Aktuelle Zeit: 08.05.2021, 20:43

Silber.de Forum

Barren 1 KG Silber. Whats up????

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

barrenjäger22
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 24.03.2010, 21:57
Wohnort: Ortenau

barren

Beitragvon barrenjäger22 » 28.10.2010, 09:13

aber sieht doch gut aus so ein barren dieser firma,gelle.
also muss auch sagen dass 630,00 euro hier eine schmerzgrenze für mich ist. und ob das nun 1kg-scheiben oder 1kg-barren ist,für mich ist silber eben silber.sie scheiben(1kg-münzen)sind eben nur für sammler interessant,warum die zum teil teurer sind wie barren mit dem gleichen gewicht soll verstehen wer will.
grüssle.......

Anzeigen
Silber.de Forum
Andriau84
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 796
Registriert: 28.05.2010, 08:54
Wohnort: Ronnenberg

Beitragvon Andriau84 » 28.10.2010, 10:03

wieso ist ne silber Medaille 1 OZ nicht genau so viel Wert wie eine Silber Münze z.B. von den China Panda'S`??

Gleiche Antwort....Sammleraufschläge....der Silberpreis ist eine Basis...darauf dann der Sammleraufschlag und da haben wir den Marktpreis :-)

Hab mir letztens ( 2 Wochen ) auch ne Kiloscheibe geholt....seit dem ist der Preis beim gleichen Händler um 60 € gestiegen....das fand ich sehr extrem
Über dreißig erfolgreiche Transaktionen...

Bubalus
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 17.08.2010, 11:59

Beitragvon Bubalus » 28.10.2010, 10:45

Fellmann hat geschrieben:Aber welche Bedeutung hat das Symbol oben rechts? Das kommt mir aus der Fernsehserie Lost bekannt vor...


Das Zeichen ist das Firmen-Logo von Umicore.

www.umicore.com/de/

Benutzeravatar
Depot-Inhaber
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 19.07.2008, 21:22
Wohnort: Sinzing/Saxberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Depot-Inhaber » 28.10.2010, 10:46

Fellmann hat geschrieben:Aber welche Bedeutung hat das Symbol oben rechts? Das kommt mir aus der Fernsehserie Lost bekannt vor...


Das ist das Logo von Umicore. Nicht mehr und nicht weniger.

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 28.10.2010, 12:52

Hier in D sind halt im Normalfall auf Barren 19% Mwst zu zahlen und auf Münzen nur 7%. Auf Goldbullions ist keine Mwst. zu entrichten.

Mwst. die man als Verkäufer erhält muss an das Finanzamt abgeführt werden. Dies gilt auch für private Verkäufer.
Wenn man eine Rechnung schreibt auf der Mwst. ausgewiesen ist muss man diesen Betrag an das Finanzamt abführen (egal ob Privatperson oder nicht).

Kleine gewerbliche Verkäufer (z.B: Ich-AGs mit marginalem Umsatz) oder private Verkäufer müssen keine Mwst. abführen wenn sie dies entsprechend auf ihren Rechnungen kenntlich machen.

Auf den Ausweis der Mwst. darf nur in bestimmten Fällen verzichtet werden. Näheres ist hier nachzulesen.

http://www.steuertipps.de/lexikon/klein ... erregelung

Privaten Käufern ist die Rechnung die sie erhalten meist ziemlich egal. Sie zahlen den Preis (inkl. Mwst) an den Verkäufer. Das Stück Papier (die Rechnung) wandert meist früher oder später in den Müll oder einen Aktenordner wo es auch verbleibt.

Bei gewerblichen Käufern ist das anders. Sie zahlen ebenfalls den Preis inkl. Mwst) erhalten aber die Mwst vom Finanzamt zurück wenn sie eine gültige Rechnung mit Mwst. Ausweis vorlegen können.

Kritisch wird es wenn ein privater Verkäufer an einen gewerblichen Käufer eine Rechnung ausstellt (Meist weil der Käufer es verlangt) und auf dieser Rechung Mwst. ausgewiesen ist.

Der gewerbliche Käufer erhält dann die Mwst. vom Finanzamt erstattet und der Verkäufer ist dazu verpflichtet diese erhaltene Mwst dann auch abzuführen.

Viele privaten Verkäufer wissen das nicht ...

Man unterschreibt z.B. eine vom Käufer aufgesetzte Rechnung (auf der natürlich Mwst. ausgewiesen ist) ohne sich dabei viel zu denken.
Auch Kaufverträge sollte gründlich nach Umsatzsteuer abgesucht werden.

Wenn man Glück hat fällt es trotz Rechnung mit ausgewiesener Mwst. dem Finanzamt nicht auf das man ja eigentlich etwas zu zahlen hätte. Hat man aber Pech und das Finanzamt kommt dahinter das man Rechnungen mit Mwst. Ausweis geschrieben hat ohne je Mwst. abgeführt zu haben wird es teuer. Das Finanzamt kann dann schätzen was man so verkauft hat und fordert die geschätzte einbehaltene Mwst samt Strafgebühren ein ... Das kann schnell sehr, sehr teuer werden.

Fazit:
Wenn man als Privatmann verkauft dann gilt es im eigenen Interesse auf einer ausgestellten Rechnung explizit zu vermerken das der Verkauf ohne Mwst. erfolgte (Kleinunternehmerregelung).
Selbstverständlich müssen die notwendigen Gegebenheiten (insbesondere die Umsatzlimits) gegeben sein.

Benutzeravatar
Silberschwabe
Silber-Guru
Beiträge: 3303
Registriert: 03.04.2009, 22:42

Beitragvon Silberschwabe » 28.10.2010, 17:13

Barren sind handlich und stapelbar - aber Münzen sind definitiv schöner und bei uns billiger. Warum also Barren? Und wenn doch Barren, warum dann keine Münzbarren? Ein Barren für 550€ würde mich nur minimal reizen, ganz ehrlich. Außer so richtig schön poliert mit ein wenig Motiv ...
Wenn ich mal Silber zu Geld machen müßte, dann sind doch maples geschickter!

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 28.10.2010, 17:36

Ach komm Schwabe , erzähl doch nix du steckt doch mit allem voll und im Winter holste die Barren raus und packst se in Kofferaum damit deine Heckangetriebene Corvett ( oder was auch immer )mehr Gripp bekommt , gelle !? :wink:
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Silberschwabe
Silber-Guru
Beiträge: 3303
Registriert: 03.04.2009, 22:42

Beitragvon Silberschwabe » 28.10.2010, 17:51

Wie man sich irren kann: zwei Kisten Lemberger und Trollinger und als Frostschutz eine Flasche Obstler - wenn man doch mal hängen bleibt, hat man ausreichend Überlebenselixier smilie_16 smilie_16

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3544
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 28.10.2010, 20:28

Der Markt sucht sich immer das günstigste Angebot, und das sind z.Zt. die 10€-Münzen. Bei 16,65 g Feingehalt Silber benötigt man für 1 kg ziemlich genau 60 Münzen. Verausgabt zum Nennwert von 10€ macht das einen Kilopreis von 600 €. Momentan sehe ich keine Angebote für 1kg Silber unter 647 €.

Gut, die Anlagemünzen in der Größe 1 kg bestehen aus Feinsilber 999/1000, die Barren meist ebenso. Dagegen werden die 10€-Münzen halt nur in der Legierung 925/1000 gefertigt.

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 28.10.2010, 20:37

Das entspricht ziemlich genau dem Silberpreis ohne 7 % Mwst ! smilie_08
Si vis pacem para bellum

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3544
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Beitragvon Finerus » 28.10.2010, 21:22

Genau. Noch interessanter wird es, wenn man den Aufschlag zum Spotpreis bestimmt.

Für die 10€-Münze:
16,65 g sind etwa 0,535 oz(tr). Die Feinunze hat z.Zt. einen Spotpreis von USD 23,93. Das entspricht EUR 17,18. Der reine Silberwert der Münze beträgt somit EUR 9,19. Der Aufpreis liegt bei 10/9,19=1,088. Also 8,8%

Für die Kilomünze:
Unzenpreis 647 EUR /1000*31,1035=20,12 EUR. Aufpreis: 20,12/17,18=1,17. Also 17%

Naja, den Vorteil gibt es ja nicht mehr lange.

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6352
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

n

Beitragvon haehnchen03 » 29.10.2010, 00:17

Bitte nicht außer Acht lassen, bei der Kilomünze hast du reines Silber 999,9.
Und was hast du beim 10er. 925er.
Das ist wie Äpfel und Birnen vergleichen.
Richtig beides sind Obst, aber dennoch verschieden.

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8268
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 29.10.2010, 07:43

@ svcd!
Danke für deinen Beitrag!
Da war genug input vorhanden smilie_01
Ich komme noch früh genug zu spät!

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10381
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: n

Beitragvon 999.9 » 29.10.2010, 08:02

haehnchen03 hat geschrieben:Bitte nicht außer Acht lassen, bei der Kilomünze hast du reines Silber 999,9.
Und was hast du beim 10er. 925er.
Das ist wie Äpfel und Birnen vergleichen.
Richtig beides sind Obst, aber dennoch verschieden.


Nur die Maple Leafs bestehen aus 999,9er Silber. Alle anderen (Münzen der Perth), Libertads, Wiener Philharmoniker sind aus 999er oder auch "Barrensilber" genannt. Eben auch Barren sind aus 999er Silber...

Entscheidend für den Preis ist eigentlich nie die Feinheit, sondern immer nur der Edelmetallgehalt als solcher.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 29.10.2010, 08:17

Besser gesagt das Feingewicht ! 8)
Si vis pacem para bellum


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste