Aktuelle Zeit: 25.05.2024, 19:29

SILBER.DE Forum

Anfängerfehler

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Silberschwabe
Silber-Guru
Beiträge: 3303
Registriert: 03.04.2009, 22:42

Anfängerfehler

Beitragvon Silberschwabe » 03.04.2009, 23:35

Hallo,
kürzlich wurde mir diese Seite empfohlen und der Silberrausch hat mich allmählich im Griff. Jetzt versuche ich alle Anfängerfehler zu machen:
- Kauf von No-name-Münzen bei ebay (unter dem Materialwert)
- endlose Internetrecherchen und Preisvergleiche
- Pflege einer Krisenparanoia
- Panik, dass Silberpolitur zuviel Material kostet, überhaupt die Wahl des richtigen Mittels
- usw
Welche Fehler fehlen mir noch?
Anders gefragt, wie kann man sinnvoll sein Geld anlegen? Welche Form ist praktisch (Unze, Kilo, Zentner, Münze, Barren...)? Welche Hersteller?
Wer hat generelle Tips für einen Einsteiger?
Silberschwabe

Anzeigen
SILBER.DE Forum
Benutzeravatar
Silberling
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 13.09.2008, 22:24
Wohnort: Germany

Beitragvon Silberling » 03.04.2009, 23:58

Ich denke zunächst mal hier bist du richtig.

Einfach ausgedrückt gibts 2 Lager. Die einen kaufen Standardmünzen wie Maple Leaf, Wiener Phila, Libertad. Die anderen setzen auf Limitierte oder Sammler - Münzen wie Lunarserie I, II, China Panda, Kokkaburra, Koala um einige zu nennen.

Der Unterschied Münze ( 7% Mwst ) und Barren ( 19% Mwst ) erkärt warum einige hier eher Münzen sammeln als Barren, die meist zu schlechten Konditionen bei Banken wieder in Geld umgetauscht werden.

Alle Münzen die ich genannt habe kann man empfehlen.

Es bleibt letztendlich dir überlassen was du kaufen willst.

Sammler kaufen gerne 1kg. Münzen die sind auch schon wegen des besseren Unzenpreises interessant, aber Standardsilber das jeder kennt wie der Maple oder der Wiener sollte nicht fehlen.

Ich persönlich tentiere auf 40% Standardmünzen und 60% Sammlermünzen. Von Barren halte ich wenig, da Münzen einfach schöner sind. Firmeneigene Ware wie Cook Island sollte man eher meiden.

So ich denke die anderen haben auch gute Tips.

mfg
Hauptsache Echt ! Hauptsache schön ! Haupsache Billig !

Benutzeravatar
proagentum
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 258
Registriert: 31.01.2009, 19:28

Beitragvon proagentum » 04.04.2009, 00:05

Willkommen Silberschwabe, smilie_24
was weißt Du denn schon alles über Silber überhaupt?
Kilos und Zentner vergessen wir mal!

Im Unze Bereich gibt es einige schöne Anlagemünzen wie:
Lunar, Kookaburra, Panda, Wiener Philharmoniker usw.
diese sind unterschiedlich ( relativ ) teuer und vermitteln in ihrem
aussehen einen gewissen reiz an Sucht-Potenzial.
Da es jetzt schon sehr spät ist, wirst Du dich Morgen auf eine
Vielzahl von Tipps in das Silber Anlagegeschäft freuen können.

Viel Spaß
auf dieser Plattform smilie_23

smilie_24
Silber ist Wahrheit, diese wird bekanntlich immer verleugnet... übrigens das fehlende r in meinem
Namen habe ich für 1 Unze Silber weggelassen...

Benutzeravatar
derserioese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 29.09.2008, 04:16
Wohnort: Assindia

Beitragvon derserioese » 04.04.2009, 05:54

Silberling hat geschrieben:Einfach ausgedrückt gibts 2 Lager. Die einen kaufen Standardmünzen wie Maple Leaf, Wiener Phila, Libertad. Die anderen setzen auf Limitierte oder Sammler - Münzen wie Lunarserie I, II, China Panda, Kokkaburra, Koala um einige zu nennen.


. . . und dann gibt es noch solche wie mich, die überhaupt nicht auf Bullionware gehen weil das alles zu weit weg vom Spotpreis ist.

http://www.silber.de/forum/galerie-und- ... t1045.html

Diese Münzen, deren Gewicht und Feingehalt sind mindestens ebenso bekannt wie die der vorher genannten.
Dazu kommt der Vorteil der etwas geringeren Reinheit. Bei mir werden die ohne Kapsel oder ähnlichen Firlefanz einfach in alten Tonkrügen gelagert.

Du siehst - alles eine Glaubens/Ansichtssache.

:wink:
Gruss Thomas

pandafan
Silber-Guru
Beiträge: 3775
Registriert: 13.02.2009, 14:00

Beitragvon pandafan » 04.04.2009, 06:05

Hallo Silberschwalbe und Willkommen bei uns smilie_36

Also zu Anfang sollten dich die ganzen Kleinigkeiten wie z. B. die Reinigung von Münzen noch nicht kümmern. Wenn du erstmal welche hast, kann man dieses Thema ganz entspannt angehen.

Vom EM-Kauf bei Ebay würde ich allgemein abraten, außer du kaufst bei alteigesessenen Händlern, aber auf keinen Fall bei einem chinesischen oder einem Account, da diese Accounts manchmal ein Fake sein können.

Als erstes würde ich dir empfehlen, eine Grundlage an bekannten Anlagemünzen anzulegen, wie z. B. Maple Leafs, Wiener Philharmoniker etc.
Des weiteren sollten je nach Geschmack auch ein paar Sammlermünzen dabei sein, deren Preise bleiben auch bei fallenden Kursen konstant.
In diesem Fall würde ich Pandas, Kookas oder Lunar I oder Lunar ll empfehlen.

Mein Tipp: Höre dich hier erst mal um, stelle auch fragen wenn du dir unsicher bist und dann bekommst du immer mehr Erfahrung. smilie_01

Grüße pandafan smilie_24 smilie_24 smilie_24
smilie_24

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8268
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Re: Anfängerfehler

Beitragvon Lunarjäger » 04.04.2009, 07:27

Silberschwabe hat geschrieben:Anders gefragt, wie kann man sinnvoll sein Geld anlegen? Welche Form ist praktisch (Unze, Kilo, Zentner, Münze, Barren...)? Welche Hersteller?
Silberschwabe


Hallo Silberschwabe und ein Herzliches Willkommen smilie_24
Die meisten fehler werden bei ibhä gemacht.
Fange mit dem Einkauf bei von uns bekannten EM-Händlern an.Es wurde hier schon sehr viel über Seriöse Händler geschrieben.
Bei ibhä kauft man Münzen die es sonnst nicht mehr auf dem freien Markt gibt.Z.B. ältere Pandas und Lunare.
Bei Händlern im Netz mußte auch so viel bestellen das es sich mit dem Versand rechnet.
Es kommt immer auf die Mischung an.Viele 1oz,2oz etwas weniger in 5oz und 10oz ebnso 1kg Münzen.Und wenigsten 10-20% solltest du auch in Gold Investieren.
Wie wir es bei jedem machen.Das wichtigste!
Bedenke EM ist eine Sucht, du kommst einfach nicht mehr los.Das ist ein Teufelszeug smilie_29
Ich komme noch früh genug zu spät!

Benutzeravatar
Silberschwabe
Silber-Guru
Beiträge: 3303
Registriert: 03.04.2009, 22:42

Beitragvon Silberschwabe » 11.04.2009, 00:38

Danke für die schnellen Antworten.
Mit ebay habe ich jetzt die ersten nicht so gute Erfahrungen gemacht und bestelle jetzt doch lieber beim Händler.
Meine Sorge ist nur die Echtheit, denn je höher der Wert, desto motivierter sind die Fälscher. wie sind da so die Erfahrungen?
Bei größeren Münzen, bekommt man die auch wieder los?
(war ein paar Tage weg und konnte nicht online sein, daher die späte Reaktion) :oops:

FAKTOR 0
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 855
Registriert: 19.02.2009, 20:25
Wohnort: Am See

Beitragvon FAKTOR 0 » 11.04.2009, 03:18

Bei Händlern, die schon ein paar Jährchen am Markt sind, mache ich mir wegen der Echtheit keine Sorgen, klar bei einer Goldmünze aus dem frühen Mittelalter in einer Toperhaltung, da würde ich mir auch mal ne Expertiese anfertigen lassen, doch bei den jüngeren Münzen und "seriösen" Händlern, mache ich mir keine Sorgen.

Gängige Münzen bekommt Mann und Frau immer los!
Gold ist was für Pessimisten

SILBER das Metall der OPTIMISTEN

getauscht mit: Valentin, Tazwild, Bankster, Silberhunter

pandafan
Silber-Guru
Beiträge: 3775
Registriert: 13.02.2009, 14:00

Beitragvon pandafan » 11.04.2009, 07:25

Hallo Silberschwabe,

bei bekannten Händlern solltest du dir wegen der Echtheit eigentlich keine Gedanken machen müssen.
Philharmoniker, Maple Leafs etc. werden außerdem sehr selten gefälscht, da sich der Aufwand noch nicht lohnt.
Bei alten Pandas z. B. solltest du ausschließlich bei bekannten Händlern kaufen, da diese sehr oft gefälscht werden.
Ein alter Panda wird bei bis zu 1000€ gehandelt, und das nur für eine Unze Silber.
Andernfalls empfehlen sich noch Prüfsäuren, diese sindaber eigenlich nur für Profis geeignet da die Anwendung ein wenig schwierig ist.

Ob die Münze aus Silber besteht kann man am einfachsten heraus finden, indem man die Münze wiegt. Wenn eine Münze von z. B. einer Unze mindestens 31,103 g auf die Waage bringt und die richtigen Maße hat, kannst du davon ausgehen, dass sie echt ist.

Grüße pandafan smilie_24 smilie_24 smilie_24
smilie_24

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8268
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 11.04.2009, 07:40

Silberschwabe hat geschrieben:Meine Sorge ist nur die Echtheit, denn je höher der Wert, desto motivierter sind die Fälscher. wie sind da so die Erfahrungen?
Bei größeren Münzen, bekommt man die auch wieder los?


Auch Kilomünzen bekommt man immer wieder los.
Mir sind auch keine weiteren Fälschungen in der Kiloklasse ausser beim Kilo Panda bekannt.
Da aufwand und der Verkaufswert sich nicht rechnen. Sollte der Kilopreis mal bei 2000,00Euro liegen was wir ja alle hoffen smilie_02 sieht die Fälscherwelt natürlich anders aus.
Ich komme noch früh genug zu spät!

Benutzeravatar
Silberschwabe
Silber-Guru
Beiträge: 3303
Registriert: 03.04.2009, 22:42

Beitragvon Silberschwabe » 11.04.2009, 09:21

Super! dann bleibe ich auf jeden Fall an den gängigen 1oz-Münzen dran - bis entweder die Lagerkapazität nicht mehr ausreicht, oder ... Aber so eine 1kg-Münze reizt mich durchaus auch.
Ich sehe schon, das ist der Beginn einer größeren Leidenschaft - aber deutlich sinnvoller als Briefmarken oder Ming-Vasen :)
Gruß Silberschwabe
PS eure Antworten kommen so schnell, dass Ihr wahrscheinlich den maximalen "Infektionsgrad" habt smilie_12 . Finde ich aber gut, Danke!

pandafan
Silber-Guru
Beiträge: 3775
Registriert: 13.02.2009, 14:00

Beitragvon pandafan » 11.04.2009, 09:28

Silberschwabe hat geschrieben:Super! dann bleibe ich auf jeden Fall an den gängigen 1oz-Münzen dran - bis entweder die Lagerkapazität nicht mehr ausreicht, oder ... Aber so eine 1kg-Münze reizt mich durchaus auch.
Ich sehe schon, das ist der Beginn einer größeren Leidenschaft - aber deutlich sinnvoller als Briefmarken oder Ming-Vasen :)
Gruß Silberschwabe
PS eure Antworten kommen so schnell, dass Ihr wahrscheinlich den maximalen "Infektionsgrad" habt smilie_12 . Finde ich aber gut, Danke!


Schön, dass du dich entschieden hast smilie_01

Wenn du mit uns kommunizierst, bist du übrigens potenziell suchtgefährdet smilie_02

"Silbersammeln fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erhebliche Schäden zu."

Ist dir schon mal nen Silberkilo auf den Zeh gefallen? smilie_02
smilie_24

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8268
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 11.04.2009, 12:00

Für unsere sucht gibt es auch keine Medezin, nur zuwenig Fiat!
Ich komme noch früh genug zu spät!

pandafan
Silber-Guru
Beiträge: 3775
Registriert: 13.02.2009, 14:00

Beitragvon pandafan » 11.04.2009, 12:02

Dann krieg ich Entzugserscheinungen :shock: :shock:

Schnell ne Münze ansabbern und dann ist es wieder gut smilie_02
smilie_24

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8268
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 11.04.2009, 12:19

Silberschwabe hat geschrieben:Aber so eine 1kg-Münze reizt mich durchaus auch.


Du mußt aber auf festes Schuhwerk achten smilie_02
Ich komme noch früh genug zu spät!


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste