Aktuelle Zeit: 05.12.2020, 18:33

Silber.de Forum

Kann man eine Bestellung widerrufen - stornieren???

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
snowrain
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 22.09.2010, 17:27

Beitragvon snowrain » 28.01.2011, 17:32

D.Dollar hat geschrieben:Nein , Ihr braucht gar nicht zu warten bis ich meine Experten - Meinung abgebe ......

Ich halte die Klappe !!!
LG D.Dollar



Ich habs nicht geglaubt aber du hast dir ja offensichtlich richtig was vorgenommen smilie_16


snowi

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Silverboy
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 01.02.2011, 05:54

Beitragvon Silverboy » 01.02.2011, 06:21

Hallo , habe nun auch was dort bei Heubach bestellt leider hatte ich das vergessen das ich dort bestellt habe :cry: .

Habe dann von der Firma folgende Mail Erhalten :
Sehr g..........
wir bedauern sehr Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir leider immer noch keinen Zahlungseingang Ihrer Bestellung und Namen zuordnen konnten - wir möchten Ihnen aber bitte folgendes auf freundlichste Art und Weise mitteilen...

Können Sie uns bitte das Datum mitteilen, an dem Sie überwiesen haben - damit wir nach Ihrem Zahlungseingang suchen können????

Auf Ihre Bestellung hin haben wir die Edelmetalle bei der Bank bestellt
Wir haben diese auch schon längst von der Bank ausgeliefert bekommen
Wir haben diese auch schon für Sie versandfertig vorbereitet

Wir möchten Sie durch unsere Leistung und qualitativen Produkte zufriedenstellen und Sie nicht verärgern...!

Ihr Zahlungsziel waren 4 Tage nach Bestellung....sollten diese nicht eingehalten werden - befinden Sie sich im Verzug.
Bitte überweisen Sie umgehend, damit das Guthaben binnen 2 Tagen bei uns am Konto gutgeschrieben ist und wir ordentlich an Sie versenden können!!
Ein Widerrufsrecht gibt es wie angegeben vom Gesetzgeber nicht bei börsennotierten Produkten die einer Schwankung unterliegen!!
(Als Beispiel: Wenn Sie Aktien kaufen - kann man diese auch nicht zurückgeben - Sie können diese nur verkaufen)

Wir haben also Ihre Produkte für Sie versandfertig vorliegen - bitte überweisen Sie rechtzeitig, damit wir mit einer ordentlichen Lieferung das ganze abschließen können.

Wenn der Fall eintritt, dass der Zahlungseingang nicht binnen 2 Tagen am Konto gutgeschrieben ist, wird die Bestellung einem Inkassounternehmen übergeben

- Dabei fallen ab dem 4 Tag Verzugszinsen auf das Umsatzvolumen an

- Dabei fallen für Sie die Anwaltskosten & Inkassogebühren an, die sich am Umsatzvolumen orientieren

- Dabei ist der Gerichts und Verhandlungsort Nürnberg

Wie gesagt - Wir haben also Ihre Produkte für Sie versandfertig vorliegen - bitte überweisen Sie rechtzeitig, damit wir mit einer ordentlichen Lieferung das ganze abschließen können.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
snowrain
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 22.09.2010, 17:27

Beitragvon snowrain » 01.02.2011, 08:23

Sag ich´s doch :roll:

snowi

Rompeprop
Silber-Guru
Beiträge: 3559
Registriert: 15.04.2009, 21:43

Beitragvon Rompeprop » 01.02.2011, 08:43

Richtig so!
Als Händler würde ich mich auch auf keine Spielchen einlassen.

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 01.02.2011, 09:00

Im Prinzip gebe ich dir Recht Rompeprop , dennoch finde ich es ein bisschen hart vom Händler nach Zahlungsziel 4 Tagen als erste Reaktion von Inkasso , Anwalt , 2Tagesfrist etc etc zu schreiben !

Man sollte auch nicht vergessen das etliche Händler was von Lieferung binnen weniger Tage nach Zahlungseingang schreiben wie zb 3 Tage ,5 Tage , binnen Einer Woche etc etc und wie oft haben wir es erlebt das aus vermeindlichen 3 Tagen 4-6 Wochen geworden sind und da lassen einige Händler sich auch nix erzählen , reagieren nicht und mekkern noch rum wenn man mal Nachfragt wo denn die längst bezahlte Ware nun bleibt !

Wenn man so was hier im Forum Thematisiert tauchen manchmal auch hier Händler auf und zicken auf einmal was das Zeug hält rum obwohl sie es sind die ihre eigenen Versprechen an den Kunden eben nicht halten und dann sind wir noch die Bösen Käufer die Gschäftsschädigend wirken weil wir uns auch nicht alles gefallen lassen wollen !

Irgendwie mangelt es hier am richtigen Maß , eine Erinnerungs e-mail hätte es doch wohl auch erstmal getan und wenn da dann der Bestellkunde 3 tage lang nicht drauf reagiert dann kann man das da oben ja immer noch abschicken und Händler die den Bankrott riskieren weil die Zahlung für EINE Bestellung sich mal ne Woche verzögern könnte die haben es dann eh nich drauf , das ist dann ein Armutszeugnis !

Bestellen Heute aber Ware gibbet erst in 4,6,8 Wochen sieht man auch mehrfach also sollen sich die Händler mal nicht gleich in ihren Tanga schwitzen wenn mal nicht Vorgestern schon die Knete da is !

Der Ton macht die Musik und nach so einem Schreiben da wäre ich längste Zeit dort Kunde gewesen auch wenn ich hier derjenige wäre der den Fehler gemacht hat und einfach vergessen hätte zu Überweisen ! 8)

Und kommt mir ja nicht mit : das ist ne Standart e-mail für solche Fälle !
Wer den Standart geschaffen hat ohne eine freundliche Erinnerungsmail davor zu hängen der brauch sich nicht wundern wenn die Kunden verärgert sind denn die meisten sind Gute Kunden auch wenn es mal Probleme gibt und genau diese Guten Kunden verliert man durch so ein Käse !

Ich glaube auch nicht das die Händler sich jeden Tag mit Spaßbietern rumschlagen müssen , das ist wahrscheinlich in fast allen anderen Brangen übler als bei EM ! smilie_49
Zuletzt geändert von Kursprophet am 01.02.2011, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.
Si vis pacem para bellum

Rompeprop
Silber-Guru
Beiträge: 3559
Registriert: 15.04.2009, 21:43

Beitragvon Rompeprop » 01.02.2011, 09:07

Ich finde das Schreiben eigentlich noch recht freundlich.
Bei vier Tagen Zahlungseingang wird dann auch nicht wochenlang rum gemacht.
Man weiss auch nicht, wie oft so was vorkommt. Wenn das regelmässig vorkommt, dann vergeht den Händlern wohl auch die Lust, erst die megafreundliche Errinnerungsmail vom Stapel zu lassen.

Klar, das dann Shops Wochen brauchen, bis die Ware da ist, ist auch nicht der Bringer. Aber das hat man dann selber in der Hand. Entweder bestellt man dort nie wieder oder man nimmt es in Kauf (wenn der Preis dementsprechend gut ist).

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 01.02.2011, 09:18

Hier stellt sich doch glatt die Frage ob nicht auch der Händler wiederum eine zusätzliche Bestätigungsmail vom Käufer abwarten sollte !

Ich bestelle irgendwo was und das ist sofort verbindlich wenn der Händler diese Bestellung bestätigt unabhängig von den Konditionen die er da vielleicht noch dranhängt !

Das Forum ist voll von Beispielen wie

Zu dem Preis können wir aktuell doch nicht Liefern aber wir bieten Ihnen folgenden Vorzugspreis an der zwar teurer ist als bei Ihrer Bestellung aber im Marktverhältnis immer noch sehr günstig !

Ihre Bestellung ist eingegangen und wurde Gebucht aber die Lieferung der Ware wird sich verzögern wir bitten um Ihr Verständnis !

Die Ware ist leider doch nicht wie angegeben vorrätig , es kann ein bisschen länger dauern !

Lieferung mit Münzen falscher Jahrgänge

Gänzlich falsche Lieferungen Maple anstatt Eagle etc ( alles schon erlebt )

Händler reagieren auf Anfragen teilweise Wochenlang nicht

Defektes Zubehör welches auch Teil des Vertrages und des Kaufes ist !

usw usw

Hat der Kunde denn nicht auch Rechte ?
Die Frage muss auch mal erlaubt sein denke ich !

Ich drohe dem Händler ja auch nicht mit Inkasso etc weil er die kaputte Kapsel nicht ersetzt oder weil er nicht nach seiner eigenen Lieferfrist liefert oder !?
Zuletzt geändert von Kursprophet am 01.02.2011, 09:23, insgesamt 2-mal geändert.
Si vis pacem para bellum

roka333
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 07.03.2010, 03:29
Wohnort: Bayern

Erfahrungswerte mit Fa. Heubach

Beitragvon roka333 » 01.02.2011, 09:19

Hallo,

wie schon vor längerem in einem eigenem Thread mit Namen "Heubach" (Suchfunktion oder direkt http://www.silber.de/forum/heubach-t3724.html#70303) hatte ich mein Ureigenes Erlebnis mit Herrn Heubach.

Mir kommen die Drohungen von wegen Anwalt und schriftlich blablabla bekannt vor. Ich habe es plötzlich wieder im Gehör.
Unterm Strich muß ich sagen, daß es ein sehr unfreundliches telefonisches zusammentreffen war.
Herr Heubach bestand völlig kompromisslos auf seine Wahrnehmung.
Er lies erkennen, daß er wenig an einer einvernehmlichen Lösung und einem neuen Kunden interessiert sei. Lieber war ihm anscheinend ein einmaliges Geschäft zu erzwingen.

Bei mir war es definitiv so, daß es nie zu einem Kaufvertrag kam!!!
Herr Heubach jedoch bestand darauf, daß es eben doch so sei. Letztlich habe ich nie wieder etwas von ihm gehört.

Zuerst sah ich mich fast gezwungen etwas zu kaufen, das ich nicht wollte, das ich nicht bestellte und was die Firma Heubach auch gar nicht auf Lager hatte.
Daher informierte ich mich erstmal hier im Forum. Was mir schon mal Mut machte und mir sehr wichtige Tipps gab. >>> bitte wie oben erwähnt nachlesen.

Ferner sah ich mich genötigt zu versuchen weitere Informationen zu dieser Firma und deren Geschäftsgebaren herauszufinden.
Leider war es so, daß es gar nicht so einfach war etwas herauszufinden.

Das Unternehmen Heubach wurde bereits von dem Vater auf den Sohn übergeben. Wann ??? Jedoch ist der Senior wohl als seriös bekannt, nur leider nicht mehr im Unternehmen aktiv. Der geschäftsführende Junior ist naja sagen wir mal so, eher jüngeren Semesters und entsprechend ehrgeizig.
Ich konnte nicht in Erfahrung bringen, ob gemachte unwirsche Drohungen unvermittelt wahr gemacht werden.

Fazit: Meine rechtsposition war 100% klar. Ich lies es darauf ankommen und wartete ersteinmal eine schriftliche Reaktion von Seiten Fa. Heubach ab. Da dies nie geschah sehe ich meinen Fall als beendet an.

Ob sich der Umgangston und das Geschäftsgebahren wie sich hier abzeichnet zum allgemeinen Procedere und Standart des Herrn Heubach gehört, kann man nach nur zweimaligen Vorfällen nicht sagen. Oder doch??? Das sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Ich möchte betonen, daß es sich bei meinem Beitrag um meine ganz eigene persönliche Erfahrung mit der Firma Heubach handelt. Mir liegt es fern jemanden schlecht zu machen usw..

viele Grüße ans Forum

Roka333
37 mal Erfolgreich gehandelt mit Mitgliedern aus diesem Forum!!!

Rompeprop
Silber-Guru
Beiträge: 3559
Registriert: 15.04.2009, 21:43

Beitragvon Rompeprop » 01.02.2011, 09:23

@ Frosch
Ne klar. Das ist ne absolute Schweinerei.
Kam bei mir auch schon vor, dass ich was bestellt hatte und dann kommt die Mail, dass sie das gar nicht haben. Da schreib ich dann auch recht hässig zurück, warum man es dann überhaupt im Shop auswählen kann. Die Antwortmails sind dann meist kleinlaut, dass die verfügbare Menge nicht automatisch angepasst wird. Was für ein Schwachsinn.
Wie mit dem Chinahasenset das auf 200 Stück limitiert ist und 10 000 fach angewählt werden konnte.
Dafür hab ich null Verständnis.
Solche Shops beehre ich dann nie wieder.

Benutzeravatar
snowrain
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 22.09.2010, 17:27

Beitragvon snowrain » 01.02.2011, 09:49

@roka333

wenn du dich auf diese Aussagen verläßt bist du verlassen smilie_13

Das ist wirklich eine Menge Halbwissen dabei und entscheidende Passagen werden ausgelassen.

Zitat aus der Widerrufsbelehrung der Verbrauchermnisteriums:

Ausschluss des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht
1. nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde,
2. nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.
3. nicht bei Fernabsatzverträgen über die Lieferung von Waren, deren Preis auf dem Finanzmarkt Schwankungen unterliegt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der üblichen Widerrufsfrist auftreten können

Mit dem Kauf (bestellen) hast du ein Vertragsangebot gemacht das der Händler annehmen oder ablehnen kann.

Dazu ist nichts weiter erforderlich
. Sorry aber das ist die Rechtslage.
Natürlich gilt das ganze nur für den bestellten Artikel zu diesem Preis.

@Frosch

überrascht mich das du den Ausführungen zustimmst ohne dich selbst umfassend zu informieren

snowi

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 11801
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 01.02.2011, 10:56

Ich sach hier meine Meinung die ja nicht richtig sein muss aber wegen nem Anwaltpraktikum bin ich nicht hier , darum ist mir dat völlig Banane ! smilie_07

Hab gar kein Bock mir die AGB´s reinzuziehen um dann über Auslegungen zu philosophieren ! smilie_13
Si vis pacem para bellum

ifu
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 22.01.2011, 09:20

Beitragvon ifu » 01.02.2011, 18:04

Silverboy hat geschrieben:Hallo , habe nun auch was dort bei Heubach bestellt leider hatte ich das vergessen das ich dort bestellt habe :cry:


hab fast so gut wie das selbe mail bekommen.....ich hab die ware am do abend unabsichtlich bestellt und am fr. vormittag habe ich ihm eine stornierungsmail geschrieben...dass war die antwort:


wir bedauern sehr Ihre eMail - möchten Ihnen aber bitte folgendes auf freundlichste Art und Weise mitteilen…

Auf Ihre Bestellung hin haben wir die Edelmetalle bei der Bank bestellt

Wir haben diese auch schon von der Bank ausgeliefert bekommen

Wir haben diese auch schon für Sie versandfertig vorbereitet



Wir möchten Sie durch unsere Leistung und qualitativen Produkte zufriedenstellen und Sie nicht verärgern…!


Ihr Zahlungsziel waren 4 Tage nach Bestellung….sollten diese nicht eingehalten werden - befinden Sie sich im Verzug.

Bitte überweisen Sie umgehend, damit das Guthaben binnen 2 Tagen bei uns am Konto gutgeschrieben ist und wir ordentlich an Sie versenden können!!

Ein Wiederrufsrecht gibt es wie angegeben vom Gesetzgeber nicht bei börsennotierten Produkten die einer Schwankung unterliegen!!

(Als Beispiel: Wenn Sie Aktien kaufen – kann man diese auch nicht zurückgeben – Sie können diese nur verkaufen)



Wir haben also Ihre Produkte für Sie versandfertig vorliegen – bitte überweisen Sie rechtzeitig, damit wir mit einer ordentlichen Lieferung das ganze abschließen können.



Wenn der Fall eintritt, dass der Zahlungseingang nicht binnen 2 Tagen am Konto gutgeschrieben ist, wird die Bestellung einem Inkassounternehmen übergeben

- Dabei fallen ab dem 4 Tag Verzugszinsen auf das Umsatzvolumen an

- Dabei fallten für die Anwaltskosten & Inkassogebühren an, die sich am Umsatzvolumen orientieren

- Dabei ist der Gerichts und Verhandlungsort Nürnberg



Wie gesagt - Wir haben also Ihre Produkte für Sie versandfertig vorliegen – bitte überweisen Sie rechtzeitig, damit wir mit einer ordentlichen Lieferung das ganze abschließen können.



Mit freundlichen Grüßen

roka333
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 07.03.2010, 03:29
Wohnort: Bayern

und noch ma

Beitragvon roka333 » 02.02.2011, 03:00

@snowrain

Es war in meinem Fall so, daß ich bei Heubach anrief und konkret nach einem 1 Oz Krügerrand Preis und Vorrätigkeit anfragte.
Dies wurde sofort verneint und hinzugefügt, daß diese Münzen erstmal auf unbestimmte Zeit nicht mehr lieferbar sein werden.
Aber man könne quasi über nacht ....... zu den und den Konditionen liefern und das würde er vorschlagen ... weil das wär eh viel besser als so ein krügerrand usw usw usw.

Nee, danke und tschüss sagte ich freundlich und beendete das Gespräch.

los gings, als mich der Herr Heubach 2 Tage (ich glaub heute, daß es 2 Tage später war) anrief und mir mitteilte, daß die von mir bestellte Ware zur Abholung bereit liegen und ich erwartet werde.

Tja, da hat sich Herr Heubach wohl meine Tel.-Nummer notiert als ich anrief denke ich...

Jedenfalls kam es nie zu einem Kaufvertrag!!! Abgesehen davon, daß ich das Gespräch im Büro stattfand und dort alle Telefonate auf band landen und 10 Jahre aufgehoben werden.

Die rechtslage wie Du schreibst ist mir durchaus bekannt. Ich habe in meinem Post auch nie geschrieben, daß es bei mir um Rücktritt o.ä. geht.

Nix für ungut also.

Ich denke aber doch, daß man da die Gangart des Händlers schon etwas
Ablesen kann wenn man sieht wie mit Kunden umgegangen wird.

viele Grüße

Roka333 smilie_03
37 mal Erfolgreich gehandelt mit Mitgliedern aus diesem Forum!!!

Benutzeravatar
Theudiskas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 467
Registriert: 31.12.2009, 17:29
Wohnort: Im Westfälischen

Beitragvon Theudiskas » 02.02.2011, 03:24

Silverboy hat geschrieben:Hallo , habe nun auch was dort bei Heubach bestellt leider hatte ich das vergessen das ich dort bestellt habe :cry: .



Silverboy, Entschuldigung :

Du hast vergessen, dass du dort etwas bestellt hast??? smilie_08
Du meldest dich also extra an, gehst einkaufen, hinterlegst deine Daten, bestätigst deinen Einkauf und vergisst dann, daß du dort bestellt hast?!
Tut mit leid, aber das klingt zumindest "ungewöhnlich".
Wenn das wahr sein sollte, solltest du im eigenen Interesse lieber Abstand vom Online-Kauf nehmen... smilie_08


Sachen gibts....

MfG
"Watt wech is, is wech..."
Westfälischer Gottesbeweis
Alle Institutionen, die ursprünglich zum Schutz der Bürger gegen amoklaufende Politiker installiert wurden, haben fundamental versagt !

Rompeprop
Silber-Guru
Beiträge: 3559
Registriert: 15.04.2009, 21:43

Beitragvon Rompeprop » 02.02.2011, 08:23

Theudiskas hat geschrieben:
Wenn das wahr sein sollte, solltest du im eigenen Interesse lieber Abstand vom Online-Kauf nehmen... smilie_08


Sachen gibts....

MfG

Wie wahr, wie wahr...
Mit der Gehirnleistung einiger hier scheint es nicht so gut bestellt zu sein.

Klasse ist auch der Vogel hier:

ifu hat geschrieben:
hab fast so gut wie das selbe mail bekommen.....ich hab die ware am do abend unabsichtlich bestellt und am fr. vormittag habe ich ihm eine stornierungsmail geschrieben...

Kennen wir doch alle. Melden uns bei einem Shop an, laden den Einkaufswagen voll, klicken uns durch den 5-seitigen Bestellvorgang inkl. aller Daten die angegeben werden müssen, kontrollieren noch mal alles und schicken es ab um dann zu Denken "Ohhhh, das war jetzt aber unbeabsichtigt"!

Und Frosch, du wunderst dich, warum die Shops nicht erst 5 freundliche Mails verschicken???

Tatsächlich sollten die Shops nicht mit einem Anwalt, sondern mit dem Sozialamt drohen. Solchen Kreaturen sollte man vom Amt eine Hilfe stellen, um ihr Leben halbwegs in den Griff zu bekommen.

Wie alt seit ihr den??? 5, 6, 7 oder gar 8 Jahre?


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste