Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 07:09

Silber.de Forum

Versandkosten

Hier geht es um Infos, Shops und Silberpreise von Bullionmünzen, Silberbarren, Goldbarren, Goldmünzen etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1706
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Versandkosten

Beitragvon KarlTheodor » 28.04.2019, 11:58

Ich halte Deine Behauptung trotzdem weiterhin für Quatsch, @Beate smilie_13 !

Beate722 hat geschrieben:EMK subventioniert die Portokosten über erhöhte Münzpreise und ist nicht auf der Händlerliste von Gold.de, somit auch nicht geprüft.


Was meinst Du eigentlich mit " nicht auf der Händlerliste ..., somit auch nicht geprüft" smilie_08 ?

Was wird denn da geprüft ?

Anzeigen
Silber.de Forum
Beate722
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 06.08.2016, 10:49

Re: Versandkosten

Beitragvon Beate722 » 28.04.2019, 12:58

@ rosab

Code: Alles auswählen

Selten so ein Käse gelesen ,wie das mit EMK


Bisher war ich der Meinung, Wein kann man lesen und Käse essen.

Sich der Realität verschließen ist die eine Sache, die Fakten jedoch sehen so aus:

Bitte einmal auf Silberanlagemünzen klicken, dann die letzten Silberausgaben betrachten. (Silber, nicht die Farbvarianten)

Vergleich 1 - Libertad 2019 - EMK: 20,95 - Marktpreis gold.de: 18,50 € - Aufschlag von 13,24 %
Vergleich 2 - Birds of Paradise 2019 - EMK: 22,45 - Marktpreis gold.de: 20,30 € - Aufschlag von 10,59 %
Vergleich 3 - Nugget 2019 - EMK: 27,95 - Marktpreis gold.de: 25,50 € - Aufschlag von 9,61 %

Somit betrachte ich das Thema als erledigt!

Benutzeravatar
Tykon
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1028
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Versandkosten

Beitragvon Tykon » 28.04.2019, 13:20

KarlTheodor hat geschrieben:Ich halte Deine Behauptung trotzdem weiterhin für Quatsch, @Beate smilie_13 !

Beate722 hat geschrieben:EMK subventioniert die Portokosten über erhöhte Münzpreise und ist nicht auf der Händlerliste von Gold.de, somit auch nicht geprüft.


Was meinst Du eigentlich mit " nicht auf der Händlerliste ..., somit auch nicht geprüft" smilie_08 ?

Was wird denn da geprüft ?

Es wird geprüft ob die Zahlung an Gold.de geleistet wurde.

Lächerlich, was Beate hier mal wieder abzieht. Die kann man doch echt nicht mehr ernst nehmen.
Ich kann die Floskel "bleibt Gesund" nicht mehr hören oder lesen. Es kotzt mich mittlerweile an. smilie_44

rosab2000
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1670
Registriert: 08.11.2009, 17:20

Re: Versandkosten

Beitragvon rosab2000 » 28.04.2019, 13:31

WENN man sich einzelne Sachen raussucht wird man immer sowas finden smilie_13 schau dir den 150g Panda 2019 an. 169€ emk steht bei vielen mit höheren vsk teurer im Gold.de vergleich und das ist nur EIN bsp.

SORRY aber du bist bissel verpeilt smilie_08

Btw.. Aber ich will mich nicht streiten smilie_24 von daher passt es .

Grüße und schönen Sonntag smilie_24

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Versandkosten

Beitragvon salito » 28.04.2019, 15:10

Flo, also gold-silber-bullion nimmt nen fünfer fürs Paket. Dort sind viele Bullions immer günstiger als auf gold. de gelisteten...
Was bringt die Eingangsauflistung von Beate, wenn ich "ab" Preise habe? 4,99€ bis 250€ Warenwert, danach weiter gestaffelt. Und was "geprüft" bedeuten soll, ist sowieso nur lächerlich. Da ist nichts geprüft.

Beate troll dich

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3544
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Re: Versandkosten

Beitragvon Finerus » 29.04.2019, 10:49

Welch angenehm sachliche Debatte. smilie_10

Der Forumbetreiber prüft die auf der Preisvergleichseite gold.de aufgeführten Händler tatsächlich. Als Mod wurde ich gelegentlich von Händlern angesprochen, die nicht auf der Liste stehen, das aber sehr gerne würden. Zur Entrichtung einer angemessenen Gebühr seien sie ebenfalls gerne bereit, wie mir ungefragt versichert wurde. Eine Nachfrage bei gold.de bzw. dem Forumbetrieber ergab, daß eine Gebührenzahlung irrelevant ist, es zählt allein das Ergebnis der Prüfung.

Unter den mir bekannten abgewiesenen Händlern waren Adressen, die sich jedwedes Listing leisten könnten und nicht mit Werbung im Netz oder in Printmedien geizen. Allerdings fand sich darunter kein einziger Händler, bei dem ich selber schon mal bestellt hätte. Mir fiel auch auf, daß alle Händler mit Sitz in Deutschland, denen ich per Bestellung schon einmal mein Vertrauen ausgesprochen habe, auch auf gold.de gelistet sind, obwohl die meisten meiner Käufe unabhängig von der Liste erfolgten. Deshalb vermute ich, daß bei der Prüfung durch gold.de neben Substanz, Sortiment und Preisgefüge noch andere Kriterien eine Rolle spielen, die sich grob mit dem Stichwort "Seriosität" umreißen lassen. Darauf zu prüfen erfordert Marktkenntnis, Erfahrung und genaue Recherche. Die Liste spiegelt also en gros den vertrauenswürdigen Teil der Händler wieder. Natürlich gibt es unter den nicht gelisteten Händlern auch besonders günstige sowie durch und durch seriöse Vertreter ihrer Zunft. Es macht nur mehr Mühe, diese Adressen aus der großen Masse herauszusieben. Vom tagesaktuellen Vergleich der Produktpreise ganz abgesehen.

Die Versandkosten - um endlich auch mal etwas zum Thema zu sagen - machen für mich einen fixen Teil der Gesamtkosten aus. Es ist wünschenswert, daß dieser Posten ehrlich und transparent abgebildet wird, so daß der Vergleich mit den Wettbewerbern nicht unnötig erschwert wird. Daß die Anbieter je nach Logistiklösung ganz unterschiedliche Kosten weiterreichen müssen, erschwert die Sache allerdings. Je nach Bestellumfang kann ein Händler also vergleichsweise günstig oder teuer sein. Wie mein Mathelehrer früher immer sagte: Selber rechnen macht schlau.
:wink:

Beate722
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 06.08.2016, 10:49

Re: Versandkosten

Beitragvon Beate722 » 29.04.2019, 15:43

Sehr schön Finerus smilie_09

Du zeigst, es gibt hier auch fachkundige Beiträge, die Hand und Fuß haben, auf Wissen aufbauen.

Nur ein Beitrag vor dir, vergreift sich ein User vollkommen im Ton, in meinen Augen zeigen Kommentare dieser Art, nur Unkenntnis und nicht wissen. Der Autor stellt sich selbst aufs Abstellgleis.

So manch einer hat wohl vergessen, wer Ihnen dieses Forum überhaupt erst ermöglicht, ganz zu schweigen von den Kosten und der Arbeit die dahinter stecken.

Der Ausgangspunkt des Threades sind die Versandkosten, dessen Zusammensetzung hast du finerous noch einmal versucht dar zustellen.

Ich Frage mich, wo das schlimm ist, wenn der ein oder andere Händler die Portokosten abhängig von der Gesamt Kalkulation macht? Offenbar herrscht hier auch ein Irrglaube, wenn ein Händler Portofreien Versand offeriert, das der Versand dann kostenlos ist. Logischerweise ist dieser dann umgelegt auf den Artikel oder die Bestellmenge. Für mich unvorstellbar, das mündige Menschen im 21 Jahrhundert dies nicht erkennen.

Fakt ist aber auch, das ein Paket bei DHL bis 5 Kilo 7,49 € kostet. Die Online Variante liegt mit 4,99 € darunter. Im Einzelfall gibt es noch geringfügige Staffelpreise für Großversender. (Immer einen Bestellwert von max. 500 € zugrunde gelegt)

Verpackungsmaterial, die Zeit fürs Verpacken hin zugerechnet, ergibt den tatsächlichen Versand Aufwand. Je nach Lohnkosten der jeweiligen Händler müsste der Paketpreis also zwischen 7 und 9 Euro liegen. Was davon abweicht, kann jeder selbst für sich hinterfragen.

Benutzeravatar
durchdenwind
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1915
Registriert: 16.12.2011, 12:38
Wohnort: Rosenheim

Re: Versandkosten

Beitragvon durchdenwind » 29.04.2019, 16:07

Wichtig ist doch, daß die Ware bei mir ankommt! smilie_13

Und, daß ich eine "Kleinbestellung" bei einem Händler, der z.B. 12,90 Euro Versandkosten verlangt, nicht mache, sollte auch klar sein.
Bei einer größeren Bestellung könnten sich diese 12,90 Euro VK wiederum als günstig erweisen!

Ich habe noch so`n altmodischen Taschenrechner... smilie_03

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1706
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Versandkosten

Beitragvon KarlTheodor » 29.04.2019, 16:22

Beate722 hat geschrieben:...
Verwundert bin ich, das es noch Anbieter gibt, die für 5 Euro Aufträge versenden. Das kann sich doch nicht rechnen? Ich meine, hier ist äüßerste Vorsicht geboten, vermutlich ist die Kapitaldecke sehr schwach und deshalb müssen um jeden Preis Aufträge generiert werden.
...


Ich halte diese Behauptung für absoluten Quatsch smilie_13 , da durch keinen einzigen vernünftigen Grund belegt.

Nehmen wir z.B. mal EMK mit 2,95 Euro Versandkosten.

Nimmst Du auch hier an, dass äußerste Vorsicht geboten sein, EMK eine schwache Kapitaldecke habe und um jeden Preis Aufträge generieren muss, @Beate smilie_08 :?:

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2558
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Versandkosten

Beitragvon Frank the tank » 29.04.2019, 16:34

Hohe Versandkosten sind schon ärgerlich und verteuern das Produkt.

Ein Freund von mir sagt jedoch: Die Ware muss eingepackt werden, zur Post gebracht werden und dann frankiert werden. Ist alles mit Material, Arbeitszeit und Portokosten verbunden.
Mit 2,95 garantiert nicht gedeckt, mit 9,95 wohl schon eher kostendeckend.

Ich wohne in der Provinz, zum Händler sind es Hin- und Rückfahrt 60 km plus die happigen Parkgebühren.
Verteuert im Prinzip das Produkt ebenfalls.

Aber umsonst ist der Tod, oder auch nicht.

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1706
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Versandkosten

Beitragvon KarlTheodor » 29.04.2019, 17:21

Frank the tank hat geschrieben:...
Die Ware muss eingepackt werden, zur Post gebracht werden und dann frankiert werden. Ist alles mit Material, Arbeitszeit und Portokosten verbunden.
Mit 2,95 garantiert nicht gedeckt, mit 9,95 wohl schon eher kostendeckend.
...


Daran zweifelt auch niemand.

Aber die Seriosität eines Münzhändlers an den Versandkosten fest machen zu wollen, ist an den Haaren heran gezogen und einfach nicht richtig.

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2558
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Versandkosten

Beitragvon Frank the tank » 29.04.2019, 18:11

Mein Post steht für sich alleine. Bitte keinen Bezug zu anderen Beiträgen konstruieren!
Danke

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Versandkosten

Beitragvon salito » 29.04.2019, 20:42

Beate722 hat geschrieben:Sehr schön Finerus smilie_09

Du zeigst, es gibt hier auch fachkundige Beiträge, die Hand und Fuß haben, auf Wissen aufbauen.

Nur ein Beitrag vor dir, vergreift sich ein User vollkommen im Ton, in meinen Augen zeigen Kommentare dieser Art, nur Unkenntnis und nicht wissen. Der Autor stellt sich selbst aufs Abstellgleis.

So manch einer hat wohl vergessen, wer Ihnen dieses Forum überhaupt erst ermöglicht, ganz zu schweigen von den Kosten und der Arbeit die dahinter stecken.

Der Ausgangspunkt des Threades sind die Versandkosten, dessen Zusammensetzung hast du finerous noch einmal versucht dar zustellen.

Ich Frage mich, wo das schlimm ist, wenn der ein oder andere Händler die Portokosten abhängig von der Gesamt Kalkulation macht? Offenbar herrscht hier auch ein Irrglaube, wenn ein Händler Portofreien Versand offeriert, das der Versand dann kostenlos ist. Logischerweise ist dieser dann umgelegt auf den Artikel oder die Bestellmenge. Für mich unvorstellbar, das mündige Menschen im 21 Jahrhundert dies nicht erkennen.

Fakt ist aber auch, das ein Paket bei DHL bis 5 Kilo 7,49 € kostet. Die Online Variante liegt mit 4,99 € darunter. Im Einzelfall gibt es noch geringfügige Staffelpreise für Großversender. (Immer einen Bestellwert von max. 500 € zugrunde gelegt)

Verpackungsmaterial, die Zeit fürs Verpacken hin zugerechnet, ergibt den tatsächlichen Versand Aufwand. Je nach Lohnkosten der jeweiligen Händler müsste der Paketpreis also zwischen 7 und 9 Euro liegen. Was davon abweicht, kann jeder selbst für sich hinterfragen.


Das "Troll dich" von mir bleibt zwar stehen, dennoch entschuldige ich mich bei dir hier in aller Öffentlichkeit. Kommt nicht noch einmal vor (auch auf niemand anderen bezogen).

Der Ton ist vielleicht nicht angebracht, aber deine Beiträge zu diesem Thema sind halt nur halbherzig recherchiert und nix wert.

Benutzeravatar
Mahoni
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1807
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Versandkosten

Beitragvon Mahoni » 30.04.2019, 13:32

Die Versandkosten sind für mich eher zweitrangig. In der Tat ordere ich bevorzugt bei Händlern, von denen ich weiß das meine Ware wohlbehalten und in guter Qualität bei mir ankommt. Das zählt bei mir primär. Um ehrlich zu sein kalkuliere ich die Versandkosten gar nicht in meine Einkaufspreise mit ein. Ich führe in meiner Inventarliste auch nur die reinen Kaufpreise des EM. Dann müsste ich die Fahrtkosten bei Tafelgeschäften auch mit einrechnen. Denn wenn ich mich in mein Fahrzeug setze und zum nächstgelegenen Händler meines Vertrauens für einen Einkauf fahre habe ich genug Benzin und Zeit investiert, das dies die Versandkosten zumeist übertrifft. Irgendwo will ich die Kirche im Dorf lassen.

Das Händler scheinbar/angeblich die Versandkosten in die EM-Preise mit einrechnen ist mir hierbei völlig egal. Ich sehe dabei das große Ganze. Preis für Ware X + Versandkosten. Dann vergleiche ich meine präferierten Händler und entscheide bei wem ich kaufe. Das ist keine Raketenwissenschaft. Daher sind für mich Versandkosten bis max. 10 € (wie z.b. auragentum) noch voll im Rahmen. Natürlich nicht für eine Bestellung mit Warenwert von z.b. 50 €. Anders beim Kauf von Gold. Ab einem Kauf von z.b. 1 oz Gold nehme ich die Anreise zum Händler in Kauf und erledige das per Tafelgeschäft da die Versandkosten dann gerne mal deutlich zweistellig werden. Ein Tafelgeschäft vermittelt ja auch einen gewissen Charme und hat etwas besonderes.

Lange Rede - kurzer Sinn ! Wer gut verpackte Ware erhalten möchte muss einfach ein paar € investieren. Wer bei Händlern kauft die Mondpreise für Versandkosten nehmen ist selbst schuld. Ansonsten werden die Versandkosten mMn überbewertet smilie_01
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.
----------------------------------------------------------------------------
Das, worauf es im Leben wirklich ankommt, sind die guten Beziehungen zu anderen Menschen.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7472
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Koala Stammfaden - welche gibts, welche kommen...

Beitragvon san agustin » 21.06.2019, 18:34

ka-silber66 hat geschrieben:Der Belgier hat sie im Moment für 20,64 €.

Gruß
Klaus


hier macht dann allerdings nur ,,ansammeln,, sinn

Porto € 29,-- nach old germany :roll:
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....


Zurück zu „Anlagemünzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste