Aktuelle Zeit: 21.09.2021, 07:50

Silber.de Forum

Kauf : Fleck d. Feuchtigkeit? Milchfleck?

Hier geht es um Infos, Shops und Silberpreise von Bullionmünzen, Silberbarren, Goldbarren, Goldmünzen etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Happi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 30.08.2012, 12:30
Wohnort: Berlin

Eisbär

Beitragvon Happi » 21.06.2013, 12:29

Auch der Eisbär ist bekannter Weise eine sogenannte Anlagemünze, die jedoch zu Sammlermünz-Preisen gehandelt wird.


Seit wann denn das? Wer zahlt denn für den Eisbär Sammlerpreise?

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4708
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 21.06.2013, 12:49

Wenn das 2 verschiedene Münzbilder sind,auf denen die Kerbe zu sehen ist,deutet das wohl auf einen Stempelfehler hin.

Es ist unerheblich welche der Kanadischen Münzen du nimmst.Die Milchflecken tauchen auf allen auf.Wenn du die Absicht haben solltest auf Australien auszuweichen,dann hast du mit Sicherheit die gleichen Probleme.

smilie_24
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Sponsor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 31.01.2010, 16:01

Beitragvon Sponsor » 21.06.2013, 12:56

So langsam nervt es aber auch mit den doofen Flecken.
Hab ne Halbe Rolle 1oz Hasen die befallen ist und nen 2 oz Ochse ist echt zum kotzen.

kein Produktiver Beitrag aber musste raus :roll:

rudi k.
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 21.04.2012, 21:05

Beitragvon rudi k. » 21.06.2013, 13:32

Es ist für mich ein Rätsel. Alle, aber wirklich alle normale Kanadier voll mit Milchflecken. Dagegen die 20 Canada Dollar Münzen die ich besitze sind alle fleckenfrei. Woran liegt es?

Heiligs Blechle
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 13.10.2012, 17:12
Wohnort: Middle of Bavaria

Beitragvon Heiligs Blechle » 21.06.2013, 13:51

Das mit den Kanadiern kann icht nicht bestätigen.
Habe zwar nur 2 Tuben Maple Leafs ( 1 Jahr und 2 Jahre alt). Glänzen aber wie am ersten Tag.
Hab wohl die gute Lieferung abbekommen smilie_10

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4321
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Beitragvon Maple Leaf » 22.06.2013, 22:23

Kommt Zeit, kommt Milch ... smilie_02
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Benutzeravatar
Maplefan
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1043
Registriert: 05.08.2010, 22:09

Beitragvon Maplefan » 22.06.2013, 23:18

rudi k. hat geschrieben:Es ist für mich ein Rätsel. Alle, aber wirklich alle normale Kanadier voll mit Milchflecken. Dagegen die 20 Canada Dollar Münzen die ich besitze sind alle fleckenfrei. Woran liegt es?


Kann sein: an den Kapseln.

Wer wagt den Selbstversuch? Rausnehmen, in einen Maple-Tube umpacken, nach 1 Jahr hier wieder melden :D

Benutzeravatar
AgA
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 331
Registriert: 01.01.2013, 18:29

Beitragvon AgA » 23.06.2013, 01:48

Einfacher Trick: Mach' die Tubes nie auf und du wirst auch nie Flecken sehen :)
Ansonsten gilt bei Maples und Phils halt Unze ist Unze.
Bei PM sind die Flecken, die ich kenne, dunkler. Eher Schoko als Milch.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Plastikverpackung das Problem ist.
Dann müsste ja was ausgasen...

AgA
Handelsbilanz:
Positiv: Oft
Negativ: 1x

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 23.06.2013, 02:01

einfacherer Trick , man steige um auf Barren 8)
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
AgA
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 331
Registriert: 01.01.2013, 18:29

Beitragvon AgA » 23.06.2013, 02:11

Solange es keine kanadischen sind...

smilie_02
Handelsbilanz:
Positiv: Oft
Negativ: 1x

Silverneck
Silber-Guru
Beiträge: 2132
Registriert: 29.06.2012, 10:16
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Silverneck » 23.06.2013, 10:08

So vermeide ich Milchfleckenärger: ich habe kein einziges meiner MP von Philharmonikern oder Maples je geöffnet. Ich weiß es also nicht. smilie_11 Es ist für mich unerheblich, ob sich da Flecken bilden, es zählt eh nur das Gewicht.

Zum Klimpern, mit dem Bewusstsein von Fleckenbildung, habe ich ein paar lose Gebrauchsstücke für die Alltagsfummelei.

Silverneck

Benutzeravatar
Toni S.
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 20.06.2013, 10:07

Beitragvon Toni S. » 23.06.2013, 20:37

Ich habe mir sagen lassen, das bei Anlagemünzen es "gleich" ist ob diese rum milchen oder schwarz werden. Ist nun mal Silber. Auch habe ich in Foren gelesen, dass Sammlermünzen dazu neigen zur Kuh zu mutieren. Aber das ist wohl im Silber Geschäft nun mal so. Sicherer kann man es wohl durch Vakuumieren machen.


Danke... smilie_24
Ich habe Silber...für die Zukunft

Sponsor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 31.01.2010, 16:01

Beitragvon Sponsor » 24.06.2013, 21:15

Maples waren ja krass Milchflecken behaftet aber ist das mit den Philis wirklich auch sooo schlimm?
Habe paar Eagle und die haben nichts rein gar nichts. Was is mit Libertads?

rudi k.
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 21.04.2012, 21:05

Beitragvon rudi k. » 25.06.2013, 03:25

Meine alle Philis waren auch komplet befallen(genauso wie alle Maples und Wildlife). Eagles und Libertad sind bei mir bis jetzt alle fleckenfrei.

Benutzeravatar
Goldhamster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 443
Registriert: 28.03.2010, 16:40
Wohnort: EUdSSR
Kontaktdaten:

Beitragvon Goldhamster » 25.06.2013, 08:10

Hallo zusammen,

Milchflecken gibt es länder- und kontinentübergreifend, auch aus Mexiko...


Bild

Quelle: eigenes Foto & eigenes Posting von 2011 unter http://www.gold.de/forum/milchige-verfaerbungen-bei-silber-maple-leaf-t1553-s60.html#45925

VG
Goldhamster
Who is John Galt?


Zurück zu „Anlagemünzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste