Aktuelle Zeit: 16.08.2022, 14:25

Silber.de Forum

Wo jetzt investieren?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1064
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon foxele » 06.07.2022, 20:44

Panik95 » 06.07.2022, 18:50 hat geschrieben:Wo jetzt investieren ist der Titel.
Ob Qutback,San Agustin oder Foxele,viele fromme Worte,kein einziger Vorschlag im Detail.
Ich warte bis die Wartungsarbeiten an Nordstream1 beendet sind,kommt wieder Gas lege ich sofort bei BASF nach,Kursziel 60€ in 2-3 Jahren.
An der Seite stehen und auf bessere Zeiten warten geht in der Regel in die Hose.
Man kauft wenn die Kanonen donnern und die Kurse im Keller sind.
Ich halte auch weiter an der Vonovia fest,in der Ruhe liegt die Kraft,die Telekom hat bisher auch nicht enttäuscht.
Was zählt ist das gesamte Depot,nicht einzelne Titel.


Wieso fromme Sprüche?
Ich habe immer in EM investiert und nie in Aktien oder Kryptos investiert geschweige geraten.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
hasenstab
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 28.03.2020, 13:31

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon hasenstab » 06.07.2022, 22:23

Dann essen wir Popcorn und schauen zu, wie Sleepy Joe und der struwelige Engländer das für uns regeln! smilie_02

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1064
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon foxele » 06.07.2022, 22:36

hasenstab » 06.07.2022, 22:23 hat geschrieben:Dann essen wir Popcorn und schauen zu, wie Sleepy Joe und der struwelige Engländer das für uns regeln! smilie_02



Na, wenn dir da das Popcorn mal nicht im Halse stecken bleibt. :shock:

Boey-Jesus-Christus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 757
Registriert: 15.12.2009, 09:14

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Boey-Jesus-Christus » 06.07.2022, 22:54

foxele » 06.07.2022, 20:39 hat geschrieben:
Boey-Jesus-Christus » 06.07.2022, 20:18 hat geschrieben:Die Märkte schrumpfen sich klein. Daher halte ich Geld für ein gutes invest. Wenn alles breit ist, da der Schock noch kommt, kann man sich wieder dem investieren nähern.


Was meinst du wie breit das FIAT noch werden kann?
Wie lange willst du warten?
Die Inflation wartet jedenfalls nicht, und frisst dir mindestens 10% per Anno vom Vermögen weg. :shock:

Wir haben keine Inflation bei den Investments. Die sind abhängig vom Leitzins. Und da wird ordentlich Luft abgelassen. Wird die Energie knapp, dann wird der dax zum Tollhaus. Warum jetzt irgendwas kaufen?

Ernst
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 24.11.2019, 18:18

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Ernst » 06.07.2022, 23:27

Für das Investieren bedeutet das:
Europa und Eurasien meiden.

- USA, Südamerika, Afrika ggf. etwas China.
- Investieren per Sparpläne
- Auswandern

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 628
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon IrresDing » 07.07.2022, 16:55

Boey-Jesus-Christus » 06.07.2022, 22:54 hat geschrieben:
foxele » 06.07.2022, 20:39 hat geschrieben:
Boey-Jesus-Christus » 06.07.2022, 20:18 hat geschrieben:Die Märkte schrumpfen sich klein. Daher halte ich Geld für ein gutes invest. Wenn alles breit ist, da der Schock noch kommt, kann man sich wieder dem investieren nähern.


Was meinst du wie breit das FIAT noch werden kann?
Wie lange willst du warten?
Die Inflation wartet jedenfalls nicht, und frisst dir mindestens 10% per Anno vom Vermögen weg. :shock:

Wir haben keine Inflation bei den Investments. Die sind abhängig vom Leitzins. Und da wird ordentlich Luft abgelassen. Wird die Energie knapp, dann wird der dax zum Tollhaus. Warum jetzt irgendwas kaufen?



Der Dax ist keine Referenz. Sehe es ein: Über den Dax lacht die Welt.

Warum jetzt irgendwas kaufen? Erfahrungsgemäß kaufen diejenigen, die heute nichts kaufen, auch nichts, wenn's noch weiter runter geht. Und sie kaufen auch nichts, wenns wieder aufwärts geht.

Es herrscht hier im Faden ein Missverständnis: Aktives Trading und Market-Timing sind die Geldvernichter.

Ich empfehle hier dringend einigen das absolute Standardwerk von Gerd Kommer: "Souverän investieren"

Ich zitiere mal daraus, Kapitel 2.4 (c) Market-Timing

"Die Ergebnisse für Market-Timing sind tatsächlich so desaströs schlecht, dass der ehrwürdige britische Economist vor einigen Jahren lakonisch feststellte: »Mit Market-Timing beschäftigt sich kein ernstzunehmender Fondsmanager.«
[...]
Trotz miserabler Erfolgsbilanz erscheint Market-Timing vielen Privatanlegern als intuitiv attraktive Anlagestrategie."

Es ist das beste Buch das ich je über Finanzen und Strategien lesen durfte, klammert man die Literatur über Mindset aus. Leider kam es 20 Jahre zu spät.
„Plötzlich erkannte er, dass er die Welt entweder mit den Augen eines armen, beraubten Opfers sehen konnte, oder aber als Abenteurer auf der Suche nach einem Schatz.“
– Paulo Coelho: Der Alchimist

Ylva
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 07.01.2018, 13:24

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Ylva » 07.07.2022, 20:40

Also ich habe gerade nochmal Nel Asa und Sono Motors gekauft. Ansonsten laufen die ETFs Sparpläne stupide weiter... Ich bin froh, dass ich mich von einigen Silberbeständen (bei ü30 pro Unze) getrennt und mir noch einen neuen Verbrenner vor die Tür gestellt habe...
Da Bee Vectoring gerade auch wieder schwächelt, überlege ich, da nochmal ein paar Kilos zu investieren. Ebenso überlege ich bei VW, wann der richtige Zeitpunkt bekommen ist. Haben recht früh in Emobilität investiert, Kasse ist gut gefüllt....
Das Leben ist ein Spiel, doch nur wenige Menschen verstehen die Regeln.

CasaGrande
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 784
Registriert: 02.10.2012, 08:50

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon CasaGrande » 08.07.2022, 09:21

Der Aktienmarkt muss in vor-kommerschen Zeiten ein trostloser Ort gewesen sein.

Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 297
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Matze12 » 08.07.2022, 10:45

Boey-Jesus-Christus » 06.07.2022, 22:54 hat geschrieben:
foxele » 06.07.2022, 20:39 hat geschrieben:
Boey-Jesus-Christus » 06.07.2022, 20:18 hat geschrieben:Die Märkte schrumpfen sich klein. Daher halte ich Geld für ein gutes invest. Wenn alles breit ist, da der Schock noch kommt, kann man sich wieder dem investieren nähern.


Was meinst du wie breit das FIAT noch werden kann?
Wie lange willst du warten?
Die Inflation wartet jedenfalls nicht, und frisst dir mindestens 10% per Anno vom Vermögen weg. :shock:

Wir haben keine Inflation bei den Investments. Die sind abhängig vom Leitzins. Und da wird ordentlich Luft abgelassen. Wird die Energie knapp, dann wird der dax zum Tollhaus. Warum jetzt irgendwas kaufen?


kaufen!? genau deswegen!
bin sowieso fast all in!
aber nicht in EU smilie_03

Hannoveraner
Silber-Guru
Beiträge: 2057
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Hannoveraner » 08.07.2022, 13:58

foxele » 06.07.2022, 20:44 hat geschrieben:
Panik95 » 06.07.2022, 18:50 hat geschrieben:Wo jetzt investieren ist der Titel.
Ob Qutback,San Agustin oder Foxele,viele fromme Worte,kein einziger Vorschlag im Detail.
Ich warte bis die Wartungsarbeiten an Nordstream1 beendet sind,kommt wieder Gas lege ich sofort bei BASF nach,Kursziel 60€ in 2-3 Jahren.
An der Seite stehen und auf bessere Zeiten warten geht in der Regel in die Hose.
Man kauft wenn die Kanonen donnern und die Kurse im Keller sind.
Ich halte auch weiter an der Vonovia fest,in der Ruhe liegt die Kraft,die Telekom hat bisher auch nicht enttäuscht.
Was zählt ist das gesamte Depot,nicht einzelne Titel.


Wieso fromme Sprüche?
Ich habe immer in EM investiert und nie in Aktien oder Kryptos investiert geschweige geraten.


Überlege dir mal anstatt in Vonovia in Hochtief und Bilfinger zu Investieren.
Ich bin da vor kurzem reingegangen. Auch mit dem Hintergrund das beides Internationale Baukonzerne sind und die bald viel zu tun bekommen.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 628
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon IrresDing » 08.07.2022, 17:43

CasaGrande » 08.07.2022, 09:21 hat geschrieben:Der Aktienmarkt muss in vor-kommerschen Zeiten ein trostloser Ort gewesen sein.


Ja.

Zumindest für den durchschnittlichen Privatinvestor. Dieser hatte dramatisch schlechte Anlageentscheidungen getroffen. Dank Kommer und anderen Finanzwissenschaftlern und ~journalisten ist es möglich für den Privatinvestor die Fehler seines eigenen Handelns zu erkennen.

Anders ist diese grauenhafte "Performance" gleichauf mit der Inflation auf abgeschlagenem Verlierer-Platz auf Dauer nicht erklärbar.

InvestorsVsAssets.png
Performance des durchschnittlichen Anlegers über 20 Jahre im Jahresertrag, Quelle: https://www.businessinsider.com/typical-investor-returns-20-years-2014-8


Es hat schon seinen Grund, wieso der Untertitel von Kommers Standardwerk lautet: "Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen."

Man muss sich diese Grafik auf der Zunge zergehen lassen: Der durchschnittliche Investor hat eine klar schlechtere Performance, als 3-monatige ultrakurzfristige US-Staatsanleihen (3-Month T-Bills) am kurzen Ende der Zinskurve. Das ist so dermaßen mies, dafür gibt's praktisch keinen Ausdruck. Man kann diese Performance überhaupt nicht genügend geringschätzen.

Ein einfaches Buy-and-Hold-Investment in den S&P500 hätte eine 4,3-fach bessere Investition pro Jahr (sic!) bedeutet. Dank Zinseszins-Effekt über 20 Jahre hinweg reden wir bei solchen Unterschieden zwischen Lamborghini und Fiat Panda. Das sind Welten.
„Plötzlich erkannte er, dass er die Welt entweder mit den Augen eines armen, beraubten Opfers sehen konnte, oder aber als Abenteurer auf der Suche nach einem Schatz.“
– Paulo Coelho: Der Alchimist

Ylva
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 07.01.2018, 13:24

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Ylva » 08.07.2022, 21:20

Absolut. Mit meinen ETFs generiere ich geschmeidig Dividendenrendite und freue mich auf jede Krise, da ich damit meinen Durchschnittseinkaufspreis senke...

Bisschen zocken für den Nervenkitzel muss aber auch sein.

Von den meisten meiner Einzelaktien habe ich mich allerdings auch getrennt um auf ETFs umzuschichten.
Das Leben ist ein Spiel, doch nur wenige Menschen verstehen die Regeln.

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon WhiteWarrior » 19.07.2022, 14:18

Minen-Aktien bieten gegenüber physischen Edelmetallen einen Hebel auf den Gold und Silberpreis an.
Zu beachten ist hier aber, dass es sich bei Minen um ausländische Aktien handelt.
In Fällen wie Barrick Gold und First Majestic Silver, Unternehmen mit Sitz in Kanada.

Da fällt bei Dividenden also ausländische Quellensteuer an. Das ganze kann man sich teilweise zurückerstatten lassen, ist aber mit grossem Aufwand und Papierkrieg verbunden. Ich bekomme von der Postbank auf Anforderung einen "Antrag auf Erteilung einer Ansässigkeitsbescheinigung". Die Fülle ich aus und sende das ganze in mehrfacher Ausfertigung an mein Finanzamt. Dort wird das ganze abgestempelt und an mich zurück geschickt (Nachdem man in 3 Telefonaten abgeklärt hat wer dort "zuständig" ist).

Dann fülle ich das kanadische Formular "Declaration of eligbility for benefits" mit der Nummer NR301 aus. Gibt es nur auf Englisch, mit englischer Ausfüllhilfe.

Das ganze geht dann zur Postbank und seinen mehrere Wochen dauernden Weg.

Dass der Staat ansonsten die Gewinne auch noch "normal" besteuert (Dividenden und Gewinne) muss ich hier keinem erklären.

Im Gegensatz zur physischen Ware (Aufschläge) sind die Minen Aktien nochmals deutlicher zurückgekommen, wer da auf weiter fallende Kurse wartet könnte enttäuscht werden. Bei den Junior Minen Aktien die noch nie Ware aus dem Boden geholt haben und mit Kurspotentialen von 400 % werben, wäre ich aber extrem vorsichtig.

Es gibt ja auch jede Menge bodenständiger Minen. Ist aber in meinen Augen eine Investment-Chance auf Sicht von den nächsten 5 Jahren. Und bis 1600 Euro Sparerfreibetrag bei Verheirateten mit Dividenden -Zahlungen aufgezehrt sind kann man diesen voll nutzen.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 628
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon IrresDing » 19.07.2022, 20:28

Guter Hinweis, WhiteWarrior

Ich möchte hierzu noch ergänzen:

Ab Januar 2023 soll gem. Koalitionsvertrag der Sparerpauschbetrag pro Person auf 1.000€ erhöht werden, also 2.000€ für Paare. Endlich, denn bisher gab es für den privaten Sparer immer nur Verschlechterungen und andere Nackenschläge hin zu nehmen.

Falls man Kinder hat und das Erbe in Teilen vorziehen möchte, haben diese ebenso 1.000€ frei. Da sie idR keine Einkünfte haben, kann man den Kindern durch eine Nichtveranlagungsbescheinigung über 10.000€ (!) Gewinne (Dividenden, Kursgewinne) pro Jahr frei stellen. So kann man ihnen wunderbar steuerfrei am Fiskus vorbei ein Vermögen anhäufen. Man muss sich nur im Klaren sein, dass es dann deren Eigentum ist über das sie mit spätestens 18 frei verfügen können. Die Nichtveranlagungsbescheinigung kann beim Finanzamt beantragt werden und ist für drei Jahre gültig.

Anstatt über eine Nichtveranlagungsbescheinigung, kann man das natürlich ebenfalls über eine Abgabe einer Steuererklärung für die Kinder machen. Ist aber umständlich und muss jedes Jahr erneut gemacht werden.
„Plötzlich erkannte er, dass er die Welt entweder mit den Augen eines armen, beraubten Opfers sehen konnte, oder aber als Abenteurer auf der Suche nach einem Schatz.“
– Paulo Coelho: Der Alchimist

Sulkarnika
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 11.05.2022, 09:44

Re: Wo jetzt investieren?

Beitragvon Sulkarnika » 09.08.2022, 13:51

Nun, gerade scheint ja gerade bei den jüngeren Leuten ein regelrechter Hype rund ums Trading von Aktien und Krypto am Laufen zu sein. Wichtig ist da wirklich selbst mit gesundem Verstand an die Sache zu gehen und nicht dem besten Freund in finanziellen Belangen zu vertrauen. Auch ich selbst viel so mal ordentlich auf die Schnauze und sage nur "Bitclub Network". Es bedarf also wirklich einer guten Trading Ausbildung, um gerade bei Krypto genau zu wissen worauf man sich einlässt.


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste