Aktuelle Zeit: 28.11.2022, 18:37

Silber.de Forum

19% auf Silber

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1312
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Silbermann 1984 » 08.10.2022, 19:01

Ich hab schon immer die befürchtung gehabt ,meine 2 Wochen Blackout Ausrüstung ist auch schon eingelagert smilie_11 .

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Mike
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 13.03.2015, 17:26

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Mike » 08.10.2022, 22:43

Silbermann 1984 » 08.10.2022, 18:08 hat geschrieben:Bis auf ein paar Sammler die wenige Stücke kaufen wird der Anlagemarkt für Privatpersonen ziemlich einschlafen .
800€ für 25 Münzen die an der Börse für 450 gehandelt werden da müsste sich der Silberpreis verdoppeln damit man 0/0 steht .




700 Euro inklusive Versand lohnt sich schon noch:

https://ps-coins.com/de/1-oz-silber/1-o ... t-25a-ustg


Vor allem für diejenigen, die noch kein Silber haben.
...

087paula7
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: 30.10.2011, 21:33
Wohnort: silberberg

Re: 19% auf Silber

Beitragvon 087paula7 » 09.10.2022, 14:26

Im Endeffekt ist mir völlig Wurscht ob da was falsch angewand wurde, ob das FA recht hat oder der Händler.
Über Spitzfindigkeiten kann man schreiben. Der eine legts so aus, der andere so.
Spielt absolut keine Rolle.
Für mich war Silber schon die letzten Jahre nur noch privatankaufstechnisch interessant.
Aufschlag Händler von fast 30% und heute 40% sind mir persönlich keine Kaufoption.

Mir ist auch völlig Bummi ob da Händler auf Strecke bleiben. Sind ein paar mehr die halt nix mehr verkaufen.
Heisst, ja schliesslich nicht, das sie insolvent sind.
Ich hoffe aber, das solange Gold davon aussen vor ist, die Händler vorangig mehr Gold verkaufen werden.
Einesteils, weil es selbst bei 1/10 OZ NOCH moderate Aufschläge gibt.
Und dann ist da noch der Spekulationseffekt.
Auch wenn es viele Anleger nicht wahrhaben wollen. Gold wird da nachziehen, europaweit und in einer Hauruckaktion.
Denn eines ist sicher: Je mehr es Zettelgeldtechnisch nach unten geht wird, wird es einer relativ schlecht kontrollierbaren Ausweichwährung so schwer wie möglich gemacht.
erfolgreich gehandelt mit Telefonmann,shrek, Silberraffzahn,pandapaule,FrankKN,Goldright,Benutzername: *,John Ruskin

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 8007
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: 19% auf Silber

Beitragvon san agustin » 09.10.2022, 14:38

087paula7 » 09.10.2022, 14:26 hat geschrieben:Im Endeffekt ist mir völlig Wurscht ob da was falsch angewand wurde, ob das FA recht hat oder der Händler.
Über Spitzfindigkeiten kann man schreiben. Der eine legts so aus, der andere so.
Spielt absolut keine Rolle.
Für mich war Silber schon die letzten Jahre nur noch privatankaufstechnisch interessant.
Aufschlag Händler von fast 30% und heute 40% sind mir persönlich keine Kaufoption.

Mir ist auch völlig Bummi ob da Händler auf Strecke bleiben. Sind ein paar mehr die halt nix mehr verkaufen.
Heisst, ja schliesslich nicht, das sie insolvent sind.
Ich hoffe aber, das solange Gold davon aussen vor ist, die Händler vorangig mehr Gold verkaufen werden.
Einesteils, weil es selbst bei 1/10 OZ NOCH moderate Aufschläge gibt.
Und dann ist da noch der Spekulationseffekt.
Auch wenn es viele Anleger nicht wahrhaben wollen. Gold wird da nachziehen, europaweit und in einer Hauruckaktion.
Denn eines ist sicher: Je mehr es Zettelgeldtechnisch nach unten geht wird, wird es einer relativ schlecht kontrollierbaren Ausweichwährung so schwer wie möglich gemacht.


na siehste, dann sind ja die ( Deine ) Fronten klar abgesteckt.
Auch die Händler interessieren sich nicht für Deine Empfindlichkeiten und Deine finanzielle Lage.
Für die bist Du auch nur ein kleiner Sandkorn am Strand smilie_16

Ich schreibe es gerne nochmal und nochmal, das bei Gold eine Erhebung von MwSt. auf EU Ebene gesetzlich abgesteckt werden muss - von ALLEN Mitgliedern.
Das geht nicht mal so zwischen Küchentheke und Toilettentür smilie_24
smilie_38

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1312
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Silbermann 1984 » 09.10.2022, 15:38

san agustin » 09.10.2022, 14:38 hat geschrieben:

Ich schreibe es gerne nochmal und nochmal, das bei Gold eine Erhebung von MwSt. auf EU Ebene gesetzlich abgesteckt werden muss - von ALLEN Mitgliedern.
Das geht nicht mal so zwischen Küchentheke und Toilettentür smilie_24


Was aber durchaus möglich ist und wenn einem das Wasser bis zum Hals steht geht das auch mal ganz schnell,wenns ums Geld verdienen geht ist man sich immer schnell einig smilie_11 .

087paula7 hat geschrieben:Im Endeffekt ist mir völlig Wurscht ob da was falsch angewand wurde, ob das FA recht hat oder der Händler.
Über Spitzfindigkeiten kann man schreiben. Der eine legts so aus, der andere so.
Spielt absolut keine Rolle.
Für mich war Silber schon die letzten Jahre nur noch privatankaufstechnisch interessant.
Aufschlag Händler von fast 30% und heute 40% sind mir persönlich keine Kaufoption.

Mir ist auch völlig Bummi ob da Händler auf Strecke bleiben. Sind ein paar mehr die halt nix mehr verkaufen.
Heisst, ja schliesslich nicht, das sie insolvent sind.
Ich hoffe aber, das solange Gold davon aussen vor ist, die Händler vorangig mehr Gold verkaufen werden.
Einesteils, weil es selbst bei 1/10 OZ NOCH moderate Aufschläge gibt.
Und dann ist da noch der Spekulationseffekt.
Auch wenn es viele Anleger nicht wahrhaben wollen. Gold wird da nachziehen, europaweit und in einer Hauruckaktion.
Denn eines ist sicher: Je mehr es Zettelgeldtechnisch nach unten geht wird, wird es einer relativ schlecht kontrollierbaren Ausweichwährung so schwer wie möglich gemacht.


Das stimmt wohl bei früher grade mal einem oder 1,50 Aufpreis konnte man das machen ,bei 40% bzw. 10€ nicht außer man träumt von Silberpreisen von 50,100,500€ .

Solange das so bleibt ist man mit Gold besser dran.

Wenn ich überlege in was für einer Preisspanne ich eingekauft habe ,von 15,50-23 war alles mit dabei ,der großteil unter 20.
10oz Kookaburras für 172€ smilie_11 ,mit Steuer Marge ...will man dafür jetzt 400€ haben,40€ auf die Unze gerechnet,das Geld muss man erstmal jemals wiedersehen.

Der Markt war die letzte Zeit eh schon nicht mehr so interessant wie noch 2015-2019 ,aber jetzt ist er es noch weniger .

Bei Gold kein problem über diesen Zeitraum die 1/10 Unze gab es mal für 130€ ,5g. hat man mal für 160€ hinterher geworfen bekommen.
Da gab es nicht dieses rauf und runter ,rauf und runter an der Börse wobei die Händler die Marge immer weiter erhöht haben .

Statt völlig überteuertes Silber mit Aufschlägen jeneits von gut und böße ,denn man kauft nur noch 2/3 Silber und 1/3 Steuern und Aufschläge smilie_08 hab ich mir jetzt auch interesse halber lieber mal ein paar Banknoten der Eidgenossen bestellt ,kann bestimmt auch nicht schaden .

Benutzeravatar
Mahoni
Moderator
Beiträge: 2727
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Mahoni » 09.10.2022, 15:39

Richtig san smilie_01

Genau genommen müsste man sich weltweit auf eine Besteuerung verständigen. Gold ist weltweit steuerfrei.
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1312
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Silbermann 1984 » 09.10.2022, 16:13

Die Händler haben die Preise ja schon zum Teil höher angesetzt

Hier https://auragentum.de/30-gramm-silbermu ... panda-2022 noch Differenzbesteuert

Hier https://auragentum.de/30-gramm-silbermu ... ll-rb?c=72 mit 19%

Von daher schätze ich wenn die dann alle die 19% bekommen liegen die Händlerpeise noch ein Stk höher als jetzt https://auragentum.de/1-unze-silbermuen ... nd-aktuell ,ich schätze mal bei 35€ .

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1156
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: 19% auf Silber

Beitragvon foxele » 09.10.2022, 17:19

Naja,
das mit den 19 % ist ja nicht auf dem Mist der Händler gewachsen.
Das geht denen genauso gegen den Strich wie den Kunden.
Wenn diese die Unkosten nun weitergeben müssen ist das natürlich nicht lustig.
Und diese Steuer müssen sie ja auch abführen, da haben die auch nichts von.
Da ist es schon verwerflicher wenn Private nun ihre Unzen preislich wegen der Mwst. erhöhen und sich dies
in die eigene Tasche stecken.

Wie wir nun sehen kann man alles in Frage stellen.
Aber der Markt wird es schon richten. :D

Und wenn nun alle aus Silber aussteigen und in AU umschichten, was passiert dann?

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1312
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Silbermann 1984 » 09.10.2022, 18:13

foxele » 09.10.2022, 17:19 hat geschrieben:Naja,
das mit den 19 % ist ja nicht auf dem Mist der Händler gewachsen.
Das geht denen genauso gegen den Strich wie den Kunden.
Wenn diese die Unkosten nun weitergeben müssen ist das natürlich nicht lustig.
Und diese Steuer müssen sie ja auch abführen, da haben die auch nichts von.
Da ist es schon verwerflicher wenn Private nun ihre Unzen preislich wegen der Mwst. erhöhen und sich dies
in die eigene Tasche stecken.

Wie wir nun sehen kann man alles in Frage stellen.
Aber der Markt wird es schon richten. :D

Und wenn nun alle aus Silber aussteigen und in AU umschichten, was passiert dann?


Wahrscheinlich nicht viel bei den paar Leutchen in Deutschland .

Klar haben die Händler nicht viel davon ,das Silbergeschäft wird ihnen jetzt ziemlich weg brechen bzw. sich erheblich verkleinern .

Denn wie man sieht wird ein China Panda für knapp 40€ verkauft ,der Ankauf liegt bei 20€ wer verkauft da noch an einen Händler ?

Bei den Privaten kann man es schon irgendwo verstehen bei einem Unzenpreis von 30-35€ wollen die natürlich ihre auch nicht für 22 her geben .

Von daher ist der Markt bis auf ein paar Privatverkäufe und ein paar Sammelmünzen ziemlich fertig .

Kauft bei sowas doch keiner mehr Tubes oder Masterboxen .

Benutzeravatar
Mahoni
Moderator
Beiträge: 2727
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Mahoni » 09.10.2022, 18:37

Es gibt hier Leute die haben Silber noch unter 10 €/oz eingekauft. Bei 20 €/oz fand das liebe Silber immer noch seine Abnehmer. Bei 30 €/oz wurde nach wie vor gekauft. Von daher abwarten...

Mal ein zwar etwas hinkender Vergleich:

Ich habe mal einige BTC zu je 700 € und paar Dutzend ETH zu je 78 € eingekauft und viele hielten mich für verrückt und lachten über mein Invest. Ich sei viel zu spät dran und der Zug sei längst abgefahren. Wie ich nur so überteuert einkaufen konnte. Wenn ich mich heute mit den selben Menschen unterhalte lachen sie nicht mehr - vielmehr bereuen Sie es das Sie damals nicht auch ein wenig eingekauft haben.

Auch diese Aufhebung der Differenzbesteuerung wird der Markt überleben. Der Mensch vergißt schnell und geht zur Tagesordnung über.

Und vielleicht sehen wir wirklich nie wieder so günstige Preise wie noch vor wenigen Jahren. Wer weiß das schon. Vielleicht kracht Silber aber nochmal in den Keller...Time will tell smilie_06

Eines weiß ich aber sicher - das KEINER hier im Forum die Glaskugel hat und nur seine bescheidene Meinung teilt. Gerade in solch hitzigen Zeiten wie wir sie momentan haben ist meine goldene Regel: Ruhe bewahren und meinem Bauchgefühl folgen! Kann ich nur jedem empfehlen.
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1312
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: 19% auf Silber

Beitragvon Silbermann 1984 » 09.10.2022, 19:56

Zu ändern ist jetzt ja eh nichts mehr .

Benutzeravatar
sirewgenij
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 336
Registriert: 28.06.2013, 14:51
Wohnort: Hamburg

Re: 19% auf Silber

Beitragvon sirewgenij » 09.10.2022, 21:58

Mahoni » 09.10.2022, 18:37 hat geschrieben:Es gibt hier Leute die haben Silber noch unter 10 €/oz eingekauft. Bei 20 €/oz fand das liebe Silber immer noch seine Abnehmer. Bei 30 €/oz wurde nach wie vor gekauft. Von daher abwarten...

Mal ein zwar etwas hinkender Vergleich:

Ich habe mal einige BTC zu je 700 € und paar Dutzend ETH zu je 78 € eingekauft und viele hielten mich für verrückt und lachten über mein Invest. Ich sei viel zu spät dran und der Zug sei längst abgefahren. Wie ich nur so überteuert einkaufen konnte. Wenn ich mich heute mit den selben Menschen unterhalte lachen sie nicht mehr - vielmehr bereuen Sie es das Sie damals nicht auch ein wenig eingekauft haben.

Auch diese Aufhebung der Differenzbesteuerung wird der Markt überleben. Der Mensch vergißt schnell und geht zur Tagesordnung über.

Und vielleicht sehen wir wirklich nie wieder so günstige Preise wie noch vor wenigen Jahren. Wer weiß das schon. Vielleicht kracht Silber aber nochmal in den Keller...Time will tell smilie_06

Eines weiß ich aber sicher - das KEINER hier im Forum die Glaskugel hat und nur seine bescheidene Meinung teilt. Gerade in solch hitzigen Zeiten wie wir sie momentan haben ist meine goldene Regel: Ruhe bewahren und meinem Bauchgefühl folgen! Kann ich nur jedem empfehlen.


Bauchgefühl ? manchmal zeigt es falsch. z.B. ich habe Palladium je 1 Oz bei 480€ gekauft. Als er bei 600€ war und laut Tabelle nach unten geh, habe ich damals entschieden alle meine Palladium bei 600€ zu verkaufen. Dann folgt im kurze den Dieselskandal, dann habe ich verstanden das mit Palladiumverkauf war keine gute Idee. Bauchgefühl
Hier könnt Ihr mich bewerten. Vielen Dank
https://forum.silber.de/search.php?keywords=sirewgenij&fid%5B0%5D=28

Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 22.07.2013, 21:10
Wohnort: Zwischen F und G.

Re: 19% auf Silber

Beitragvon der Katz » 10.10.2022, 00:26

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Preise-v ... 37366.html

"...Die Fachvereinigung Edelmetalle habe vor Tagen einen Fragenkatalog an das Ministerium geschickt, 'um für die von dem Schreiben überraschte Branche möglichst schnell Rechtsklarheit zu erhalten'. Im Moment verkauften manche Händler Silbermünzen mit einem Steuersatz von 19 Prozent, andere noch für 7 Prozent - letztere erlebten nun einen Run. Andere hätten den Verkauf erst einmal komplett ausgesetzt...."

Benutzeravatar
stargate
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 425
Registriert: 01.06.2009, 00:12

Re: 19% auf Silber

Beitragvon stargate » 10.10.2022, 02:06

foxele » 09.10.2022, 17:19 hat geschrieben:Da ist es schon verwerflicher wenn Private nun ihre Unzen preislich wegen der Mwst. erhöhen und sich dies
in die eigene Tasche stecken.


Wieso sollte das verwerflich sein? Schließlich muss ich als Kunde die 19% Märchensteuer ja auch bezahlen, natürlich hole ich mir die beim privaten Verkauf wieder. In der Vergangenheit hat man ja auch bei der Differenzbesteuerung die 7% nicht einfach abgezogen bei einem Verkauf.

mfg Stargate

foxele
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1156
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: 19% auf Silber

Beitragvon foxele » 10.10.2022, 06:09

stargate » 10.10.2022, 02:06 hat geschrieben:
foxele » 09.10.2022, 17:19 hat geschrieben:Da ist es schon verwerflicher wenn Private nun ihre Unzen preislich wegen der Mwst. erhöhen und sich dies
in die eigene Tasche stecken.


Wieso sollte das verwerflich sein? Schließlich muss ich als Kunde die 19% Märchensteuer ja auch bezahlen, natürlich hole ich mir die beim privaten Verkauf wieder. In der Vergangenheit hat man ja auch bei der Differenzbesteuerung die 7% nicht einfach abgezogen bei einem Verkauf.

mfg Stargate


Bis dato konnte man die Unzen Differenzbesteuert kaufen.
Wenn private nun beim Verkauf sich an die neuen Preise mit 19 % orientieren, so ist das verständlich und auch legitim.
Sie profitieren von der Geschichte, die Händler nicht.
Die Händler müssen ihre Altbestände weiter Differenzbesteuert verkaufen und erst die Unzen welche mit 19% Einfuhrsteuer eingekauft werden können Sie mit 19% verkaufen.

Achso, Differenzbesteuerung ist ebenfalls 19%, die 7% verminderter Steuersatz gibt es seit 2014 nicht mehr.
Wird nur anders angewendet als die Regelbesteuerung.


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste