Aktuelle Zeit: 03.04.2020, 09:08

Silber.de Forum

Goldwaschen

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni, Andre090904

Reblis
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1024
Registriert: 13.01.2010, 21:30

Goldwaschen

Beitragvon Reblis » 28.05.2011, 15:52

Hallo Leute!

Hat hier schon mal jemand Gold gewaschen?

Wenn ja an welchem Goldwaschplatz wart ihr und wie war es? (Ausrüstung, Erklärung zur richtigen Technik durch das Personal sowie die ausbeute usw.)

Oder gibt es hier sogar leute die dieses Hobby intensiver betreiben, eine eigene Ausrüstung haben und nicht nur an dafür vorgesehen Orten Goldwaschen?

PS.: Bevor es hier jemand schreibt ja ich weis das sich Goldwaschen in der heutigen Zeit vom Finanziellen her nicht wirklich lohnt smilie_02

Anzeigen
Silber.de Forum
Terry
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 276
Registriert: 20.03.2009, 23:51

Beitragvon Terry » 28.05.2011, 15:55

Hab einmal Gold gewaschen. Aber das war nur auf einer Urlaubsreise an der Ostküste der USA in einem Bergwerk. Aber eher nur für Touristen. Ich denke, dass war nicht so besonders.

Reblis
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1024
Registriert: 13.01.2010, 21:30

Beitragvon Reblis » 28.05.2011, 16:00

Terry hat geschrieben:Hab einmal Gold gewaschen. Aber das war nur auf einer Urlaubsreise an der Ostküste der USA in einem Bergwerk. Aber eher nur für Touristen. Ich denke, dass war nicht so besonders.


Wie ihr wart in einem Stollen und dort habt ihr Gold gewaschen?

Hört sich untypisch an.

Terry
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 276
Registriert: 20.03.2009, 23:51

Beitragvon Terry » 28.05.2011, 16:07

Nein, im Bergwerk haben die so eine Führung gemacht, wie das dort damals abgebaut wurde. Das Gold haben wir eher zur Show nach dem Rundgang in so vorbereiteten Kisten mit Wasser gewaschen.

Benutzeravatar
plata999
Silber-Guru
Beiträge: 2961
Registriert: 06.05.2011, 14:14
Wohnort: oberbayern

Beitragvon plata999 » 28.05.2011, 17:43

hast du gestern zu viel in die gloze gesehen?ich ja!!war schon interessant wie die den rest in kanada rausholen versuchen.versuchs mal in unseren flüssen,bei uns im süden kann man sogar noch was finden !die berg flüsse schwemmen immer noch gold aus.hard job!!aber spass ist dabei,wenn die biervorräte nicht ausgehen :mrgreen:
auch wenns nur katzengold ist,hauptsache spass smilie_01
besser der fehler im system sein, als ein geschmiertes rädchen darin!
nationalismus hat keinen platz in unserer gesellschaft!!
mehr kosmopoliten! dann sieht die welt vielleicht besser aus!
was ich hier poste ist nicht für jeden anleger geeignet!wer meinen tips folgt, nur auf eigene verantwortung!KLAR!!

Benutzeravatar
harley
Silber-Guru
Beiträge: 4406
Registriert: 21.01.2011, 19:28
Wohnort: NRW

Beitragvon harley » 28.05.2011, 17:57

bei youtube gibt es einige nette Videos zu dem Thema
mittlerweile weit über 50 positive Forumsbewertungen
-----------------------

Benutzeravatar
RCM
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 28.12.2010, 15:18

Beitragvon RCM » 28.05.2011, 20:27

@Reblis

Ja ich habe mir das mal angetan, tolle Erfahrung, unvergesslich. Waschplatz-->Fraser River unweit von Lytton BC,

Erster Erfolg...
Bild

Ausbeute nach 3h, man hat ja auch nicht so die Ahnung :D
Bild

Fraser River am Abend
Bild


Grüße
RCM
Eine wahre Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus die diese hervorbringen soll.
Karl Jaspers

pandapaule
Silber-Guru
Beiträge: 2194
Registriert: 21.01.2011, 22:05

Beitragvon pandapaule » 28.05.2011, 20:38

Hier was in Deutschland smilie_01

Habs selbst noch nich getestet, is aber sicher den Spaß wert.

http://www.goldwaschen-am-rhein.de/

Reblis
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1024
Registriert: 13.01.2010, 21:30

Beitragvon Reblis » 29.05.2011, 10:22

Aha danke RCM also macht es spaß.

Ich werd wohl in nächster Zeit mal einen kleinen Familienausflug machen zu einem heimischen Goldwaschplatz.
Ist doch ne schöne sache für ein Sonniges Wochenende oder schönen Feiertag
:wink:

Aber gibt es den niemand der schon mal an einem heimischen Goldwaschplatz Gold gewaschen hat?
Es gibt doch sehr viele Alpenflüsse die zumindest geringe Goldvorkommen aufweisen.

Auch in Österreich gibt es ganz gute Stellen.

http://www.goldsuchen.at/
http://www.goldgraeberdorf-heiligenblut.at/

Benutzeravatar
Chris
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 21.01.2009, 11:19
Wohnort: Wien

Beitragvon Chris » 30.05.2011, 10:55


lucali
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 29.05.2011, 19:01
Wohnort: efringen-kirchen

Beitragvon lucali » 30.05.2011, 11:20

pandapaule hat geschrieben:Hier was in Deutschland smilie_01

Habs selbst noch nich getestet, is aber sicher den Spaß wert.

http://www.goldwaschen-am-rhein.de/


ja sowas das ist ja bei mir um die ecke,da lauf ich ja zu fuss hin und wusste das nicht :oops:

werd mir das mal mit dem junior gönnen

Jensemann
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 07.05.2011, 14:03
Wohnort: Im Grünen

Beitragvon Jensemann » 30.05.2011, 17:40

Also das Thema Goldwaschen find ich echt hochinteressant!
Es ist bloß sehr bedauerlich das Goldwasche in Deutschen Landen" eben nur am Rhein oder Gebirgsnah klappen könnte.Bin kein Geologe aber smilie_02 ich hab mal einen fundierten Bericht gesehen,da sind die besten Möglichkeiten in der nähe von Gebirgsketten,oder Vulkanischem Gebiet zu erwarten.Schade beides nicht bei mir alles nur platte platte"fast jedenfalls.Ausprobieren würde ich es sehr gerne,da kommen wieder Kindheitserinnerungen hoch so Jack Londen"mäßig.
Ich würde mich mit ein paar winzigen Krümelchen" schon begeistert zeigen,eben nur das ich es mal gemacht hab.
Und das werde ich auch nochmal angehen,in nächster Zeit.
So mit Waschschüssel;Bierchen,Zelt und Ruhe ...........

Benutzeravatar
Chris
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 21.01.2009, 11:19
Wohnort: Wien

Beitragvon Chris » 31.05.2011, 10:24

in Österreich kann man auch in Flüssen, die in den Einzugsgebieten der primären Goldlagerstätten entspringen, wie Salzach oder Mur Goldwaschen (sog. Seifenlagerstätten).

Ich hab selbst schon Goldwäscher an der Mur gesehen, 100 km entfernt von den primären Goldlagerstätten. Die haben auch was rausgeholt mit primitiven Hilfsmitteln wie Pfannen und Holzrinnen. Sie haben mir damals in einer Glas-Eprovette ihre Tagesausbeute gezeigt. Mur und Salzach führen im Schnitt ca. 1-2g Gold pro m3 Bachsediment.

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 31.05.2011, 15:28

Letztens kam entweder auf arte oder Phoenix eine gute Doku über das Nibelungenlied und die Nibelungen-Sage insgesamt.

Dort wurde u.a. die Vermutung aufgestellt, dass der Schatz der Nibelungen im übertragenen Sinne für den Goldreichtum des Rheines steht.

DAS wäre der wahre Reichtum der Nibelungen gewesen, sie sollen auch intensiv Gold geschöpft haben.

Es ist harte Arbeit, die aber als Team-Arbeit richtig Spaß machen kann.

RCM, sehr schöne Fotos!

smilie_01
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Reblis
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1024
Registriert: 13.01.2010, 21:30

Beitragvon Reblis » 31.05.2011, 20:27

Chris hat geschrieben:in Österreich kann man auch in Flüssen, die in den Einzugsgebieten der primären Goldlagerstätten entspringen, wie Salzach oder Mur Goldwaschen (sog. Seifenlagerstätten).

Ich hab selbst schon Goldwäscher an der Mur gesehen, 100 km entfernt von den primären Goldlagerstätten. Die haben auch was rausgeholt mit primitiven Hilfsmitteln wie Pfannen und Holzrinnen. Sie haben mir damals in einer Glas-Eprovette ihre Tagesausbeute gezeigt. Mur und Salzach führen im Schnitt ca. 1-2g Gold pro m3 Bachsediment.


Es gibt tatsächlich in Österreich sehr viele Flüsse die Gold enthalten, auch z.B. an der Donau wurde früher viel Gold gewaschen.

Allerdings bleibt das Gold nicht überall liegen man muss die Stellen kennen.

Meist an Kurven wo sich die Fliessgeschwindigkeit verringert und die Schwersten Steine liegen bleiben.

Am besten man macht sich direkt nach der Schneeschmelze an die Arbeit.

In der heutigen Zeit sind aber fast alle unserer Flüsse begradigt und es gibt kaum noch einfach zu erreichende Stellen wo das Geröll mit dem Gold sich ablagert.

smilie_04



Ich hab selbst schon Goldwäscher an der Mur gesehen, 100 km entfernt von den primären Goldlagerstätten.


Welche Primäre Goldlagerstätte ist das den?


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste