Aktuelle Zeit: 16.10.2019, 17:35

Silber.de Forum

Kauf : Fleck d. Feuchtigkeit? Milchfleck?

Hier geht es um Infos, Shops und Silberpreise von Bullionmünzen, Silberbarren, Goldbarren, Goldmünzen etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Eimex
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 27.05.2013, 16:44

Kauf : Fleck d. Feuchtigkeit? Milchfleck?

Beitragvon Eimex » 28.05.2013, 18:14

Hallo,

bei einem Händler hatte ich mir Münzen bestellt.
U.a. eine 1oz Canada Wildlife von 2012.

Als das Paket da war, stelle ich fest, dass die
Münze einen größeren Fleck hat, wenn man sie passend
gegen das Licht hält. (s. Foto unten)

Ist sowas ein Milchfleck oder sieht man diese auch ohne die Münze
extra ins Licht zu halten?

Der Händler rat mir auf Rückfrage zu einem ganz kurzen Silberbad
oder Natron, da der Fleck wohl von Feuchtigkeit käme.


Kann das sein? Belasse ich es so dabei?
Darf so ein Fleck bei "prägefrisch" und einem 1 Jahr alt zu sehen sein?
Da der Kaufpreis erheblich über dem Materialwert liegt, kann es
ja auch nicht mit "eine Unze, ist eine..." (Den Satz hab ich mittlerweile intus :D ^^ )
getan sein.

Will ja auch nich den Pingel raushängen lassen....

Bild
Glanz in den Augen :D

Anzeigen
Silber.de Forum
graurock
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Beitragvon graurock » 28.05.2013, 18:18

Sieht nach einem Liter Milch aus. smilie_02

http://www.silber.de/forum/wer-bestimmt ... 15388.html

Ich würde es beanstanden.

Das ist das Problem was Händler und Sammler in diesem Fall miteinander haben.

Für mich ist es keine Bullionmünze.

AL1B1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 964
Registriert: 14.10.2012, 20:28

Beitragvon AL1B1 » 28.05.2013, 18:20

also hier werden sich bestimmt gleich qualifizierte sammler zu wort melden, deren aussage weitaus mehr gewicht hat. ich persönlich denke wenn man mehr als materialwert zahlt, dabei meine ich allerdings nicht 5% über spot smilie_02, dann sollte man auch sammlerqualität und nicht bullionqualität erwarten. übrigens würde ich mit dem silberbad warten^^
Ich bin noch zu jung für einen hohen Goldpreis.
Nimm deine AfD Bettwäsche geh ins Bett und deck dich zu

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2285
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Beitragvon libelle » 28.05.2013, 18:23

Hallo und Willkommen hier im Forum

Würde für so eine Münze mit riesen großen Fleck auch nicht viel mehr als Spot zahlen wollen 8)
Also rein ins Silberbad und schauen was passiert.
Wenn der Fleck nicht verschwunden ist, noch einmal Händler kontaktieren und um Umtausch bitten.
Sollte eigentlich kein Problem sein denke ich.

Libelle

graurock
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Beitragvon graurock » 28.05.2013, 18:28

AL1B1 hat geschrieben:also hier werden sich bestimmt gleich qualifizierte sammler zu wort melden, deren aussage weitaus mehr gewicht hat.


Man könnte glatt meinen du siehst mich nicht als qualifizierten Sammler an, der durchlaucht genug ist, hier seine Meinung zu Posten mit gleichen Gewicht wie das eines Anderen.
Aber das habe ich sicher nur falsch verstanden.

Nach dem Silbertauchbad würde ich als Verkäufer das Teil aber nicht mehr zurück nehmen.
Es ist bekannt das Milchi nicht durch ein Tauchbad verschwindet.
Zuletzt geändert von graurock am 28.05.2013, 18:37, insgesamt 1-mal geändert.

AL1B1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 964
Registriert: 14.10.2012, 20:28

Beitragvon AL1B1 » 28.05.2013, 18:37

aber auch nur fast...
wenn du auf die posting uhrzeit schaust, wird dir vllt die zeitliche nähe unserer beiden postings auffallen. als ich anfing zu schreiben war lediglich der anfangspost zu lesen und der qualifiziertere sammler bezog sich nur auf mich...

smilie_21


edit: im kontext gelesen, kann man es durchaus falsch verstehen smilie_02 das war nicht meine intention

gruß
Ich bin noch zu jung für einen hohen Goldpreis.
Nimm deine AfD Bettwäsche geh ins Bett und deck dich zu

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2285
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Beitragvon libelle » 28.05.2013, 18:42

graurock hat geschrieben:Nach dem Silbertauchbad würde ich als Verkäufer das Teil aber nicht mehr zurück nehmen.
.


Der Händler hat doch selbst dazu geraten!
Sehe da also kein Problem.
Und wenn doch, gibt es ja auch immer noch dieses Silber Forum in dem man über das Geschäftsgebaren dann berichten darf.
Ich wollte mir als Händler den Ruf wegen einer Münze auf jeden Fall nicht versauen.

Benutzeravatar
Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3354
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 28.05.2013, 18:50

Wenn der Händler selbst zu einem kurzen Tauschbad rät, dann wohl in der Hoffnung, der Fleck werde sich auflösen. Allerdings deuten Form und Farbe des Flecks auf dem Bild doch eher auf einen Milchfleck. Und die zeigen sich selten von einem Silbertauschbad tief beeindruckt, das lässt die kalt...

Bei der kanadischen Wildlife-Serie handelt es sich gemäß Pressemitteilung der RCM um eine Bullionserie. Allerdings sprechen die kanadischen Münzpräger damit explizit auch Sammler an. In meinen Augen also ein astreines Zwitterwesen, das sich nicht entscheiden kann, wohin es gehört. Diese Entscheidung fällt den Händlern und Sammlern bestimmt auch nicht leicht.

Zum Thema "Milchflecken entfernen" haben wir übrigens einen Stammfaden:
http://www.silber.de/forum/milchflecken-auf-silbermuenzen-entfernen-t12211.html
EU(R) ist tot, es leben CH(F), DE(M), GB(P)...

Benutzeravatar
***gollum***
Silber-Guru
Beiträge: 9943
Registriert: 27.08.2010, 16:50

Beitragvon ***gollum*** » 28.05.2013, 18:51

@ Eimex

Der Satz

Eine Unze ist eine Unze .......... ist schlichtweg falsch.

Und ein Fleck auf einem Puma mit 1 Milliarde Auflage sollte nicht allzu viel Energie verschwenden.

Du kaufst ja anscheinend Münzen ohne Kapseln.

Also Bullions.

Da sind Kapseln eh mehr als sinnlos.

Bestenfalls Dekoration.

Würde die Münze einfach zu den anderen legen und gut is.

Eimex
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 27.05.2013, 16:44

Beitragvon Eimex » 28.05.2013, 18:53

Hui, hier is ja richtig was los.
Schon mal danke an alle, auch wenn nicht rezitierten, Antworter ;)

graurock hat geschrieben:Sieht nach einem Liter Milch aus. smilie_02
http://www.silber.de/forum/wer-bestimmt ... 15388.html
Ich würde es beanstanden.
Das ist das Problem was Händler und Sammler in diesem Fall miteinander haben.
Für mich ist es keine Bullionmünze.


Ok, danke. Auch für den spannenden Thread.

AL1B1 hat geschrieben:Nach dem Silbertauchbad würde ich als Verkäufer das Teil aber nicht mehr zurück nehmen.
Es ist bekannt das Milchi nicht durch ein Tauchbad verschwindet.


Hab von Bädern etc. bisher auch nichts Gutes gelesen.

libelle hat geschrieben:Der Händler hat doch selbst dazu geraten!
Sehe da also kein Problem.
Und wenn doch, gibt es ja auch immer noch dieses Silber Forum in dem man über das Geschäftsgebaren dann berichten darf.
Ich wollte mir als Händler den Ruf wegen einer Münze auf jeden Fall nicht versauen.


Ich kann ja mal antworten, dass ich überall lese, dass Silberbäder etc. oft einen
Wertverlust darstellen ;)

Finerus hat geschrieben:Bei der kanadischen Wildlife-Serie handelt es sich gemäß Pressemitteilung der RCM um eine Bullionserie.
Allerdings sprechen die kanadischen Münzpräger damit explizit auch Sammler an.
In meinen Augen also ein astreines Zwitterwesen, das sich nicht entscheiden kann, wohin es gehört.
Diese Entscheidung fällt den Händlern und Sammlern bestimmt auch nicht leicht.


Lag beim Kauf auch noch unter dem Faktor zwei zum Spot, aber weit über dem was z.B. ne ArcheNoah
kosten würde.
Glanz in den Augen :D

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Re: Kauf : Fleck d. Feuchtigkeit? Milchfleck?

Beitragvon Aurargint » 28.05.2013, 18:54

Eimex hat geschrieben:Hallo,

bei einem Händler hatte ich mir Münzen bestellt.
U.a. eine 1oz Canada Wildlife von 2012.

Als das Paket da war, stelle ich fest, dass die
Münze einen größeren Fleck hat, wenn man sie passend
gegen das Licht hält. (s. Foto unten)

Ist sowas ein Milchfleck oder sieht man diese auch ohne die Münze
extra ins Licht zu halten?

Der Händler rat mir auf Rückfrage zu einem ganz kurzen Silberbad
oder Natron, da der Fleck wohl von Feuchtigkeit käme.


Kann das sein? Belasse ich es so dabei?
Darf so ein Fleck bei "prägefrisch" und einem 1 Jahr alt zu sehen sein?
Da der Kaufpreis erheblich über dem Materialwert liegt, kann es
ja auch nicht mit "eine Unze, ist eine..." (Den Satz hab ich mittlerweile intus :D ^^ )
getan sein.

Will ja auch nich den Pingel raushängen lassen....

Bild


Pingel raushängen lassen? :oops:

Eimex
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 27.05.2013, 16:44

Beitragvon Eimex » 28.05.2013, 19:04

Aurargint hat geschrieben:Pingel raushängen lassen? :oops:


Pingelig, Korinthenkacker... Nich das andere :D


So hab jetzt ma geschrieben, dass ich kein Silberbad habe und
da bisher nichts gutes von gehört habe und unter "prägefrisch"
keine großen Flecken verstehe.

Wäre ja mit ner kleineren Rückzahlung ja schon zufrieden.
Verstehe ja auch, dass das Hin- und Herschicken bald mehr,
als die Differenz zum reinen Materialwert kostet.

Mal abwarten, aber die Antworten waren soweit sehr aufschlussreich.

p.s.: ein Smily-Limit *waaaah* :D
Glanz in den Augen :D

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Beitragvon Ric III » 28.05.2013, 19:14

***gollum*** hat geschrieben:
Der Satz

Eine Unze ist eine Unze .......... ist schlichtweg falsch..


Nö!

Eine festgelegte Gewichtseinheit bleibt eine festgelegte Gewichtseinheit.

Lediglich die Annahme daß sich diese Tatsache auf den Marktwert übertragen läßt ist falsch.

Kookaburra
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 23.06.2009, 07:46

Beitragvon Kookaburra » 28.05.2013, 19:27

U.a. eine 1oz Canada Wildlife von 2012.

smilie_10 > das bewegt die Welt

Benutzeravatar
$Unzennerd$
Silber-Guru
Beiträge: 2692
Registriert: 06.12.2010, 12:00
Wohnort: Mellytown-Montenegro

Beitragvon $Unzennerd$ » 28.05.2013, 19:30

Sorry, entgegen vieler Meinungen hier, aber würde mir jemand unter ''Neuware'' so eine Münze zusenden, dann würde ich zu dem hinfahren und dem das Ding durch's Ladenfenster schmettern.

Ob teuer hin oder her, andere verkaufen auch fair deklariert ihre Fleckenheimer, siehe z.B. ps-coins, oftmals sehr nahe dem Spot und dann soll man das durchgehen lassen mit dem Händlerhinweis:''Müssen Sie einfach nur mal silberbaden''!?

Das kann's ja wohl echt nicht sein, nennt mich pingelig aber da komm' ich mir verarscht vor. Da kann ich auch ein verkratztes Auto zum Neupreis kaufen, denn ein intaktes Automobil bleibt auch dann ein intaktes Automobil. Optische Mängel müssen zu Wertverlust führen, PUNKT!
$$$ 92 erfolgreiche Deals in diesem Forum $$$

Mein Bewertungsprofil ist einzusehen unter: http://www.silber.de/forum/unzennerd-t8001.html

''Gold und wirtschaftliche Freiheit'' von Alan Greenspan: http://docs.mises.de/Greenspan/Greenspan_Gold.pdf


Zurück zu „Anlagemünzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste