Aktuelle Zeit: 23.02.2020, 14:48

Silber.de Forum

China (Panda) Thread für Neueinsteiger

Hier geht es um Infos, Shops und Silberpreise von Bullionmünzen, Silberbarren, Goldbarren, Goldmünzen etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8187
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 26.12.2012, 12:05

Bitte beim Thema bleiben!
Ich komme noch früh genug zu spät!

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3857
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Beitragvon wittu » 26.12.2012, 12:09

Aeon Flux hat geschrieben:
Man darf nicht gleich ob der Vielfalt und der scheinbar unüberschaubaren Informationen abgeschreckt werden!
Das Thema Panda ist durchaus zu "erarbeiten" , lohnt sich, macht Spaß.... und ist (bei Interesse) ein gelungener und hilfreicher Einstieg in das Thema China.


Doch, genau das ist bei mir passiert, dazu noch die Bilder von pandapaule im anderen trööt, das ist das Ende für mich und Pandas. Sorry, aber ich will mich an Münzen freuen, auch an der Jagd danach, und mich nicht um jeden Strich und jedes Fältchen kümmern müssen, das eventuell drei Millimeter zu lang ist und dann doch im Großen und Ganzen immer dasselbe Motiv zu haben.

Ich hatte schon Pandas, ich habe viel im anderen trööt gelesen, aber ich mag gern viele verschiedene Münzen, das ist auch eine Frage des Budgets. Wenn ich mir zu all den Pandas noch die anderen leisten könnte, wärs ok.

Da das aber nicht so ist, kaufe ich lieber andere chinesische Motive, wobei mir hier die Farbigen richtig gut gefallen, das ist bei keinen anderen Münzen so, bei den australischen und kanadischen sieht es immer aus wie farbige Abziehbildchen, die Chinesen habens drauf, da wirkt es nicht so.

Bitte nicht abschrecken lassen von meiner Pandasicht, aber da fehlt mir die Zeit und das Geld, leider.


Hi,

da hast Du mich nicht ganz richtig verstanden. Ich kümmer mich nicht um Falten und Mini Unterschiede (wie in Paules Beispiel), auch wenn das natürlich auch interessant sein kann.

Ich beschränke mich auf die verschiedenen Datum Varianten (Small Date und Large Date). Und in erster Linie natürlich generell nur auf den Jahrgang (wobei es bei Small und Large Date aufgrund der unterschiedlichen Auflagen preislich erhebliche Unterschiede geben kann).

Gruß,
wittu smilie_24
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

pandapaule
Silber-Guru
Beiträge: 2194
Registriert: 21.01.2011, 22:05

Beitragvon pandapaule » 26.12.2012, 12:26

@Aeon

Mir geht es da auch wie wittu. Ich hab bis auf 1989, 1993, 1998 und 1999 und den 1/2 Pandas nur jeweils eine Münze. Also noch lange nicht alle Varianten. Ich fand es nur gerade bei den 1/2 Pandas sehr spannend und interessant, da man da fast nix von Varianten liest und ich mir bis vor kurzem keine Gedanken darüber gemacht hatte. Ich hab die ja nicht nach den Unterschieden gekauft, sondern diese erst nachher festgestellt.
Ich finde es nur wichtig, wenn man schon Pandas sammelt, auch zu wissen, welche die Sahnestücke sind. Am Ende nimmt man (z.B. Messe) einen 1995er mit langem Zweig, obwohl ein zurzer Zweig micro Date daneben für den selben Preis liegt. Das kann schonmal einen Preisunterschied von 1000,-€ ausmachen. Ich hatte z.B. in Stuttgart nen 10 Yuan Socrates für 35,-€ gekauft, aus der Ramschpox eines bekannten China_Händlers. Ging bei Ebay für 150,-€ weg, da er nicht top war. Vor einem Jahr hätte ich diese Münze aus Unwissenheit ebenfals als Ramsch abgetan und nicht angeschaut. Soll im Großen und Ganzen heißen, wer sich damit beschäfftigt und bischen Wissen aufbaut, kann auch teure Münzen günstig bekommen.

Gruß
PP smilie_24
Jedes Problem hat eine einfache Lösung.
Das Geheimnis liegt auf der Strecke zwischen den beiden.

Benutzeravatar
Turnbeutelvergesser
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1280
Registriert: 22.01.2011, 22:34
Wohnort: Ba-Wü

Beitragvon Turnbeutelvergesser » 26.12.2012, 12:42

Zum 2000er, gibt's da überhaupt verlässliche Auflage- und Variantenzahlen, die die exorbitanten Preise erklären könnten? Sollten die so viel seltener sein als die 2001er und 2002er, die nur einen Bruchteil kosten?

pandapaule
Silber-Guru
Beiträge: 2194
Registriert: 21.01.2011, 22:05

Beitragvon pandapaule » 26.12.2012, 12:58

Nach dem Katalog von Peter Anthony (das ich jedem ans Herz legen möchte. Kommt übrigens im Januar ein neues raus) sind die Auflagen
2000 73 000
2000 mirror 15 000
2001 155 000
2002 210 000

Dazu kommt noch, daß das Jahr 2000 ein besonderes Jahr war.

Gruß
PP smilie_24
Jedes Problem hat eine einfache Lösung.

Das Geheimnis liegt auf der Strecke zwischen den beiden.

Aeon Flux
Silber-Guru
Beiträge: 3474
Registriert: 31.07.2011, 16:19

Beitragvon Aeon Flux » 26.12.2012, 13:02

@ Lunarjäger, ich finde dass der Einwand vom Turnbeutelvergesser schon auch zum Thema gehört, gerade für Neueinsteiger. Es kann nichts schaden, sich umfassend zum Thema Gedanken zu machen, auch das Kaufverhalten betreffend, auch bei EM.

@ wittu und pandapaule, ich habe das jetzt begriffen, ich bin eben einfacher gestrickt, mich stört es schon, dass es Varianten gibt und ich das beachten muss.

Da bleibe ich lieber bei meinen russischen Rubelchen, genau die und die Ausgabe und gut. Außerdem kann ich da halbwegs und unterdessen immer besser lesen, was da z.B. auf der Münze und auch auf der Umverpackung steht.

Nix für ungut smilie_24
Difficile est satiram non scribere

pandapaule
Silber-Guru
Beiträge: 2194
Registriert: 21.01.2011, 22:05

Beitragvon pandapaule » 26.12.2012, 13:10

@Aeon

smilie_01
Jedes Problem hat eine einfache Lösung.

Das Geheimnis liegt auf der Strecke zwischen den beiden.

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3857
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Beitragvon wittu » 26.12.2012, 13:20

Aeon Flux hat geschrieben:@ wittu und pandapaule, ich habe das jetzt begriffen, ich bin eben einfacher gestrickt, mich stört es schon, dass es Varianten gibt und ich das beachten muss.

Da bleibe ich lieber bei meinen russischen Rubelchen, genau die und die Ausgabe und gut. Außerdem kann ich da halbwegs und unterdessen immer besser lesen, was da z.B. auf der Münze und auch auf der Umverpackung steht.

Nix für ungut


Aber schade...


Es kommen immer mehr Varianten zum Vorschein...aber wie gesagt, ich kümmer mich fast ausschließlich um die "überschaubaren Datumvarianten".

Ich finde es allerdings eher beeindruckend, wieviele Unterschiede (Prägestempel...) es gibt.

Übrigens bei vielen chinesischen Münzen...nicht nur bei den Pandas. Auf alles kann man aber nicht achten- zumindest ICH nicht.
Wenn ich aber eine kenne und diese dann in der Bucht oder sonstwo finde, greife ich natürlich dennoch zu smilie_06

Und gegen Rubel habe ich natürlich auch nichts auszusetzen. Wir scheinen einen ähnlichen Geschmack zu haben smilie_01

Beste Grüße,
wittu smilie_24
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

Aeon Flux
Silber-Guru
Beiträge: 3474
Registriert: 31.07.2011, 16:19

Beitragvon Aeon Flux » 26.12.2012, 13:28

Hi wittu, der pandapaule weiß es, der ist mit schuld daran, der war mit einer der ersten, der mir „russische“ verkauft hat. Ich sammle auch Belarus, Kirgistan, und etwas Litauen oder Ukraine.

Ich muss mich leider auch beschränken, und da ich den anderen trööt immer aufmerksam verfolgt habe, habe ich gemerkt, dass ich bei den Pandas einfach überfordert bin. Man sollte die eigenen Grenzen auch akzeptieren. Allerdings bin ich wie gesagt dadurch auf die Farbigen gestoßen, die mir ausnehmend gut gefallen. Frauen halt wieder. :oops: An das Weihnachtsfensterchen darf ich nicht denken. smilie_04

Ich werde versuchen, mich da durchzuwühlen. smilie_24
Difficile est satiram non scribere

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3857
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Beitragvon wittu » 26.12.2012, 13:35

Hi,

verstehe es teilweise...

Es kommt ja auch darauf an, welchen Anspruch man an die eigene Sammlung hat smilie_08

Für viele reicht doch einfach jeder Jahrgang...NICHTS gegen auszusetzen, wie ich finde...deswegen schrieb ich ja auch zuvor: ein guter Preis für einen speziellen Jahrgang kann kein Fehler sein (Beispiel 1999 für 100€: egal ob SD oder LD:---> bomben Preis)
Der Nächste möchte auch die verschiedenen Münzstätten (Datum Varianten) abdecken...auch spannend.
Dann der Nächste, der alles komplett haben will und dadurch täglich unter Stress leiden muss, da wieder eine extra Falte entdeckt worden ist smilie_20

Für jeden etwas dabei...je nach Geschmack eine ewige Jagd.

Die bunten gefallen mir tatsächlich auch nur bei den Chinesen.

wittu smilie_24
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3857
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Beitragvon wittu » 26.12.2012, 14:01

Für Neueinsteiger, die verständlicherweise momentan nur "Bahnhof" verstehen.

Hier zwei Beispiele für die hier besprochenen Datumvarianten...auf diese Weise haben sich die verschiedenen Münzprägestätten verewigt.

Nur aufs Datum achten:

1998 (als leichtes Beispiel)

[img]
r
Aber wie gesagt: ich finde es "reichen" auch die Jahrgänge an sich.
Viele wissen doch gar nicht, dass es verschiedene Varianten gibt (und es gibt noch viel mehr).

Abgesehen von der Prägequalität usw. erklärt das ein bissi, warum sie mehr kosten als Maple und co..
Da sie jetzt erst richtig Massenware werden (s. Auflagen neuerer Jahrgänge), haben die "alten" noch einiges an Potential.
Davon bin ich sehr überzeugt.
Die eh schon deutlich niedrigeren Jahrgänge sind auch noch in verschiedene Varianten (teils nur Jahreszahl und teils leicht unterschiedliche Motive) unterteilt. LECKER

wittu smilie_24

Edit
Aber zurück zum Anfang, da es für Neueinsteiger sein soll, was ich auch RICHTIG gut finde! Dies sollte nur kurz erklären...ist aber bereits ein Schritt zu weit.
Die Jagd nach den einzelnen Jahren zu o.k. Preisen beschäftigt erst einmal eine Weile. Der Rest, wenn er denn kommt, kommt automatisch smilie_16
Ich ziehe mich wieder etwas raus.
Zuletzt geändert von wittu am 21.02.2016, 09:33, insgesamt 1-mal geändert.
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

25rubel
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1579
Registriert: 12.09.2012, 15:41

5 yuan panda

Beitragvon 25rubel » 26.12.2012, 14:38

was ist eigentlich eine sichere quelle für die kleinen 5 yuan silberpandas was die auflage an sich angeht? irgendwie kann ich bullionweb.de nicht ganz vertrauen. dort werden der 93er und 94er jahrgang mit knapp 30000 stück und der 98er mit 200.000 angegeben. die häufigkeit sowie preise auf ebay sprechen eine andere sprache. hat wer eine idee???? smilie_24

pandapaule
Silber-Guru
Beiträge: 2194
Registriert: 21.01.2011, 22:05

Beitragvon pandapaule » 26.12.2012, 14:59

@ 25rubel

Bei den 1/2 Pandas hat glaub ich keiner genaue Zahlen. Hier mal die von Peter Anthony

1998 200 000
1997 200 000
1996 unbekannt !
1995 unbekannt ! (SD ist aber der teuerste und seltenste der 1/2 pandas)
1994 28 888
1993 28 888

Wenn man nur nach den Zahlen geht, sollten die 93 und 94er die Seltensten sein. Wenn man sich aber mal Ebay und co. ansieht, ist der 98er schwer zu finden. Das liegt sicher daran, daß diese 200 000 die max. Auflage angibt. Es kann also theoretisch gut sein, daß es vom 98er nur 10 000 gibt.

Gruß
PP smilie_24
Jedes Problem hat eine einfache Lösung.

Das Geheimnis liegt auf der Strecke zwischen den beiden.

Benutzeravatar
waschbaer
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 771
Registriert: 10.01.2011, 08:30

Beitragvon waschbaer » 26.12.2012, 15:36

Zu den Varianten: wer drauf steht hat hier sicher ein nahezu unendliches Gebiet und es gibt vermutlich auch noch viele bislang unentdeckte Details. Was mich anbelangt, ob hier ein Strich mehr, dort ein Punkt weniger, die Datumszahlen näher oder enger stehen ... ist mir völlig egal. Interessiert mich schlicht nicht. Dennoch kann ich die Sammler dieser Spezialitäten verstehen, auch ich habe meine Bereiche, in denen ich detailverliebt bin.

Neben den Pandas (nur 1 oz) kaufe ich mir lieber und bislang völlig planlos ein paar für mich besondere Stücke, z.B. Farbmünzen, hier gefallen mir die chinesischen auch am besten. Oder die "dicken Brummer" der Lucky-Coins, also die sog. Piedfort-Ausgaben, die dicker geprägt sind als "normale" Münzen. Vorallem die 2 oz liegt richtig gut in der Hand, das hat schon was. Da wären natürlich die 2 oz Grottos schon auch was feines, doch wenn ich mir die Preise der älteren so ansehe fange ich das lieber erst garnicht an. Auch wenn ich noch mit mir kämpfe bzgl. der letzten 2 oz Wutai und der Ausgang dieses "Kampfes" offen ist. Mit ein Grund sie bislang nicht zu kaufen ist offen gesagt auch eine gewisse "Angst vor Ansteckung" ... (jetzt müssen bestimmt einige grinsen und denken 'ja so hat es damals bei mir auch angefangen' ...)

P911
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 26.09.2012, 09:59

Beitragvon P911 » 26.12.2012, 15:44

Weiß jemand wann die China Panda 2013 5 Oz Silber Variante auf den Markt kommt?


Zurück zu „Anlagemünzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste