Aktuelle Zeit: 11.05.2021, 23:04

Silber.de Forum

Silber bald 3-stellig?

Physisches Silber, Silberaktien, ETF-Fonds oder Derivate? Austausch von Strategien und Erfahrungen zum Thema.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
Echtgeld
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 17.06.2011, 17:08

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Echtgeld » 17.06.2019, 00:11

Ist Silber bereit für die beste Schläfer-Rallye aller Zeiten?

https://www.goldseiten.de/modules/news/ ... yid=416109

"So unvorstellbar es auch scheint, wir glauben, dass Silber ein weiteres Ausbruchsmuster zu einem Preishoch ausbildet, das innerhalb der nächsten 2 bis 4 Monaten mit einem Kurshoch von 22,50 $ bis 24,00 $ (siehe unsere Fibonacci-Preis-Modellierungsprognose unten) abschließen sollte. Nachdem diese Spitze erreicht ist, sollten Sie sich festhalten, denn wir glauben, dass die Preisrallye frühere Rallyes nachahmen könnte und der Silberpreis unmittelbar versucht, bis über 85 $ zu steigen."

na dann , ich nehme die 500.- smilie_24
„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel richtig setzen“

Anzeigen
Silber.de Forum
lifesgood

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon lifesgood » 17.06.2019, 00:22

Echtgeld hat geschrieben:na dann , ich nehme die 500.- smilie_24


Ach nö, das muss gar nicht sein. Den Streß das umzuschichten müßte ich nicht haben smilie_20

Aber die Gefahr dürfte ohnehin nicht gegeben sein. smilie_11

lifesgood

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6352
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon haehnchen03 » 17.06.2019, 09:18

Nun diese Ansage von 2-4 Monaten ist schon ein sehr kurzes Zeitfenster für EM.
Das kann man abwarten und deren gewagte Aussage prüfen.
Wenn jemand einen evtl. Silberanstieg mit den Hunt Brüdern rechtfertigt, dann sollte man vorsichtig sein.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Benutzeravatar
John Doe Silver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 629
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon John Doe Silver » 18.06.2019, 13:56

These Two Charts Virtually Scream “Buy Silver”

Silver is currently trading around $14.84 an ounce. This is around 30% of its 1980 all-time high of $50. However, this is an incomplete representation of what silver is really trading at, relative to US dollars.

When you look at the silver price, relative to US currency (the amount of actual US dollars) in existence, then it is at its lowest value it has ever been (see chart below).

Also, it is ridiculous that one ounce of silver cost $50 in 1980 when there was about 132 billion dollars in existence, whereas today it is only $14.84 at a time when there is 3 304 billion dollars in existence (note that I have used rounded numbers which created some distortion).

The US monetary base basically reflects the total amount of US currency issued. Originally, the monetary base is supposed to be backed by gold available at the Treasury or Federal Reserve to redeem the said currency issued by the Federal Reserve. This is not the case any more, therefore, the amount of dollars have grown exponentially over the years.

http://www.marketoracle.co.uk/Article65110.html
Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. Zehntausend Idioten sind eine politische Partei. - Kafka

Brakteat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 01.10.2012, 21:44

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Brakteat » 18.06.2019, 15:30

Die Kurse der Jahre 2008 bis 2012 haben uns doch alle nur gierig und ungeduldig und wehmütig gemacht. "Hätt ich doch zur Jahrtausendwende noch 'n bisschen mehr gekauft" oder "Hätt ich doch schon viel früher angefangen mit Gold und Silber." etc.

Ich habe sogar noch ein paar Silberunzen für 30 Euro gekauft, weil sie damals von 40+ Euro runterkamen. Ich dachte, dass schon irgendwann Ende ist. War aber nicht. Deshalb bin ich trotzdem nicht böse. Ich bin ja nicht wirklich ärmer, und ich hab immer noch das Silber. Wer weiß wofür ich das Geld damals sonst ausgegeben hätte.

Wer nur spielen und zocken und Gewinne machen will, ist doch bei Gold und Silber eh schlecht aufgehoben. Wissen wir doch alle. Ich kaufe Gold und Silber inzwischen nur noch, weil ich beides einfach liebe und weil ich weiß, dass es auf mittlere und lange Sicht nie verkehrt ist. Aus Spaß an der Freud hab ich mir jetzt sogar wieder ein paar alte Silbermünzen aus der Kaiserzeit zugelegt, auch ein paar DM-Heiermänner. Wollte ich erst gar nicht mehr. Aber dann dachte ich, Kleingeld kann nie schaden.

Ob ich das mache, weil ich glaube, dass Silber bald dreistellig ist? --- Was weiß denn ich... Alles nur Bauchgefühl. Solche Berichte und Empfehlungen interessieren mich schon noch, aber sie erzeugen bei mir keine Goldgräberstimmung mehr. Es gab schon soviele Analysen und Berichte mal die eine, mal in die andere Richtung. Puhhh... Wenn eines Tages mal alle Stricke reißen, muss ich sowieso alles verkaufen. Beim letzten mal war das ziemlich auf dem Gold-Silber-Höhepunkt. Da hab ich mich echt gefreut, dass ich das Zeug hatte. Hab zwar auch etwas bedauert, dass ich verkaufen musste, aber immerhin zu einem prima Preis. Inzwischen hab ich nach und nach wieder nachgelegt, just zu guten Einkaufpreisen.

Ich werde mich jedenfalls von Berichten, die einen Hype ankündigen, nicht mehr groß anstecken lassen.


Gruß smilie_24

Ruston Hornsby
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 08.06.2019, 20:26

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Ruston Hornsby » 18.06.2019, 17:58

Brakteat hat geschrieben:
Ich werde mich jedenfalls von Berichten, die einen Hype ankündigen, nicht mehr groß anstecken lassen.




Genau das ist der richtige Weg!
Ist aber nicht immer einfach umzusetzen. Liegt wohl in der Natur des Menschen das man versucht immer möglichst das Beste bzw. das Meiste raus zu holen. Ist ja auch verständlich.
Einen kühlen Kopf zu bewaren muss erst gelernt werden. Da hat man sich schonmal schnell anstecken lassen. Ist wohl ein Lernprozess denn man durchlaufen muss.

Grüße
Ruston Hornsby

Xiaolong

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Xiaolong » 20.06.2019, 10:17

Hype?
Nicht in Sicht, aber ein Anstieg ohne Rücksetzer die letzten 3 Tage, das ist nicht so häufig gewesen in den letzten Monaten.
Mal sehen ob das so weitergeht.

Brakteat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 01.10.2012, 21:44

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Brakteat » 20.06.2019, 13:40

Xiaolong hat geschrieben:Hype?
Nicht in Sicht, aber ein Anstieg ohne Rücksetzer die letzten 3 Tage, das ist nicht so häufig gewesen in den letzten Monaten.
Mal sehen ob das so weitergeht.


Das stimmt. Vermutlich wird's jetzt etwas nach oben gehen. Aber auf längere Sicht erwarte ich eher, dass sich lediglich das Grundniveau erhöht und sich vielleicht bei 18 Dollar einpendeln wird - mit allen Aufs und Abs, die zu einer solchen Phase dazugehören... Trotzdem glaube ich nicht, dass wir mit Silber oder Gold den großen Jackpot knacken, so wie man sich das vorstellt, wenn man in Krisenzeiten zum ersten mal Gold oder Silber kauft... Da habe ich mir auch in einer gewissen naiven Gier gewünscht, dass die Silberunze mal 100 Euro erreicht und die Goldunze vielleicht 5.000 Euro oder so.

Aber inzwischen denke ich: In welchem Umfeld soll das realistischerweise stattfinden? Werden wir dann Gold oder Silber überhaupt noch irgendwo loswerden, ohne uns strafbar zu machen? Kann ich mir kaum vorstellen. Wenn "endlich" Minuszinsen fürs Bankkonto kommen, dann ist das auch das gewollte Todesurteil für das Bargeld, und dann wird man sehr schnell auch das Schlupfoch Edelmetalle dichtmachen, damit sich niemand mehr der "finanzpolitischen Solidarität" (oder so ähnlich) entziehen kann. Da ist es mir fast lieber, wenn Gold und Silber etwas unauffälliger ansteigen... ;)

Xiaolong

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon Xiaolong » 20.06.2019, 17:00

Tjo, so richtig mag man sich kein Umfeld wünschen, in dem Silber wieder eine "feste" Ratio wie zu Kaisers Zeiten hat. Der geneigte Leser möchte nach Goldstandard suchen, der schon um die Jahrhundertwende nicht mehr so recht funktionierte und ich glaube mit dem ersten WK auch außer Kraft gesetzt wurde.
Also schon damals passte das umlaufende Papiergeld und Silbergeld nimmer zu den vorhandenen Goldmünzen. Verstärkt wurde das natürlich durch den ersten WK. Geldmengenwachstum geht nur über mehr Gold, was irgendwo herkommen muss, unterschiedliche Produktivitäten der Volkswirtschaften können nicht einfach über Wechselkurse ausgeglichen werden, eine 15G Silbermünze bleibt eine 15G Silbermünze :D.
Eine Mischung (Bretton Woods) aus Goldstandard und flexiblen Kursen ging damals auch in die Hose.

Benutzeravatar
John Doe Silver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 629
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Silber bald 3-stellig?

Beitragvon John Doe Silver » 28.06.2019, 09:04

Silberweltproduktion seit 2015 um 4% auf 856 Mio Unzen gefallen
2015 wurde das meiste Silber mit 894 Mio Unzen gefördert seitdem geht es abwärts
Größte Silbermine in Peru und drittgrößte der Welt mit 54% Fördereinbruch
Erzgehalt pro Tonne auf 6,8 oz gefallen

https://srsroccoreport.com/perus-larges ... ummets-54/

Läuft...
Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. Zehntausend Idioten sind eine politische Partei. - Kafka


Zurück zu „In Silber / Gold investieren und anlegen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste