Aktuelle Zeit: 26.05.2020, 12:14

Silber.de Forum

Tuvalu Black Flags Silberserie

Hier geht es um Infos, Shops und Silberpreise von Bullionmünzen, Silberbarren, Goldbarren, Goldmünzen etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904

Benutzeravatar
Mahoni
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1112
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon Mahoni » 27.10.2019, 08:15

*ironiemodus on*

Das haben wir jetzt von unserem Gehype - jetzt lesen die sogar schon in der Schweiz mit und passen die Preise an smilie_02

*ironiemodus off*
Gebt auf Euch acht und bleibt gesund !!!
----------------------------------------------------------------------------
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Anzeigen
Silber.de Forum
domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1168
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon domrepp » 27.10.2019, 09:11

Straati hat geschrieben:Wichtig bei online Shops ist zu wissen wann der Vertrag zustande kommt. Habt ihr eine Auftragsbestätigung erhalten? Dann würde ich auf die Lieferung bestehen.

Was mich stutzig macht, das er die Ware weiter listet nur deutlich teurer. Das heißt er macht darauf aufmerksam das er momentan nicht liefern kann aber so wir es ausschaut damit rechnet das er nochmal Münzen bekommt zum Verkauf. Er kann sich somit nicht rausreden das die Münzen nicht mehr beschaffbar sind und er somit den Vertrag nicht erfüllen kann.


Wäre das rechtlich gleichzusetzen mit einer Eingangsbestätigung, in der nichts von "ausverkauft" steht? Weiß das jemand sicher oder gibt es da eine Grauzone?

Benutzeravatar
Mahoni
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1112
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon Mahoni » 27.10.2019, 09:40

domrepp hat geschrieben:
Straati hat geschrieben:Wichtig bei online Shops ist zu wissen wann der Vertrag zustande kommt. Habt ihr eine Auftragsbestätigung erhalten? Dann würde ich auf die Lieferung bestehen.

Was mich stutzig macht, das er die Ware weiter listet nur deutlich teurer. Das heißt er macht darauf aufmerksam das er momentan nicht liefern kann aber so wir es ausschaut damit rechnet das er nochmal Münzen bekommt zum Verkauf. Er kann sich somit nicht rausreden das die Münzen nicht mehr beschaffbar sind und er somit den Vertrag nicht erfüllen kann.


Wäre das rechtlich gleichzusetzen mit einer Eingangsbestätigung, in der nichts von "ausverkauft" steht? Weiß das jemand sicher oder gibt es da eine Grauzone?


Bei der Bestelleingangsbestätigung handelt es sich um eine bloße „Wissenserklärung“ und nicht bereits um eine rechtlich bindende „Willenserklärung“. Dem Kunden soll lediglich mitgeteilt werden, dass sich die Bestellung im Posteingang des Geschäftsbetriebes befindet, nicht jedoch, dass die Bestellung seitens des Unternehmens auch in dieser Form durchgeführt wird. Hier geht man sogar davon aus, das Weder die Bestelleingangsbestätigung noch die Vertragsbestätigung zwangsweise eine Annahmeerklärung seitens des Händlers darstellen.

https://www.protectedshops.de/infothek/ ... staetigung

Mir ist kein einziger EM-Händlershop bekannt der hier einen Formfehler begeht. Das ist für die Herren etwas essentiell wichtiges.
Gebt auf Euch acht und bleibt gesund !!!
----------------------------------------------------------------------------
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1168
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon domrepp » 27.10.2019, 09:54

Das dachte ich mir fast.
Allerdings:
"In jedem Fall sollte auf eine Zahlungsaufforderung oder die Angabe der Kontodaten des Händlers verzichtet werden. Denn eine E-Mail, mit derartigem Inhalt wird von Gerichten regelmäßig als Vertragsannahme und nicht als bloße Eingangsbestätigung angesehen."

Darauf verzichtet Münzkurier allerdings nicht!
"Bitte überweisen Sie den Endbetrag unter Angabe Ihrer Kundennummer und Auftragsnummer innerhalb von 3 Tagen auf unser Konto:"

Leider aus Käufer Sicht schreiben sie allerdings auch:
"Diese E-Mail ist keine verbindliche Auftragsbestätigung, sondern dient der Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung. Eine Ausführung des Auftrages behalten wir uns im Rahmen unserer Liefermöglichkeiten vor."

Was für Arsc...!!! Für mich ist der Fall ganz klar: Die haben erhöhtes Bestellvorkommen registriert und dann vorgetäuscht, dass die Münzen nicht mehr liefbar sind, um nur einen Tag(!!!) später für deutlich mehr doch wieder liefern zu können.
Wenn der "Streitwert" nicht so gering wäre, sollte man rechtliche Schritte einleiten.

Benutzeravatar
Hook
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 16.07.2013, 13:03
Wohnort: Süden

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon Hook » 27.10.2019, 11:19

domrepp hat geschrieben:"In jedem Fall sollte auf eine Zahlungsaufforderung oder die Angabe der Kontodaten des Händlers verzichtet werden. Denn eine E-Mail, mit derartigem Inhalt wird von Gerichten regelmäßig als Vertragsannahme und nicht als bloße Eingangsbestätigung angesehen."

Darauf verzichtet Münzkurier allerdings nicht!
"Bitte überweisen Sie den Endbetrag unter Angabe Ihrer Kundennummer und Auftragsnummer innerhalb von 3 Tagen auf unser Konto:"

Leider aus Käufer Sicht schreiben sie allerdings auch:
"Diese E-Mail ist keine verbindliche Auftragsbestätigung, sondern dient der Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung. Eine Ausführung des Auftrages behalten wir uns im Rahmen unserer Liefermöglichkeiten vor."



Papier ist geduldig und schreiben kann man viel. Ob das vor Gericht bestand hat ist eine andere Sache.
Mit der Zahlungsaufforderung liegt mAn. eine Vertragsannahme vor, wie oben von dir zitiert. Einfach mal anschreiben, verlangen, dass die Ware zum vereinbarten Preis geliefert wird, eine Frist setzen und bei etwaiger Leistungsunmöglichkeit den Grund erfragen um weitere Schritte einzuleiten.
Die Begründung möchte ich sehen.
....and a bottle of rum

Jürgen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 581
Registriert: 17.07.2009, 13:03

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon Jürgen » 27.10.2019, 12:17

Auf jeden Fall habe ich einen Brief geschrieben in dem ich mitteilen das ich auf die bezahlte Ware bestehe.
Ob das was bringt, keine Ahnung.

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon KarlTheodor » 27.10.2019, 13:12

John Doe Silver hat geschrieben:Da fallen keine 19% an wenn er über die Grenze fährt und aus Deutschland versendet


Dann ist dieser Händler aber ein Steuerhinterzieher, denn wenigstens beim Grenzübertritt von der Schweiz nach Deutschland müsste er die Einfuhr der Münzen erklären.

Benutzeravatar
John Doe Silver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 629
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon John Doe Silver » 27.10.2019, 13:18

.
Zuletzt geändert von John Doe Silver am 25.01.2020, 14:55, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. Zehntausend Idioten sind eine politische Partei. - Kafka

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon KarlTheodor » 27.10.2019, 13:21

John Doe Silver hat geschrieben:Who cares...


Ein ziemlich blöder Schweizer Münzhändler, der sich auf ein solches Geschäft einlässt, wo er sich strafbar macht.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7028
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon san agustin » 27.10.2019, 13:26

die schweizer Zöllner kümmern sich um andere Dinge, als sich über solche
Peanuts den Kopf zu zerbrechen smilie_07
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Gregor_Pol
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 10.03.2018, 16:11

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon Gregor_Pol » 27.10.2019, 13:33

Er macht das privat :wink:

Benutzeravatar
[email protected]
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 12.01.2018, 20:10

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon [email protected] » 27.10.2019, 13:45

Jürgen hat geschrieben:Auf jeden Fall habe ich einen Brief geschrieben in dem ich mitteilen das ich auf die bezahlte Ware bestehe.
Ob das was bringt, keine Ahnung.


Zieh es durch, lass dich nicht unterkriegen.
Bei meinem Bruder war es genauso, der wollte auch nicht liefern,
der hatte die Münzen (1g Au Panda) dann auch zu einem höheren Preis online.
Seine Anwältin brachte es durch das er zu dem ersten Preis liefern musste,
er hatte keine Chance.

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 500
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon salito » 27.10.2019, 13:50

Und bei zukünftigen Bestellungen bei diesem Händler immer das aktuelle Geschäftsgebaren im Hinterkopf behalten. Im optimalen Falle also nichts mehr da bestellen! Selbst wenn mich das Schiff hier nicht interessiert, steht dieser Händler in der Zukunft für MICH auf der schwarzen Liste.

Benutzeravatar
Straati
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 19.03.2019, 21:47

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon Straati » 27.10.2019, 14:41

domrepp hat geschrieben:
Was für Arsc...!!! Für mich ist der Fall ganz klar: Die haben erhöhtes Bestellvorkommen registriert und dann vorgetäuscht, dass die Münzen nicht mehr liefbar sind, um nur einen Tag(!!!) später für deutlich mehr doch wieder liefern zu können.
Wenn der "Streitwert" nicht so gering wäre, sollte man rechtliche Schritte einleiten.


Genau das ist der Knackpunkt. Hätte der händler in seinem Shop die ware als ausverkauft deklariert bzw. Nicht lieferbar, wäre die Sache klar gewesen. Das kann man als organisatorischen Fehler akzeptieren.

Hier jedoch wurde der Preis erhöht und weiter als lieferbar gekennzeichnet. Sollte er dann noch den bestellbutton freigeben würde ich definitiv auf die Lieferung bestehen.
Der händler kann die Bestellung nur dann stornieren wenn er unter keinen Umständen die Münzen mehr beziehen kann. Zur Not muss er bei der Konkurrenz die Münzen holen und diese an euch liefern.

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1168
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Tuvalu Black Flags Silberserie

Beitragvon domrepp » 27.10.2019, 15:28

Jürgen hat geschrieben:Auf jeden Fall habe ich einen Brief geschrieben in dem ich mitteilen das ich auf die bezahlte Ware bestehe.
Ob das was bringt, keine Ahnung.


Habe auch bereits eine "nette" Mail inkl. Fristsetzung verschickt!


Zurück zu „Anlagemünzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Skydark und 8 Gäste