Aktuelle Zeit: 13.07.2024, 20:41

SILBER.DE Forum

Maple Leaf Fehlprägung

Hier geht es um Infos, Shops und Silberpreise von Bullionmünzen, Silberbarren, Goldbarren, Goldmünzen etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Hofgarten
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 30.04.2022, 15:51

Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon Hofgarten » 02.05.2022, 19:18

Hallo alle miteinander, ich beschäftige mich schon lange mit Münzen. Doch der Entschluss mich hier im Form zu registrieren viel dabei, als ich mir Maple Leaf Silbermünzen gekauft habe. Hierbei viel mir eine 1 Unzen Münze mit Prägefehler auf. Es sieht so aus, als ob ein Viereck hineingestanzt wurde. Meine Frage lautet: Ist das Selten oder gang und gäbe? Ich habe diese Münze in einem 25 Tube bei Degussa neu erworben und habe noch die Rechnung. Ich freue mich auf Ihre Hilfe.
20220430_155951.jpg
Bild
20220430_155928.jpg
Bild
20220430_155857.jpg
Bild
20220430_153520 (2).jpg
Bild
20220430_153436 (2).jpg
Bild
1.jpg
Bild
20220430_152907.jpg
Bild
Dateianhänge
20220430_153215.jpg
Bild

Anzeigen
SILBER.DE Forum
foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3729
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon foxl60 » 02.05.2022, 19:25


salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 855
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon salito » 02.05.2022, 19:30

Gang und gäbe sicherlich nicht, aber Pack die Munte einfach in die Mitte der Tube und die Tube weg. Sollte bei ner Tube Maples eigentlich schnurzpiepegal sein. smilie_24

Hofgarten
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 30.04.2022, 15:51

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon Hofgarten » 02.05.2022, 20:23

salito » 02.05.2022, 19:30 hat geschrieben:Gang und gäbe sicherlich nicht, aber Pack die Munte einfach in die Mitte der Tube und die Tube weg. Sollte bei ner Tube Maples eigentlich schnurzpiepegal sein. smilie_24


Ok und das heißt?

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3729
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon foxl60 » 02.05.2022, 20:29

Hofgarten » 02.05.2022, 20:23 hat geschrieben:...
Ok und das heißt?


salito » 02.05.2022, 19:30 hat geschrieben:...
Sollte ...schnurzpiepegal sein. smilie_24

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1449
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon foxele » 02.05.2022, 20:34




Sehe ich auch so.

Benutzeravatar
SilberstattPapier
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1277
Registriert: 03.11.2010, 08:57
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon SilberstattPapier » 03.05.2022, 13:43

Das ist keine wertsteigernde Fehlprägung sondern ein sogenannter Schröttlingsfehler. Kommt ab und zu vor. Der einfache Maple Leaf ist auch eher keine Sammlermünze.
Silber steigt oder fällt nicht, es sind die Papierscheinchen mit welchen man es handelt, die sich ändern.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1396
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon Silbermann 1984 » 04.05.2022, 16:19

Was heutzutage alles eine Fehlprägung ist smilie_11 ,entweder war der Rohling beschädigt oder aber auf dem Stempel hat etwas gehängt .

Benutzeravatar
Schwarzer Adler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 03.11.2011, 12:34
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon Schwarzer Adler » 09.06.2024, 17:56

Hallo, habe mal eine allgemeine Frage zu den Maple Leaf und wollte kein neues Thema aufmachen.
Gibt es Unterschiede in der Höhe/Dicke der Münze zwischen verschiedenen Jahrgängen oder ist die immer gleich?
Hatte neulich wieder etwas nachbestellt und nun standen ein paar Tubes auf meinem Schreibtisch. Und durch den Lichteinfall durch die Tubes sah es aus als würde in mancher Tube eine Unze fehlen bzw. in einer wäre eine zu viel.

Nun habe ich nachgezählt und es sind in beiden Tubes je 25 Stück drin. Aber ein "Turm" ist um etwa einer ganzen Münze höher. Nun bin ich etwas überfragt.

Habe nur diese Maße gefunden.

Durchmesser 38 mm
Dicke 3,15 mm

smilie_08

Dachte erst hat vielleicht mit den radiale Linien (glaube ab 2014) zu tun das sich auch die Dicke geändert hat.
Habe aber ein 25ér Turm aus 2011 (ohne radial) der ist genau so hoch wie einer aus dem Jahrgang 2021 (mit radial)
Und der aus 2014 weicht ab und ist höher.

Nach 5 mal nachzählen überall je 25 Münzen.
Irgendwas übersehe ich da sicherlich...

Bild
Bild

Benutzeravatar
Dashadler
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 28.08.2012, 22:41

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon Dashadler » 09.06.2024, 19:11

smilie_08 ... schonmal nachgewogen und die Durchmesser verglichen?

Benutzeravatar
Schwarzer Adler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 03.11.2011, 12:34
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon Schwarzer Adler » 09.06.2024, 19:43

Durchmesser ist absolut identisch.
Gewicht schwankt etwas je Tube zwischen 780g und 783g. (je 25 Stück)
Kann aber an der Waage liegen. Ist zwar digital aber aber ehr eine 5€ Küchenwaage.

25rubel
Silber-Guru
Beiträge: 2227
Registriert: 12.09.2012, 15:41

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon 25rubel » 09.06.2024, 20:03

bei exakt dem gleichen durchmesser würde mir das aber zu denken geben...

Benutzeravatar
Schwarzer Adler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 03.11.2011, 12:34
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon Schwarzer Adler » 09.06.2024, 20:25

würde mir das aber zu denken geben...

Langsam bekomme ich Angst. :shock:


Was mir jetzt auch noch auffällt...
Die Aufschrift "5 Dollars" hat eine andere Schriftbreite. Bei dem Jahrgang 2014 sind die Buchstaben weiter zusammen als bei dem Jahr 2021.

Bild

Aber kann sowas eine Fälschung sein? Oder ändert sich das Motiv doch?
So tief stecke ich nicht im Thema.
Habe die Münzen bei einem großen Edelmetallhändler gekauft dessen Name hier jeder kennt und bei Gold.de über 1000 positive Kundenbewertungen hat.

Optisch sehen sie für mich absolut echt aus. (Aber bin da nur Laie)
Kann ich es noch anders prüfen? Sonst bestelle ich mir mal eine anständige Waage.

Benutzeravatar
Dashadler
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 28.08.2012, 22:41

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon Dashadler » 09.06.2024, 20:28

:roll: na ja ich sag mal so:
bei exakt gleichem Durchmesser, jedoch einem Höhenunterschied von ca. 1,5 Münzen bei einem Tube müßte sich ja der Gewichtsunterschied wohl eher bei rund 46 gr. / 25St. bemerkbar machen.
Eben immer vorausgesetzt, dass es sich jeweils um dieselbe stoffliche Zusammensetzung, nämlich 999,9 Ag handelt :oops:

... immer vorausgesetzt der überstehende äußere Prägering steht auch um exakt dieselbe Höhe über wie bei den anderen Jahrgängen. Am besten mal ganz ohne gleich aufzubrausen das Gespräch mit dem Händler suchen.

Update hier im Forum wäre Klasse

Benutzeravatar
Schwarzer Adler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 03.11.2011, 12:34
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Maple Leaf Fehlprägung

Beitragvon Schwarzer Adler » 09.06.2024, 20:51

Ich warte mal noch morgen ab, ob hier zu jemand eine Idee hat. Wenn nicht schreibe ich morgen Abend mal den Händler an. Die Bestellung liegt zum Glück erst ein paar Tage zurück.


Zurück zu „Anlagemünzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 23 Gäste