Aktuelle Zeit: 28.11.2022, 18:40

Silber.de Forum

19% auf Silber

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

graurock
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 982
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Re: 19% auf Silber

Beitragvon graurock » 12.10.2022, 20:30

Weil die Mehrheit kein Geld für 7 oz Silber auf einmal hat, aber vermutlich 7 x 20 oder 25€ übers Jahr verteilt.

Je kleiner das Gewicht bei Gold, um so höher die Aufschläge., da lohnt es sich dann auch nicht mehr.

Anzeigen
Silber.de Forum
Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1068
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Outback 1403 » 12.10.2022, 21:47

graurock » 12.10.2022, 20:30 hat geschrieben:Weil die Mehrheit kein Geld für 7 oz Silber auf einmal hat, aber vermutlich 7 x 20 oder 25€ übers Jahr verteilt.

Je kleiner das Gewicht bei Gold, um so höher die Aufschläge., da lohnt es sich dann auch nicht mehr.


Im Grunde solltet ihr dem Gesetzgeber ausnahmsweise mal dankbar sein, mit der Steueränderung bewahrt er euch in Zukunft vor Verlusten. Silber hat in 42 Jahren trotz aller möglichen Krisen nix gerissen und daran wird sich auch die nächsten 42 Jahre nix ändern. Macht doch als sog. " Versicherung " sowieso nur Sinn Gold zu kaufen, und so einen 20gr Barren mit niedrigem Aufschlag können sich auch die weniger gut situierten leisten, wenn sie mal 2 oder 3 Monate ansparen. Zeit hat man eh noch mehr als genug, der Goldpreis läuft doch schon seit Monaten bestenfalls auf Gleichstand.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1312
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Silbermann 1984 » 12.10.2022, 21:57

graurock » 12.10.2022, 20:30 hat geschrieben:Weil die Mehrheit kein Geld für 7 oz Silber auf einmal hat, aber vermutlich 7 x 20 oder 25€ übers Jahr verteilt.

Je kleiner das Gewicht bei Gold, um so höher die Aufschläge., da lohnt es sich dann auch nicht mehr.


Manche können sich das halt nicht so richtig vorstellen aber genau so ist es.

Ich hab früher oft übers Jahr verteilt und auch nicht jeden Monat immer mal 3-5 Unzen bestellt und mich dann immer irrsinnig auf das Päckchen gefreut smilie_11 ,einmal im Jahr mit dem was ich gespart hatte gab es dann auch mal eine 10 Unzer .

Selten wenns mal irgendwie ging auch mal 10 einzelne Unzen oder ganz selten auch mal eine ganze Tube ,ist eigentlich nur 2 mal vorgekommen aber das war dann schon mal was und man hatte leuchende Augen.

Bei Gold gehen auch noch bzw. gingen die 1/10 Unzen auch, hat man die reinen Bullionmünzen mal weg gelassen sind auch mal 2 im Jahr drin gewesen ,um was drauf zu erkennen braucht es zwar eine Lupe aber immerhin eine richtige Goldmünze ,oder halt 1-2 5g. Barren im Jahr .

Alles was größer ist aber trotzdem noch kleiner als eine Unze das sind dann Stücke das geht einmal im Jahr und dazu noch 4-5 Unzen Silber da heißt es aber schon sparen und damit hatte es sich aber auch.

Von daher ist das jetzt ein richtiger Schlag in die Magengrube der Menschen die im Monat ihre 100€ für sowas übrig haben ,sehr teuer im Einkauf im Verkauf nur einigermaßen Fair an einen Privatmann zu veräussern oder mit erheblichem Abschlag an einen Händler .

Die Margen von 1,50 wurden ja schon angesprochen ,hätte man 10 Unzen gekauft und kurz drauf wieder verkaufen müssen hätte man 15€ in den Sand gesetzt ,heute kostet einen der Spaß 300€ wobei man 100€ in den Sand setzt .

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1312
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Silbermann 1984 » 12.10.2022, 22:05

Outback 1403 » 12.10.2022, 21:47 hat geschrieben:
graurock » 12.10.2022, 20:30 hat geschrieben:Weil die Mehrheit kein Geld für 7 oz Silber auf einmal hat, aber vermutlich 7 x 20 oder 25€ übers Jahr verteilt.

Je kleiner das Gewicht bei Gold, um so höher die Aufschläge., da lohnt es sich dann auch nicht mehr.


Im Grunde solltet ihr dem Gesetzgeber ausnahmsweise mal dankbar sein, mit der Steueränderung bewahrt er euch in Zukunft vor Verlusten. Silber hat in 42 Jahren trotz aller möglichen Krisen nix gerissen und daran wird sich auch die nächsten 42 Jahre nix ändern. Macht doch als sog. " Versicherung " sowieso nur Sinn Gold zu kaufen, und so einen 20gr Barren mit niedrigem Aufschlag können sich auch die weniger gut situierten leisten, wenn sie mal 2 oder 3 Monate ansparen. Zeit hat man eh noch mehr als genug, der Goldpreis läuft doch schon seit Monaten bestenfalls auf Gleichstand.


20g. 1150€ in 2 oder 3 Monaten smilie_11 ,ein Jahr hab ich gebraucht da man ja auch nicht jeden Euro der über bleibt reinstecken soll wird gehütet wie ein Schatz ist ja auch einer.

Von daher hat Graurock schon recht ,viele Goldkäufer (immer ganze Unzen natürlich)und auch Silberkäufer ich sag nur Kilomünzen,Masterboxen leben in einer Bubble und denken das wär normal macht/kann jeder .

Mitnichten ist das aber so da ist man schon Privilegiert .

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1068
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Outback 1403 » 12.10.2022, 22:22

@Silbermann

Dann nimm halt 10gr, ist auch nicht viel teurer mit ca 2,5% Aufschlag und deutlich billiger als so ne Mapletube, von Masterboxen habe ich doch gar nicht gesprochen. Aber doch nicht so einen Schmarrn wie 1/10 Unzen, verdient nur der Handel dran

087paula7
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: 30.10.2011, 21:33
Wohnort: silberberg

Re: 19% auf Silber

Beitragvon 087paula7 » 12.10.2022, 22:26

Glaube jetzt nicht, das ich in ner Blase lebe.
Aber:
Wer kauft sich monatlich 1 oder 2 Unzen Silber. Da machen die Versandkosten schon keinen Sinn.
Also wartet man und spart auf 10 Oz.
Wenn ich mir aber 10 oz Silber hole mit mittlerweile 40% Aufschlag dann wäre ich nicht ganz bei Trost.
Noch dazu kann finaziell immer was queer laufen und muss dann die 28 Euro Euro Unze für 22 wieder verkaufen.
Da hol ich mir doch lieber ne 1/10 oz Gold mit 10 % Aufschlag anstatt 40% bei Silber und bekomm beim Händler 5% weniger als ich sie gerade gekauft habe.
NP;s Florin, Dukaten, Kronen sind oft um die 3-4% Aufschlag zu bekommen. Ein zehntel vom Silberaufschlag.

Mit der neuen Regelung werden wohl sehr wenig neue Leute zu Silber finden und damit haben auch die, die jetzt irgendwann mal verkaufen wollen ein Problem.
Erst mal einen finden der das Zeug kauft.
Erst mal einen finden der das Zeug in grösseren Mengen kauft.

Ich denke es werden schwere Zeiten auf Silberhorter zukommen.
erfolgreich gehandelt mit Telefonmann,shrek, Silberraffzahn,pandapaule,FrankKN,Goldright,Benutzername: *,John Ruskin

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1312
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Silbermann 1984 » 12.10.2022, 22:44

087paula7 » 12.10.2022, 22:26 hat geschrieben:
Mit der neuen Regelung werden wohl sehr wenig neue Leute zu Silber finden und damit haben auch die, die jetzt irgendwann mal verkaufen wollen ein Problem.
Erst mal einen finden der das Zeug kauft.
Erst mal einen finden der das Zeug in grösseren Mengen kauft.

Ich denke es werden schwere Zeiten auf Silberhorter zukommen.


Stimmt daran muss man auch erstmal denken der Markt wird dadurch ja auch immer kleiner ,neue kommen nicht mehr so hinzu die alten sterben weg.

Ist schon schlau gemacht worden ,damit kann man einen ganzen Markt irgendwie still legen,wenn man da mal bei Gold dran denkt könnte es genau so laufen.

Dann hat man nur noch eine reine Krisenwährung weil man dafür eben immer etwas bekommt im gegensatz zu Fiat,aber irgendwie fürs Alter ...wirds schwer.

Aber genau das will man wahrscheinlich ja erreichen,nach möglichkeit soll keiner irgendwie aus der Sache raus kommen .
Jeder soll alles Verlieren und dann geht das Spiel mit nem Kopfgeld von vorne los.

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1068
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Outback 1403 » 12.10.2022, 22:48

087paula7 » 12.10.2022, 22:26 hat geschrieben:Glaube jetzt nicht, das ich in ner Blase lebe.
Aber:
Wer kauft sich monatlich 1 oder 2 Unzen Silber. Da machen die Versandkosten schon keinen Sinn.
Also wartet man und spart auf 10 Oz.
Wenn ich mir aber 10 oz Silber hole mit mittlerweile 40% Aufschlag dann wäre ich nicht ganz bei Trost.
Noch dazu kann finaziell immer was queer laufen und muss dann die 28 Euro Euro Unze für 22 wieder verkaufen.
Da hol ich mir doch lieber ne 1/10 oz Gold mit 10 % Aufschlag anstatt 40% bei Silber und bekomm beim Händler 5% weniger als ich sie gerade gekauft habe.
NP;s Florin, Dukaten, Kronen sind oft um die 3-4% Aufschlag zu bekommen. Ein zehntel vom Silberaufschlag.

Mit der neuen Regelung werden wohl sehr wenig neue Leute zu Silber finden und damit haben auch die, die jetzt irgendwann mal verkaufen wollen ein Problem.
Erst mal einen finden der das Zeug kauft.
Erst mal einen finden der das Zeug in grösseren Mengen kauft.

Ich denke es werden schwere Zeiten auf Silberhorter zukommen.


Ich halte das für sehr wahrscheinlich, dass Silber jetzt komplett in Versenkung verschwindet. Am Anfang werden sich noch im Privatmarkt Käufer finden lassen, aber der ist schnell gesättigt wenn die Händler das Zeugs gar nicht mehr oder nur noch zu unterirdischen Preisen ankaufen. Für die Investoren und Spekulanten ein echter Vermögens-Super-Gau.

Marek
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 622
Registriert: 09.07.2013, 15:01

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Marek » 12.10.2022, 23:00

Moin,

ich sehe das nicht ganz so kritisch?!
Wenn man z.B. unter 20 € (oder noch tiefer) eingekauft hat
und bekommt vom Händler z.B. "nur" 25 € smilie_08
ist das trotzdem nicht der schlechteste Deal gewesen;
zumal man ja nicht verkaufen "muss"...

Liebe Grüße
Marek

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1312
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Silbermann 1984 » 12.10.2022, 23:00

Outback 1403 » 12.10.2022, 22:48 hat geschrieben:
Ich halte das für sehr wahrscheinlich, dass Silber jetzt komplett in Versenkung verschwindet. Am Anfang werden sich noch im Privatmarkt Käufer finden lassen, aber der ist schnell gesättigt wenn die Händler das Zeugs gar nicht mehr oder nur noch zu unterirdischen Preisen ankaufen. Für die Investoren und Spekulanten ein echter Vermögens-Super-Gau.


Komplett glaube ich nicht gibt ja noch mehrere Länder wo Silbermünzen verkauft werden,wo es sich auch noch lohnen könnte ist warum auch immer wenn der Preis explodieren würde .

Aber eigentlich müsste doch der, der vor den 19% gekauft hat noch einigermaßen auf der sicheren Seite sein weil die Händlerankaufspreise sind ja jetzt nicht um 19% gefallen sondern gleich geblieben ,von daher hat er ja keine Märchensteuer bezahlt die er dann verlieren würde.

Benutzeravatar
stargate
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 425
Registriert: 01.06.2009, 00:12

Re: 19% auf Silber

Beitragvon stargate » 13.10.2022, 01:04

Ich bin ja mal gespannt wann sie beim Gold die Daumenschrauben anziehen. In Frankreich gibt es ja scheinbar ne Edelmetallsteuer auf Gold beim Verkauf. Sowas könnte ich mir hier auch vorstellen. Allerdings frage ich mich, was die Franzosen hindert das Gold hier bei uns zu verkaufen ?

mfg Stargate

Schwundgeldfluechter
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 22.09.2019, 21:54

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Schwundgeldfluechter » 13.10.2022, 08:55

Da hindert die Franzosen nix, das ist ein Teil des Geschäftsmodells vom Goldheinz, dass ab und zu einer mit mehr als hundert Napoleons ankommt. Sie müssen nur irgendwie über die Grenze kommen.

be_we
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 29.04.2016, 09:31

Re: 19% auf Silber

Beitragvon be_we » 13.10.2022, 09:12

Eventuell werden sich Händler in Österreich, wo es die Differenzbesteuerung auf Silber ja noch gibt, mehr auf deutsche Kunden orientieren.
Sprich, sie werden sich nähe Bayern ansiedeln und dort für günstigen Silbernachschub für Deutschland sorgen. smilie_01

Outback 1403
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1068
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Outback 1403 » 13.10.2022, 10:18

[quote="stargate » 13.10.2022, 01:04"]Ich bin ja mal gespannt wann sie beim Gold die Daumenschrauben anziehen. In Frankreich gibt es ja scheinbar ne Edelmetallsteuer auf Gold beim Verkauf. Sowas könnte ich mir hier auch vorstellen. Allerdings frage ich mich, was die Franzosen hindert das Gold hier bei uns zu verkaufen ?

mfg Stargate[/quote

Ich glaube nicht an eine Besteuerung von Gold. Deutschland ist schon beim privaten Immobilienbesitz international gesehen unterentwickelt. Wenn du dann noch ans Gold zur Vermögensabsicherung rangehst möchte ich mir lieber gar nicht vorstellen, was dann in Deutschland los ist.Und Aktien oder ETFs sehe ich aktuell bei den wirtschaftlichen Aussichten sowie kommunistischen Maßnahmen wie " Übergewinnbesteuerung " keinesfalls als Alternative.

graurock
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 982
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Re: 19% auf Silber

Beitragvon graurock » 13.10.2022, 11:15

Outback 1403 » 13.10.2022, 10:18 hat geschrieben:[quote="[url=http://forum.silber.de/viewtopic.php?p=702450#p702450]
Wenn du dann noch ans Gold zur Vermögensabsicherung rangehst möchte ich mir lieber gar nicht vorstellen, was dann in Deutschland los ist..


Nichts wird los sein. Man kann im Kasperletheater machen was man will, noch viel zu warm überall.


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste