Aktuelle Zeit: 26.05.2020, 22:45

Silber.de Forum

Patina entfernen oder nicht?

Hier geht es um Infos, Shops und Silberpreise von Bullionmünzen, Silberbarren, Goldbarren, Goldmünzen etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4675
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon Friedrich 3 » 25.02.2019, 17:10

Was ihr wieder habt....ich mag Patina.
Leider sind obige Reichsmünzen mit der Patina nur eine Momentaufnahme und schnell vergänglich.
Das Endergebnis wird ein tiefes Schwarz sein.

degussa.jpg

SSL22095.jpg


smilie_24
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Anzeigen
Silber.de Forum
Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon Ric III » 25.02.2019, 18:39

Friedrich 3 hat geschrieben:Was ihr wieder habt....ich mag Patina.
Leider sind obige Reichsmünzen mit der Patina nur eine Momentaufnahme und schnell vergänglich.
Das Endergebnis wird ein tiefes Schwarz sein.

degussa.jpg

SSL22095.jpg


smilie_24


Nicht notwendigerweise.

Auf meinen Brettern liegen republikanische Denare welche 2200 Jahre auf dem Buckel haben und zu welchen ich 140 Jahre alte Provenienzen vorweisen kann.
Deren Patina war vor 140 Jahren bereits eine "alte" und da ist nach wie vor nichts von Schwarz zu sehen.

Aber Patina ist nicht gleich Patina und künstliche Oberflächenveränderungen oder gar Schmutz haben erst recht nada mit Patina zu schaffen.

Ganz korinthenkackerisch betrachtet gibt es bei Ag ohnehin keine Patina, sondern korrekt wäre hier der Begriff Tönung.

Auf numismatisch interessanten Münzen Tönungen unbedingt so lassen wie sie vorliegen!
Bei einem Rudel 5RM oder Silberadlern......eigentlich wurst.

Benutzeravatar
Mahoni
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1114
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon Mahoni » 25.02.2019, 20:45

Friedrich 3 hat geschrieben:Was ihr wieder habt....ich mag Patina.
Leider sind obige Reichsmünzen mit der Patina nur eine Momentaufnahme und schnell vergänglich.
Das Endergebnis wird ein tiefes Schwarz sein.

Das entspricht nicht ganz der Wahrheit und das wirst du hoffentlich selbst wissen. Es sei den du definierst 100 Jahre als Momentaufnahme.
Im übrigen gibt es heute ganz gute Möglichkeiten solche Münzen zu konservieren. Schonmal etwas von Quadrum Intercept gehört? Im übrigen gefallen mir deine zwei Anschauungsobjekte sehr gut. Die Patina wirkt schön smilie_01
Gebt auf Euch acht und bleibt gesund !!!
----------------------------------------------------------------------------
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Benutzeravatar
Mahoni
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1114
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon Mahoni » 25.02.2019, 21:11

Bob17 hat geschrieben:Die Intercept kannst Du aber alle paar Jahre tauschen, da sie die Wirkung verlieren und die sind für bereits patinierte Münzen eher ungeeignet...bleibt nur Zaponlack! :wink:

VG


Weshalb sollten sie für patinierte Münzen ungeignet sein? Mein KR-Silber lag ausschließlich in den intercept. Hat ihnen nicht geschadet. Bis zu 15 Jahre Anlaufschutz. Gebe dir Recht das es kostspielig ist falls eine größere Menge Münzen eingesargt werden soll. Jedoch gut investiertes Geld bei Münzen ab dem dreistelligen Bereich. Man kauft sich z.b. einen 5er aus Sachsen-Weimar für einige Hundert € und spart dann an einer Kapsel für 1,20 € ?

Das Thema Zaponlack wollte ich anfangs auch hier in die Runde werfen. Ist aber doch schon bischen aus der Mode gekommen. Aufwendig zum Auftragen und verfärbt sich über die Jahre. Kommt eben noch aus der guten alten Zeit als es Kapseln und Co. noch nicht gab.
Zuletzt geändert von Mahoni am 26.02.2019, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
Gebt auf Euch acht und bleibt gesund !!!
----------------------------------------------------------------------------
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 466
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon IrresDing » 25.02.2019, 22:00

Hallo,

also, wenn wir schon bei Manipulationen sind, dann bringe ich mal mein Ölchen in Stellung. Das Zeuchs ist wunderbar.

https://www.google.de/search?client=ope ... 8&oe=UTF-8

Damit kann man vermutlich ein paar tausend Unzen tauchen, so lange sie nicht verdreckt sind, und die Dose ist immer noch halb voll. Ich tauche damit nur die ein oder andere Anlagemünze mit etwas Aufpreis. Einmal entstandene Patina wird nicht angegriffen und würde ich auch weiterhin nie entfernen.

Hier Anwendungsbeispiele smilie_06



Edit: @Mahoni, meine tiefste Bewunderung für die wunderschönen Münzchen aus dem KR. Das Leben ist ein Fest! smilie_14
Dateianhänge
IMG_20180317_221327.jpg
IMG_20180317_221011.jpg
IMG_20180316_222522.jpg
IMG_20180316_223931.jpg
IMG_20180316_221351.jpg
IMG_20180316_222210.jpg
smilie_01

Benutzeravatar
Mahoni
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1114
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon Mahoni » 26.02.2019, 17:34

Vielen Dank für deinen informativen Beitrag - ein sehr interessanter Ansatz smilie_01

Wie ist das Ölchen im Handling ? Sprich mit was trägst du es auf ? Nur hauchdünn ? In deinem Bild sind Maples zu sehen - legst du sie nach ihrer "letzten Ölung" wieder zurück in die Tubes oder kapselst du sie ?
Gebt auf Euch acht und bleibt gesund !!!
----------------------------------------------------------------------------
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

phil99
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 10.01.2019, 11:43

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon phil99 » 28.02.2019, 11:48

Da war keine Patina, auf den Fotos ist es oft falsch dargestellt.
Allerdings hat eine der Lunar en eine gepunktetes Rueckseite.
Sieht aus als waere es normal, kein Plan.
Waere die Muenze aelter könnte man auf Chemische Reaktion zu Silber mit Verschiebung der Elemente tippen.
Ich werde bei der Alu Geschichte immer vorsichtiger und behandle alle Muenzen in kurzen Abständen extrem mild, so dass sich erst gar keine nennenswerte Patina bildet.
Ausserdem überlege ich gerade, wie ich Argon mit Vakuminieren mischen kann.
Wenn Bsp die Elefanten in 20 Jahren tadellos sind, bringt das viel. Mehr beim Verkauf.

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2211
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon Sapnovela » 28.02.2019, 12:16

IrresDing hat geschrieben:Hallo,

also, wenn wir schon bei Manipulationen sind, dann bringe ich mal mein Ölchen in Stellung. Das Zeuchs ist wunderbar.

https://www.google.de/search?client=ope ... 8&oe=UTF-8

Damit kann man vermutlich ein paar tausend Unzen tauchen, so lange sie nicht verdreckt sind, und die Dose ist immer noch halb voll. Ich tauche damit nur die ein oder andere Anlagemünze mit etwas Aufpreis. Einmal entstandene Patina wird nicht angegriffen und würde ich auch weiterhin nie entfernen.

Hier Anwendungsbeispiele smilie_06



Waaah... Silbermünzen im Silikonmantel. smilie_04 Nichts für mich.

Benutzeravatar
HerrHansen
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: 28.12.2010, 08:19

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon HerrHansen » 28.02.2019, 12:26

Patina ist Patina, weshalb soll ich die entfernen?

Das ist ja auch ein Thema, gerade bei alten Kapseln der PM und anderen. die viereckigen der 90er Jahre (z.B. Kooka) waren teilweise offen, deshalb hat sich an den meisten Münzen der Zeit eine Patina am Rand gebildet. Mich stört es nicht, im Gegenteil.

Der Lindner Münzen Konservierer überzeugt micht nicht, weil man eine, wenn auch wieder entfernbare - Silikonbeschichtung auf die Münze aufbringt. In einem anderen Forum wurde vor Jahren mal gepostet, dass man die Beschichtung auch fühlen kann. Sorry, da bin ich raus und lasse meine Münzen in den Tubes lieber altern.

Alu-Salz-Lösung rate ich von ab. Mache ich mit Bestecken und kerzenleuchtern, die verlieren ihre Patina, wirken aber weiter stumpf und müssen dann poliert werden. Also nichts für Münzen.
"There ain’t no such thing as a free lunch" Milton Friedman
Irgendjemand wird dafür bezahlen - er wird es noch nicht wissen...

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 466
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon IrresDing » 28.02.2019, 15:53

Mahoni hat geschrieben:Vielen Dank für deinen informativen Beitrag - ein sehr interessanter Ansatz smilie_01

Wie ist das Ölchen im Handling ? Sprich mit was trägst du es auf ? Nur hauchdünn ? In deinem Bild sind Maples zu sehen - legst du sie nach ihrer "letzten Ölung" wieder zurück in die Tubes oder kapselst du sie ?


Einmal eintauchen, danach beidseitig auf dem Küchenpapier abtropfen lassen und dann ein paar Stündchen trocknen. Dann kommen sie wieder in die ursprüngliche Behausung - Kapsel oder Tube.

LG
smilie_01

Benutzeravatar
Geronimo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 14.11.2017, 12:14

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon Geronimo » 28.02.2019, 17:09

Ich würde auch lieber Münzen mit Patina kaufen als Münzen im Silikongewand. smilie_06

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon KarlTheodor » 28.02.2019, 17:20

Geronimo hat geschrieben:Ich würde auch lieber Münzen mit Patina kaufen als Münzen im Silikongewand. smilie_06


Auch für mich ein absolutes NoGo ! Da sind mir Silberbullions mit Milchflecken noch lieber !!!

So einen Frevel hätte ich vom irren Ding nicht erwartet.

Benutzeravatar
Geronimo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 14.11.2017, 12:14

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon Geronimo » 28.02.2019, 17:22

KarlTheodor hat geschrieben:
Geronimo hat geschrieben:Ich würde auch lieber Münzen mit Patina kaufen als Münzen im Silikongewand. smilie_06


Auch für mich ein absolutes NoGo ! Da sind mir Silberbullions mit Milchflecken noch lieber !!!

So einen Frevel hätte ich vom irren Ding nicht erwartet.


Der Name ist Programm smilie_10

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 466
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon IrresDing » 28.02.2019, 17:35

Ähm euch ist schon klar, dass ein Eintauchen in Ethanol die Schicht rückstandsfrei entfernt? Die Beschichtung ist auch nicht sichtbar. Auch nach Jahren nicht. Nebenbei munkelt man, dass so ein Verfahren ein Teil vom Mintshield ist.

Einfach mal machen, gut trocknen lassen und einen doppelten Blindtest machen. ;-)
smilie_01

Benutzeravatar
Geronimo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 14.11.2017, 12:14

Re: Patina entfernen oder nicht?

Beitragvon Geronimo » 28.02.2019, 17:38

IrresDing hat geschrieben:Ähm euch ist schon klar, dass ein Eintauchen in Ethanol die Schicht rückstandsfrei entfernt? Die Beschichtung ist auch nicht sichtbar. Auch nach Jahren nicht. Nebenbei munkelt man, dass so ein Verfahren ein Teil vom Mintshield ist.

Einfach mal machen, gut trocknen lassen und einen doppelten Blindtest machen. ;-)


Ich bin froh, dass Du meinen Ironiebutton gesehen hast. smilie_11

Aber für alles im Leben braucht man etwas Erfahrung, vielleicht auch jahrelang. Und jemand der das noch nie gemacht hat wird sich schwer tun das nach zu machen.


Zurück zu „Anlagemünzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste