Aktuelle Zeit: 24.09.2021, 23:48

Silber.de Forum

ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

GSP-Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: 14.02.2012, 07:32

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon GSP-Sammler » 15.07.2021, 19:58

geht es jetzt um die Bewertung wo tatsächlich jemand dort für 175.000€ Silberboxen bestellt hat. Wohl sehr günstig. Dann wird ausgeliefert und sich beschwert, dass der UPS Fahrer das Paket verdreckt und beschädigt in oder an der Garage abgestellt hat (wohl gemerkt mit vollem Inhalt!)
Und im weiteren Verlauf wundert man sich warum der Händler, der die Pakete aus eigener Erfahrung meist bombensicher (jedenfalls nach außen) verpackt, sich nicht gleich um den Ersatz von leeren Masterboxen kümmert. Obwohl er wohl für UPS oder Fedex Zustellung nichts durch eigenes Zutun ändern kann.
Und anstatt froh zu sein dass 175.000€ geleifert wurden , will man 4 x 6,50€ Masterboxen haben (Anm.: was den Händler mehr als 30€ Versand kostet)
Also echt jetzt...scheinen viele zu schreiben, die noch nie dort bestellt haben, aber sich super auskennen oder so tun als ob. ich würde halt mal freundlich anfragen und mich bedanken dass 175k angekommen sind. Dann kann man noch erwähnen (mit Bildern zusätzlich), dass die letzte Lieferung nicht optimal war.

Und wenn eben jemand ein beschädigtes oder zugeklebtes Paket annimmt, dann ist halt nichts mit Ersatzleistung jeglicher Art. Mehr als 2 x Email vor dem Versand kann der Händler nicht hinweisen. Wer es erst nach Annahme merkt, der wird vermutlich leer ausgehen.

Bei mir hat übrigens mal eine Einzelbestellung als Teil einer Sammelbestellung gefehlt. In Email (mit der order reference Nummer) angeschrieben. Wurde separat 5 Tage später zugeschickt.

Anzeigen
Silber.de Forum
san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7701
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon san agustin » 15.07.2021, 20:09

GSP-Sammler » 15.07.2021, 19:58 hat geschrieben:geht es jetzt um die Bewertung wo tatsächlich jemand dort für 175.000€ Silberboxen bestellt hat. Wohl sehr günstig. Dann wird ausgeliefert und sich beschwert, dass der UPS Fahrer das Paket verdreckt und beschädigt in oder an der Garage abgestellt hat (wohl gemerkt mit vollem Inhalt!)
Und im weiteren Verlauf wundert man sich warum der Händler, der die Pakete aus eigener Erfahrung meist bombensicher (jedenfalls nach außen) verpackt, sich nicht gleich um den Ersatz von leeren Masterboxen kümmert. Obwohl er wohl für UPS oder Fedex Zustellung nichts durch eigenes Zutun ändern kann.
Und anstatt froh zu sein dass 175.000€ geleifert wurden , will man 4 x 6,50€ Masterboxen haben (Anm.: was den Händler mehr als 30€ Versand kostet)
Also echt jetzt...scheinen viele zu schreiben, die noch nie dort bestellt haben, aber sich super auskennen oder so tun als ob. ich würde halt mal freundlich anfragen und mich bedanken dass 175k angekommen sind. Dann kann man noch erwähnen (mit Bildern zusätzlich), dass die letzte Lieferung nicht optimal war.

Und wenn eben jemand ein beschädigtes oder zugeklebtes Paket annimmt, dann ist halt nichts mit Ersatzleistung jeglicher Art. Mehr als 2 x Email vor dem Versand kann der Händler nicht hinweisen. Wer es erst nach Annahme merkt, der wird vermutlich leer ausgehen.

Bei mir hat übrigens mal eine Einzelbestellung als Teil einer Sammelbestellung gefehlt. In Email (mit der order reference Nummer) angeschrieben. Wurde separat 5 Tage später zugeschickt.


Du bringst es (leider) auf den Punkt !

ich denke auch die Geschichte mit dem € 175.000,-- Kauf hört sich recht merkwürdig an.
Wer für diesen Betrag beim Belgier einkauft, der kann doch sicherlich auch direkt seine
Masterboxen vor Ort (soll ja auch ein Belgier gewesen sein) abholen smilie_08

@ Marcelausz

leider hat auch hier wieder GSP-Sammler Recht :shock:
Die Mailankündigungen des Belgier waren bekannt und ausgiebig, da wird es rechtlich kaum
eine Chance geben. Das werden die im Vorfeld alles schon abgeklärt haben.

aber: hier hat ja wohl hoffentlich jeder eine Rechtsschutzversicherung, dann würde ich das auch
in Anspruch nehmen und eine Beratung anfordern smilie_01
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 956
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon Outback 1403 » 15.07.2021, 21:13

Panik95 » 15.07.2021, 12:03 hat geschrieben:Passieren wird hier gar nichts.
Für den Händler ist der Paketdienst der Schuldige,für den Paketdienst ist der Händler der Schuldige.
Der Verursacher ist nicht zu ermitteln,auch der Empfänger gehört zum Kreis der Verdächtigen.
Am Ende bleibt der Käufer auf dem Schaden sitzen.
Lohnt es sich wegen ein paar Euro Ersparnis im Ausland mit erhöhtem Versandrisiko zu bestellen?
Das Paket ist optisch auch sehr auffällig,mir bekannte deutsche Händler versenden unauffälliger.


Hat weniger was mit dem Ausland sondern eher mit der Corona Dauer Panik Beschallung zu tun. Die Pakete werden im besten Fall nur noch vor die Tür geworfen. Unterschriften brauchts nicht mehr.

Es verschwinden auch ein Haufen Pakete, die gar nix mit Edelmetallen zu tun haben.

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 15.07.2021, 21:22

Jeder konkrete Fall ist freilich bedauerlich.

Allerdings ergibt sich bei der exponentiell steigenden Anzahl der Problemfälle früher oder später die grundsätzliche Frage ob sich die Versenderei im Allg. und die von EM im Besonderen nicht überlebt hat.

Mein persönlicher Schluß lautet:

A.: Tafelgeschäft

oder

B.: Kleinstmengen im Normalbrief. Interessanterweise ist meine Verlustquote in der stinknormalen Briefsendung die niedrigste Verlustquote überhaupt. Kein Einschreiben,kein Prio.

Benutzeravatar
Katz
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1066
Registriert: 14.08.2010, 11:53
Wohnort: Ulm

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon Katz » 15.07.2021, 21:39

wird immer schlimmer

mein verschwundenes DHL Paket ist auch noch nicht aufgetaucht
und DHL will was weis ich alles
die sehen doch das das Paket bei denen verschwunden ist
und hab auch den kompletten Ebay verlauf gesendet
wenn man den Schaden hat hat man auch noch sinnlosen ärger
Roten Punkt gab es noch obendrauf smilie_11

hab auch schon einige solcher Blauer Pakete erhalten
das auf dem Foto hätte ich nicht angenommen smilie_13
Foto gemacht und .......................

werde in Zukunft mehr Werteversand machen da sieht man dann wirklich ob manipuliert und man kann den tatsächlichen wert auch versichern smilie_12
"Wissen ist Macht nichts Wissen Macht nichts"

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 703
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon foxele » 15.07.2021, 22:50

Wäre im Fall des Niederländer interessant zu wissen was UPS dem Belgier erstattet hat.
Den Warenwert oder die Versandkosten? smilie_08

Silberfranke
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: 13.09.2010, 11:38
Wohnort: Franken

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon Silberfranke » 15.07.2021, 22:58

Die Rechtslage ist hier vielleicht gar nicht so problematisch, weil in beiden Ländern die Verbrauchsgüterkauf-Richtlinie Anwendung finden sollte.

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3142
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon foxl60 » 15.07.2021, 23:14

Silberfranke » 15.07.2021, 22:58 hat geschrieben:Die Rechtslage ist hier vielleicht gar nicht so problematisch, weil in beiden Ländern die Verbrauchsgüterkauf-Richtlinie Anwendung finden sollte.


Das stimmt schon, aber das Prozessrecht in Belgien und in Deutschland weicht in bestimmten Punkten voneinander ab.

So kann man einen in Belgien geführten Zivilprozess zwar gewinnen, aber dennoch auf seinen eigenen Prozesskosten (z.B. für den Rechtsanwalt) sitzen bleiben.

Silberfranke
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: 13.09.2010, 11:38
Wohnort: Franken

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon Silberfranke » 15.07.2021, 23:57

Würde mich auf Art. 7 Nr. 1 b) erste Alternative EuGVVO stützen und versuchen den Prozess vor meim heimatlichen Amtsgericht zu führen.

Als viel größeres Problem sehe ich grds die Vollstreckung eines eventuellen deutschen Titels im Ausland. Hier gehen Theorie und Praxis leider stark auseinander...

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3142
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon foxl60 » 16.07.2021, 01:15

Silberfranke » 15.07.2021, 23:57 hat geschrieben:Würde mich auf Art. 7 Nr. 1 b) erste Alternative EuGVVO stützen und versuchen den Prozess vor meim heimatlichen Amtsgericht zu führen.
...


Der Versuch wird leider scheitern, da nach Artikel 16 der Geschäftsbedingungen des Belgiers der Gerichtsstand in Belgien liegt und damit eine besondere Vereinbarung i.S. der von Dir genannten EuGVVO Regelung gegeben ist.

Bobby
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 09.05.2014, 15:53
Wohnort: westl. NRW

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon Bobby » 16.07.2021, 08:30

buntebank » 15.07.2021, 19:47 hat geschrieben:
Bobby » 15.07.2021, 19:13 hat geschrieben:Schade dass man bei manchen Händlern den Versender nicht auswählen kann: Via DHL an die Packstation liefern, da hat man zumindest das Risiko minimiert, dass in Corona Zeiten das Paket einfach vor die Tür gelegt wird.



Es mag ja durch die Verwendung einer Kundenkarte etwas besser geworden sein,
aber wer schon mal gesehen hat,
wie 20-30 Pakete beim verteilen vor 'ner Packstation 'rumliegen,
und bedenkt, dass der Versender das Risiko trägt -
möge bitte verstehen, wenn nur wenige bereit sind dieses Glücksspiel einzugehen.



Das ist aber an den Haaren herbeigezogen. Ich habe das schon oft an "meiner" beobachtet und sehe da eigentlich ein sehr überschaubares Risiko. Na klar, wenn jemand den Zusteller überfällt, aber das kann ja immer und überall passieren.

Gegen betrügerische Machenschaften (Irgendjemand an der Lieferkette öffnet das Paket und entwendet den Inhalt) kann man sich nur schwer wehren. Die Haftung ist gesetzlich klar geregelt (privater vs. gewerblicher Versender), entsprechende Versicherungen bzw. Wertversand kosten Geld.

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1466
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon amabhuku » 16.07.2021, 08:38

Siebenundvierzig900 » 15.07.2021, 21:22 hat geschrieben:Jeder konkrete Fall ist freilich bedauerlich.

Allerdings ergibt sich bei der exponentiell steigenden Anzahl der Problemfälle früher oder später die grundsätzliche Frage ob sich die Versenderei im Allg. und die von EM im Besonderen nicht überlebt hat.

Mein persönlicher Schluß lautet:

A.: Tafelgeschäft

oder

B.: Kleinstmengen im Normalbrief. Interessanterweise ist meine Verlustquote in der stinknormalen Briefsendung die niedrigste Verlustquote überhaupt. Kein Einschreiben,kein Prio.


Letzteres ja, wenn man dem Versender/Empfänger vertrauen kann.

Tafelgeschäft war leider die letzten 1,5 Jahre nahezu unmöglich wegen Corinna.
Trödelmärkte ebenfalls flächendeckend verboten.

Benutzeravatar
Muzel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: 20.03.2019, 11:48

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon Muzel » 16.07.2021, 09:33

Aktuell auch wieder bei anlagegold24 gelesen:

Deklarierung des Paketes:
Ihr Paket wird neutral an die von Ihnen genannte Adresse gesendet. Absender ist die „GfM GmbH“. Bitte beachten Sie hierbei, dass die Zustellung auf Grund des Warenwertes variieren kann (siehe unter der Signatur).

Zustand des Paketes:
Bitte überprüfen Sie bei der Zustellung Ihres Paketes unbedingt die äußerliche Unversehrtheit. Sollten erkennbare Schäden vorhanden sein oder das Paket nachträglich neu verpackt/verklebt worden sein, so reklamieren Sie dies bitte sofort bei Ihrem Zusteller, indem Sie die Annahme verweigern.

Silberfranke
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: 13.09.2010, 11:38
Wohnort: Franken

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon Silberfranke » 16.07.2021, 13:52

foxl60 » 16.07.2021, 01:15 hat geschrieben:
Silberfranke » 15.07.2021, 23:57 hat geschrieben:Würde mich auf Art. 7 Nr. 1 b) erste Alternative EuGVVO stützen und versuchen den Prozess vor meim heimatlichen Amtsgericht zu führen.
...


Der Versuch wird leider scheitern, da nach Artikel 16 der Geschäftsbedingungen des Belgiers der Gerichtsstand in Belgien liegt und damit eine besondere Vereinbarung i.S. der von Dir genannten EuGVVO Regelung gegeben ist.


Wundert mich schon ein wenig, wie hier Händler-AGBs immer als geltendes Recht betrachtet werden. Wo doch sonst vieles kritisch hinterfragt wird. Vor allem solch lustige Bestimmungen, die es dem Händler nach Belieben ermöglichen, sich vom Vertrag zu lösen, dem Käufer aber eine solche Möglichkeit versagen.
Viele AGBs sind teilweise unwirksam und das wissen die Verwender in der Regel auch. Aber es ist halt aufwendig immer zwischen Verbraucher und Unternehmer zu trennen, der als Vertragspartner in Betracht kommt.

Könnte mir nämlich sehr gut vorstellen, dass Gerichtsstandsvereinbarungen mit Verbrauchern auch nach EU-Recht wie im nationalen Recht grds nicht zulässig sind, auch wenn man das jetzt recherchieren wüsste.

Im Übrigen prüft das der Richter doch erstmal gar nicht, wenn du Klage einreichst ;)

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 956
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: ACHTUNG ! Diebstahl bei UPS Paket

Beitragvon Outback 1403 » 16.07.2021, 14:11

Siebenundvierzig900 » 15.07.2021, 21:22 hat geschrieben:Jeder konkrete Fall ist freilich bedauerlich.

Allerdings ergibt sich bei der exponentiell steigenden Anzahl der Problemfälle früher oder später die grundsätzliche Frage ob sich die Versenderei im Allg. und die von EM im Besonderen nicht überlebt hat.

Mein persönlicher Schluß lautet:

A.: Tafelgeschäft

oder

B.: Kleinstmengen im Normalbrief. Interessanterweise ist meine Verlustquote in der stinknormalen Briefsendung die niedrigste Verlustquote überhaupt. Kein Einschreiben,kein Prio.


Sehe das genauso.

Hatte erst diese Woche einen Fall ( keine Edelmetalle ). Paket wurde angeblich zugestellt. Es wurde aber nix zugestellt. Reklamiert. N A C H der Reklamation erscheint im Verfolgungsbericht plötzlich ein exotischer Name, der das Paket angenommen haben soll. Wieder reklamiert: Person in der näheren Nachbarschaft völlig unbekannt. D A N A C H wurde zum Namen des angeblicher Annahmeperson " Bevollmächtiger " hinzugefügt.

Lug und Betrug. Es handelt sich dabei um einen alteingesessenen großen deutschen Händler. nix Amazon. Bleibt nur noch der Rechtsweg, Mahnung/Fristsetzung + notfalls Mahnbescheid.


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], HeierMann und 7 Gäste