Aktuelle Zeit: 21.10.2019, 02:53

Silber.de Forum

2020: Silber kaum noch was wert...

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Silberzehner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 10.09.2010, 08:21

Re: 2020: Silber kaum noch was wert...

Beitragvon Silberzehner » 28.02.2011, 21:52

Milchfleck hat geschrieben:- Silber soll "billig" bleiben, da es ein Industriemetall ist und ein Wirtschaftswachstum nicht am hohen Silberkurs scheitern soll.

Die Goldpreise gehen deswegen nach oben, die Silberpreise nach unten.


Wie will man Silber billig halten, wenn die Nachfrage aus der Industrie steigt?

Wenn Drücker Silber beliebig lang niedrig halten könnten, warum dann nicht auch jetzt?

Klar, bei Wirtschaftskrisen wird der Kurs immer einbrechen. Aber entscheidend ist immer die Zeit danach.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Silberhamsterchen
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 24.01.2011, 18:55
Wohnort: Weimar

Re: 2020: Silber kaum noch was wert...

Beitragvon Silberhamsterchen » 28.02.2011, 21:59

Silberzehner hat geschrieben:
Milchfleck hat geschrieben:- Silber soll "billig" bleiben, da es ein Industriemetall ist und ein Wirtschaftswachstum nicht am hohen Silberkurs scheitern soll.

Die Goldpreise gehen deswegen nach oben, die Silberpreise nach unten.


Wie will man Silber billig halten, wenn die Nachfrage aus der Industrie steigt?

Wenn Drücker Silber beliebig lang niedrig halten könnten, warum dann nicht auch jetzt?

Klar, bei Wirtschaftskrisen wird der Kurs immer einbrechen. Aber entscheidend ist immer die Zeit danach.

Den Drückern geht die Munition langsam aus, die Halter von Papierpositionen (Shorties) werden irgendwann liefern müssen und nicht ewig Ihre Kontrakte rollen können, auch den Goddrückern ging die Luft aus, was die Kurse beider Metalle in den letzten 3 Jahrfen beweist.
Grüße vom silberhamsterchen smilie_24
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht Wahr ( Laotse)

Knallsilber
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 27.03.2008, 14:36
Wohnort: bei Ulm

Beitragvon Knallsilber » 28.02.2011, 22:37

Schon mal drüber nachgedacht, dass Silber die letzten Jahre viel zu billig war, weil kurzfristig große LAger vorhanden waren (durch die Aufgabe der meisten Silbermünz-Währungen zu gunsten Cu/Nickel).

Diese Überschuß Lager sind effektiv weg.


Auch viele gedruckte Silberunzen sind weg, weil auch die in der Industrie gekauft werden, spätestens seit auf BArren 19% Märchensteuer sind und auf Münzen nur 7%.
der Galvanik ist am Ende egal, ob sie Barren oder Münzen auflösen....


Genauso Sammler-DM, da sind gigantische Mengen von den Banken eingesammelt und zur BB geschickt worden und erneut im Schmelzofen gelandet. Auch diese Mengen sind zu großen Mengen verschwunden/recycelt....


Nur weil viele hier das Gefühl haben, Silber wäre ein Hype: Fragt doch mal eure Bekannten, wer schon mal Silber gekauft hat oder nur von einem Hype gehört hat? Genau...keiner!


Wer hat denn unzenweise Silberschmuck? Eher grammweise! Dann doch eher Goldkettchen und Ringe...

Und Silberbesteck...da glauben viele sie haben Silber, dabei ists meist 100 gestempelt und nur versilbert = noch nicht mal Schmelzware, die Scheiden weigern sich gradezu so Silber anzunehmen!
Alles Silber gehört eigentlich mir!
PS. Sorry für gelegentliche Klugsch...er Attacken!

Zypern ist sicher!

Silberfinger
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 02.07.2010, 22:58
Wohnort: Im Ländle

Beitragvon Silberfinger » 28.02.2011, 23:23

@Knallsilber:
Also dann war Silber die letzten 25 Jahre sehr billig. Die Geschichte der Gebrüder Hunt dürfte bekannt sein.

Ich gebe dir recht, sollte Silber oder Gold wieder das Umlaufgeld stellen, würde es sicherlich wieder einen weitaus höheren Stellenwert besitzen.
Nur die Wahrscheinlichkeit, das das wieder so wird, ist doch sehr gering.

Selbst nach einem Super GAU würden der Großteilteil der Menschen nach relativ kurzer Zeit wieder zu Buchungsgeld übergehen.

Warum? Der Mensch ist bequem und leider vergißt er sehr schnell.

Ich rate jedem zur Vermögensabsicherung in echten Werten statt versprechen.
Nur diese Marktschreierische, EM und die Zukunft ist gesichert, ist mir zu naiv.
Echte Werte sind bis dato immer von Menschen erschaffen worden und nicht von Gegenständen oder versprechen.
Leider sind wir nach dem Krieg geborenen zu perfekten, gehirnlosen System Sklaven erzogen worden.
Wir sollten wieder anfangen unser Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.
Wer das Silber nicht ehrt, ist das Gold nicht wert.

Knallsilber
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 27.03.2008, 14:36
Wohnort: bei Ulm

Beitragvon Knallsilber » 01.03.2011, 00:22

Lasst ruhig mal die GEbrüder da stecken, wo sie hin gehören, in die Zeit, wo die Silberlager noch voll waren und grade kurz vorher überall Umlaufsilber abgeschafft wurde.....

Die Zeiten haben sich seit dem grundlegend geändert!
Alleine die Anwendungsbreite sowie die Häufigkeit vom Silbergebrauch, (VERBRAUCH) haben sich seit den Hunts verzigfacht!
Zu Zeiten der Hunts gab es auch noch viel mehr Silber allerorten, und es gab aber zB. noch fast keine PCs, CDs,DVD, Blueray, Solardächer, Breitbildschirme, Silberwäsche, Silbermedizintechnik, Laptop, Books, PSP, Handys, Halogenstrahler, Kühlschränke/Waschmaschinen mit AG-Ionen, Rfid-Chips.....usw.....

Dämmerts?

Jetzt hat da mal ein kleines Familienunternehmen für paar Milliönchen bis Mrd Silber aufgekauft und schon schießt es preislich gegen den Mond und konnte nur mit miesen Verkaufstops gebremst werden.

Heute, 25 Jahre industrieller Verbrauch weiter, kommen ein paar Leute zurück auf die seltene Chance Silber, kaufen paar Ünzchen und schon steigts gemütlich....prallel tauchen aber die Anti-Marktschreier auf, dass alle einen am Sträusschen haben, weil Silber nix wert ist....


Ja was denn, wenn es nun stimmt, dass die Vorräte zu Ende gehen...und es braucht vielleicht keine Gebrüder Hunt mehr, dass das bald alle merken und sich plötzlich morgens keinen Toast mehr brutzeln können, weil die Bi-Metall-AG-Kontaktnieten in ihrem Toaster leider fehlen und die Steuerelektronik ihres Cerankochfeldes und Senseo Kaffeekochers und der Spülmaschine und.....

Auch ihre Boose-Boxen krächzen plötzlich nur noch, weil alle elektrischen Kontakte der Digitalanlage nimmer versilbert sind, gleichzeitig schnellt die Stromrechnung plötzlich merkbar nach oben, weil ALLE Geräte nicht mehr in der Elektronik versilbert sind und dadurch einen höheren elk. Widerstand aufbauen....
Zuletzt geändert von Knallsilber am 01.03.2011, 00:40, insgesamt 1-mal geändert.
Alles Silber gehört eigentlich mir!

PS. Sorry für gelegentliche Klugsch...er Attacken!



Zypern ist sicher!

Knallsilber
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 27.03.2008, 14:36
Wohnort: bei Ulm

Beitragvon Knallsilber » 01.03.2011, 00:37

UNd ach ja, alle PC haben plötzlich keine leicht gängige Tastatur mehr, weil die auf Plastik gedruckte Silberleiterbahn unter den Gummi-gepuffertenTasten fehlt und nun Kippschalter für jeden Buchstaben verwendet werden (an, aus) (Schraubt doch eure Tastatur mal auseinander und wundert euch, was da so alles drin ist!)

Auch die Touchscreen funktionieren plötzlich nicht mehr....weil eigentlich nur Silber die winzigen Mesströme mit wenig Verlust leitet....
Zu dumm auch, das zB. das giftige Blei grade in Lötzinn verboten wurde und auf das so billige Silber umgestellt wurde.

Wenn von den 20.000 Tonnen demand im Jahr durch die Industrie auch nur 5000 to fehlen würden demnächst.......dann würde der Preis nicht einfach um 1/4 steigen!
Und selbst wenn dann jeder sein versilbertes Besteckk und die letzte Halskette zum Schmelzen bringt, ist 2 Jahre später dasselbe nochmal zu beobachten!

DIE LAGER SIND LEER, DIE MINEN AUCH!


Und Silber muss kein Umlaufgeld mehr werden um knapp zu sein! Es ist bereits knapp! Sonst gäbe es auch keine backwardation und auch keinen Mangel an Silberronden. Denn wenn der Bedarf von irgend etwas da ist, mit dem Geld verdient werden kann, kommt immer einer, der die Lücke füllt, auch bei Silberronden!
Alles Silber gehört eigentlich mir!

PS. Sorry für gelegentliche Klugsch...er Attacken!



Zypern ist sicher!

Benutzeravatar
anleger
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 21.12.2007, 13:20

Beitragvon anleger » 01.03.2011, 00:52

@Knallsilber,

kann dir nur zustimmen und sehe es auch so, dass die Treibsätze für weiter steigende Silberkurse hoch explosiv sind.

Bei allen Anwendungen, leeren Lagerbeständen etc. die du genannt hast, darf man zwei Dinge nicht vergessen.

1. das Vertrauen in unsere Fiatwährung schwindet von Tag zu Tag und so sucht noch eine Menge Fiat Money die Rettung in die Edelmetalle. smilie_02

2. glaube ich fest daran, dass auch das Münzensammeln in Kombination mit der Anlage in EM und der Hoffnung auf steigende Münzpreise eine völlig neue Dimension erreicht hat, wie noch vor 5 Jahren oder so (man beachte auch nur die steigenden Mitgliederzahlen auf Silber.de ..)

Die physischen Mengen, die hier den Händlern abgekauft werden sind enorm und reißen derzeit nicht ab, auch wenn die oz bald unter 30,00 EUR nicht mehr zu haben sein wird.

Fazit: Silber bleibt eine glänzende Anlage in diesem Umfeld und in diesen unsicheren Zeiten. smilie_15

Anleger

Benutzeravatar
hoensche
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 02.12.2010, 15:26

Milchflecks Gedanken

Beitragvon hoensche » 01.03.2011, 01:03

Hallo liebe Freunde,
also ich finde Milchfleck´s Überlegungen nicht so abwegigig wie es die meisten in diesem Thead tun:

Sicher-- der $ wird100%tig übern Jordan gehen, die PIIGS Staaten werden es nicht schaffen und irgendwann ist auch der Teuro Geschichte.

Aber: Der Markt ist erfinderisch wenns zu teuer wird und man --kann-- Silber in der industiellen Verarbeitung oft ersetzten (ist nur noch zu teuer)

Außerdem stört mich hier eine Sache ganz gewaltig: Alle bestätigen sich hier immer wieder gegenseitig (wie die Anhänger einer Verschörungstheorie) dass wir die wenigen Auerwählten sind die den Durchblick haben, nur weils halt grad mal so gut läuft. Doch Obacht: eine Theorie wird nicht wahrer wenn man sie sich immer wieder gegenseitig erzählt!
Das macht zwar ein gutes, wohliges Gefühl aber eben auch nicht mehr!
(Der Psychologe spricht von "Sympathetischer Zirkularität")

Aber: ich muss ja auch kleinlaut sagen, dass ich in der letzten Zeit viiiiel gekauft habe (mann kann ja nie wissen), alledings nur damit ich im absoluten Notfall (möge er nie eintreten):
1. eine Unze gegen ein par Kilo Kartoffeln
2. 1oog gegen eine halbe Tankfüllung --und--
3. 1KG gegen eine Schrotflinte TAUSCHEN kann.
smilie_10

Liebe Grüße an Alle vom Hoensche
Etiam si omnes - ego non

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 01.03.2011, 03:42

Eine Sache möchte ich gerne nochmal anschneiden , ich glaube ich hatte mich dazu nicht so ganz verständlich ausgedrückt !

Bei der Frage was wäre wenn mal eine neue EM -Gedeckte Währung kommen würde und ob Silber dann überhaupt bei dieser eine Berücksichtigung finden würde muss ich feststellen das die Frage falsch formuliert ist !

Nur weil die direkte EM Gedeckte Währung einst abgeschafft wurde heißt das nicht das EM keine Währung mehr ist , das wurde , so glaube ich , von den meisten falsch verstanden !
Damals wurden Parallelwährungen eingeführt die sich vom der EM Deckung verabschiedet haben , das heißt aber nicht das EM deswegen keine Währung mehr wäre , lediglich die neuen Fiatwährungen haben sich selbst nicht mehr durch EM abgedeckt !

Nach wie vor besteht ungebrochen ein EM-Markt und damit ist EM Währung , nur eben abgekoppelt von den Umlaufswährungen aber der EM -Markt war ja nie weg , er läuft weiter und nach ihm richtet sich auch viel in der Wirtschaft !

Ich denke das hier ein Missverständnis vorliegt denn uns wird suggestiert das zb Eine Unze Feingold xy $ kostet , das stimmt so aber nicht eher ist es so das XY $ eine Unze Feingold kostet ! Ein kleiner aber psychologisch betrachtet heftiger Unterschied !

Die Frage ist nicht wie viel Gold und Silber kostet sondern wie viel ist das Papiergeld wirklich wert ! Durch das Zinssystem und die Blasenbildungen wurde hier das Bild einfach verzerrt und die Riesen Gewinne der letzten Jahrzehnte im Fiatmarkt verhinderten die klare Sicht auf die Verhältnisse , nur darum erschien Fiat teilweise so kostbar das man für eine Unze Feingold nur zb 300 $ bekam , das Gold hatte sich nie verändert sondern die Einschätzung und Beurteilung der Papierwährungen !

Die Verschuldungsentwicklung im Bezug zum Wachstum steht im Verhältnis 4:1 , während der Wirtschaftswachstum sich verzehnfacht hatte hatten sich die Schuldlasten vervierzigfacht und das System ist an seine Grenzen gestoßen , daher war und ist Gold mit 1200 $ + - auch keine Blasenbildung sondern praktisch die Unterkante des wahren Wertes , ebenso bei Silber welches eben lange bei 8 $ dümpelte und nun ist es mit 32$ eben nicht überbewertet , 4x8 ist nun mal 32 !

Die Verhältnismäßigkeiten stimmen also und da das System Probleme hat und nicht das EM ist nach Oben alles offen , natürlich will sich das Fiatsystem dagegen wehren aber das schafft es durch die Schuldbelastungen eben nur sehr begrenzt und so langsam geht dem System das Pulver aus um sich weiterhin durchzusetzen , die Zinseszinsschuldlasten wollen bedient werden und damit wird die Luft eben immer dünner und die Skepsis am Markt nimmt zu !

EM , insbesondere Gold und Silber sind sei je her eine eigene Währung die eben für sich steht und genau genommen wird an diesen alles gemessen und nicht umgekehrt , die Rekordgewinne an den Börsen in den letzten Jahrzehnten haben das vergessen lassen aber genau genommen hatte sich niemals etwas verändert , der Fiatmarkt hat verrückt gespielt und er geht daran unter , Papier muss sich Sorgen machen , Gold und Silber brauch sich keine Sorgen machen , die beiden sind in sich selbst eine Währung die ihren eigenen Markt haben , immer hatten und auch in Zukunft immer haben werden !

Darum ist die Frage im Bezug auf eine Neue Währung die mal kommen könnte in der Form wie sie hier gestellt wurde unpassend , die Frage müsste lauten welche Währung stirbt und was kommt dann denn Gold und Silber werden immer auch Währung bleiben ! :wink:

Jahrelang wurden unglaubliche Reditegewinne gemacht im Fiatmarkt darum war zu der zeit der EM Markt uninteressant denn Rendite war lange Zeit mit EM nicht zu machen und Gold zählte eben lange nur als Nothafen falls mal der Supergau kommt , als Krisenwährung , als Sicherer Hafen eben um nicht alles zu verlieren !
Diese Notrücklage macht aber keine Rendite und lag eben nutzlos herum während jede Fiateinheit am Markt Junge bekam !
Das System ist erschöpft und droht unter seiner eigenen Schuldlast zusammen zu brechen , jetzt ist Schluss mit sicheren Renditen , das Risiko wächst und der Ruf nach Sicherheiten wird wieder lauter und so erwachen Gold und Silber langsam aber sicher aus ihrem Tiefschlaf in den Köpfen der Anleger !

Die Hütte brennt Lichterloh und alle fragen sich nicht ob sondern wann die Hütte zusammen kracht und in der Asche des schönen Renditehauses wird Gold und Silber in einem ganz neuen Glanz erstrahlen denn außer Asche wird nichts übrig bleiben was aber von Vorne herein völlig klar war nur will es niemand so richtig wahr haben weil die Sattheit der schönen Renditejahre so schön waren das niemand sie loslassen will , ist ja auch menschlich nur das was kommen wird ist unabwendbar und war schon immer klar das das irgendwann kommen wird und es wird kommen , ganz sicher !

Es gibt und gab niemals einen Plan B , es gibt keine Alternative , es gibt keine Rettung , nicht ein Problem wurde gelöst weil es keine Lösung gibt , dieses System ist zum scheitern verurteilt und das einzige was übrig bleibt ist Zeit kaufen solange der Pott das noch hergibt , das nennt sich Rettungsschirm der aber gar nichts rettet außer Zeit !
Dieses System wird fallen und das einzige was es ohne Schaden überstehen wird ist EM neben Aktien , Rohstoffen etc denn der wichtige und springende Punkt ist das EM zwar wenig Rendite brachte über Jahrzehnte aber EM ist dafür Schuldenfrei , die einzige Währung die nach wie vor gehandelt wird und an der keinerlei Schulden haften !

Darum ist EM genau genommen die einzigst wahre Währung !
100% Wert , keine Schuldanhaftung !

100% Direksaft , nix Instand ! smilie_11
Papier ist nur Spielgeld und jedes Spiel geht mal zu Ende ! smilie_16
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 01.03.2011, 04:44

Die Frage müsste also eher lauten :
Wie will man denn nach einem Zusammenbruch überhaupt eine neue Währung einführen ohne EM als Deckung zu verwenden ?

Das würde nämlich bedeuten das man das Spiel abbricht mit allen Konsequenzen und das gleiche Spiel noch einmal unter gleichen Bedingungen startet !

Ich bin der Meinung das es sehr wohl möglich ist auch eine EM Gedeckte Währung einzuführen an der sich dann auch alle anderen Güter Messen lassen die mit einbezogen werden wie : Edelsteine , Perlen , Rohstoffe aller Art , Güter aller Art ....... !

Es ist überhaupt nicht nötig das jeder Unmengen von EM haben muss damit eine EM gedeckte Währung funktionieren könnte , es geht um die Beurteilung und die Stabilität der Dinge , es geht nur darum Werte nüchtern zu beurteilen , dieses wurde durch das Zinseszinskonstruckt verzerrt !

Was nötig ist ist eine Stabile Beurteilungsgrundlage und dazu muss man als Maßeinheit etwas nehmen ẃas man eben nicht willkürlich vervielfältigen kann , genau diese Rolle hat seit je her Gold übernommen , Gold war und ist das Maß aller Dinge , die Urwährung , die geeichte Währung wenn man so will !
Fiat + Zins ist ein Spiel welches jenseits davon eröffnet wurde !

Es ist also völlig irrelevant wie viel Gold da ist um dieses als Messlatte für eine Neue Währung zu nutzen , es geht nicht darum das jeder mit Gold bezahlen kann , es geht darum das sich die Werte daran messen lassen , also nicht eine Goldgedeckte Währung sondern eine Goldorientierte Währung , das würde völlig ausreichen um das Fiat-Spiel zu beenden und zu dem zurückzukehren was vorher war und auch immer funktioniert hat !
Tod dem Zins ist die einzige Zukunft die wir haben wenn wir das Fiat-Spiel nicht wiederholen wollen nachdem denn dann alles den Bach runter gegangen ist ! 8)

Wann das kommt und ob wir das erleben werden steht auf einem anderen Blatt aber ich glaube nicht das noch so viel im Topf ist um noch Jahrzehnte lang Zeit kaufen zu können , schätze das in den nächsten 8 Jahren feierabend ist aber wissen kann das niemand ! :|

PS: Wenn es mal so kommt wird Silber sich definitiv im Bezug zum Goldratio positiv entwickeln und damit an Kaufkraft gewinnen ! Ein Ratio von 1:20 / 1:15 halte ich für durchaus denkbar aber auch das kann niemand wissen , ich denke nur das die Chancen dafür sehr gut stehen ! smilie_06
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
goldundsilberquelle
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 11.10.2010, 00:07

plädoyer

Beitragvon goldundsilberquelle » 01.03.2011, 05:08

@Frosch: Was für ein schönes Plädoyer für Edelmetalle!



Gleich morgen plündere ich mein Bankkonto wo noch etwas Zockgeld liegt und kauf mir ein paar sSlber- und Goldbarren und ausserdem lege ich mir einen zusätzlichen Heizöltank zu, da hat man dann immer etwas zum Verheizen... smilie_57 smilie_57
Dem Wahren Schönen Guten

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 01.03.2011, 05:26

Wenn das jetzt keine Ironie war dann bedanke ich mich mal herzlich ! smilie_15

War ganz schön arbeit , Fragen in den Raum werfen ist leichter als Antworten ! smilie_11
Si vis pacem para bellum

3-phase
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 18.04.2010, 10:15

Re: Milchflecks Gedanken

Beitragvon 3-phase » 01.03.2011, 07:56

1. eine Unze gegen ein par Kilo Kartoffeln
2. 1oog gegen eine halbe Tankfüllung --und--
3. 1KG gegen eine Schrotflinte TAUSCHEN kann.
smilie_10


Sollte es wirklich mal soweit kommen, bringt Dir Dein Edelmetall auch nicht viel, denn ich glaube nicht, daß Du dann den Tag, an dem Du irgendwo mit Silber oder Gold bezahlt hast, überleben wirst (trotz Schrotflinte)...
Man braucht ja nur zu schauen, was jetzt schon alles da draußen rumläuft...

Knallsilber
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 27.03.2008, 14:36
Wohnort: bei Ulm

Beitragvon Knallsilber » 01.03.2011, 09:20

Nach dem 2. Weltkrieg hat dich auch keiner gleich umgeschossen, weil du mit nem Ehering ne Dose Wurst gekauft hast...was ein Quatsch!


Gold und Silber sind einfach nur Metalle, die jeder horten möchte.
Die Industrie will es verbrauchen.
Die Politik wohl eher den Besitz kontrollieren oder verbieten.


Ich setze immer noch auf den Verbrauch als Wertsteigerungs-Zutat.

Man könnte genausogut Kupfer oder seltene Erden sammeln, nur ist beim einem der Platz zum Aufbewahren und beim anderen das "Drankommen in handelbarer Form" schwierig.


Aber wenn das Papier dereinst nur noch Papier ist, ist Kupfer, Gold und Silber immer noch Metall, daran ändert sich nix!
Und der Bedarf/Verbrauch wird irgendwann nach ner Neuordnung auch wieder da sein!
Das Papier kann man dann zum Gartendüngen verwenden......das Metall verkaufen und einen Teil seines Vermögens dadurch eben "rüberretten"....
Alles Silber gehört eigentlich mir!

PS. Sorry für gelegentliche Klugsch...er Attacken!



Zypern ist sicher!

Boey-Jesus-Christus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 741
Registriert: 15.12.2009, 09:14

Beitragvon Boey-Jesus-Christus » 01.03.2011, 10:41

Auch ihre Boose-Boxen krächzen plötzlich nur noch, weil alle elektrischen Kontakte der Digitalanlage nimmer versilbert sind, gleichzeitig schnellt die Stromrechnung plötzlich merkbar nach oben, weil ALLE Geräte nicht mehr in der Elektronik versilbert sind und dadurch einen höheren elk. Widerstand aufbauen....


Bose krächzen auch mit Silber. smilie_11


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste

cron