Aktuelle Zeit: 12.05.2021, 04:34

Silber.de Forum

Kim Jong Il Gedenkmünze

Hier geht es um Infos, Shops und Silberpreise von Bullionmünzen, Silberbarren, Goldbarren, Goldmünzen etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10381
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 12.04.2012, 20:10

Dann haben China und SK aber ordentlich gezündelt.

smilie_02

Nicht vergessen: der einzige Staat der jemals Atomwaffen aus HUMANITÄREN Gründen (logisch!) gegen ZIVILISTEN (keine militärischen Ziele!!) eingesetzt hat war:

a) Nordkorea
b) Iran
c) Irak
d) USA

Nichtzutreffendes bitte streichen.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Anzeigen
Silber.de Forum
numerobis

Beitragvon numerobis » 12.04.2012, 20:14

Südkorea hingegen scheint Licht in solchem Überfluß zu haben daß es weit vor der Küstenline gelagert werden muß. :mrgreen:

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1420
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Beitragvon amabhuku » 12.04.2012, 20:17

999.9 hat geschrieben:Dann haben China und SK aber ordentlich gezündelt.

smilie_02

Nicht vergessen: der einzige Staat der jemals Atomwaffen aus HUMANITÄREN Gründen (logisch!) gegen ZIVILISTEN (keine militärischen Ziele!!) eingesetzt hat war:

a) Nordkorea
b) Iran
c) Irak
d) USA

Nichtzutreffendes bitte streichen.


Klar.
Wer WÜRDE eine Atombombe gegen Zivilisten einsetzen wenn er könnte bzw. keine Vergeltung fürchten müsste?

a) Nordkorea
b) Israel
c) Weißrussland
d) Kuba

Da gibt es wenig zu streichen, glaube ich. :wink:

Benutzeravatar
ESP
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 16.03.2010, 21:55

Beitragvon ESP » 12.04.2012, 20:18

999.9 hat geschrieben:Es ist wieder einmal äußerst simpel, ein Land das ein hartes Embargo aufgezwungen bekommen hat, zu kritisieren. Wen treffen denn Embargos immer? Die Politiker? Ich denke wohl eher, dass sie die normale Bevölkerung treffen.

Das Bild ist höchstwahrscheinlich eine Fälschung, denn sogar in Pjöngjang haben sie des Nachts Straßenlaternen an.
smilie_02

Oder es handelte sich einfach um eine landesweite Verdunkelungsübung (Bild von 2003!), nicht vergessen, dass immer noch Kriegszustand herrscht und die U-Bahnen in Nordkorea in 100 Meter tiefen atomar geschützen Röhren fahren.

Wieder mal: Man soll nicht alles vorbehaltlos übernehmen, nur weil es im Netz steht muss es nicht wahr sein. Wie dieser Satz beweist:

"Das Dumme an Sachen, die im Internet stehen ist, dass man niemals weiß, ob sie richtig sind." Leonardo da Vinci

:shock:

smilie_20
IN GOLD WE TRUST

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10381
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 12.04.2012, 20:20

amabhuku hat geschrieben:
999.9 hat geschrieben:Dann haben China und SK aber ordentlich gezündelt.

smilie_02

Nicht vergessen: der einzige Staat der jemals Atomwaffen aus HUMANITÄREN Gründen (logisch!) gegen ZIVILISTEN (keine militärischen Ziele!!) eingesetzt hat war:

a) Nordkorea
b) Iran
c) Irak
d) USA

Nichtzutreffendes bitte streichen.


Klar.
Wer WÜRDE eine Atombombe gegen Zivilisten einsetzen wenn er könnte bzw. keine Vergeltung fürchten müsste?

a) Nordkorea
b) Israel
c) Weißrussland
d) Kuba

Da gibt es wenig zu streichen, glaube ich. :wink:

Da es aber Zweit- und Drittschlagskapazitäten gibt wird es KEINER machen, weswegen die Bombe -so blöd es klingt- der ulimative Peacemaker ist.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Silbermichel

Beitragvon Silbermichel » 12.04.2012, 20:23

@999.9
Bitte tu doch nicht immer alles relativieren.
Wenn wir über Mißstände in Deutschland reden,reden wir über Mißstände hier bei uns.
Wenn wir über Folter in Guantanamo reden wir über Folter dort.
Wenn wir über Menschenrechtsverletzungen in Serbien reden,reden wir über die Mißstände dort.
Und dann reden wir nicht über Folter in Nordkorea.
Wenn das Thema ist "Die Machenschaften der Geheimdienste in der BRD(oder schlimmer noch USA)",dann ist genau das Thema.
Und nicht die,welche Verbrechermethoden N.K. anwendet.
Aber dadurch das immer alles versucht wird zu relativieren,wird immer auch verharmlost.
Und hier ist das Thema N.K und nicht BRD,USA etc.
Dazu gibt es genug andere Fäden,oder dürfen gerne neue aufgemacht werden.
Wenn in N.K ein Mensch ermordet wird,wird er nicht dadurch lebendiger das hier ein Mensch unter ähnlichen Umständen ermordet wurde.
In N.K. bleibt er genau so Tod wie in der BRD.
Eine Ungerechtigkeit wird doch nicht dadurch aus der Welt geschafft,das sie in Relation zu einer anderen Ungerechtigkeit gesetzt wird.
Und auch nicht besser,oder auch schlechter.
Sondern sie bleibt weiterhin eine Ungerechtigkeit,bzw. ein Mißstand.
Und ich behalte mir das Recht vor mich über Mißstände in anderen Ländern auszulassen,selbst wenn ich weiß das wir hier selbst genügend haben.
Und ich bin alles andere als "Gehirngewaschen",oder ein Lemming.
Ich mags nur nicht,wenn immer und alles relativiert wird.
Ansonsten lese ich deine Ansichten immer recht gerne,und respektiere sie auch. smilie_24

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1420
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Beitragvon amabhuku » 12.04.2012, 20:26

999.9 hat geschrieben:Da es aber Zweit- und Drittschlagskapazitäten gibt wird es KEINER machen, weswegen die Bombe -so blöd es klingt- der ulimative Peacemaker ist.


Ja, stimme ich z.T. zu.
Man sollte aber nicht vergessen, das manche Politiker, die nichts mehr zu verlieren haben, gern tabula rasa machen.
Die Zweit- und Drittschlagskapazitäten interessieren die so wie eine Protestnote der Aschtonne (auch Ashton genannt).
Sollten die ein paar Leute finden, die da mitmachen, kann es schnell übel enden.

Nein, ich habe nicht zu viele amerikanische Katastrophenfilme geguckt.

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10381
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 12.04.2012, 20:27

Wie kann ich ein Land objektiv analysieren, dass sich selbst nicht öffnet? Ich muss auf Augenzeugen vertrauen.
Deshalb kann ich mir selbst kein abschließendes Urteil erlauben, Jeder macht das aber und übernimmt Aussagen blind, die man nicht überprüfen kann. Das ist unwissenschaftlich.

Mehr sage ich nicht.

smilie_13
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

numerobis

Beitragvon numerobis » 12.04.2012, 20:28

Es bleibt aber sehr augenfällig in welcher Weise plötzlich eine moralschwanger aufgeladene Debatte stattfindet.
Michel Du verzeihst wenn mit dazu das Stichwort "mediale Konditionierung"einfällt.

Ich erwarte frohen Mutes die Eagledebatte! smilie_07

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10381
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 12.04.2012, 20:33

amabhuku hat geschrieben:
999.9 hat geschrieben:Da es aber Zweit- und Drittschlagskapazitäten gibt wird es KEINER machen, weswegen die Bombe -so blöd es klingt- der ulimative Peacemaker ist.


Ja, stimme ich z.T. zu.
Man sollte aber nicht vergessen, das manche Politiker, die nichts mehr zu verlieren haben, gern tabula rasa machen.
Die Zweit- und Drittschlagskapazitäten interessieren die so wie eine Protestnote der Aschtonne (auch Ashton genannt).
Sollten die ein paar Leute finden, die da mitmachen, kann es schnell übel enden.

Nein, ich habe nicht zu viele amerikanische Katastrophenfilme geguckt.

Die Sicherheitssysteme an Atomwaffen sind die besten, die je entwickelt worden sind. Codes müssen über das Vier-Augenprinzip eingegeben werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Atomkoffer

http://de.wikipedia.org/wiki/Permissive_Action_Link

Solche Systeme werden so oder ähnlich weltweit eingesetzt. Sie verhindern, dass sich einzelne Spinner eine Bombe schnappen können.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1420
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Beitragvon amabhuku » 12.04.2012, 20:37

999.9 hat geschrieben:Solche Systeme werden so oder ähnlich weltweit eingesetzt. Sie verhindern, dass sich einzelne Spinner eine Bombe schnappen können.


Da lehne ich mich mal gaaaanz weit aus dem Fenster und behaupte einfach:
In jeder Regierung sitzen mindestens zwei Spinner.

Dazu müsste doch im ganzen Forum Konsens herrschen.

smilie_11

Benutzeravatar
Maplefan
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1043
Registriert: 05.08.2010, 22:09

Beitragvon Maplefan » 12.04.2012, 20:38

999.9 hat geschrieben:
Nicht vergessen: der einzige Staat der jemals Atomwaffen aus HUMANITÄREN Gründen (logisch!) gegen ZIVILISTEN (keine militärischen Ziele!!) eingesetzt hat war:

a) Nordkorea
b) Iran
c) Irak
d) USA

Nichtzutreffendes bitte streichen.


Die Bombenlasten auf Hamburg und Dresden waren auch kein Zuckerschlecken, schon deswegen nicht, wenn man die Bilder sieht, auf denen (garantiert unschuldige!) Kinder im brennenden Teer verrecken.

Dazu höre/lese ich aber statt irgendeiner Kritik gerne jenes:

"Bomber-Harris, do it again!"
(auf der Hitliste der Antifa-Lieblingssprüche ziemlich weit oben.)

Für mich hat dagegen hier eine durch einen Angriffskrieg zu militärischen Handlungen gezwungene Nation (GB) reagiert, Ob über- oder in Maßen reagiert kann ich nicht beurteilen. Ich weiß nur, wie Dresden am besten verhindert worden wäre:

kein durch D angezettelter WW II.

Oder?

Und entsprechend hat die USA - ebenfalls als eine durch einen Angriffskrieg zu militärischen Handlungen gezwungene Nation, reagiert.

Kein Pearl Harbor - kein Hiroshima.

Und ganz im Gegensatz zu den Briten, denen die Bombardierung von Dresden kaum militärische Vorteile brachte, hat die USA so den 2. Weltkrieg binnen 3 Tagen beendet.

Und da sind sich die Historiker einig: ein konventionell weitergeführter Krieg mit Invasion des japanischen Kernlandes hätte weitaus mehr Tote und mehr Leid verursacht, als die beiden Atombomben, was man vom Gefühl her sich kaum eingestehen mag - aber so ist es leider wirklich.

Aber ich verstehe schon - es waren A M I S. Und der Abwurf einer A-Bombe kann schon entschuldigt werden (wartet mal auf den Iran, die Entschuldigungsartikel sind in den Köpfen schon fertig!) - aber es gibt etwas in der Welt, was unter keinen Umständen jemals verzeihbar ist:

A M I sein!

So, und nun auf zur AE-Diskussion. :-)

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10381
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 12.04.2012, 20:39

Hehe, das stimmt natürlich. Übrigens hat Jelzin mehrmals den roten Knopf gedrückt im Wodkarausch. Jedesmal musste der nationale Verteidigungsrat Russlands pro forma zusammenkommen und den Angriff wieder absagen.

:idea:

Sicherungssysteme sind dazu da, dass sie FUNKTIONIEREN. Mit x-facher zusätzlicher Sicherheit.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10381
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 12.04.2012, 20:44

Maplefan verwechselt Ursache und Wirkung: Präsident Roosevelt wusste vom japanischen Angriff und dass er höchtwahrscheinlich kurz bevorstand. Seine Bevölkerung wollte aber keinen Krieg in Europa führen. Was macht er: lässt seine Flugzeugträger aus Pearl Harbour rausschippern zu einer "Übung" und die anderen Schiffe werden den Japanern auf dem Präsentierteller serviert, bereit zum Versenken. Natürlich wird die amerkanische Flotte NICHT in alarmbereitschaft versetzt.

Fazit: die Amis wollen den Krieg. Roosevelt hat, was er will.
Zuletzt geändert von 999.9 am 12.04.2012, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

numerobis

Beitragvon numerobis » 12.04.2012, 20:44

Maplefan hat geschrieben:Die Bombenlasten auf Hamburg und Dresden waren auch kein Zuckerschlecken, schon deswegen nicht, wenn man die Bilder sieht, auf denen (garantiert unschuldige!) Kinder im brennenden Teer verrecken.

Dazu höre/lese ich aber statt irgendeiner Kritik gerne jenes:

"Bomber-Harris, do it again!"
(auf der Hitliste der Antifa-Lieblingssprüche ziemlich weit oben.)

Für mich hat dagegen hier eine durch einen Angriffskrieg zu militärischen Handlungen gezwungene Nation (GB) reagiert, Ob über- oder in Maßen reagiert kann ich nicht beurteilen. Ich weiß nur, wie Dresden am besten verhindert worden wäre:

kein durch D angezettelter WW II.


Schau mal unter 3.9.1939 nach und wer da wem den Krieg erklärt hat!


Zurück zu „Anlagemünzen und Barren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste