zahlreichen Antworten, ich hatte schon das Gefühl, ich überreagiere hier, denn ich hätte nicht übel Lust, dort speziell nochmal zu bestellen ( meine Bezahlung ist schon erfolgt und hat sich mit der Mail überschnitten) und dann auf Nichtzahlungspflicht der Mahngebühren zu klagen.

Den Händler nennen scheint mir auch nicht richtig: hat zu sehr etwas von Pranger. Die Mods hier sehen das zu recht kritisch: wir haben hier alle einen riesengroßen Nutzen durch dieses Forum, und das völlig kostenlos. Die Betreiber sind aber auf Einnahmen angewiesen, Händler-Bashing, ob zu Recht oder Unrecht, entzieht dem Forum langfristig die Grundlage und ist auch sicher nicht sein Sinn.

Ich denke, wer mit dem Laden schlechte Erfahrungen irgendeiner Art macht, wird ohnehin da nicht wieder bestellen.

Zum zitierten Thema, ich hätte ja die AGB akzeptiert und könne das nun nachträglich nicht beanstanden:

die AGB sind keine Heilige Schrift, und da man diese entweder akzeptieren oder den Kauf lassen muss, die Händler aber die AGB ganz alleine schreiben (im Gegensatz zu einem Vertrag), sind die Anforderungen daran recht hoch, und so manche kippen vor Gericht.

Letzteres würde ich mit den AGB dieses Vereins gerne mal probieren. Mein Anwalt hat schon die des VW-Konzerns mal zu Fall gebracht. (Leider sind seine Gebühren dementsprechend ;-) )

Spaß machen würde es mir garantiert. Nur: ich habe, wie ihr alle wisst, ja schon ein teures Hobby … smilie_11

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3374
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 12.06.2012, 18:37

Maplefan hat geschrieben:Den Händler nennen scheint mir auch nicht richtig: hat zu sehr etwas von Pranger. Die Mods hier sehen das zu recht kritisch: wir haben hier alle einen riesengroßen Nutzen durch dieses Forum, und das völlig kostenlos. Die Betreiber sind aber auf Einnahmen angewiesen, Händler-Bashing, ob zu Recht oder Unrecht, entzieht dem Forum langfristig die Grundlage und ist auch sicher nicht sein Sinn.

Ich denke, wer mit dem Laden schlechte Erfahrungen irgendeiner Art macht, wird ohnehin da nicht wieder bestellen.


smilie_09

Ganz nebenbei: welche Lieferzeit war denn zum Zeitpunkt Deiner Bestellung vom Händler genannt oder in den Raum gestellt worden? Wenn es ein kürzerer Zeitraum war, als die mit der Bestätigung mitgeteilte Spanne, und dies nicht durch die AGB gedeckt ist, dürfte ja unter Umständen ein Zinsanspruch erwachsen.

genjajennyjonas

Beitragvon genjajennyjonas » 12.06.2012, 19:13

Das finde ich ja absolut komisch.....den Händler darf man hier nicht nennen, obwohl er angeblich nichts rechtlich falsch macht???

Soll das jemand verstehen? Ich nicht, es bedeutet also der Forenplausch ist wichtiger als eventuell beim EM Kauf genötigte Mitglieder? Jeder mitdenkende Mensch würde es so sehen.....

Und ein Moderator klatscht dazu Beifall. Wird das jetzt hier Norm oder kann man das logisch erklären, finerus?

:shock:


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste