Aktuelle Zeit: 17.04.2024, 11:06

Silber.de Forum

Silbershop per Kreditkarte

Hier geht es um Infos, Shops und Silberpreise von Bullionmünzen, Silberbarren, Goldbarren, Goldmünzen etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
micanine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 10.01.2010, 13:42
Wohnort: Dresden

Silbershop per Kreditkarte

Beitragvon micanine » 23.01.2010, 22:24

Hallo Gemeinde,

ich suche einen Silbershop, wo ich mit Kreditkarte bezahlen kann.
Kennt jemanden einen zuverlässigen Shop?

vielen dank

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
1000er Fein
Silber-Guru
Beiträge: 2351
Registriert: 23.09.2008, 00:24
Wohnort: Wellington, Neuseeland

Beitragvon 1000er Fein » 23.01.2010, 22:32


Benutzeravatar
Sawyer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 326
Registriert: 08.06.2009, 13:47

Beitragvon Sawyer » 23.01.2010, 22:32

Das wird schwierig, denn die Kreditkartenzahlung ist für den Händler mit Kosten verbunden und bringt das Risiko der Rückbuchung mit sich.

Die einzige Möglichkeit dir mir jetzt von den Händlern einfällt wäre Phila Berlin, dort kannst du per Paypal zahlen und die Paypalzahlung könntest du mit der Kreditkarte begleichen.

Nebenbei gefragt, warum möchtest du mit Kreditkarte zahlen?

Benutzeravatar
micanine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 10.01.2010, 13:42
Wohnort: Dresden

Beitragvon micanine » 24.01.2010, 09:53

Sawyer hat geschrieben:...Nebenbei gefragt, warum möchtest du mit Kreditkarte zahlen?


Naja, ist eigentlich eine ziemlich leichte Erklärung.
Ich plane eine Größere Anschaffung und mit einer Kreditkarte vom Bonus Programm der Lugthansa - Miles and More - bekomme ich für jeden Euro Umsatz eine Meile. Das wäre eben ein kleiner Obolus, da ich durch den Kauf fast einen kostenlosen innereuropäischen Flug bekomme.

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8268
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 24.01.2010, 10:00

Es muß ja nicht immer alles mit der Karte bezahlt werden.
Nur um ein paar Bonuse einzuheimsen.
Ich komme noch früh genug zu spät!

Benutzeravatar
detonic96
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1863
Registriert: 14.09.2009, 11:59
Wohnort: Hannover

Beitragvon detonic96 » 24.01.2010, 10:00

falsch. Kreditkartenzahlungen sind dem verkäufer garantiert, keine Rückbuchungsmöglichkeit. die kosten muss er allerdings tragn, liegen so bei 1-2 Prozent des Auftragswertes

Benutzeravatar
edson
Silber-Guru
Beiträge: 2238
Registriert: 26.03.2009, 11:09

Beitragvon edson » 24.01.2010, 10:01

PhilaBerlin, akzeptiert Paypal und Paypal Kreditkarte. Aber in der Regel kostet die Akzeptanz von Kreditkarten auch Geld.
Da kannst du dir die Meilen auch kaufen.
Erfolgreich gehandelt mit Silverwolf, Silbernase,
Reiman, Silverpecker, 51Ag, Schatzi

Benutzeravatar
micanine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 10.01.2010, 13:42
Wohnort: Dresden

Beitragvon micanine » 24.01.2010, 10:04

Lunarjäger hat geschrieben:Es muß ja nicht immer alles mit der Karte bezahlt werden.
Nur um ein paar Bonuse einzuheimsen.


Das sehe ich anders, wir werden jeden Tag aufs neue geschröpft und warum sollten wir nicht auch das mitnehmen, was uns zusteht?

Habe bisher leider keinen Shop gefunden.

Benutzeravatar
edson
Silber-Guru
Beiträge: 2238
Registriert: 26.03.2009, 11:09

Beitragvon edson » 24.01.2010, 10:21

Wer mit Kreditkarte zahlt, wird selbst geschröpft. Das ist genau das was die Kreditkartenorganisationen wollen. Denn man sucht sich den Shop nach Preis und Leistung aus, nicht nach Kreditkartenakzeptanz.
Ich habe sowohl eine Miles & More Card, als auch eine AirBerlin Karte, aber die setze ich nur dann ein, wenn ich sowieso in dem Laden gekauft hätte. Suche ich den Laden, der die Karten akzeptiert, zahle ich 5-7,5% mehr.

Schönes Erlebnis (wirklich wahr): Ich stand in Lanzarote in einem Juweliergeschäft und mußte wegen Bargeldmangel mit der Kreditkarte zahlen. Hinter mir stand ein Schwabe mit seiner Tochter. Als das Mädchen sah, dass ich die Karte vorlegte, fragte sie ihren Vater, was das denn sei.
Der Vater sagte: Eine Kreditkarte, damit bezahlt der Mann. Das Mädchen:
Haben wir sowas auch? Der Vater in seinem schwäbischen Dialekt: Des brauche wir net, wir habbe Geld.

Ich habe mich fast voll gemacht.
Erfolgreich gehandelt mit Silverwolf, Silbernase,

Reiman, Silverpecker, 51Ag, Schatzi

Benutzeravatar
Sawyer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 326
Registriert: 08.06.2009, 13:47

Beitragvon Sawyer » 24.01.2010, 11:11

detonic96 hat geschrieben:falsch. Kreditkartenzahlungen sind dem verkäufer garantiert, keine Rückbuchungsmöglichkeit. die kosten muss er allerdings tragn, liegen so bei 1-2 Prozent des Auftragswertes


Chargeback ist möglich!

@edson Nette Geschichte. smilie_01

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6929
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 24.01.2010, 12:12

Kreditkartenakzeptanz ist eine Dienstleistung am Kunden.

Aber Edelmetallhändler scheinen im Vergleich mit anderen Händlern ohnehin eher dienstleistungsfrei zu sein. Branchenüblich sind für den Kunden bescheuerte Zahlungsmethoden (Vorkasse oder Nachnahme), hohe Versandkosten, lieblose Verpackungen, keine Geschenkverpackungen, lange Lieferzeiten. Da muß der Kunde schon froh sein, daß die überhaupt liefern.
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
stargate
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: 01.06.2009, 00:12

Beitragvon stargate » 25.01.2010, 12:58

Lunarjäger hat geschrieben:Es muß ja nicht immer alles mit der Karte bezahlt werden.
Nur um ein paar Bonuse einzuheimsen.


Wenn er davon einen Vorteil hat, wieso nicht, würde ich auch so machen, man wär ja blöd sonst...

@edson

echt geile Geschichte,könnte auch in nen Witze-Thread^^

mfg stargate

Benutzeravatar
edson
Silber-Guru
Beiträge: 2238
Registriert: 26.03.2009, 11:09

Beitragvon edson » 25.01.2010, 13:26

@datenreisender, die Dienstleistung Kreditkarte kostet Geld. Der Händler, der diese Zahlungsweise zuläßt, müßte seine Preise um 5-7,5% erhöhen und bei den Erbsenzählern unter den Edelmetallkäufern, die für jede 30 cent Porto pokern, bedeutet diese Dienstleistung Umsatzverluste. Da die Verdienstspanne bei EM relativ gering ist, wird sich jeder Händler 3 mal überlegen die Zahlungsmöglichkeit zuzulassen.
Erfolgreich gehandelt mit Silverwolf, Silbernase,

Reiman, Silverpecker, 51Ag, Schatzi

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6929
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 25.01.2010, 13:59

edson hat geschrieben:@datenreisender, die Dienstleistung Kreditkarte kostet Geld.

Diese Erkenntnis ist mir nicht neu. Eine Einkaufstüte für den Kunden kostet auch Geld. Auch eine Ware als Geschenk zu verpacken kostet Geld. Aber üblicherweise bekommt ein Kunde was er verlangt, sonst kauft er halt woanders.

edson hat geschrieben:Der Händler, der diese Zahlungsweise zuläßt, müßte seine Preise um 5-7,5% erhöhen und bei den Erbsenzählern unter den Edelmetallkäufern, die für jede 30 cent Porto pokern, bedeutet diese Dienstleistung Umsatzverluste. Da die Verdienstspanne bei EM relativ gering ist, wird sich jeder Händler 3 mal überlegen die Zahlungsmöglichkeit zuzulassen.

Die 5 - 7,5 % sind übertrieben. Tankstellenpächter haben eine geringere Marge als Edelmetallhändler. Und kennst du eine Tankstelle, die keine Kreditkarten akzeptiert?

Ein grosser US-amerikanischer Edelmetallversender (liefert leider nicht nach Deutschland), der immer sehr sehr günstig ist, hat das Problem übrigens ganz pragmatisch gelöst: Zahlung mit Kreditkarte ist möglich und kostet 2 % Aufpreis. So einfach kann das sein.
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Gast

Beitragvon Gast » 25.01.2010, 14:10

ich kenne keinen Händler der diverse Rabatte nicht in den Verkaufspreis bereits einkalkuliert die er gibt.
Skonto, Mengenrabatte usw.
Jeder der beispielsweise bei größeren Einkäufen nicht nach einem Skonto fragt erhöht die geplante Gewinnspanne des Verkäufers um eben diesen.

Jedes Geschäft, das Kreditkarten akzeptiert hat die anfallenden Kosten beretis vorsorglich auf jeden Artikel aufdividiert und macht somit in der Regel Gewinn(!) da noch lange nicht jeder mit der Kreditkarte zahlen kommt. Bei online-shops natürlich anders.
So bin ich mir fast sicher dass auch die Tankstellen die Kreditkartenspesen bereits im Preis hineingerechnet haben. Wie gesagt ist es ja bei Tankstellen branchenüblich und vermindert durch die 2-3% Preissteigerung durch Kreditkartenakzeptanz nicht die Wettbewerbsfähigkeit.

Bei EM Händlern kann ich nur vermuten dass das anders ist. Wenn jemand Kreditkraten akzeptieren würde, müsste er die Preise anziehen oder einen Ertragsverlust hinnehmen.
Vergleichbar mit den portofreien Zustellungen die man ja auch durch höheren Einkaufspreis mitzahlt.


Zurück zu „Anlagemünzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 22 Gäste