Aktuelle Zeit: 27.10.2020, 12:48

Silber.de Forum

Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1228
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon domrepp » 12.08.2020, 20:09

Alteisen1965 hat geschrieben:Denn eine Meldepflicht bedeutet für mich ja, daß die Möglichkeit besteht, daß Vater Staat die Finger ausstreckt nach Vermögen, daß ich bereits versteuert, d.h. legal angehäuft habe. Und das traue ich unserer Regierung (der momentanen und auch jeder folgenden) ohne Weiteres zu.
Nicht umsonst wird ja gerade abgecheckt, ob ein "Lastenausgleich 2.0" verfassungsrechtlich durchführbar wäre. Da wäre ja denkbar, daß nicht nur Zwangshypotheken auf Immobilien oder Grundbesitz, sondern eben auch ein "Sonderopfer" auf EM ins Gespräch kommen könnte.


Scheint an mir vorbeigegangen zu sein - auch wenn es Null Komma Null überrascht. Gibt es da spontan Quellen über das konkrete Ansinnen zum Nachlesen?

Anzeigen
Silber.de Forum
Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1179
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon Hannoveraner » 12.08.2020, 20:15

So etwas ist ja auch öfters zu lesen

https://www.rtl.de/cms/corona-pandemie- ... bIkwDm4FyY
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

graurock
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon graurock » 12.08.2020, 20:24

Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen.

Deutschland schickt Milliarden und Abermilliarden in die EU.

In Länder, in denen die Leute gesamt gesehen reicher sind als die dummen Deutschen, früher in Rente gehen und vor allem mehr Rente haben, und hier soll es eine Vermögensabgabe geben?!

Ja sag mal, wie bekloppt ist man denn hier?
Kann es einen besseren Vorgeschmack auf RRG geben als dieser.

Das ist es was die Leute wollen.

Es gab mal.einen Filmtitel mit James Dean , der es sehr gut beschreibt.

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon Alteisen1965 » 12.08.2020, 20:58

domrepp hat geschrieben:Scheint an mir vorbeigegangen zu sein - auch wenn es Null Komma Null überrascht. Gibt es da spontan Quellen über das konkrete Ansinnen zum Nachlesen?


Ich habe vor ein paar Monaten dazu einen Bericht gelesen, in dem genau das berichtet wurde.
War auch der Meinung, daß ich den Link bewahrt hatte, aber ich finde ihn nicht mehr.

Doch es gibt dazu unter bundestag.de eine Sachstandsbericht, den der Wissenschaftliche Dienst am 9. April 2020 dem Bundestag zugetragen hat.
Der Titel lautet
"Verfassungsmäßigkeit einer Vermögensabgabe zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie".
Dieser Bericht thematisiert eben diese Frage.

Ich denke, daß der Wissenschaftliche Dienst für diesen Sachstandsbericht einen konkreten Anlass hatte.
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon Alteisen1965 » 12.08.2020, 21:09

In einer kleinen Anfrage der FDP-Fraktion wird die Frage der Planung einer Vermögensabgabe ebenfalls thematisiert, parallel dazu Planungen zur Vermögenssteuer.

http://dipbt.bundestag.de/extrakt/ba/WP ... 61993.html

Die Antwort der Regierung ist doch sehr ausweichend.
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1228
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon domrepp » 13.08.2020, 15:53

Alteisen1965 hat geschrieben:In einer kleinen Anfrage der FDP-Fraktion wird die Frage der Planung einer Vermögensabgabe ebenfalls thematisiert, parallel dazu Planungen zur Vermögenssteuer.

http://dipbt.bundestag.de/extrakt/ba/WP ... 61993.html

Die Antwort der Regierung ist doch sehr ausweichend.


...habe ich gerade mal gelesen. Die Antworten sind m. M. n. das Wort nicht wert... total unklar!

Alteisen1965 hat geschrieben:Verfassungsmäßigkeit einer Vermögensabgabe zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie


Da versuche ich mal was zu finden...

Danke!

Bleibt spannend!

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon Alteisen1965 » 13.08.2020, 16:22

Ich kriege die Seite nicht verlinkt (zu blöd, zu alt, sonstiges...).
Gib bei Google "Lastenausgleich Prüfung" ein, dann kommt u.A. ein Link zu bundestag.de, und dann öffnet sich die PDF-Datei mit dem Bericht...
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1228
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon domrepp » 13.08.2020, 16:26


Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1350
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon amabhuku » 13.08.2020, 17:32

domrepp hat geschrieben:https://www.bundestag.de/services/suche?suchbegriff=Verfassungsm%C3%A4%C3%9Figkeit+einer+Verm%C3%B6gensabgabe+zur+Bek%C3%A4mpfung+der+wirtschaftlichen+Folgen+der+Corona-Pandemie


Die Bande im Bundesfaultierhaus......da hocken bestimmt 139 Ministerialdirigenten mit Gefolge an einem dieser "Vorschläge".
Hoffentlich gibt es bald das Gov21 Virus, das nur eine bestimmte Berufsgruppe befällt...leider keine Heilung möglich. smilie_06

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6270
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon haehnchen03 » 13.08.2020, 21:03

Ich hoffe es befällt eine bestimmte Gesinnungsgruppe smilie_02

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1929
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon bestone » 13.08.2020, 21:11

Ich auch haenchen, die auf der linken Seite. Nicht das Du, viele andere Forumsmitglieder und ich noch unser Vermögen für einen verkappten Sozialismus opfern müssen.
Viele Grüße
bestone

Benutzeravatar
Der Telefonmann
Silber-Guru
Beiträge: 6813
Registriert: 19.05.2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon Der Telefonmann » 14.08.2020, 18:35

Hier mal ein Youtubevideo von Hr. Kettner so diesem Thema

https://www.youtube.com/watch?v=JyF9HWdn_0w

smilie_24

domrepp
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1228
Registriert: 24.09.2011, 13:48

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon domrepp » 15.08.2020, 11:12

...aufgrund der Diskussion hier und den wertvollen Ratschlägen einiger Mitglieder habe ich mich heute Morgen einmal an die Dokumentation begeben - ich habe kontrolliert und notiert für welche Münzen im Bestand ich noch Quittungen habe.
Für die Mehrheit der Münzen habe ich Belege, für einige aber natürlich nicht. Ich gehe davon aus, dass über 90% der nicht belegbaren Münzen hier oder bei gold.de im Forum gekauft / ertauscht wurden. Vielleicht gibt es noch für den ein oder anderen Kauf / Tausch eine Nachricht mit dem Partner/in, aber für den Großteil dieser Münzen wird es wohl nicht belegbar sein.

Ich gehe mal davon aus, dass es einigen hier so geht. Deshalb die Frage:
Wie geht ihr im Fall der Fälle damit um, was kann man da machen - hoffen, verschweigen...?
Ich hoffe es nicht, aber ich halte in den nächsten Jahren / Jahrzehnten sehr vieles für möglich in DE und EU - siehe das Gespräch, welches Telefonmann kürzlich hatte. Ob es nun ein Verbot, eine einmalige Besteuerung oder sonstwas ist, sei mal dahingestellt. Nur möchten wahrscheinlich wir alle vorbereitet sein.
Deswegen noch mal: Hat sich da jemand bereits konkrete (theoretische) Handlungsschritte überlegt?

Aurargint
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 575
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon Aurargint » 15.08.2020, 11:56

domrepp hat geschrieben:...aufgrund der Diskussion hier und den wertvollen Ratschlägen einiger Mitglieder habe ich mich heute Morgen einmal an die Dokumentation begeben - ich habe kontrolliert und notiert für welche Münzen im Bestand ich noch Quittungen habe.
Für die Mehrheit der Münzen habe ich Belege, für einige aber natürlich nicht. Ich gehe davon aus, dass über 90% der nicht belegbaren Münzen hier oder bei gold.de im Forum gekauft / ertauscht wurden. Vielleicht gibt es noch für den ein oder anderen Kauf / Tausch eine Nachricht mit dem Partner/in, aber für den Großteil dieser Münzen wird es wohl nicht belegbar sein.

Ich gehe mal davon aus, dass es einigen hier so geht. Deshalb die Frage:
Wie geht ihr im Fall der Fälle damit um, was kann man da machen - hoffen, verschweigen...?
Ich hoffe es nicht, aber ich halte in den nächsten Jahren / Jahrzehnten sehr vieles für möglich in DE und EU - siehe das Gespräch, welches Telefonmann kürzlich hatte. Ob es nun ein Verbot, eine einmalige Besteuerung oder sonstwas ist, sei mal dahingestellt. Nur möchten wahrscheinlich wir alle vorbereitet sein.
Deswegen noch mal: Hat sich da jemand bereits konkrete (theoretische) Handlungsschritte überlegt?


Gute Frage! Da ich die meisten Münzen auf Münzmessen gekauft habe, gibts natürlich keine Belege...

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Sind wir auf dem Weg zum Edelmetallverbot?

Beitragvon Silbermann 1984 » 15.08.2020, 11:56

Ich glaube man braucht nicht davon auszugehen das gesagt wird na dann wollen wir das mal glauben wenn man damit anfängt hab ich getauscht.......man kann ja viel erzählen .Kommt immer drauf an wie lange man es schon hat und wann die Händler ihre alten Unterlagen entsorgen ,ab da hat man es am besten nie besessen smilie_11 .

Ebensowenig wie das was man beim Tafelgeschäft Bar bezahlt hat unter der Freigrenze .

Denn wenn der Staat anfängt und will wissen wer was hat möchte er das irgendwann gerne auch haben .


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste