Aktuelle Zeit: 25.06.2021, 11:20

Silber.de Forum

Manipulation der Edelmetallmärkte = einmalige Chance

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

americaneagle
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2008, 10:20

Manipulation der Edelmetallmärkte = einmalige Chance

Beitragvon americaneagle » 03.10.2008, 17:29

Solange die die Preise unten halten, kann man sich preiswert eindecken.

Man sollte den Manipulatoren eine Medaille überreichen.

Und in der Zeit alles kaufen, was geht.

Verhältnis physisch zu Kontrakte bei solide denkenden Personen 10:1. 5:1 wäre etwas spekulativ, aber auch noch im grün-gelben Bereich.

So eine Gelegenheit wie derzeit kommt ja gar nicht wieder.

Wenn die Edelmetalle abgehen, gehen die über Nacht raketenartig ab. Dann wird es zu spät sein. Hier ist das Eichhörnchen klar im Vorteil.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8268
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 04.10.2008, 10:00

Ich glaube wir kaufen ja schon alles was der Markt hergibt 8)
Es har ja kaum einer noch Münzen im angebot zu vernüftigen preisen :evil: :evil:
Ich komme noch früh genug zu spät!

SilvEm
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 06.11.2017, 16:57

Re: Manipulation der Edelmetallmärkte = einmalige Chance

Beitragvon SilvEm » 07.05.2018, 23:54

Die Frage ist nur, wie lange man warten muss, bis sich die Chance wirklich auszahlt smilie_05

Ulmer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 03.09.2017, 21:49

Re: Manipulation der Edelmetallmärkte = einmalige Chance

Beitragvon Ulmer » 08.05.2018, 02:16

SilvEm hat geschrieben:Die Frage ist nur, wie lange man warten muss, bis sich die Chance wirklich auszahlt smilie_05

Die User, die das damals schrieben, mussten nicht allzu lange warten. :D

Benutzeravatar
sternengong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 770
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Manipulation der Edelmetallmärkte = einmalige Chance

Beitragvon sternengong » 08.05.2018, 08:12

Und nicht die Nerven verlieren, wenns mal ne Delle nach unten gibt ;-)
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

be_we
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 29.04.2016, 09:31

Re: Manipulation der Edelmetallmärkte = einmalige Chance

Beitragvon be_we » 08.05.2018, 08:38

Tja, ich beobachte die Edelmetallpreise schon seit vielen Jahren, aber die Gefahr liegt in der einseitigen Informationsbeschaffung.
Wenn man sich hauptsächlich auf pro Edelmetallseiten informiert, wird einem schon seit Jahren ein massiver Preisanstieg vorhergesagt, so richtig eingetreten ist er nie, egal ob es durch Manipulationen oder was weis ich verhindert wurde. :wink:

Von daher erwarte ich mir von meinen EM-Invests hauptsächlich eine inflationsgeschützte Anlage. Ich rechne nicht mit massiven Preisanstiegen, sollte es dennoch so kommen freut es mich natürlich. Auch wenn dieses Szenario leider mit anderen Krisen einhergeht könnte, auf die sich vermutlich niemand freuen kann.

lifesgood

Re: Manipulation der Edelmetallmärkte = einmalige Chance

Beitragvon lifesgood » 08.05.2018, 08:54

... ist alles eine Frage des Zeitfensters.

Einen großen Anteil meines Goldbestandes habe ich 2003 gekauft, Unzenpreis unter 340 €. Ich kann mich noch an die Zeiten erinnern, an denen ich zuerst von den 1000 $ pro Unze und später von den 1.000 € pro Unze geträumt habe ... ;)

Auch bei Silber hat derjenige, der 2008 schon dabei war einen sehr heftigen Anstieg innerhalb von 2 1/2 Jahren gesehen.

Gerade bei Silber bin ich von einem spekulativen Hype wie damals fest überzeugt, offen ist nur das Zeitfenster.

Aber es wird wie 2011 nach einer Übertreibung auch wieder heftig sinken. Die Rückschläge 2008 und nach 2011 waren prozentual bei Silber ein Vielfaches des Gold-Rückgangs.

Gold ist meines Erachtens zum Inflationsausgleich bestens für eine "Buy and hold"-Strategie geeignet.

Aber bei Silber sollte man auch ein wenig spekulativ unterweges sein, heißt bei günstigem Preis und hoher Ratio eher mehr kaufen, um beim nächsten Hype auch mal ein wenig Gewinne zu realisieren, bevor es wieder runterfällt.

lifesgood

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Manipulation der Edelmetallmärkte = einmalige Chance

Beitragvon WhiteWarrior » 04.10.2020, 14:37

Jahrelang wurden Mitmenschen die über die Manipulationen der Gold- und Silbermärkte berichteten als Verschwörungstheoretiker und Spinner abgetan.

Nun wurde ein grosses US-Bankhaus zur Zahlung von 1 Milliarde US-Dollar Strafe rechtskräftig verurteilt:
Wegen systematischer Goldpreismanipulation.

Trump hatte US-Justizminister William Barr angewiesen - noch vor den Wahlen - durchzugreifen.

Hier werden von "Hell investiert" - einem sehr guten deutschsprachigen Finanzkanal - die Details sehr gut erläutert wie genau betrogen wurde:

www.youtube.com/watch?v=yVGuvMd9MF4

Sollte jeder Gold- / Silberinvestor gesehen haben.

Und natürlich ist man intelligent, wenn man die Absacker der Manipulationen zum physischen Nachkauf nutzt / nutzte.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Reblis
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1134
Registriert: 13.01.2010, 21:30

Re: Manipulation der Edelmetallmärkte = einmalige Chance

Beitragvon Reblis » 08.10.2020, 19:19

Vor dem Prozess-Auftakt
Angeklagt wie Mafia-Bosse: Wie eine Handvoll Trader den Goldmarkt manipulierte
Fast eine Milliarde Dollar muss die Großbank JP Morgan an Strafe zahlen. Ihre Trader manipulierten über Jahre hinweg den Gold- und Silberpreis. Sie positionierten Scheinaufträge, um Algorithmen zu verwirren - und so den Edelmetall-Preis zu beeinflussen.
https://www.focus.de/finanzen/boerse/go ... 85695.html
Ganz genau so ist es und nicht anders!


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste