Aktuelle Zeit: 22.10.2019, 16:48

Silber.de Forum

2020: Silber kaum noch was wert...

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

jens
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 28.02.2011, 10:29
Wohnort: Thüringen

Beitragvon jens » 28.02.2011, 12:05

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, darum erst einmal hallo an die anderen Schreiber.

Da ich u.a. Euro/DM und DDR Münzen sammle habe ich mal überschlagen das es allein bei den DM/Euro Zehnern seit 1987: 88 Silbermünzen gibt. Bei Auflagen von bis zu 8,4 Mio Stück je Münze (1990) bis runter zu 2 Mio Stück je Münze (2010) kommt da ganz schön was zusammen. Das müssten so über 400 Mio Münzen sein. Ist ja klar das das keine 400 Mio Unzen Silbervorrat sind, aber da kommt ganz schön was zusammen. Und was ist mit 5 DM Stücken und noch älteren Silbermünzen. Die Menge die da unterwegs sind sollte man nicht unterschätzen. Und erst die ganzen Anlagesilbermünzen. Mich würde mal interessieren, wieviel da hergestellt wurde zum Beispiel in den letzten 10 Jahren. Also Silber, denke ich ist bestimmt selten, aber nicht so selten wie es manchem scheint.

Mein Fazit: Ich denke Silber war in der Vergangenheit vielleicht etwas zu billig. Viel Geld ist in andere Anlageklassen geflossen (Aktien, Immobilien, Lebensversicherungen, Zertifikate, Anleihen und und und). Ein Teil des Geldes fliesst jetzt in Richtung Silber.

Aber weil der Erfolg ja auch den Erfolg nährt ist Silber vielleicht ein bisschen heißgelaufen. Da sind so viele neue Interessenten dazu gekommen die es vorher nicht gab. Da wird ein ganz schönes Spekulationsrad gedreht und wie das ausgeht weis vorher mal wieder keiner.

Na wir werden sehen wie die Geschichte weitergeht, es kann auch gut sein das sich einige Leute mit ihrem ganzen Silberschatz etwas die Finger verbrennen, weil wie hoch der Berg (Silberkurs) war, sieht man erst wen man wieder unten steht (von oben ist die Aussicht ganz toll).

Ich denke je höher der Preis steigt desto mehr Silber wird auch wieder gefördert (man will sogar im Erzgebirge wieder damit anfangen zu fördern. Und je teurer es wird desto mehr weichen industrielle Verbraucher auf Alternativen aus oder verbauen es sparsamer.

Also ich würde das Märchen vom endlos steigenden Silberpreis nicht glauben aber vielleicht irre ich mich ja. Ich denke man sollte Münzen sammeln weil sie schön sind und man Spaß daran hat. Wen sie auch noch aus Silber sind umso besser, aber man sollte das nicht so überbewerten.

Und irgendwelche Kurvorhersagen sind lesen im Kaffeesatz aber das gitl für steigende und fallende Kurse. Viele Leute werden sich vom Silber wieder abwenden wenn die Kurse nicht so laufen wie sie dachten.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
thEMa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 19.10.2010, 15:07
Wohnort: München

Beitragvon thEMa » 28.02.2011, 12:29

Ich denke, dass Silber gestützt durch starke industrielle Nachfrage (ich glaube jetzt einfach mal, dass es die wirklich gibt) auch mittelfristig eher im Preis steigen wird, unabhängig davon, ob es zur Deckung für irgendeine Währung herangezogen wird. (Das wäre meineserachtens ohnehin nicht erstrebenswert, aber das zu begründen würde mir jetzt hier zu weit führen)
Schwarz sehe ich für Silber, bei einem wirtschaftlichen Crash. Das gleich gilt übrigens für Gold aber in etwas milderer Form. Ich fürchte bei einem solchen Szenario werden einige (Crash-Herbeibeter) von der (im Vergleich zu heute) schwachen Kaufkraft von Edelmetallen unangenehm überrascht werden.
Warum glaube ich, dass das so ist? Gold und Silber sind in Krisenzeiten zwar immer noch Werte (besser als nichts), allerdings keine lebensnotwendigen Güter. Aufgewertet würden in einem solche Szenario Dinge wie Lebensmittel, abgewertet im Gegenzug eben andere Güter wie z.B. Smartphones aber auch Edelmetalle.
Ich glaube, die Sorgen um eine zu große Stückelung, insb. bei Silber, um beim Bäcker einkaufen zu können sind unbegründet smilie_13
Wer hier vorsorgen will sollte lieber die bewährten Klassiker Schnaps und Zigarretten einlagern.
Ceterum censeo anatocismum esse delendum

Der Zins, sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 28.02.2011, 12:49

Boomt die Wirtschaft wird Silber zunehmend gefragt , Crasht die Wirtschaft sind Wertanlagen zunehmend gefragt weil mit der Wirtschaft auch die Währungen crashen !

Fällt der Kurs verabschieden sich die Silbersammler kaum sondern die meisten legen vermehrt nach ! Wird Silber teurer fangen auch immer mehr an am Papiergeld zu zweifeln und genau das erleben wr jetzt gerade , viele Newbies lassen sich von ca 30 € die Unze nicht abschrecken einzusteigen , das ist das was gerade passiert und selbst die alten Hasen kaufen weiter !

Hätte man vor 1-2 jahren hier geschrieben das immer mehr Menschen auch in Silber anlegen obwohl der Silberpreis sich schon mehr als verdoppelt hat hätte man das zu einem Märchen erklärt , Fakt ist das das Argument das die meisten Abspringen wenn Silber zu teuer wird falsch ist denn da sind wir schon meine Herren , ebenso falsch ist das die meisten das was sie haben verkaufen werden wenn der Silberpreis mal einen Einbruch erlebt , das machen dann nur wenige die einfach keine Nerven haben , die meisten würden Nachkaufen was das Zeug hält und ich würde es auch !

Durch den Ag Papier und Zertifikathandel bleibt eine Unberechenbare Komponente über aber auf lange Sicht gibt es kein Haltbares Argument für langfristge Kurse im 10 $ Bereich etc ! Billiger als 16 € die Unze werden wir nicht mehr sehen , proportional zur momentanen Kaufkraft vn 16 € ! Unter 20€ ist für die meisten hier doch ein Traumeinstiegskurs und kein Notverkaufssingnal ! :wink:

Zudem sollte man auch eines Bedenken , die Industriellen Unternehmen die Silber brauchen werden sich beim nächsten Tief auch eindecken so weit ihre Lagerkapazität dies zulässt ! Ich sehe nichts was einen Fall auf 10$ rechtfertigen oder auslösen könnte !
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
MulleWupp
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 06.09.2010, 13:40
Wohnort: Elm Street 667

Beitragvon MulleWupp » 28.02.2011, 13:01

Moin zusammen,
ich hab mir den Faden grad mal durchgelesen - also zumindest die erste und die letzte Seite - und wollte einfach mal ne Kleinigkeit dazu sagen.

Zu der Theorie mit der Gold-gedeckten Währung fällt mir das ein:
Das gab es Anfang des 20. Jahrhunderts ja auch noch. Damals waren die Preise für Gold und Silber (falls damals Silber von privat gekauft wurde bzw. als Anlage gesehen wurde) doch recht niedrig. Das lag aber hauptsächlich daran, dass die Papierwährungen was wert waren durch die Golddeckung. Inflationsbereinigt soll Gold damals entweder so teuer gewesen sein wie heute oder sogar noch teurer gewesen sein. Darüber gibt es viele Statistiken und Berichte, einfach mal suchen.
Kommt es zum Währungscrash von US-Dollar und/oder Euro, wird Gold in der neuen Währung auf jeden Fall "billiger" sein vom Nennwert der Währung her. Faktisch wird aber ALLES "billiger" in dieser neuen Währung, egal ob Gold gedeckt oder nicht.
Faktisch bleibt aber Gold immer Gold und Silber immer Silber... nach dem Motto "Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze"...

Silberfinger
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 02.07.2010, 22:58
Wohnort: Im Ländle

Beitragvon Silberfinger » 28.02.2011, 13:39

Toller Grundgedanke, ich sehe es ähnlich. Silber gibt es mehr als genügend. Noch vor 6-7Jahren war eine Unze unter 8€.
Da hättet ihr kaufen müßen!
Kaum jemand hat sich seinerzeit für EM interessiert, man galt als Spinner.
Erst durch die Hortung und wo ist da der Verbrauch? stieg der Preis immens an.
Auch wenn ich mich wiederhole, ich denke, viele die ihr Geld in Aktien versenkt haben, suchen in EM ihr neues Glück.
Das ist aber dasselbe Schneeballsystem.
Torschlußpanik war noch nie ratsam.

EM Kern gedeckte Währungen wird es eher nicht mehr geben.
Wenn neues Geld eingeführt wird, wird der Großteil sein gehortetes EM wieder auf den Markt werfen und leben wollen.
Dann gehen die Preise wieder nach unten.
Dann wird die Spreu wieder vom Weizen getrennt.
Im Moment herrscht große Unsicherheit und das war noch nie ein guter Ratgeber.
Glaubt ihr etwa wirklich, wenn EM knapp werden würden, das ihr dann gegen Papierschnippsel noch was dafür bekommt?
Dann gäbe es maximal einen Tauschhandel.
Im Moment machen in diesem Bereich viele das Geschäft ihres Lebens.

Das erinnert mich immer wieder ans Erdöl. In meinen Schulbüchern aus den sechziger Jahren wurde immer wieder angekündigt, in unserer heutigen Zeit gebe es kein Öl mehr. Die Autoren dieser Behauptungen leben meist gar nicht mehr, also kann man sie sich nicht mehr vorknüpfen.


Ich bin kein Prophet smilie_06 , aber der Großteil der Käufer von heute, wird sein Material wieder mit Verlust verkaufen, auch wenn ihr mir das jetzt nicht glaubt.
Ich sage nur, antizyklisch handeln.
Alles andere wäre populistisch.

Grob gesagt, im Moment sind EM IN, eine Mode, mehr nicht.
Wer glaubt das er dadurch reich wird, wird sich genauso irren wie bei Aktien usw.
Den letzten beißen immer die Hunde.

Dies sage ich als EM Liebhaber schon seit Kindertagen. smilie_21
Ich bin also kein EM Feind! smilie_24
Zuletzt geändert von Silberfinger am 28.02.2011, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.
Wer das Silber nicht ehrt, ist das Gold nicht wert.

Rompeprop
Silber-Guru
Beiträge: 3559
Registriert: 15.04.2009, 21:43

Beitragvon Rompeprop » 28.02.2011, 13:49

Silberfinger hat geschrieben:Grob gesagt, im Moment sind EM IN, eine Mode, mehr nicht.
Wer glaubt das er dadurch reich wird, wird sich genauso irren wie bei Aktien usw.
Den letzten beißen immer die Hunde.

Beim Silber seh ich das ähnlich.
Einen gewissen Wert wird es sicherlich behalten, aber die ach so euphorischen Prognosen von 1000 Dollar und mehr die Unze halte ich für reinen Schwachsinn und Wunschdenken.

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 28.02.2011, 13:49

Quatsch , natürlich gibt es EM gedeckte Währungen , der Libertad ist Währung !
Und selbst jeder Maple ist zumindest eine Nominalgedeckte Währung selbst wenn der aufgedruckte Wert lächerlich ist , die Banken haben sich verpflichtet diese Silbermünzen mind zum Nominal zurückzunehmen , damit sind die alle auch Währung !

Durch das Nominal ist es praktisch aktuelles Geld und damit auch eine Währung und beim Libertad entspricht das Nominal dem Londoner Silberfixing !
Man kann bei ( fast ) jeder Bank seine Geldwährung in Silberwährung wechseln und umgekehrt !
Ebenso mit Gold wie Krügerrand , Maple , etc und auch deutsche Goldmünzen gibt es mit 100 € Nominal zb d.h. die bank gibt dir mind. 100€ dafür !

EM in bestimmter Münzform ist in sich selbst als Währung gedeckt !

smilie_16
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Panda K-Fu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 13.11.2010, 23:30

Beitragvon Panda K-Fu » 28.02.2011, 17:16

Silberfinger hat geschrieben:
Grob gesagt, im Moment sind EM IN, eine Mode, mehr nicht.
Wer glaubt das er dadurch reich wird, wird sich genauso irren wie bei Aktien usw.
Den letzten beißen immer die Hunde.

Dies sage ich als EM Liebhaber schon seit Kindertagen. smilie_21
Ich bin also kein EM Feind! smilie_24


Schau von der anderen Seite an:
Wo kann man noch das Geld relativ sicher anlegen?
Aktien - teilweise ja, aber grob gesehen - nein,
Immobilien - nein,
Renten - nein,
LV - nein,
was bleibt? - nur noch EM und ein Paar Rohstoffe :wink:

Benutzeravatar
Silberhamsterchen
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 24.01.2011, 18:55
Wohnort: Weimar

Beitragvon Silberhamsterchen » 28.02.2011, 17:43

Silberfinger hat geschrieben:.. suchen in EM ihr neues Glück.
Das ist aber dasselbe Schneeballsystem.
Torschlußpanik war noch nie ratsam.
Im Moment herrscht große Unsicherheit und das war noch nie ein guter Ratgeber.
Glaubt ihr etwa wirklich, wenn EM knapp werden würden, das ihr dann gegen Papierschnippsel noch was dafür bekommt?
Dann gäbe es maximal einen Tauschhandel.
Im Moment machen in diesem Bereich viele das Geschäft ihres Lebens.
Ich bin kein Prophet aber der Großteil der Käufer von heute, wird sein Material wieder mit Verlust verkaufen, auch wenn ihr mir das jetzt nicht glaubt.
Ich sage nur, antizyklisch handeln.Alles andere wäre populistisch.

Grob gesagt, im Moment sind EM IN, eine Mode, mehr nicht.
Wer glaubt das er dadurch reich wird, wird sich genauso irren wie bei Aktien usw.
Den letzten beißen immer die Hunde.


Dies sage ich als EM Liebhaber schon seit Kindertagen. s
Ich bin also kein EM Feind!


IN für Edelmetall ist wohl nicht der passende Ausdruck, Aktien sind nur Schuldversprechen bzw. Anteile an Firmen, die morgen weg sein können mit der Folge= Aktie null wert nur mehr schönes Bild wenn überhaupt.
Fiat Money gibt Dir die Möglichkeit, dafürf a l l es zu kaufen was angebotenw ird, solange es noch genommen wird. EM hat einen inneren Wert, in welcher Höhe der auch später liegen wird. Wer EM kauft um es nach 1 Jahr oder so mit Gewinn zu verkaufen kann dabei auch Verluste machen, aber nicht alles verlieren wie bei Aktien. Auch Immobilien können durch staatliche Gesetze wertloser werden als heute.
Eine eche Alternative für Edelmetall gibt es eben NICHT smilie_13 Schnaps und Zigaretten nehmen zu viel Platz weg, können aber ein guter Beimisch sein, wenn das EM zu stark fällt, kann man sich damit wenigstens noch trösten smilie_10
Brillianten verlangen Fachkenntnisse, hier ist das Risiko größer als bei EM, Teppiche können von Motten verspeist werden und Kleinmaschinen, Werkzeuge oder Geräte können uninteressant werden ...
An EM führt nicht vorbei wenn man bedenkt, daß nicht einmal 2% der Deutschen EM halten dann ist es noch nicht genug in Mode.
Grüße vom Silberhamsterchen smilie_24
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht Wahr ( Laotse)

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4202
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Beitragvon Maple Leaf » 28.02.2011, 19:35

...
Zuletzt geändert von Maple Leaf am 27.03.2014, 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 28.02.2011, 19:54

Na ja Zahlen können noch sonst was für welche kommen theoretisch nur ist das dann eben nix wert !

Kaufkraftentsprechend würde ich jetzt auch mal so salopp sagen das alles jemseits der 100$ erstmal völlig unrealistisch ist , wie gesagt bezogen auf die aktuelle Kaufkraft !

Das der Silberwert sich aber aber noch verdoppeln oder gar verdreifachen kann ist denkbar und auch nicht völlig unwahrscheinlich , ebenso kann er sich auch knapp halbieren , weiter runter glaube ich nicht !

In ein paar Jahren wissen wir mehr ! smilie_16
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4202
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Beitragvon Maple Leaf » 28.02.2011, 19:57

...
Zuletzt geändert von Maple Leaf am 27.03.2014, 14:20, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Aktionspotenzial
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 794
Registriert: 03.07.2009, 14:46

Beitragvon Aktionspotenzial » 28.02.2011, 19:58

Kursprophet hat geschrieben:
In ein paar Jahren wissen wir mehr ! smilie_16


ich weiß es jetzt schon :mrgreen:

"ACHTUNG NUR BIS ZUM 23.12.11 IST SILBER SICHER. DANACH - CRASH!"
smilie_20

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4202
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Beitragvon Maple Leaf » 28.02.2011, 19:59

...
Zuletzt geändert von Maple Leaf am 27.03.2014, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Grumeral
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 02.02.2011, 21:00

Beitragvon Grumeral » 28.02.2011, 20:03

EM ist keine Modeerscheinung. Die derzeitige erhöhte Nachfrage zeigt nur, daß vielen langsam mal ein Licht aufgeht. Welche Alternative hat man denn, um seinen Besitz halbwegs zu schützen? Vertraut man da einer ungeschützten Währung, die beliebig vervielfältigt werden kann im Sinne ihrer Mißbraucher? Vertraut man auf Aktien? Tagesgeld, was nicht mal im Ansatz die Inflation auffängt?

Bleibt doch nur EM. Ich will damit gar nicht reich werden, dafür gibt es viel wichtigere Sachen im Leben. Ich bin schon völlig zufrieden, wenn das was ich mir wirklich hart erarbeite, nicht jeden Tag permanent an Wert verliert, weil vielen TOP-Menschen auf der Welt mein Leben am Arsch vorbeigeht, wie das vieler Millionen anderer Leben auch.
Erfolgreich gehandelt mit: Aurifer


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste